Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 19

Kinderfreibetrag drastisch gekürzt

Erstellt von Peter65, 28.02.2005, 14:42 Uhr · 18 Antworten · 2.109 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Peter65

    Registriert seit
    17.02.2002
    Beiträge
    471

    Kinderfreibetrag drastisch gekürzt

    Zur Info an alle mit Kids in Thailand:

    Habe heute meine Lohnsteuerbescheid bekommen (für 2004).
    Nachdem letztes Jahr der Kinderfreibetrag für 2 Kids in Thailand noch ca. 3.800 Euros betrug ist der jetzt auf sage und schreibe 1.452 geschrupmft.
    Eine Kürzung um satte 60%!!
    Da hatte ich irgendetwas in dem Ratgeber falsch verstanden (anstatt 1/3 jetzt nur noch 1/4 vom Deutschen Freibetrag, aber doch keine Minus 60%).

    Jetzt bin ich auf jeden Fall angefressen, hat mir das doch meine Urlaubsplanung völlig verhagelt!

    Das würde ja heissen, dass laut unseren Steuergesetzgebern die Lebenshaltungskosten in Thailand um 60% gesunken sind innerhalb des letzten Jahres ( nach denen soll sich doch dieser Freibetrag richten, oder) und Thailand jetzt ungefähr auf der Stufe des Sudan steht.

    Ich kanns nicht glauben,

    Grüsse,
    Peter

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von J.O.

    Registriert seit
    04.11.2004
    Beiträge
    1.191

    Re: Kinderfreibetrag drastisch gekürzt

    Irgendwie kann ich es nachvollziehen wenn einem Steuersubventionen gekuerzt werden, ist man zuerst mal sauer. Hat man sich doch so schoen daran gewoehnt. Allerdings gibt es Laender (Z.B. in der Regel UK) da hat man nicht mal fuer im Land lebende Kinder eine Subvention. Fuer in fremde Laender lebende Kinder schon zweimal nicht.

    Und vielleicht mal eine Frage dazu. Wenn man seine Urlaubsplanung auf einen Kinderfreibetrag abstellt, dann koennte man doch mal annehmen, dass diese Subvention nicht dafuer eingesetzt wird wofuer sie eigentlich gedacht war. Oder verstehe da was ganz falsch?

  4. #3
    Avatar von Kurt

    Registriert seit
    23.08.2002
    Beiträge
    1.426

    Re: Kinderfreibetrag drastisch gekürzt

    Hallo Peter65!
    Auf jeden Fall ist dein Steuerbescheid nicht in Ordnung.
    Setz dich mal mit dem Sachbearbeiter in Verbindung, die wechseln ab und zu mal, ( selbst 2004 erlebt und 3 mal einen Einspruch gemacht bis alles stimmte)der neue Sachbearbeiter kommt dann mit der Materie nicht klar.
    Gruss
    Kurt

  5. #4
    Avatar von Peter65

    Registriert seit
    17.02.2002
    Beiträge
    471

    Re: Kinderfreibetrag drastisch gekürzt

    @ J.O.

    Bei uns fliesst alles Geld in einen Topf, ich sage nicht das ist für das und das für das,....
    Aber zur Haushalts- Urlaubsplanung sprich zur allgemeinen Finanzplanung gehören nun mal auch Steuerrückzahlungen!

    Und Deine andere Bemerkung, von wegen, dass das Geld anscheinend gar nicht zu den Kindern fliesst:
    die bekommen Ihre Unterstützung unabhängig von etwaigen Steuerzahlungen (ist echt schlimm, dass die Leute hier immer das Haar in der Suppe suchen, und einem was Schlechtes unterstellen möchten)

    @Kurt:
    das hoffe ich doch stark, dass da etwas falsch ist - wie geschrieben: eine Kürzung war mir klar, aber doch nicht in diser Höhe!

    Grüsse,
    Peter

  6. #5
    Avatar von J.O.

    Registriert seit
    04.11.2004
    Beiträge
    1.191

    Re: Kinderfreibetrag drastisch gekürzt

    @ Peter65

    Du hast geschrieben:

    ist echt schlimm, dass die Leute hier immer das Haar in der Suppe suchen, und einem was Schlechtes unterstellen möchten
    Vielleicht solltest Du mein Posting nochmals lesen:

    Und vielleicht mal eine Frage dazu. Wenn man seine Urlaubsplanung auf einen Kinderfreibetrag abstellt, dann koennte man doch mal annehmen, dass diese Subvention nicht dafuer eingesetzt wird wofuer sie eigentlich gedacht war. Oder verstehe da was ganz falsch?
    Also viel klarer, finde ich zumindest, konnte ich es nicht formulieren. Ich habe nur gefragt und nichts unterstellt, denn schliesslich hattest Du gepostet

    Jetzt bin ich auf jeden Fall angefressen, hat mir das doch meine Urlaubsplanung völlig verhagelt!
    Zusammenfassend wuerde ich mal behaupten wollen, dass ich niemanden und auch Dir nichts schlechtes unterstellt habe. Lediglich Dein erstes Posting hatte ich als leicht missverstaendlich angesehen.

