Seite 6 von 8 ErsteErste ... 45678 LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 73

Kindergeld

Erstellt von breacher, 29.12.2015, 10:24 Uhr · 72 Antworten · 6.895 Aufrufe

  1. #51
    Avatar von Dur_Farang

    Registriert seit
    30.11.2011
    Beiträge
    838
    Ja stimmt Kindergeld ist was für arme. Ich habe immer nur den Steuervorteil geltend gemacht. Ich bin aber deswegen trotzdem nicht reich.


  2.  
    Anzeige
  3. #52
    Avatar von Kubo

    Registriert seit
    19.04.2015
    Beiträge
    953
    Zitat Zitat von Dur_Farang Beitrag anzeigen
    Ja stimmt Kindergeld ist was für arme.
    ...also z.B. für die "Armen", die mitsamt ihrer an der deutschen Armutsgrenze liegenden Früh- oder Alters-Rente nach Thailand "auswandern" und dort dann, weil sie dort vergleichsweise zu den noch ärmeren Thais als reich gelten, problemlos sich selbst, eine Thaifrau und deren Kinder ernähren können.

    Nur Steuern auf ihre schmalen Einkünfte haben sie zuvor in Deutschland auch nicht zahlen müssen und natürlich auch keine Einkommensteuererklärung abgeben müssen.
    Wo aber nichts per Einkommensteuererklärung zu versteuern ist, kann man sich auch keinen Freibetrag auf das Nichts eintragen lassen.

    Deshalb ja auch die Frage, ob dann ein Anspruch auf Kindergeldzahlung ins außereuropäische Ausland besteht .Alles hier im Thread bisher gelesene deutet immer noch auf ein klares NEIN hin.. Besonders klar ist das NEIN, wenn der Farang mitsamt seiner Familie in Thailand lebt und in Deutschland abgemeldet und nicht mehr steuerpflichtig ist.

  4. #53
    Avatar von Dur_Farang

    Registriert seit
    30.11.2011
    Beiträge
    838
    Zitat Zitat von Kubo Beitrag anzeigen
    .......

    Deshalb ja auch die Frage, ob dann ein Anspruch auf Kindergeldzahlung ins außereuropäische Ausland besteht .Alles hier im Thread bisher gelesene deutet immer noch auf ein klares NEIN hin.. Besonders klar ist das NEIN, wenn der Farang mitsamt seiner Familie in Thailand lebt und in Deutschland abgemeldet und nicht mehr steuerpflichtig ist.
    Ok, dann zwei mal nein für Kindergeldzahlungen ins außereuropäische Ausland ,.....

  5. #54
    Avatar von chonburi

    Registriert seit
    26.02.2014
    Beiträge
    1.699
    Zitat Zitat von Kubo Beitrag anzeigen
    Das verrate ich dir Nichtverstehenwoller nicht unnötig, denn der Text war sowieso nur für Leute bestimmt, welche über ausreichende Lese- und Verstehensfähigkeit verfügen ..und möglichst keine fern der EU lebenden sozialpolitischen Träumer mit überzogenem Anspruchsdenken sind..

    Das sind häufig die, welche besonders schnell "ins Grübeln" kommen , wenn sie merken, dass in ihren Herkunftsländern soziale Leistungen an "zugewanderte" Leute verteilt werden, die sie selbst auch gerne bis nach Fernost hinterhergeworfen bekommen würden.. Davon wird aber logischerweise nichts.. Pech gehabt.
    ich sehe das etwas anders .

    "Pech gehabt" hat eher der aktuelle deutsche Steuerzahler , der fuer seine EU Kumpels das Kindergeld mitbezahlen darf .....

  6. #55
    Avatar von Kubo

    Registriert seit
    19.04.2015
    Beiträge
    953
    Zitat Zitat von chonburi Beitrag anzeigen
    ich sehe das etwas anders .

