Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 22

Kindernationalität (schon wieder)

Erstellt von Sakon Nakhon, 07.04.2005, 13:14 Uhr · 21 Antworten · 1.750 Aufrufe

  1. #11
    Abu
    Avatar von Abu

    Registriert seit
    22.09.2004
    Beiträge
    251

    Re: Kindernationalität (schon wieder)

    Zum Thema deutscher Reisepass:
    Prinzipiell hat man die Wahl zwischen dem Eintrag in den Pass eines Elternteils (in diesem Fall kommt ja nur der Vater in Frage, weil die Mutter anscheinend Thai ist) oder einem eigenen Reisepass.
    Ein eigener Reisepass ist immer vorzuziehen. Erstens wird ein Eintrag in den Pass eines Elternsteil nicht immer anerkannt (z. B. manchmal auch in Thailand). Zweitens erhöht das die Flexiblität, weil das Kind mit beiden Elternteilen jeweils alleine verreisen kann. Demgegenüber stehen etwas höhere Kosten.

    Zum Thema Visum:
    Wenn die Mutter Thai ist, kann für das Kind ein thailändischer Reisepass beantragt werden. Damit erübrigt sich das Visum.

    Abu

    P.S.:
    Mein Sohn hat auch zwei Reisepässe, einen deutschen und einen thailändischen.

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von tira

    Registriert seit
    16.08.2002
    Beiträge
    17.260

    Re: Kindernationalität (schon wieder)

    und nochx,

    ein reisepass d genügt bis zum alter von 7 jahren, solange können sie mit der mutter(thai)
    ohne pobleme/kosten ohne visa auch nach längerem aufenthalt, bei uns 4 monate, wieder ausreisen.

    gruss

  4. #13
    Avatar von schauschun

    Registriert seit
    16.04.2003
    Beiträge
    483

    Re: Kindernationalität (schon wieder)

    eigener reisepass kein problem (meine kleine, 5 jahre, hat mittlerweile bereits schon den 3. reisepass).
    der erste reisepass im alter von 3 monaten wurde nur fuer ein jahr ausgestellt (die kinder veraendern sich ja so schnell - originalaussage auf dem EWMA), der 2. reisepass dann fuer 2 jahre und der nunmehr 3. rp dann regulaer fuer 5 jahre ! es war somit ein vorlaeufiger und wurde innerhalb von 1. werktag gefertigt.

    im unterschriftenfeld ein strich + siegel.

    auf dem einreiseformular in bkk musste ich dann unterschreiben.

    TIP:
    bereits jetzt neuen reisepass ausstellen lassen (auch wenn noch 1-2 jahre gueltig) - die ausstellungsgebuehren werden zum III. quartal 2005 oder zum I. quartal 2006 auf ueber 100 TEUROS angehoben !



    30-day-visa-on-arrival kein prob. fuer ueberziehungen KEINE OVERSTAY-GEBUEHREN wenn der vater/mutter ein gueltiges visa oder new-visa-on-arrival hat !

    die 500 thb/ausreisetax auf dem airport muessen/mussten bezahlt werden.
    ist aber eh kein thema mehr, da seit 01.04.2005 die ausreisetax nicht mehr von den passagieren sondern von den fluggesellschaften beglichen werden muessen.

  5. #14
    Avatar von Sakon Nakhon

    Registriert seit
    25.09.2003
    Beiträge
    989

    Re: Kindernationalität (schon wieder)

    Weiter "oben" kam die Frage auf:

    Ist mein Sohn (otisch) mehr Thai oder Farang.
    Bis jetzt sind alle (auch die Thaifreunde) der Meinung: Mehr Farang!

    Nur die Augen werden Thai.

    Aber: Einfach mal abwarten - ist eh wurscht!


    Gruss

  6. #15
    Avatar von Pee Niko

    Registriert seit
    28.02.2005
    Beiträge
    2.792

    Re: Kindernationalität (schon wieder)

    Zitat Zitat von Sakon Nakhon",p="235869
    Weiter "oben" kam die Frage auf:

    Ist mein Sohn (otisch) mehr Thai oder Farang.
    Bis jetzt sind alle (auch die Thaifreunde) der Meinung: Mehr Farang!

    Nur die Augen werden Thai.

    Aber: Einfach mal abwarten - ist eh wurscht!


    Gruss
    Hallo Sakon Nakhon,

    war nur ´ne Frage aus reiner Neugier .

    Da alle Kinder, die in unserem Bekanntenkreis aus "gemischten" Eltern entstanden, mehr Thai-Optik haben, dachte ich schon, was verkehrt gemacht zu haben .