  7. #6
    Avatar von Peter65

    Registriert seit
    17.02.2002
    Beiträge
    471

    Re: Kinderfreibetrag drastisch gekürzt

    @J.O.

    wie gesagt meine Planung umfasst alle Einnahmen und Ausgaben.
    Und wenn was bei den geplanten Einnahmen wegfällt, dann fällt eben auch was bei den geplanten Ausgaben weg - für mich fällt z.B. der Urlaub ins Wasser (aber nicht die Unterstützung für die Kinder!).

    Wo ist überhaupt das Haar in der Suppe wenn man Steuerrückzahlungen
    (egal warum und weshalb) mit einkalkuliert? Das macht doch wohl jeder.

    Grüsse,
    Peter

  8. #7
    Schulkind
    Avatar von Schulkind

    Re: Kinderfreibetrag drastisch gekürzt

    Zitat Zitat von Peter65",p="219808
    Zur Info an alle mit Kids in Thailand:

    Habe heute meine Lohnsteuerbescheid bekommen (für 2004).
    Nachdem letztes Jahr der Kinderfreibetrag für 2 Kids in Thailand noch ca. 3.800 Euros betrug ist der jetzt auf sage und schreibe 1.452 geschrupmft.
    Eine Kürzung um satte 60%!!
    Da hatte ich irgendetwas in dem Ratgeber falsch verstanden (anstatt 1/3 jetzt nur noch 1/4 vom Deutschen Freibetrag, aber doch keine Minus 60%).

    Jetzt bin ich auf jeden Fall angefressen, hat mir das doch meine Urlaubsplanung völlig verhagelt!

    Das würde ja heissen, dass laut unseren Steuergesetzgebern die Lebenshaltungskosten in Thailand um 60% gesunken sind innerhalb des letzten Jahres ( nach denen soll sich doch dieser Freibetrag richten, oder) und Thailand jetzt ungefähr auf der Stufe des Sudan steht.

    Ich kanns nicht glauben,

    Grüsse,
    Peter

    So, hier zu Deiner Info den Wortlaut zum Kinderfreibetrag, um diesen handelt es sich ja. Im Auslamd kanst Du ja kein Kindergeld beziehen.

    In der letzten Tabelle ist dann unter Ländergruppe IV Thailand verzeichnet mit der Viertelung der Freibeträge.


    Alternativ zum Kindergeld kann der Kinderfreibetrag in Anspruch genommen werden. Auf die Zahlung des Kindergeldes zu verzichten und hierfür den Kinderfreibetrag zu nutzen, lohnt sich insbesondere für Eltern mit einem verhältnismäßig hohem Einkommen. Wird im Rahmen der jährlichen Steuerklärung die Anlage "Kinder" ausgefüllt, prüft das Finanzamt von Amts wegen, ob der Kinderfreibetrag für den Steuerpflichtigen günstiger ist. Ist die Steuerersparnis aus dem Kinderfreibetrag und - ab 2002 - dem "Sammelfreibetrag" für Betreuung, Erziehung und Ausbildung höher als das Kindergeld, werden die Freibeträge bei der Ermittlung des zu versteuernden Einkommens abgezogen und das Kindergeld zurückgefordert. Dies geschieht in der Form, dass das Kindergeld der Einkommensteuer hinzugerechnet wird.

    Der Kinderfreibetrag beträgt für jeden Elternteil 1.824 EUR, für verheiratete Eltern also 3.648 EUR. Die Voraussetzungen zur Gewährung des Kinderfreibetrags sind die gleichen wie beim Kindergeld. Einzige Ausnahme: Ihre Kinder müssen nicht bei Ihnen wohnen. Der volle Kinderfreibetrag wird in folgenden Fällen auch nur für einen Elternteil gewährt: der andere Elternteil ist verstorben, der Wohnsitz bzw. der Aufenthaltsort des anderen Elternteil ist nicht zu ermitteln, der Vater ist amtlich nicht feststellbar, der andere Elternteil ist nur beschränkt oder nur erweitert beschränkt steuerpflichtig (Bsp.: der Ehepartner lebt im Ausland), der Steuerpflichtige hat das Kind nur allein angenommen oder das Kind steht zum Steuerpflichtigen nur in einem Pflegschaftsverhältnis.

    Auch für Kinder die im Ausland leben wird der Kinderfreibetrag gewährt. Jedoch ermäßigt er sich bei Kindern mit Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt im Ausland. Wie hoch die Ermäßigung ist, richtet sich nach den Verhältnissen im Wohnsitzstaates. Zur Bestimmung der Verhältnisse nutzen die Behörden eine Ländergruppeneinteilung.