    "Pech gehabt" hat eher der aktuelle deutsche Steuerzahler , der fuer seine EU Kumpels das Kindergeld mitbezahlen darf .....
    Für die EU-Kumpels lohnt sich die Zahlung doch, denn die in der EU lebenden Kinder zahlen später als Gegenleistung ebenfalls Steuern und Sozialabgaben. (..wenn sie nicht zufällig Dauer-Arbeitslose werden.., weil Merkels "billigere" Zuwanderer ihre Arbeitsplätze bekommen.. )

    Und damit werden dann unter anderem auch die Rentenzahlungen an den einst Kindergeld mit-finanzierenden "EU-Kumpel" finanziert.
    (Umlageverfahren..)

    Wer von den EU-Kumpels jedoch steuersparend aus dem sozialen System aussteigt und sich ins außereuropäische Ausland nach Thailand absetzt, dem wird der heimische europäische Sozialstaat verständlicherweise für seine in TH zu versorgenden Kinder kein Kindergeld hinterher werfen, weil die voraussichtlich ..genau wie der "steuerflüchtige" EU-Kumpel.. nur dem thailändischen Staat als spätere Steuerzahler Nutzen bringen.

  7. #56
    Avatar von Rooy

    Registriert seit
    26.04.2004
    Beiträge
    1.117
    Zitat Zitat von Dur_Farang Beitrag anzeigen
    Ja stimmt Kindergeld ist was für arme. Ich habe immer nur den Steuervorteil geltend gemacht. Ich bin aber deswegen trotzdem nicht reich.

    Ich hoffe Du meinst das ironisch?

    Aber das Kindergeld, bei mir sind das 380 Piepen im Monat, .... davon kann man Klassenfahrten, Klassenkasse, Monatsbeiträge für Computer AG, Tanzkurs... finanzieren! Das finde ich durchaus eine Errungenschaft!
    Das was Kontraproduktiv ist, das Kindergeld als Einkommen der Kinder gilt und wenn man Arbeitslos ist, dann kann man das Geld nicht mehr für die Kinder ausgeben! Die Familie gibt es aus für Essen, na eben für Lebensmittel! Das war aber mal anders gedacht, es sollte für Bildung verwendet werden! Für Nachhilfekurse usw.! Aber auf keinem Fall für Kinder, irgendwo auf der Welt bei deren Entstehung man selbst nicht mal anwesend war! ...

  8. #57
    Avatar von sanukk

    Registriert seit
    08.10.2011
    Beiträge
    9.780
    Zitat Zitat von Rooy Beitrag anzeigen
    Ich hoffe Du meinst das ironisch?

    Aber das Kindergeld, bei mir sind das 380 Piepen im Monat, .... davon kann man Klassenfahrten, Klassenkasse, Monatsbeiträge für Computer AG, Tanzkurs... finanzieren! Das finde ich durchaus eine Errungenschaft!
    Das was Kontraproduktiv ist, das Kindergeld als Einkommen der Kinder gilt und wenn man Arbeitslos ist, dann kann man das Geld nicht mehr für die Kinder ausgeben! Die Familie gibt es aus für Essen, na eben für Lebensmittel! Das war aber mal anders gedacht, es sollte für Bildung verwendet werden! Für Nachhilfekurse usw.! Aber auf keinem Fall für Kinder, irgendwo auf der Welt bei deren Entstehung man selbst nicht mal anwesend war! ...
    Die Grossfamilien(Väter) aus Libanon etc. mit 8+++ Kindern und mehr werden einen Teufel tun und das Kindergeld für die Kinder ausgeben. Die kaufen sich lieber einen AUDI A6 oder 5er-BMW, tiefergelegt, Bruder. Mit dicke Breitreifen/Alu und so, ey

  9. #58
    Avatar von Rooy

    Registriert seit
    26.04.2004
    Beiträge
    1.117
    Egal wo die Familien her kommen! Hab ich mich wieder so unverständlich ausgedrückt???

  10. #59
    Avatar von sanukk

    Registriert seit
    08.10.2011
    Beiträge
    9.780
    Es gilt eben NICHT als Einkommen der Kinder, sondern als Einkommen der FAMILIE!!!! Denke, mal Du hast nur 2 Kinder!!!

    z.Kts.

