Seite 2 von 9 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 87

Kinder und die Thailaendische sprache

Erstellt von MenM, 29.12.2001, 12:41 Uhr · 86 Antworten · 5.796 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von Junchai

    Registriert seit
    17.06.2001
    Beiträge
    35

    Re: Kinder und die Thailaendische sprache

    @MenM
    Wirst du in neun Monaten Rentner oder woher kommt das Moos?
    Interresante Sache!

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von MenM

    Registriert seit
    30.07.2001
    Beiträge
    2.624

    Re: Kinder und die Thailaendische sprache

    @ Junchai,
    Rentner ? Schoen waer´s...aber noch bissel frueh
    Nee, wie ziehen um in ein nachbarland, arbeitsmaessig (ich)
    frau arbeitet hier in der pflege, jetzt geht das ganze wieder
    von vorne los schatze ich mal, diplomanerkennung usw..
    War hier in Dzermanie auch nicht anders.
    Das ganze moos ist schon investiert in die zukunft (Thailand) ;)
    na also jetzt weisst bescheid oder ?
    MFG
    MM
    8)

  4. #13
    Harakon
    Avatar von Harakon

    Re: Kinder und die Thailaendische sprache

    Ich habe auch schon von Leuten gehört, die mehrsprachig aufgewachsen sind, daß sie damit ganz und gar nicht zufrieden sind. Weil sie dann keine der Sprachen richtig sprechen können. Ich kenne jemanden persönlich, der in der Kindheit zunächst Englisch, dann mit etwa 7 Französisch und jetzt seit 5 Jahren Deutsch spricht. Der Mann kann sich in jeder der Sprachen unterhalten, aber er beherrscht auch jede so schlecht, daß sie nicht als vollwertig gelten kann.

    Zum theoretischen Hintergrund: Angeblich nimmt man bis etwa zum 5. (?) Lebensjahr grammatische Strukturen auf, als Stütze für die Sprache. Danach verfestigen sich im Hirn diese Strukturen und es wird, wie uns allen leidlich bekannt, immer schwerer, eine Sprache neu zu lernen.

    Ich denke, daß es sinnvoll ist, ein Kind bis etwa zum fünften Lebensjahr nur mit einer Hauptsprache zu konfrontieren. Erst danach sollte man ihm auch andere Sprachen intensiver beibringen. Sonst lernt es einen Mischmasch an Grammatiken, so daß es vielleicht nie richtig lernt, sich in einer Sprache gut auszudrücken.

    Weil es nicht um den Wortschatz, sondern um die Grammatik geht, sollte man meiner Meinung auch sehr darauf achten, wie man mit dem Kind redet - natürlich auch wie man mit der Frau redet, denn das Kind hört ja diesen Gesprächen zu.

    Unabhängig von meinen Gedanken über mehrsprachiges Aufwachsen ist ja bekannt, daß man mit Kindern so wie mit Erwachsenen reden soll, damit sie richtig zu sprechen lernen. Also nix mit "Bubi Hunger?" sondern "Hast du Hunger?"

    Gruß, Harakon

  5. #14
    Avatar von

    Re: Kinder und die Thailaendische sprache

    @alle
    mein sohn ist zwar erst 4 monate aber ich sage mir das es besser ist wenn er thai und deutsch lernt.mann weiß ja nie was irgendwann kommt vieleicht geht mann nach thailand und dann kann er sich wenigstens verständlich machen.natürlich darf die deutsche sprache darunter nicht leiden.

    gruß
    GoIn

  6. #15
    Avatar von Shiai

    Registriert seit
    11.10.2001
    Beiträge
    403

    Re: Kinder und die Thailaendische sprache

    Mein Sohn ist jetzt viereinhalb. Ich spreche mit ihm ausschließlich Deutsch, meine Frau nur Thai. Ich kann eigentlich keine Probleme mit Mischmasch erkennen. Er trennt die Sprachen, ganz eindeutig, je nachdem, mit wem er sich unterhält.

    Was Thai betrifft hätte ich mal eine Frage. Gibt es denn irgendwelche Software in Thailand, welche Kinder spielerisch mit der Sprache vertrauft macht? Was das Deutsche betrifft, habe ich für mich die BilliBannie-Serie entdeckt. Gibt es etwas vergleichbares auch in TH?

