Seite 3 von 6 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 60

Kinder in TH ohne Eltern

Erstellt von andiho, 01.08.2011, 10:28 Uhr · 59 Antworten · 5.431 Aufrufe

  1. #21
    Bajok Tower
    Avatar von Bajok Tower
    Zitat Zitat von wansau Beitrag anzeigen
    zumindest ist die soziale Schiene in DL besser geregelt als in LOS
    Und? Was spielt das für eine Rolle wenn alles andere in diesem Land nicht stimmt?

    andiho und Socrates haben schon richtig entschieden, werde ich auch so machen. Wenn die Kinder in Thailand glücklich sind, besteht kein Grund sie nach Deutschland zu holen.

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.532
    Zitat Zitat von Bajok Tower Beitrag anzeigen
    Und? Was spielt das für eine Rolle wenn alles andere in diesem Land nicht stimmt?

    andiho und Socrates haben schon richtig entschieden, werde ich auch so machen. Wenn die Kinder in Thailand glücklich sind, besteht kein Grund sie nach Deutschland zu holen.
    Wir müssen hier doch über 2 verschiedene Sachen diskutieren.
    Ältere kinder meiner Frau würde ich nicht nach D-Land holen, sonder sie nach besten Möglichkeiten im Heimatland unterstützen.

    Eigene Kinder in D-Land geboren, kriegen hier die bestmögliche, von uns zu finanzierende Ausbildung.
    Idealerweise bleibt die Frau zu Hause und kümmert sich ausschliesslich um das wohl unserer kleinen Familie.
    Natürlich ist alles eine Frage der Finanzen.
    Über das Miteinander zwischen den Ehepartnern wollen wir hier nicht weiter spekulieren, da kein Thema.

  4. #23
    Avatar von Arno.HH

    Registriert seit
    30.01.2011
    Beiträge
    221
    Das ist kein Problem für uns.
    Die 2 Kinder meiner Thai Frau sind schon über 20 Jahre alt und gehen immer noch zur Schule. Wir schicken monatlich 400,-€ nach Thailand für Unterkunft und Verpflegung bis sie irgendwann mal ihr eigenes Geld verdienen. Wenn Wir dann später in Thailand leben, zahlen die Kinder dann für uns, sagt meine Frau.

  5. #24
    Avatar von bmf555

    Registriert seit
    14.09.2008
    Beiträge
    690
    Zitat Zitat von Bajok Tower Beitrag anzeigen
    Und? Was spielt das für eine Rolle wenn alles andere in diesem Land nicht stimmt?
    Es steht Dir frei dies von Dir so verachtete Land jederzeit zu verlassen. Fragt sich nur ob es dir tatsaechlich woanders besser gefallen wuerde und ob Du dort erwuenscht waerst.
    Ich meine damit aber nicht Dein rosa Thailandfeeling, sondern leben und arbeiten.

  6. #25
    Avatar von Claude

    Registriert seit
    24.08.2003
    Beiträge
    2.292
    Zitat Zitat von Arno.HH Beitrag anzeigen
    Das ist kein Problem für uns.
    Die 2 Kinder meiner Thai Frau sind schon über 20 Jahre alt und gehen immer noch zur Schule. Wir schicken monatlich 400,-€ nach Thailand für Unterkunft und Verpflegung bis sie irgendwann mal ihr eigenes Geld verdienen. Wenn Wir dann später in Thailand leben, zahlen die Kinder dann für uns, sagt meine Frau.
    Das ist fuer hiesige Verhaeltnisse eine ganze Menge Geld fuer Unterkunft und Verpflegung.

  7. #26
    Avatar von wansau

    Registriert seit
    28.12.2009
    Beiträge
    1.016
    Zitat Zitat von Claude Beitrag anzeigen
    Das ist fuer hiesige Verhaeltnisse eine ganze Menge Geld fuer Unterkunft und Verpflegung.
    Das hatte ich Anfangs schon mal beschrieben, dass die Möglichkeit besteht, dass zurückgelassene Kinder als Versorgung für den Rest der Familie herhalten müssen.
    Wieviel letztendlich beim Kind von dem geschickten Geld ankommt ist fraglich.
    Ich habe einen Freund, der ließ den Sohn seiner Frau bei Ihren Eltern zurück. Nun mit 9 Jahren, will er das Kind doch nachholen, er beschwert sich nicht über das Geld was er schickt, aber sein Problem sind die Verhältnisse in denen der Sohn aufwächst. Opa ein Alki und Omi wachsen die Erziehungsaufgaben und Schule über den Kopf. Das Kind ist sich praktisch selbst überlassen. Hoffe für die Beiden ( hier in DL ) das sie die Sache wieder in den Griff bekommen.

    Gruß wansau

  8. #27
    Avatar von Silom

    Registriert seit
    05.02.2008
    Beiträge
    4.776
    Zitat Zitat von Bajok Tower Beitrag anzeigen
    ... Wenn die Kinder in Thailand glücklich sind, besteht kein Grund sie nach Deutschland zu holen.
    Wie können thail. Kinder, die evtl. den Tambon noch nie verlassen haben, über Glück und besseres Leben entscheiden, wenn nicht einmal Langnasen die Unterschiede wahrhaben möchten.

    Zitat Zitat von Bajok Tower Beitrag anzeigen

    Rassismus, 5exuelle Belästigung, primitive Jobs. Schöne Aussichten...
    Von welchem Land sprichst du?

