Seite 17 von 19 ErsteErste ... 71516171819 LetzteLetzte
Ergebnis 161 bis 170 von 188

Kinder und anderes .......

Erstellt von waanjai_2, 23.10.2012, 18:58 Uhr · 187 Antworten · 12.926 Aufrufe

  1. #161
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Zitat Zitat von Thaigirl Beitrag anzeigen
    Entschuldigung wenn ich mich dazu äußere.
    Dir geht es doch nicht um die Kinder? Für mich sind das eindeutige Hinweise auf (d)eine Lebenskrise.

    Welche Lebenskrise?

    Wenn ich meinen Mitmenschen empfehle den Verstand als lediglich dem Bauchgefuehl und den Emotionen zu folgen dann befinde ich mich in einer Lebenskrise? Sicherlich wuerde ich in dieser zwangslaeufig enden, wenn ich mir die Gedankenlosigkeit meiner Mitmenschen zu Herzen nehmen wuerde. Ich tue es nicht. Nur ist die bizarre Schlussfolgerung dieser besagten Mitmenschen, dass ich emotional abgestumpft sei, weil unmenschlich.

    Wer nicht leidet ob der Idiotie der Menschen befindet sich in einer Krise. Wie bizarr doch manche Schlussfolgerungen des "Premiumwesens" ist.

    Verstand ueber Emotionen. Wie kann man da als denkender Mensch ueberhaupt Zweifel haben?

  2.  
    Anzeige
  3. #162
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Zitat Zitat von Waitong Beitrag anzeigen
    Also, fuer mich sind meine Mitmenschen keine Kulisse sondern fuehlende denkende Wesen.
    Ja und, was aendert das an Deiner Situation? Du versuchst anscheinend das Leben anderer Menschen zu leben, fuehlst Dich gar veranwortlich fuer sie und versuchst sie zu erretten. Du benoetigst sie fuer Dein Lebensglueck. Was fuer eine fragile Basis. Meiner Meinung nach nur eins. Geistige Versklavung und erneut Emotionen ueber Verstand. Das alte unendliche Lied der Menschlichkeit, der vehemmenten Intelligenzverweigerung.

    Ein Mensch ohne Gefuehl ist kein Mensch, tralalalala... und alle stimmen begeistert ein, weil sie ja gute und verantwortungsvolle Menschen sind. Habe da meine Zweifel, speziell dann wenn sie z. B. gedankenlos Kinder in die Welt setzen. Nur durch meine Kinder und meine Mitmenschen finde ich zu meinem Lebensglueck. Wer so denkt, scheint in einer Lebenskrise zu stecken.

  4. #163
    Avatar von Waitong

    Registriert seit
    03.06.2010
    Beiträge
    2.636


    Waitong: Also, fuer mich sind meine Mitmenschen keine Kulisse sondern fuehlende denkende Wesen.

     
    Tramaico: Ja und, was aendert das an Deiner Situation?

     
     
    Ich fuehle mich mit den Menschen verbunden. Meine Situation ist angenehm und entspannt.

    Du versuchst anscheinend das Leben anderer Menschen zu leben, fuehlst Dich gar veranwortlich fuer sie und versuchst sie zu erretten.

    Es ist ein Geben und Nehmen, was soll daran falsch sein ?

    Du benoetigst sie fuer Dein Lebensglueck.

    Auf jeden Fall !

    Was fuer eine fragile Basis.

    Nein das ist eine sehr stabile Basis. Wie sonst waeren wir seit ueber 32 Jahren eine Familie ?

    Meiner Meinung nach nur eins. Geistige Versklavung und erneut Emotionen ueber Verstand.

    Geistig bin ich sehr frei. Durch meine Ausbildung in naturwissenschaftlichen Faechern ist es mir moeglich ueber GOTT und die Welt nachzudenken und die Fakten gegeneinander abzuwaegen. Emotionen erkenne ich und bewerte sie entsprechend, mit meinem Verstand.

    Das alte unendliche Lied der Menschlichkeit, der vehemmenten Intelligenzverweigerung.

    Allemal besser als das Lied von Tod und Hass.

    Ein Mensch ohne Gefuehl ist kein Mensch, tralalalala...

    So ist es. Wenn GOTT gefuehllose Roboter haette erschaffen wollen, so wuerde die Erde von Robotern wimmeln.

    und alle stimmen begeistert ein, weil sie ja gute und verantwortungsvolle Menschen sind.

    Nicht alle, aber einige Menschen bemuehen sich, was ist daran falsch ?

    Habe da meine Zweifel, speziell dann wenn sie z. B. gedankenlos Kinder in die Welt setzen.

    Woher willst du wissen wer gedankenlos und wer nicht, Kinder zeugt ?

    Nur durch meine Kinder und meine Mitmenschen finde ich zu meinem Lebensglueck.

    Fuer viele Menschen ist das so, aber warum hast du ein Problem damit ?