    Meine Töchter sind auch mehr Farang (kommen mehr nach mir, die "armen" Kinder) als Thai, bis auf die Augen, die sind von der Mama. Sieht übrigens ganz bezaubernd aus.

    Gruß von Niko

  7. #16
    Avatar von rstone16

    Registriert seit
    02.01.2005
    Beiträge
    290

    Re: Kindernationalität (schon wieder)

    Wir haben das Thema Kindernationalität für unsere Tochter so gelöst, dass unsere Tochter über beide Nationalitäten verfügt.
    Sie besitzt sowohl einen deutschen Reisepass als auch einen thailändischen und wurde von uns auch von Anfang an zweisprachig erzogen.
    Damit haben wir keine Probleme mehr mit dem Thema Visa.
    Unsere Tochter reist mit zwei Pässen.
    Bei geplanten längeren Aufenthalten uin Thailand gibt es in BKK bei der Einreise kein Problem da dann dort der Thai Pass vorgezeigt wird.
    Bei der Einreise in D verwenden wir dann entsprechend den deutschen Pass.

    Abschließend noch ein paar kurze Anmerkungen zum Unterthema Aussehen unserer gemischt thai/deutschen Kinder.
    Bei unserer Tocher hat das thailändische Erbgut auch nicht so gut durchsetzen können. Selbst bei der Augenfarbe ist nur in einigen Segmenten das Braun vertreten.
    Als stolzer Vater kann ich es mir nicht verkneifen hier noch ein Bild von ihr einzufügen:

    In Thailand sind die kleinen "Mischlinge" übrigens besonders beliebt.
    Unsere Tochter hat so z.B. im Dezember 2004 bei einem TV-Werbespot für die Firma Swensons (Eiscreme für alle die es nicht wissen) mitgewirkt, bei dem ausschließlich Kinder aus gemischtrassigen Beziehungen eingesetzt wurden (war Auswahlkriterium für die Mitwirkung!!).
    Die eintägige Mitwirkung in dem TV-Spot hat ihr finanziell mehr gebracht, als mancher Arbeiter in Thailand monatlich verdient.
    Da unsere Tocher auch den Thai Pass besitzt haben wir bei solchen Aktionen dann auch keine Probleme mit dem sonst erforderlichen Work Permit.

  8. #17
    Avatar von tira

    Registriert seit
    16.08.2002
    Beiträge
    17.260

    Re: Kindernationalität (schon wieder)

    Zitat Zitat von rstone16",p="236754
    Wir haben das Thema Kindernationalität für unsere Tochter so gelöst, dass unsere Tochter über beide Nationalitäten verfügt.....


    hast du gut gemacht. deine ausführungen sind das was ich mir auch so unter der doppel-staatsbürgerschaft
    vorstelle, wo das kind hinkommt ist es inländer................ ;-D

    gruss

  9. #18
    Avatar von Sakon Nakhon

    Registriert seit
    25.09.2003
    Beiträge
    989

    Re: Kindernationalität (schon wieder)

    @ rstone16

    fragen die deutschen grenzer bei der wiedereinreise nicht nach den fehlenden stempeln im D-pass, oder ist denen klar, dass töchterchen mit 2 pässen reist?

    gruss

  10. #19
    Abu
    Avatar von Abu

    Registriert seit
    22.09.2004
    Beiträge
    251

    Re: Kindernationalität (schon wieder)

    Zitat Zitat von Sakon Nakhon",p="237362
    fragen die deutschen grenzer bei der wiedereinreise nicht nach den fehlenden stempeln im D-pass, oder ist denen klar, dass töchterchen mit 2 pässen reist?
    Das ist denen einfach schnuppe...

    Abu

  11. #20
    Avatar von Otto-Nongkhai

    Registriert seit
    05.11.2002
    Beiträge
    12.292

    Re: Kindernationalität (schon wieder)

    Zitat Zitat von rstone16",p="236754
    Wir haben das Thema Kindernationalität für unsere Tochter so gelöst, dass unsere Tochter über beide Nationalitäten verfügt.
    Hat mein Sohn auch schon seit 14 Jahren.

    Zu deiner Tochter kann man dich nur beglueckwuenschen,rstone16,
    da kann man richtig neidisch werden.

    Nah,vieleicht klappt es bei mir auch noch einmal.

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. schon wieder TG
    Von Odd im Forum Thailand News
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 24.10.06, 16:29
  2. Schon wieder ne Visafrage
    Von Charly im Forum Treffpunkt
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 14.08.02, 09:41