  9. #28
    Avatar von Socrates010160

    Registriert seit
    05.04.2011
    Beiträge
    8.368
    Zitat Zitat von wansau Beitrag anzeigen
    Welche Argumente bestärken Euch zu einen derartigen Entschluss keine Kinder in Deutschland zu bekommen? BT und Socrates, Ihr bildet ja oft eine Union, oder anders ausgedrückt Ihr seit ja oft einer Meinung. Die Beweggründe BT, lassen sich erahnen, aber was ist bei Deiner Erziehung ( 3 Kinder allein ) falschgelaufen. An der fehlenden Unterstützung vom Staat kanns ja nicht liegen, zumindest ist die soziale Schiene in DL besser geregelt als in LOS.
    Ich habe nie Unterstützung vom Staat benötigt.

    Die Gründe, hier in D kein Kind mehr aufwachsen zu lassen liegen in der Abgestumpftheit und sozialen Kälte dieses Landes. Ausserdem stellt sich die Frage nicht wirklich, da wir in einigen Jahren nach LOS übersiedeln wollen und wenn ein Kind da ist, kommt es mit.

    Ich habe schon mal darüber geschrieben, aus welchen Gründen ich heute keinen Kontakt mehr zu meinen erwachsenen Kindern habe.

    Ich habe sicher Fehler gemacht. Einer meiner grössten war, dass ich meinen Kids meine soziale Einstellung vorgelebt habe. Z.B. Jugendliche die vom Weg abgekommen sind und behinderte Jugendliche ausgebildet, sozial schwächere zu guten Bedingungen eingestellt usw.

    Dabei habe ich ihnen unter anderem im wahrsten Sinn des Wortes vorgelebt, dass man einem Vogel, der aus dem Nest gefallen ist, aufhelfen, ihn füttern und pflegen muss, bis er selbst fliegen kann.

    Das führte dazu, dass sich meine Mädels genau solche Typen gesucht haben und aufgrund ihrer rosaroten Brille nichts anderes mehr sahen.

    Beide suchten sich rauschgiftsüchtige Exknackies. Polizei im.Haus und in meiner Firme, die eine wurde mehrmals verprügelt. Sie verlor ihren Job als Krankenschwester, als bekannt wurde, dass sie mit einem Drogenabhängigen zusammen lebte und die Polizei auch im Krankenhaus nach verschwundenen Amphetaminen suchte. Zu guter letzt zerrte sie mich vor Gericht, weil ich mein Auto abholte, bevor sie es verkaufen konnte. Kurz danach wurde sie schwanger und brachte als Dritte Frau ein Kind dieses Typen zur Welt.

    Die zweite suchte sich ebenfalls mit 16 einen Exknacki. Der war 20 Jahre älter als sie. Als ich zum Jugendamt ging um ihm den Umgang mit ihr zu verbieten, hätte ich die Einwilligung der Mutter dazu benötigt. Nachdem die sich jedoch schon über Jahre hinweg nicht um die Kids gekümmert hatte, verweigerte sie sich hier ebenso. Sie verschwand oft über Nacht, ihre Noten im Gymnasium wurden katastrophal usw.

    Meinem jüngsten wurde der über 2 Jahre gehende Terror durch die Mädels zuviel. Er machte das einzig richtige und ging zu seiner Mutter als er 14 Jahre alt war.

    Ich war in dieser Zeit reif für die Klapse. Monate in denen ich keinen Schlaf fand und nächtelang ein Kind suchte...am nächsten Tag stand die Polizei vor der Tür und ich rechnete schon mit dem Schlimmsten. Als sie mir jedoch eröffneten, sie machen nur eine Hausdurchsuchung war ich erleichtert... Was für ein Witz..

    Nebenbei musste ich mich auch noch um meinen Betrieb und meine Mitarbeiter kümmern.

    Diese Erfahrung, plötzlich alleine da zu stehen und keine Chance zu haben, die Kinder aus einem fahrenden Zug zu holen, von dem man weiss, dass er in einen Abgrund stürzt, ist Basis meiner Entscheidung hier kein Kind mehr auf zu ziehen.

    Ausserdem schadet es nicht, wenn es beide Kulturen kennenlernt. Soweit ich weiss, kann es bis zum 18. Lebensjahr beide Staatsbürgerschaften besitzen und muss sich dann entscheiden. Ob das stimmt habe ich noch nicht geklärt.

  10. #29
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Zitat Zitat von Socrates010160 Beitrag anzeigen
    *
    Respekt.
    Jeder der fuer Kinder Verantwortung uebernommen hat wird zumindestens eine Ahnung haben, was derartige Ereignisse "kosten" und wie sie praegen.

  11. #30
    Bajok Tower
    Avatar von Bajok Tower
    Zitat Zitat von Socrates010160 Beitrag anzeigen
    Die Gründe, hier in D kein Kind mehr aufwachsen zu lassen liegen in der Abgestumpftheit und sozialen Kälte dieses Landes.
    Wobei die Abgestumpftheit für mich einer der Hauptgründe ist.

    Zitat Zitat von Socrates010160 Beitrag anzeigen
    Diese Erfahrung, plötzlich alleine da zu stehen und keine Chance zu haben, die Kinder aus einem fahrenden Zug zu holen, von dem man weiss, dass er in einen Abgrund stürzt, ist Basis meiner Entscheidung hier kein Kind mehr auf zu ziehen.
    Yep. Deswegen will auch ich meine Kinder diesem Land nicht opfern.

Seite 3 von 6 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. "ich gehe ohne Kinder"
    Von Joerg_N im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 189
    Letzter Beitrag: 15.02.10, 12:59
  2. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.08.08, 13:47
  3. Kind (15 j.) ohne Eltern
    Von Chainat-Bruno im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 24.06.01, 20:47