    Wer so denkt, scheint in einer Lebenskrise zu stecken.

    Da kann ich keine Krise entdecken. Warum versuchst du eine Krise herbeizureden ?
    Genausogut koennte jemand schreiben du steckst in einer Krise.




    PS: Zu deinem Kommentar #160 kann ich erst heute Abend etwas schreiben

  5. #164
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Es geht mir in erster Linie um die Unabhaenigigkeit von Mitmenschen, da jeder letztendlich nur bestenfalls auf sich unmiitelbaren Einfluss hat. Je emotional abhaengiger von seine Mitmenschen ist, umso hoeher ist das Enttaeuschungspotential. Die bekannte Anhaftung, die es zu vermeiden gilt um moegliches Leid zu vermeiden. Der Wunsch verbessern zu wollen kann leicht zur Manie werden, zum Kampf gegen Windmuehlenfluegel, speziell wenn danach gestrebt wird, seine Mitmenschen retten zu wollen.

    Liebe ist genauso ein Extrem wie Hass. Extreme versklaven aber. Positive wie negative. Starke Liebe macht fuer Leid anfaellig, da ein Verlust einen weitaus staerkes Potential hat Leid auszuloesen. Somit macht es logischen Suenden den Mittelweg zu leben, zwischen Liebe und Hass. Eine Ausgeglichenheit zwischen den Extremen.

    Hier kommt dann fuer mich dann ein starkes Indiz zum Tragen, dass Goetter menschgemacht sind, weil sie emotional und nicht rationell handeln. Soviel Weisheit muessten sie eigentlich besitzen, um weder innig zu lieben oder zu hassen.

    In den Religionen wird oftmals ein sehr launisch emotionaler Gott dargestellt. Vaeterlich innig liebend und unerbitterlich in seinem Zorn. Die typischen Attribute des Menschen und alles andere als goettlich.

    Liebe ist gut? Jein. Sie ist nicht besser und schlechter als der Hass. Kann genauso fatal sein.

    Ja, Einige meinen ja, dass ich durch meine Verstand ueber Emotionen geleitete Philosophie in einer Lebenskrise stecken wuerde und daher meine Kommentierung bezueglich Lebenskrise. Wenn der Verstand der Hirte ist in jeglicher Situation, dann kann es keine Lebenskrise geben. Krisen basieren rein auf emotionaler Basis.

  6. #165
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.844
    Zitat Zitat von Monta Beitrag anzeigen
    Einblick in die Kindheit thailändischer Kinder.
    Die sind nicht selten nur zu bedauern.
    nicht nur für Kinder in besseren Schichten, auch für die Eltern wird das Leben härter in Thailand.

    Wir haben hier eine erschreckende Entwicklung, dass immer mehr Expats in Thailand ihre Hausmaid abhanden kommt.

    Maid in Thailand | Pattaya Days

    Nun mag es unter den deutschen Residenten ev. nicht soviele geben, die sich Hausangestellte leisten,
    aber die Arbeit in einem Thai Haus ist keinesfalls zu unterschätzen,
    alles braucht hier in den Tropen eine regelmässige Pflege,
    sonst kommt sehr viel unterschiedlichstes Getier ins Haus, und es beginnt chaotisch zu werden,
    weil Kleinsttiere einem zB. das Holz wegfressen.

    Wer plötzlich von heute auf morgen ohne Maid da steht, und sich nun selber um alles kümmern darf,
    wird schnell feststellen, dass er nur noch selten zu den Dingen kommt, mit dem man sich vorher beschäftigen durfte.

    Das unsichtbare Tatoo auf der Stirn, eines Heimwerkers, verändert auch den Kontakt, zu manchen Thais, die auf der Sonnenseite leben.

    Gerade, wenn man Kinder hat, verändert sich für die Kleinen schlagartig ihr leben.

    Warum wollen soviele Thais nicht mehr als Maid arbeiten ?

    Die Arbeit ist zu anstrengend, und für etwas weniger Geld kann man in einem Job arbeiten, wo man keinen Chef hat,
    sondern selber Chef ist.
    Da wird dann halt in Bkk ein Waschsaloon eröffnet, wo 7 Waschmaschienen drinn stehen, dies ist eine wesentlich leichtere Arbeit.

  7. #166
    Avatar von Waitong

    Registriert seit
    03.06.2010
    Beiträge
    2.636
    Waitong:

    Ist der Groschen jetzt gefallen ?

    Tramaico:

    Nein.

    Es gilt zu korrigieren, dass Dir unwohl ist. Dies hat nichts mit Abstumpfen zu tun sondern mit Verstand. Die Idiotie Deiner Mitmenschen sollte Dich nicht leiden lassen.

    Tut sie es, dann ist es Dein Fehler und nicht die Deiner Mitmenschen.

    Mein Unwohlsein, in besagtem Kommentar (neurotische Kinder von emotionslosen rein verstandgesteuerten Eltern), hat seinen Grund.

