Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 60

Kinder in TH ohne Eltern

Erstellt von andiho, 01.08.2011, 10:28 Uhr · 59 Antworten · 5.419 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von andiho

    Registriert seit
    17.07.2006
    Beiträge
    556

    Kinder in TH ohne Eltern

    In einem anderen Thread hatte ich das Thema kurz angeschnitten. Da ich auf die genaueren Umstände nicht näher eingegangen bin, wurde vielleicht einiges falsch verstanden.

    Zur Situation:
    Nachdem der Thai-Vorlobte meiner Frau (Buddha-Verheiratet), ihr ganzes Vermögen verspielt und versoffen hatte, hat er sie geschwind noch geschwängert, bevor er sich aus dem Staub gemacht hat. Meine Frau arbeitete damals als Händlerin auf verschiedenen Märkten. Sie war zur Hälfte an einem gebrauchten Pickup beteiligt und hatte ein bescheidenes Vermögen in Gold erarbeitet. Durch die Spielsucht ihres Verlobten und windige "Chee - Anlagen" war jedenfalls am Ende alles weg, was letztlich auch dem gutmütigen Wesen meiner Frau zuzuschreiben ist.

    Nach der Geburt der Tochter ging meine Frau nach Bangkok und arbeitete dort in einer Bekleidungsfabrik und nebenher in einer Suppenküche. Die Arbeitsbelastung war doch recht hoch und eine Freundin erklärte Ihr wie man in Pattaya ganz einfach, wesentlich mehr Geld verdienen kann und nebenher auch noch einen schönen Urlaub macht.

    Die Tochter wuchs von Anfang an bei der Schwester meiner Frau auf und musste nie irgendwelche Not leiden. Im Gegenteil, da die Tante vier Söhne hat und sich immer eine Tochter gewünscht hat, wurde sie wie die eigene Tochter angenommen. Das Traurige ist, dass die Tochter, jetzt 10 Jahre, zwar weiss wer ihre leibliche Mutter ist, diese aber eigentlich nur als Frau kennt, die jedes Jahr mal ein paar Tage auftaucht und dann wieder verschwindet. Die eigentlichen Eltern sind Tante und Onkel.

    Zum Glück verbessert sich das Verhältniss mit zunehmenden Alter der Tochter.

    Die Frage ist jetzt nicht, gehört die Tochter zur Mutter, sondern was ist das Beste für das Kind ?

    In TH hat die Tochter ein eigenes großes Zimmer. Die Schränke sind voll mit Klamotten und Spielzeug inkl. Fernseher, Ghettoblaster und Handy. Nächstes Jahr kommt noch ein Lapptop dazu. Mit den Nachbarskindern versteht sie sich sehr gut und die hängen ständig alle zusammen. In der Schule ist sie die Zweitbeste ihrer Klasse und bekommt nebenher noch Privatunterricht. Ein glückliches Kind ohne eigene Eltern.

    Was kann Deutschland ihr bieten ? Wenn ich mir den Großteil der Thaikinder in meiner Region anschaue, kann ich nur sagen: außer einen Kulturschock mit Folgen, so gut wie nichts.

    Meinungen, Erfahrungen ?

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.208
    Zitat Zitat von andiho Beitrag anzeigen
    Was kann Deutschland ihr bieten ? Wenn ich mir den Großteil der Thaikinder in meiner Region anschaue, kann ich nur sagen: außer einen Kulturschock mit Folgen, so gut wie nichts.
    Möglicherweise ist das so. Wenn es dem Kind in Thailand gut geht, würde ich keinen Sinn darin sehen, es ins kalte Deutschland zu verfrachten, es sei denn es hat diesen Wunsch selbst geäußert. Allerdings muss man sehen, dass der Kultursprung mit zunehmendem Alter schwieriger wird. Am besten mit 6 gleich nach dem Kindergarten, mit 10 geht's vielleicht auch noch, aber mit 14 wird es schwieriger. Ich habe mittlerweile einige Familien kennengelernt deren Kinder sowohl in DE als auch in TH zur Schule gegangen sind. Da lässt sich überhaupt kein einheitliches Bild erkennen. Manchen fällt der Übergang leicht, anderen fällt es schwer, manche Kinder fühlen sich in TH wohler, andere in DE. Es hängt immer von der Person und deren Situation ab.

    Cheers, X-Pat

  4. #3
    Bajok Tower
    Avatar von Bajok Tower
    Zitat Zitat von andiho Beitrag anzeigen
    Nachdem der Thai-Vorlobte meiner Frau (Buddha-Verheiratet), ihr ganzes Vermögen verspielt und versoffen hatte, hat er sie geschwind noch geschwängert, bevor er sich aus dem Staub gemacht hat.
    Das Verhalten mancher Thaimänner erinnert mich stark an das mancher Farang-Frauen in Deutschland. Egoistisch, verantwortungslos...

    Zitat Zitat von andiho Beitrag anzeigen
    Was kann Deutschland ihr bieten ?
    Rassismus, 5exuelle Belästigung, primitive Jobs. Schöne Aussichten...

    Zitat Zitat von andiho Beitrag anzeigen
    Wenn ich mir den Großteil der Thaikinder in meiner Region anschaue, kann ich nur sagen: außer einen Kulturschock mit Folgen, so gut wie nichts.
    Damit hast du deine Frage schon beantwortet.

    Zitat Zitat von x-pat Beitrag anzeigen
    Wenn es dem Kind in Thailand gut geht, würde ich keinen Sinn darin sehen, es ins kalte Deutschland zu verfrachten
    Das haben wir bei uns in der Familie auch so entschieden. Alles andere wäre unverantwortlich.

