Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 50

Kindernamen

Erstellt von ILSe, 13.05.2013, 18:10 Uhr · 49 Antworten · 3.571 Aufrufe

  1. #1
    ILSe
    Avatar von ILSe

    Kindernamen

    Gebt ihr euren Kinder thailändische Vor-Namen oder westliche? Nachname des Westler oder Thai? Vorrausgesetzt eine Elternteil ist Thai.

    Wieso Thainame ja oder wieso nein?

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    ffm
    Avatar von ffm

    Registriert seit
    06.08.2005
    Beiträge
    3.997
    Vorname: Westlicher Mainstream-Vorname, moeglichst international zeitlos populaer, keine Modenamen. Nachname: Wenn er von der (westlichen) Aussprache her unproblematisch ist dann der des Thai-Elternteils, ansonsten der des westlichen Elternteils. Man sollte so weit wie moeglich vermeiden seinen Kindern durch die Namensgabe Steine in den Weg zu legen.

  4. #3
    Avatar von Micha L

    Registriert seit
    10.06.2007
    Beiträge
    9.309
    Am Besten Beides: die Verwandtschaft hier und da kommt mit dem jeweils gewohnten besser zurecht.

  5. #4
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.495
    Habt ihr denn unterschiedliche Nachnamen? Bei uns erübrigte sich dieser Teil der Frage.

  6. #5
    ffm
    Avatar von ffm

    Registriert seit
    06.08.2005
    Beiträge
    3.997
    Man hat vor allem dann unterschiedlichen Nachnamen wenn man mit seiner Frau nicht verheiratet ist.

  7. #6
    ILSe
    Avatar von ILSe
    Bei uns ist es so, dass meine Frau hat ihren Namen noch behalten. Mein Sohn trägt meinen Familiennamen - wir sind verheiratet

  8. #7
    Avatar von alder

    Registriert seit
    29.12.2010
    Beiträge
    6.587
    Zitat Zitat von ffm Beitrag anzeigen
    Man hat vor allem dann unterschiedlichen Nachnamen wenn man mit seiner Frau nicht verheiratet ist.
    Warum?

    Btw, meine Frau wollte meinen Namen annehmen, allerdings war ich auch schon mal mit einer Südamerikanerin verheiratet - ja, Heiraten ist mein Hobby - da macht es Sinn, wenn jeder seinen Namen behält, weil nach spanischen Namensrecht, der Name des Ehemanns nicht im Pass eingetragen wird.
    Das führt dann zu ständigen Verwirrungen, bspw. bei der Eröfffnung eines Girokontos - Kreditkarten, etc.....

  9. #8
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Zitat Zitat von ILSe Beitrag anzeigen
    Bei uns ist es so, dass meine Frau hat ihren Namen noch behalten. Mein Sohn trägt meinen Familiennamen - wir sind verheiratet
    Bei uns das gleiche.
    Warum auch nicht?
    Welcher Vorteil ergibt sich aus einem gemeinsamen Namen?



    Ansonsten gibt es 2 Vornamen.
    Einen allgemein international verstaendlichen westlichen und einen thailändischen.

  10. #9
    Avatar von juehoe

    Registriert seit
    29.12.2007
    Beiträge
    46
    Ich gab meinem Sohn auch einen westlichen Vornamen, der sich in möglichst vielen Sprachen gut aussprechen lässt und auch als Thai-Nickname verwendet werden kann. Er hat natürlich auch einen thailändischen Vornamen.

    Es ist auch wichtig, dass das Kind die Sprache der Mutter (Thai) und diejenige des Vatern (Deutsch) von klein auf lernt. Englisch kann dann bis zur Schule warten.

  11. #10
    Avatar von Claude

    Registriert seit
    24.08.2003
    Beiträge
    2.292
    Bei meinem Erstgeborenen kam der Schwiegerpapa mit irgendeinem unaussprechlichen Namen aus dem Tempel zurueck - Tradition!
    Da haben meine Frau und ich entschieden, dass er Anon heisst, das ist ein Thai Name und weltweit verwendbar. Kein Rufname.
    Die Nummer 2 heisst Alissa, das war schon vorher klar, kein Thai Name, ihr Rufname ist Lissi. Ich wollte eigentlich B-Non als Name, aber wurde leider ein Maedchen, haha.
    Die Nummer 3 heisst Alin, den Namen habe ich frei erfunden. Rufname Nu-Lin.

Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. thai-kindernamen
    Von bigchang im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 13.02.05, 21:48