    Kindergeldrechner für 2016 jetzt starten

    Um mit der Berechnung zu beginnen, müssen Sie zunächst die Anzahl der Kinder hinzufügen. Dabei wird jedes Kind einzeln hinzugefügt, über die Oberfläche „Kind hinzufügen“. Sollten Sie im Kindergeldrechner ein Kind zu viel hinzugefügt haben, können Sie dieses über das rote „x“ wieder entfernen.
    Kindergeld-Rechner

    Kindergeld einfach berechnen. Geben Sie hier die Stammdaten Ihrer Kinder ein, um sofort die Höhe des Kindergelds zu berechnen.

    x 1. Kind





    Alter des Kindes:



    x 2. Kind




    Alter des Kindes:



    x 3. Kind




    Alter des Kindes:



    x 4. Kind




    Alter des Kindes:



    x 5. Kind




    Alter des Kindes:



    x 6. Kind




    Alter des Kindes:



    x 7. Kind




    Alter des Kindes:



    x 8. Kind




    Alter des Kindes:














    Ergebnis:

    1. Kind:190 €
    2. Kind:190 €
    3. Kind:196 €
    4. Kind:221 €
    5. Kind:221 €
    6. Kind:221 €
    7. Kind:221 €
    8. Kind:221 €

    Gesamtbetrag:1681 €



    Erläuterungen zum Rechner

    Minderjährige Kinder erfüllen die Anspruchsvoraussetzungen immer, so dass hier keine weitere Prüfung erfolgen muss.
    Volljährige Kinder

    Bei Kindern über das 18. Lebensjahr gibt es Unterscheidungen für Kinder

    • in allgemeiner Schulausbildung
    • auf der Suche nach Ausbildungsplatz
    • in erster Berufsausbildung/ Studium
    • in Übergangszeit zwischen zwei Ausbildungsabschnitten
    • die einem Freiwilligendienst (z.B. FSJ, FÖJ etc.) ableisten
    • die arbeitslos sind
    • die behindert sind

    Kind in allgemeiner Schulausbildung/ erster Berufsausbildung/ Studium/ Suche nach Ausbildungsplatz

    In diesem Fall wird das Kindergeld bis höchstens zur Vollendung des 25. Lebensjahres weitergezahlt.
    Kinder in zweiter (weiterer) Berufsausbildung

    Auch für eine weitere Ausbildung kann Kindergeld bis zum 25. Lebensjahr bezogen werden, sofern das Kind keine schädlichen Einkünfte erzielt, die aus einer Erwerbstätigkeit von mehr als 20 Wochenstunden resultieren. Ein 450€ Job, die Ausbildungsvergütung selbst oder andere Einkünfte – die keine Erwerbseinkünfte sind – wie z-B. Kapitaleinkünfte, Mieteinkünfte etc. spielen dabei keine Rolle. Als weitere Ausbildung wird auch ein Master-Studium angesehen, da die erste Berufsausbildung bereits das Bachelor-Studium gewesen ist.

    Quelle:



    Kindergeldrechner - Kindergeld Höhe und Berechnung

  11. #60
    Avatar von ediundbledi

    Registriert seit
    29.01.2013
    Beiträge
    615
    + Stütze für 10 Personen
    + 200qm Wohnung
    + Heizkosten und sonstige Zuschüsse

    Dafür müssen deutsche Mamis und Pappis beide lange schuften und ein paar Nebenjobs machen.

Seite 6 von 8 ErsteErste ... 45678 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Anspruch auf Kindergeld?
    Von ph986 im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 19.01.05, 15:52
  2. Rechtliche Grundlagen fuer Kindergeld
    Von Claude im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 52
    Letzter Beitrag: 07.12.04, 19:26
  3. Kindergeld
    Von manao im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 11.07.04, 16:30
  4. Kindergeld
    Von brecht im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 20.03.04, 14:59
  5. Kein Kindergeld mehr für unverheiratete
    Von Jinjok im Forum Treffpunkt
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 10.06.02, 13:29