    Ländergruppeneinteilung ab 2004

    Nach Abstimmung mit den obersten Finanzbehörden der Länder sind die Beträge des § 1 III S. 2, des § 32 VI S. 4 und des § 33a I S. 5 und II S. 3 EStG mit Wirkung ab 1. Januar 2004 wie folgt anzusetzen.

    in voller Höhe



    mit 3/4



    mit 1/2



    mit 1/4

    Wohnsitzstaat des Steuerpflichtigen bzw. der unterhaltenen Person


    4


    Afghanistan
    Ägypten
    Albanien
    Algerien
    Angola
    Äquatorialguinea
    Armenien
    Aserbaidschan
    Äthiopien
    Bangladesch
    Benin
    Bhutan
    Bolivien
    Bosnien-Herzegowina
    Bulgarien
    Burkina Faso
    Burundi
    China (VR)
    Côte d´Ivoire
    Dominik. Republik
    Dschibuti
    Ecuador
    El Salvador
    Eritrea
    Fidschi
    Gambia
    Georgien
    Ghana
    Guatemala
    Guinea
    Guinea-Bissau
    Guyana
    Haiti
    Honduras
    Indien
    Indonesien
    Irak
    Iran, Islam. Republik
    Jemen
    Jordanien
    Kambodscha
    Kamerun
    Kap Verde
    Kasachstan
    Kenia
    Kirgisistan
    Kiribati
    Kolumbien
    Komoren
    Kongo
    Kongo, Dem. Rep.
    Korea, Dem. VR
    Kuba
    Laos, Dem. VR
    Lesotho
    Liberia
    Madagaskar



    Malawi
    Malediven
    Mali
    Marokko
    Marshallinseln
    Mauretanien
    Mazedonien (ehemalige
    jugoslawische Rep.)
    Mikronesien,
    Föderierte Staaten von
    Moldau, Republik
    Mongolei
    Mosambik
    Myanmar
    Namibia
    Nepal
    Nicaragua
    Niger
    Nigeria
    Pakistan
    Papua-Neuguinea
    Paraguay
    Peru
    Philippinen
    Ruanda
    Rumänien
    Russische Föderation
    Salomonen
    Sambia
    Samoa
    S¼o TomØ und Príncipe
    Senegal
    Serbien und Montenegro
    Sierra Leone
    Simbabwe
    Somalia
    Sri Lanka
    Sudan
    Suriname
    Swasiland
    Syrien, Arab. Rep.
    Tadschikistan
    Tansania, Verein. Rep.
    Thailand
    Timor-Leste
    Togo
    Tonga
    Tschad
    Tunesien
    Turkmenistan
    Tuvalu
    Uganda
    Ukraine
    Usbekistan
    Vanuatu
    Vietnam
    Zentralafrik. Republik


    Gruss, ---------------- >>

  9. #8
    Chak2
    Avatar von Chak2

    Re: Kinderfreibetrag drastisch gekürzt

    Tja, Peter65, wie sollen wir denn ferndiagnostizieren, was an deinem Steuerbescheid falsch ist?
    Scan ihn doch mal ein und stelle ihn hier rein.
    Oder gehe damit zu einem Steuerberater.

  10. #9
    ray
    Avatar von ray

    Re: Kinderfreibetrag drastisch gekürzt

    Servus,

    ich versteh das sowieso nicht. Sind das die eigenen Kinder? Warum leben die dann in Thailand und die Eltern machen das in Deutschland geltend?

    Ich versteh schon nicht, warum der steuerzahlende Bürger hier in Deutschland für die Subvensionierung der Familien einer hier in Deutschland verheirateten Thailänderin herhalten muß?

    Aber ich darf nicht schimpfen, ich mach es selbst so - aber richtig ist das nicht, finde ich. Also, nichts für ungut...

    Gruß Ray

  11. #10
    Chak2
    Avatar von Chak2

    Re: Kinderfreibetrag drastisch gekürzt

    Zitat Zitat von ray",p="220017
    Ich versteh schon nicht, warum der steuerzahlende Bürger hier in Deutschland für die Subvensionierung der Familien einer hier in Deutschland verheirateten Thailänderin herhalten muß?
    Wenn man damit schon anfängt:
    Ich vertrete sogar die äußerst unpopuläre Meinung, dass diese ganzen Subventionen von Familien abgeschafft werden sollten. Wer Kinder in die Welt setzt soll dafür gefälligst auch selbst zahlen und nicht den anderen Steuerzahlern zur Last fallen.
    Aber solange es diese Tranferleistungen gibt nehme ich sie selbstverständlich auch in Anspruch.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. kinderfreibetrag
    Von biertruckkoenig im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 17.08.09, 13:55