Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 22

Kindernationalität (schon wieder)

Erstellt von Sakon Nakhon, 07.04.2005, 13:14 Uhr · 21 Antworten · 1.746 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Sakon Nakhon

    Registriert seit
    25.09.2003
    Beiträge
    989

    Kindernationalität (schon wieder)

    Ich weiss, das Thema ist nicht neu:

    Wir haben ja am 18.03. einen süssen Sohn bekommen und jetzt geht bei mir das Rätselraten los, denn ich habe hier schon so viel Unterschiedliches gelesen!

    Meine Mia will 01/06 mit dem kleinen ab nach LOS zu Oma/Opa. Eigentlich sollte er ja in meinen Pass eingetragen werden (weil Deutscher).
    Weil sie aber früher und länger los will, muss er auch in ihren Pass.
    Oder sollen wir gleich einen Kinderausweis machen. Das sagte nämlich das Standesamt.
    Erkennt die Immigration bei Babys einen Kinderpass an?

    Etc., etc. ... Fragen über Fragen...

    Gruss - Mike


  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von woma

    Registriert seit
    20.01.2004
    Beiträge
    3.243

    Re: Kindernationalität (schon wieder)

    Kinderausweis
    Kinderausweis reicht nicht, er braucht einen eigenen Reisepass, bei einem längeren Aufenthalt (> 30Tage) natürlich auch ein Visum

    woma

  4. #3
    Avatar von Sakon Nakhon

    Registriert seit
    25.09.2003
    Beiträge
    989

    Re: Kindernationalität (schon wieder)

    Ok...


    Aufenthalt wären so 5 bis 5 Wochen.
    Einen eigenen Pass bekommt ein Wurm in Deutschland doch gar nicht - da liegt doch das Problem.

    Visum kriegen wir schon geregelt.


    Danke für weitere Antworten

  5. #4
    Avatar von KhonKaen-Oli

    Registriert seit
    26.01.2004
    Beiträge
    775

    Re: Kindernationalität (schon wieder)

    Das Visum kann bei der Ausreise aus Thailand in 1 Minute gratis geholt werden, da der kleine ja 1. mit der Mutter reist und 2. noch nichts verdient.

    Wir sind im Jan./Feb. mit unserer Kleinen auch 6 Wochen dort gewesen.

    Gruss
    Oliver

  6. #5
    Avatar von KhonKaen-Oli

    Registriert seit
    26.01.2004
    Beiträge
    775

    Re: Kindernationalität (schon wieder)

    Zitat Zitat von Sakon Nakhon",p="233582
    Einen eigenen Pass bekommt ein Wurm in Deutschland doch gar nicht - da liegt doch das Problem.
    Wer sagt sowas, :???: die Ausstellung dauert ca. 5 Wochen und ist bei der Stadtverwaltung (bei uns Bürgerbüro) zu beantragen.

  7. #6
    Avatar von woma

    Registriert seit
    20.01.2004
    Beiträge
    3.243

    Re: Kindernationalität (schon wieder)

    Einen eigenen Pass bekommt ein Wurm in Deutschland doch gar nicht
    einen Reisepass bekommt er aber ;-D und dahinein kommt der Visum-Stempel + Unterschrift.

    Zitat

    1.) Original- Reisepass
    mit mindestens 6 Monaten Gültigkeit ab Einreise nach Thailand (Kinderauweise werden nicht akzeptiert; Kinder benötigen einen eigenen Reisepass oder einen Eintrag im Pass der Eltern)

    2.) Visaantrag
    vollständig ausgefüllt und vom Antragsteller persönlich unterschrieben

    3.) ein Passbild
    bzw. bei Bürgern aus Ostblockstaaten und Reisenden mit reisepassersetzenden Dokumenten 2 Passbilder sowie eine Kopie des Reisepasses

    4.) Reisenachweis
    Nachweis/Bestätigung über die gebuchte Reise z.B. Rechnungskopie, Ticketkopie, Reiseplan

    5.) Visagebühr
    nur Bargeld (30€)

    oder einen Eintrag im Pass der Eltern

    in deinem Fall kommt nur dein Reisepass in Frage, außer deine Frau hat einen dt. Reisepass.


    woma

  8. #7
    Avatar von MenM

    Registriert seit
    30.07.2001
    Beiträge
    2.624

    Re: Kindernationalität (schon wieder)

    Einen reisepass bekommt er bestimmt, wenigstens in Belgien war er so, sogar mit foto im Maxi Cosi

    Kinderreisepass, 2 jahren gultig, mit freistellung des unterschriftes.