    Unwohlsein ist eine milde Form von Schmerz. Einer solchen Empfindung unterliegt eine Ursache die es zu finden gilt, um schlimmeres Leid zu vermeiden.

    So betrachtet ist es falsch Unwohlsein oder Schmerz zu ignorieren. Sicherlich kann man Unwohlsein ueberspielen, es aber staendig ueberspielen ist

    sicherlich nicht ratsam, auf der anderen Seite muss man nicht jedem quersitzenden Furz Aufmerksamkeit schenken. Beim Schmerz ist das schon etwas anderes.

    Er kann mit Schmerzmitteln gedaempft werden, also "abgestumpft" (unempfindlich gemacht) werden. Ob das sinnvoll ist kommt auf die Ursachen an. Generell

    einen Fehler in einer deratigen Empfindung zu sehen halte ich fuer zu kurz gedacht.



    Was bedeutet das in der Praxis ? Wenn Unwohlsein oder Schmerz im eigenen Koerper (Geist) wahrgenommen wird hat das eine gewisse Schutzfunktion

    (Alarmfunktion), sonst kann es leicht passieren, dass wir die Hand nicht von der heissen Herdplatte zurueckziehen. So sehe ich auch mein Unwohlsein,

    in Bezug auf Angelegenheiten die ausserhalb von mir geschehen.

    Wenn z.B. eine schwangere Frau von ihrem Mann getreten wird, dann ist mir beim Anblick dieser Szene unwohl, ich empfinde sogar einen gewissen Schmerz.

    Was ist zu tun ?

    Aktiv werden ?

    Weggucken ?

    Denken, geht mich nix an ?


     
    Was wuerdest du tun ?

  8. #167
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.506
    Zitat Zitat von carsten Beitrag anzeigen
    Ich habe zwar kein kleines Kind, aber ich fühle mich durch diese auch nicht belästigt. Dass die bei Start und Landung immer soviel schreien, ergibt sich aus den Ohrenschmerzen, die durch den fehlenden Druckausgleich entstehen. Und im weiteren Flugverlauf es natürlich schrecklich langweilig sein kann, für so ein kleines Energiebündel.
    Ich sehe wir sind uns einig, dass es eine Quälerei für die Kleinen ist, ihnen einen Interkontinentalflug zuzumuten.

  9. #168
    Avatar von tira

    Registriert seit
    16.08.2002
    Beiträge
    17.260

    Cool

    Zitat Zitat von Chak Beitrag anzeigen
    Ich sehe wir sind uns einig, dass es eine Quälerei für die Kleinen ist, ihnen einen Interkontinentalflug zuzumuten.
    moin,

    .... sehe schon biste schon anders ggf. weil kinderlos liegste somit voll im trend

  10. #169
    Avatar von Franky53

    Registriert seit
    07.11.2010
    Beiträge
    12.485
    sehe ich anders ,dass Säuglinge bis 12-20 Monaten gratis , höchstens minimal Kosten mitfliegen ,hilft den Trend anzutreiben .

    will aber den Befürwortern nicht Kineau vorwerfen ...liegt mir fern ,denn ich bin mir sicher ,dass alle nur das Wohl des Kindes im Auge haben.
    Und sind wir uns doch einig ,was kann es für ein Baby schöneres geben ,als um die halbe Welt zu fliegen und in Thailand bei 30° +am Strand Urlaub zu machen,oder bei den Großeltern im tiefsten Isaan mit den Hühnern im Dreck zu spielen ,da kann es in der Kinderkrippe dann die tollsten Geschichten erzählen.

  11. #170
    Avatar von tira

    Registriert seit
    16.08.2002
    Beiträge
    17.260

    Cool

    Zitat Zitat von Franky53 Beitrag anzeigen
    ....was kann es für ein Baby schöneres geben ,als um die halbe Welt zu fliegen und in Thailand bei 30° am Strand Urlaub zu machen,oder bei den Großeltern im tiefsten Isaan mit den Hühnern im Dreck zu spielen ,da kann es in der Kinderkrippe dann die tollsten Geschichten erzählen.
    moin,

    .... eigentlich sind keine worte von nöten, so sonngebräunt die kids hernach sind

Ähnliche Themen

  1. Mal was anderes: Singapore
    Von JT29 im Forum Literarisches
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 13.06.09, 15:09
  2. Das Kanzleramt und Anderes
    Von Conrad im Forum Literarisches
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 20.09.08, 11:31
  3. Mal was ganz Anderes...
    Von MrLuk im Forum Treffpunkt
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 09.03.05, 09:12
  4. Auf Wat-Tour in THL ..... und anderes
    Von Ricci im Forum Literarisches
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 22.11.04, 18:10
  5. Mal was ganz anderes!
    Von Jakraphong im Forum Treffpunkt
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 16.11.01, 19:19