  7. #16
    Jakraphong
    Avatar von Jakraphong

    Re: Kinder und die Thailaendische sprache

    Wenn ich mich mal einmischen darf, wir hatten dieses Thema schon mal im Dezember angesprochen. Mir geht es eigentlich um mehr und zwar um das Schreiben und Lesen. Was nützt es meinem Sohn, wenn er Thai sprechen kann aber nicht lesen und schreiben?
    Sollte er sich später entschließen, wieder zurückzugehen in seine Heimat, wird er ohne Kenntnisse der Schrift nun mal keinen anständigen Job bzw. Arbeit bekommen. Und so wird sich der Kreislauf wieder schliessen. Es bleibt dabei, keine Chance!
    Vielleicht findet er dann einen Arbeitsplatz als Parkplatzeinwinker
    mit der Taschenlampe in der Hand und einer Trillerpfeiffe im Mund.
    Das wollte ich vermeiden. Die Mutter hat nicht die "Kraft" mit dem Kind Thai zu lernen. (ich meinte schreiben und lesen´).
    Oder sehe ich das etwa falsch?
    Jak

  8. #17
    Chainat-Bruno
    Avatar von Chainat-Bruno

    Re: Kinder und die Thailaendische sprache

    ich kann zwar nicht über thaikinder hier mitreden, doch errinnere ich mich daran, wie es mit meinem besten schulfreund war. er war spanier, ist aber in der schweiz zur welt gekommen und auch die schule, lehre und alles durchgemacht. ich weiss noch, das damals vom spanischen club jeden mittwochnachmittag spanische schule für solche kinder durchgeführt wurde. zwar nicht von einem richtigen (ausgebildete) Lehrer, doch ging es da darum,dass die kinder auch spanisch schreiben lernen mit der gramatik etz.

    gibt es denn nicht ähnliches für thais in D??

    chainat


  9. #18
    Avatar von MenM

    Registriert seit
    30.07.2001
    Beiträge
    2.624

    Re: Kinder und die Thailaendische sprache

    @ Harakon
    Original erstellt von Harakon:
    Ich habe auch schon von Leuten gehört, die mehrsprachig aufgewachsen sind, daß sie damit ganz und gar nicht zufrieden sind. Weil sie dann keine der Sprachen richtig sprechen können.
    Ich bin auch mehrsprachig aufgewachsen und damit GANZ zufrieden.
    zo zie je maar...

    @ Bruno,
    Ich weiss von bekannten das so etwas auch in Belgien von einem Wat angeboten wird fuer kinder und auch fuer ehemaenner die das angebot im anspruch nehmen wollen. Jetzt mal sehen ob uns jemand erzaehlen kann das es auch so etwas in D gibt ?

    MFG
    MM 8)


  10. #19
    Avatar von seven

    Registriert seit
    20.08.2001
    Beiträge
    1.676

    Re: Kinder und die Thailaendische sprache

    @Harakon
    Ich denke das Problem Deines Freundes ist eher, dass er nicht alle Sprachen gleichzeitig, sondern eine nach der anderen gelernt hat (sofern ich das richtig verstanden habe). Wer von klein an mit zwei Sprachen ausfwächst hat damit keine Probleme und beherrscht sie auch. Zumindest kenne ich einige Kinder und Erwachsene, die genau so aufgewachsen sind und uns einen Schritt voraus sind. Was anderes ist es mit dem Schreiben und Lesen. Das lernt man eben nur in der Schule.

  11. #20
    Avatar von

    Re: Kinder und die Thailaendische sprache

    @alle
    das mit dem schreiben und lesen müsste meine frau unseren sohn beibringen weil es bei uns auf dem land nicht so viele möglichkeiten gibt es woanders zu lernen.

    gruß
    GoIn

Seite 2 von 9 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Thailaendische KFZ Versicherungen
    Von wasa im Forum Sonstiges
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 04.07.12, 02:24
  2. Thailaendische Muttersoehnchen ...
    Von strike im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 13.04.12, 20:56
  3. Thai- Sprache- schwere Sprache
    Von lucky2103 im Forum Treffpunkt
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 12.10.08, 17:30
  4. Thailaendische Schreibmaschine
    Von dutlek im Forum Treffpunkt
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 30.05.06, 20:03
  5. thailaendische Kuriositaeten
    Von Samuianer im Forum Treffpunkt
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 23.11.05, 19:42