    MFG
    einen (stolzen) papa von 2 jungs

  9. #8
    Avatar von Pee Niko

    Registriert seit
    28.02.2005
    Beiträge
    2.790

    Re: Kindernationalität (schon wieder)

    Hallo Mike,

    zunächst einmal herzlichen Glückwunsch zum Nachwuchs :bravo: !
    Ist schon zu erkennen, ob er mehr Thai oder Farang ist?

    Ich hatte ein ähnliches Problem.
    Meine Töchter wurden am 29.01.04 geboren und meine Frau ist am 27.12.04 nach LOS mit íhnen zu (Thai) Oma und Opa geflogen.

    Um dem ganzen Prozedere wie Eintrag der Kinder in die Pässe der Eltern oder Kinderausweise, die vielleicht nicht anerkannt werden, aus dem Weg zu gehen, haben unsere Kinder richtige Reisepässe bekommen.

    Der Vorgang war einfach:
    • 2 Passbilder vom Kind beim Fotografen machen.

    • Mit den Bildern, dem Familienstammbuch, deiner Frau und allen möglichen Ausweispapieren zum Einwohnermeldeamt (heißt bei uns jetzt "Bürgerbüro") marschieren und einen Antrag auf einen Reisepass stellen.

    • Den Nachwuchs mitnehmen um unnötige Wartezeiten und Bürokratisierungen ("...Sie wollen wirklich keinen Kinderausweis? Ich weiß gar nicht, ob es auch Reisepässe für Kleinkinder gibt...") Das Kind wird sich nach angemessener Zeit lautstark melden, beschleunigt die Vorgaänge ungemein, ich spreche da aus Erfahrung .

    • Horrende Gebühr für den Pass bezahlen.

    • Nach 4-5 Wochen den fertigen Reisepass abholen.


    Das Kind ist nun im Besitz eines vollwertigen und auch weltweit anerkannten Reisepasses, der von den thailändischen Behörden problemlos akzeptiert wird.


    Gruß von Niko

  10. #9
    Avatar von KhonKaen-Oli

    Registriert seit
    26.01.2004
    Beiträge
    775

    Re: Kindernationalität (schon wieder)

    [quote="woma",p="233592"]
    5.) Visagebühr
    nur Bargeld (30€)
    woma
    das kannst du dir sparen.

    wie gesagt, der kleine reist mit der Mutter ein und aus und versdient kein Geld, ergo brauch er für ein Visum nichts zu bezahlen.

    Das ist die Aussage, die wir bei der Einreise in Bankok, sowie der Ausreise gehört haben.

    Die 500 Baht Fair am Flughafen fallen übrigens auch nicht an.

    Gruss
    Oliver, der das Ganze gerade hinter sich gebracht hat.

  11. #10
    Avatar von Pee Niko

    Registriert seit
    28.02.2005
    Beiträge
    2.790

    Re: Kindernationalität (schon wieder)

    Zitat Zitat von KhonKaen-Oli",p="233596
    [...]wie gesagt, der kleine reist mit der Mutter ein und aus und versdient kein Geld, ergo brauch er für ein Visum nichts zu bezahlen.

    Das ist die Aussage, die wir bei der Einreise in Bankok, sowie der Ausreise gehört haben.

    Die 500 Baht Fair am Flughafen fallen übrigens auch nicht an.

    Gruss
    Oliver, der das Ganze gerade hinter sich gebracht hat.
    Kann ich nur bestätigen, keine weiteren Kosten für Visum oder Flughafengebühr.

    Und das meine Kinder insgesamt 6 Wochen in Thailand waren, hat bei der Ausreise keinen Menschen gestört, von wegen Touristen-Visum u. ä.


    Gruß von Niko

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. schon wieder TG
    Von Odd im Forum Thailand News
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 24.10.06, 16:29
  2. Schon wieder ne Visafrage
    Von Charly im Forum Treffpunkt
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 14.08.02, 09:41