  5. #4
    Avatar von wansau

    Registriert seit
    28.12.2009
    Beiträge
    1.016
    Lass die Kleine in Thailand. Aber bedenke, Du wirst der Sponsor für den gesammten Clan, wo die Tochter lebt. Ist Deine Frau stark genug wird sie den Forderungen nicht nach kommen, die mit Sicherheit von Thailand kommen werden. Frage zuerst die Tochter, ob sie mit nach DL kommen will.... sie wird ablehnen wenn sie dort alles hat, aber man weiß ja nie. Meine Tochter hatte keine Wahl, sie mußte mit fast 15 nach DL und der gefällt es überhaupt nicht. Zumal sie der Schule schon ade gesagt hatte.
    Hier nun wieder büffeln, fällt ihr schwer.

    Gruß wansau

  6. #5
    Avatar von michael59

    Registriert seit
    15.08.2007
    Beiträge
    1.959
    Hallo BT : was du schreibst ist Schwachsinn- geh mal spazieren und lass dein Gehirn durchlüften.

    Im Gegensatz zu dir kenne ich Kinder die hier erfolgreich lernen und sich wohl fühlen. Es kommt immer auf die konkreten Umstände an- besonders auf das Alter des Kindes beim Nachzug.

    Und das du etwas mitentschieden hast, glaubst du auch nur alleine.

  7. #6
    Avatar von tira

    Registriert seit
    16.08.2002
    Beiträge
    17.260

    Cool

    Zitat Zitat von michael59 Beitrag anzeigen
    ....Und das du etwas mitentschieden hast, glaubst du auch nur alleine.
    naja,

    ...... der familienrat hat das ausgewürfelt, man hat ihm via e mail das ergebnis zukommen lassen 39.gif

  8. #7
    Bajok Tower
    Avatar von Bajok Tower
    Zitat Zitat von michael59 Beitrag anzeigen
    Im Gegensatz zu dir kenne ich Kinder die hier erfolgreich lernen
    Du hast wohl immer noch nicht begriffen worum es geht. Dass die Kinder hier erfolgreich lernen können, bezweifle ich keineswegs, ja, das können sie, sie sind sogar motivierter (ich habe schon in einem anderen Thread geschrieben wie stark meine Kinder in Mathe sind im Vergleich zu ihren deutschen Altersgenossen), überhaupt kein Thema.

    Du solltest doch genau lesen was der Threadstarter geschrieben hat. Bist du dir sicher dass thailändische Kinder in Deutschland automatisch glücklicher werden?

  9. #8
    Avatar von Nokgeo

    Registriert seit
    18.01.2001
    Beiträge
    11.373
    Zitat Zitat von andiho Beitrag anzeigen
    Die Frage ist jetzt nicht, gehört die Tochter zur Mutter, sondern was ist das Beste für das Kind ?
    Meinst du nicht..das das Kind ( 10 J. alt ) zur Mutter gehört ?
    Wäre doch jetzt, eine gute Chance...endlich mal.

    Hat die Thaimutter kein Herz,kein Ziel..?
    Du, als Falang, versuchst da Klarheit reinzubringen..

    Ist doch ein Witz..sorry

  10. #9
    Avatar von michael59

    Registriert seit
    15.08.2007
    Beiträge
    1.959
    Zitat Zitat von Bajok Tower Beitrag anzeigen
    Du hast wohl immer noch nicht begriffen worum es geht. Dass die Kinder hier erfolgreich lernen können, bezweifle ich keineswegs, ja, das können sie, sie sind sogar motivierter (ich habe schon in einem anderen Thread geschrieben wie stark meine Kinder in Mathe sind im Vergleich zu ihren deutschen Altersgenossen), überhaupt kein Thema.

    Du solltest doch genau lesen was der Threadstarter geschrieben hat. Bist du dir sicher dass thailändische Kinder in Deutschland automatisch glücklicher werden?

    Der einzige der mal wieder nicht versteht bist DU!!!

    Deine Kinder .... die nächste Lachnummer.

    die Bemerkung: es kommt immer auf die Umstände an..... mal wieder zu hoch für dich !
    du macht daraus einen Automatismus.... schon spazieren gewesen?? Gut durchgelüftet??

    Übrigens für den Treadstarter hat sich, wenn ich seine PM richtig verstehe eh die Entscheidung schon erledigt.

  11. #10
    Avatar von andiho

    Registriert seit
    17.07.2006
    Beiträge
    556
    Die Sache ist entschieden. Die Tochter möchte in Thailand bleiben. Wir sehen keinerlei Veranlassung anders zu entscheiden. Dem Kind geht es gut und sie kann eine glückliche und unbeschwerte Kindheit erleben. Die schulischen und beruflichen Entwicklungsmöglichkeiten betrachten wir als mindestens gleichwertig wie in D.

    Tante und Onkel machen es vor. Beide arbeiten bei einem Automobilzulieferer, Büro / Vorarbeiter, und haben es zu gut bürgerlichen Wohlstand gebracht. Und ja, es gibt in TH auch "normale Leute" die nicht daran interessiert sind "Familienangehörige" abzuzocken. Insofern hat sich das hier auch erledigt.
    Zitat Zitat von wansau Beitrag anzeigen
    Aber bedenke, Du wirst der Sponsor für den gesammten Clan, wo die Tochter lebt.
    Ich weiß, das ist im Nittaya nur sehr schwer zu verstehen aber so ist es nun mal "bei uns". Übrigens werd ich sonst auch in TH als "Gast" behandelt und nicht als Sponsor.

Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. "ich gehe ohne Kinder"
    Von Joerg_N im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 189
    Letzter Beitrag: 15.02.10, 12:59
  2. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.08.08, 13:47
  3. Kind (15 j.) ohne Eltern
    Von Chainat-Bruno im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 24.06.01, 20:47