Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 50

Kindernamen

Erstellt von ILSe, 13.05.2013, 18:10 Uhr · 49 Antworten · 3.574 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von markobkk

    Registriert seit
    27.01.2008
    Beiträge
    3.328
    Zitat Zitat von ILSe Beitrag anzeigen
    Bei uns ist es so, dass meine Frau hat ihren Namen noch behalten. Mein Sohn trägt meinen Familiennamen - wir sind verheiratet
    Ist bei uns genau so. Kind hat nur einen (westlichen) Vornamen und keinen Thai Namen.

    @Alder

    Meine Frau hat Ihren Namen behalten weil es einfacher ist. Wenn Sie meinen Namen annimmt muss alles moegliche geaendert werden und der Aufwand lohnt sich nicht. Beim Familiennamen fuer unseren Sohn haben wir uns bei der Vaterschaftsanerkennung entscheiden muessen ob wir meinen Namen oder den Namen meiner Frau nehmen. Er hat aber in beiden Laendern meinen Familiennamen.

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von phed999

    Registriert seit
    15.04.2013
    Beiträge
    56
    Der Vorname des Kindes sollte zunächst mal den Eltern gefallen. Zweitens würde ich bei der Namensgebung darauf Rücksicht nehmen, wo der spätere Wohnort des Kindes sein wird. Sollte dies Deutschland sein, kann ein aussprechbarer "exotisch " klingender Vorname zumindest in der Jugend ganz hilfreich sein. Wer will schon einen Vietnam- stämmigen Wirtschaftsminister Philipp haben. Umgekehrt ist es natürlich dann genauso. Zum Nachnamen kann ich nur aus jüngster Erfahrung sagen, dass es selbst beim simplen Check In in Hotels hier in Bangkok einfacher ist wenn die Frau den Nachnamen des, in dem Falle, deutschen Mannes trägt. Außerdem scheint es hier in Thailand relativ einfach zu sein, seinen Vornamen zu ändern wenn er dem Kind denn nun gar nicht gefällt. In meinem weiteren Verwandtenkreis haben jedenfalls heute etliche Leute einen anderen Vornamen in ihrem Pass stehen als den ,mit dem ich sie vor ca. 11 Jahren kennen gelernt habe.

  4. #13
    Avatar von siamthai1

    Registriert seit
    02.02.2011
    Beiträge
    5.713
    tag ! mein sohn hat einen deutschen und thailändischen vornamen. seine thai id card sowie reisepass in thailand alles mit thaivornamen. der perso. und der der deutsche reissepass ist auf seinen deutschen vornamen ausgestellt.

  5. #14
    Avatar von markobkk

    Registriert seit
    27.01.2008
    Beiträge
    3.328
    Zitat Zitat von siamthai1 Beitrag anzeigen
    tag ! mein sohn hat einen deutschen und thailändischen vornamen. seine thai id card sowie reisepass in thailand alles mit thaivornamen. der perso. und der der deutsche reissepass ist auf seinen deutschen vornamen ausgestellt.
    Genau das haben wir nicht getan da ich das ausgesprochen verwirrend finde. In einem Land der Name im Pass im anderen Land ein anderer Name. Wahrscheinlich muss er spaeter staendig irgendwelchen Leuten erklaeren warum das so ist. Ich denke es ist einfacher wenn man nur einen (den selben) Namen im Pass hat.

  6. #15
    Avatar von siamthai1

    Registriert seit
    02.02.2011
    Beiträge
    5.713
    tag markobkk! hast schon recht, klinkt verwirrend, ist aber nicht so. als wir die gebutrsurkunde in thai bei der botachaft damals noch in bonn beantragt haben,wollten wir uns diese zwei namen eintragen lassen. ging leider nicht,weil der beamte gesagt hatte für eine thaigeburtsurkunde wird nur der thainame akzeptiert,keine doppelnamen.wir haben uns dann komplett für den thainamen entschieden.mein sohn muss niemand was in thailand erklären, und ist auch nicht verwirrent,nicht mehr nach so langer zeit.er kommt gut damit klar,und wir auch.

  7. #16
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Sehe ich auch so.
    Beide Vornamen tauchen in beiden Paessen auf.

    Steht ja auch so in der Geburtsurkunde.
    Und ist die nicht eigentlich die Referenz fuer den Eintrag?


  8. #17
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.837
    sollte das Kind in Thailand langfristig aufwachsen müssen,

    wäre ein th. Vorname gewiss von Vorteil.

    Die Einstellung in der Bevölkerung hat sich gegenüber thai-deutschen Mischlingen etwas geändert,
    wie man lesen kann,

    People Afraid To Adopt Mixed-Race Thai Toddler | Pattaya Daily News - Pattaya Newspaper, Powerful news at your fingertips

    wenn mal wieder ein vermutlich von einem Deutschen gezeugtes Kind irgendwo rumschreit,
    ohne dass sich die Mutter noch drum kümmern kann,
    ist man heute doch wesentlich zurückhaltender,
    so einem Kind spontan zu helfen und es zu versorgen.

    Auch wenn der geschriebende Text in der Nachricht die Frage aufwirft,
    warum wird das Gesetz bei einem nicht gemischten reinen Thai Kind anders angewendet,
    so bleibt die Warnung im Raum stehen,
    keine eigene Hilfs-Adoption von Mischlingskindern mehr, ihr bekommt Probleme.

    Die vorherrschende Meinung,

    Residents also feared the homeless boy would eventually become an outlaw when he grows up.
    das herangewachsene Kind kann später nur Kriminell werden, weil es keine andere Perspektive offensichtlich für Mischlinge gibt.

    Es wäre also besser ...

    ...
    Diese Entwicklung sollte man immer vor Augen haben, wenn man sich überlegt,
    wo man das eigene Kind aufwachsen lassen will,
    und wie man das Kind abgesichert hat,
    wenn man morgen bei einem Autounfall stirbt.

  9. #18
    Avatar von siamthai1

    Registriert seit
    02.02.2011
    Beiträge
    5.713
    disaina m ! du wirst immer verückter ! du hast die realität hier in thailand komplett aus dem auge verloren. für die meisten gemischten kinder ist das nur zum vorteil. die haben es einfacher als andere,weil sie einfach schöner sind,und genau darauf steht die filmindustrie,und andere branchen.

  10. #19
    Avatar von ediundbledi

    Registriert seit
    29.01.2013
    Beiträge
    615
    Felix! deutsches Kind, deutscher Vorname!

  11. #20
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.837
    Zitat Zitat von siamthai1 Beitrag anzeigen
    du hast die realität hier.
    Dir war schon aufgefallen, dass das Zitat die Meinung der Thais in dem Wohngebiet wiederspiegelt.

    Stell Dir vor, Farang ( Deutscher ?), hat Mutter und Kind sitzen gelassen,
    Mutter, (Thai) verzweifelt, kommt nicht mehr über die Runden, beginnt, Drogen zu verkaufen
    und kommt ins Gefängnis.

    Da brüllt so der kleine in der Nachbarschaft rum und macht Krach,
    was soll man mit dem Mischlingskind anfangen, füttern ? sich kümmern ? eingehen lassen ?

    Dann das Zitat : was inhaltlich aussagt, das Kind hat in Thailand keine Zukunft.

    Soweit die Zusammenfassung des Zeitungsberichtes;

    wo kommt bis dahin meine Meinung ins Spiel ???

Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. thai-kindernamen
    Von bigchang im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 13.02.05, 21:48