Umfrageergebnis anzeigen: Wieso ohne Kinder?

Teilnehmer
27. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Ich möchte keine Kinder

    8 29,63%
  • Ich habe nicht genug Geld

    4 14,81%
  • Ich traue mir diese Aufgabe nicht mehr zu

    0 0%
  • Es sind nicht meine eigenen Kinder und daher nicht mein Problem

    1 3,70%
  • Stimmenenthaltung

    11 40,74%
  • Ich bin ein Egoist

    3 11,11%
Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 45

Kinder

Erstellt von Isaanfreak, 26.01.2004, 21:39 Uhr · 44 Antworten · 3.535 Aufrufe

  1. #21
    pef
    Avatar von pef

    Registriert seit
    24.09.2002
    Beiträge
    3.974

    Re: Kinder

    @hans,

    du könntest aber mit Darin noch Kinder haben und abstimmen deshalb auch

    Gruss

    Peter

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Uwe
    Avatar von Uwe

    Re: Kinder

    @Chak

    Es gibt hier in TH aber nicht nur Dorfschulen. Und selbst solche Kinder, die auf Dorfschulen gegangen sind, koennen vernuenftige Berufe lernen.

    Meine Frau hat aus erster Ehe (war verwitwet) drei Soehne. Einer davon ist Ingenieur, einer studiert BWL, der letzte war und ist zu faul. Er wuerde heute der deutschen Sozialhilfe auf der Tasche liegen.

    Es ist mit ein wenig Willen also moeglich, ein berufliches Fortkommen von Deutschland aus finanziell zu foerdern. Hinzu kommt, dass die Soehne mit Studium schon in einem Alter waren, wo es toedlich gewesen waere, sie aus ihrem Umfeld heraus zu reissen. Sie waren sprachlich schon zu weit gereift, haetten wieder ganz unten anfangen muessen, und das bei einem so katastrophalen Schulsystem wie dem da in D. Chak, sorry, Ihr luegt Euch da in D. immer noch etwas in die Tasche. Die 68er haben zumindest in einem sehr erfolgreich gearbeitet: Bei der schulischen Gleichmacherei. Unsere Nachbarn haben eine begabte Tochter mit guten Noten. Die wird hier, im tiefsten Isaan, gefoerdert! In D. haben schon die Eltern von Hochbegabten Probleme, diese Begabung zu erkennen oder jemanden zu finden der sie erkennt, dann zu foerdern.

    Ich halte die mickrigste Dorfschule im Isaan nach alledem fuer geeigneter, als jede in der Substanz verfallende, zunehmend verdreckende, mehrheitlich von Schuelern ohne Deutschkenntnisse besuchte Schule da in Deutschland. In Hannover sind die jetzt mit ihrem Multikulti soweit, das deutsche und andere auslaendische Schueler schon tuerkisch lernen muessen, weils der Verstaendigung dienen soll!

    Auf diesen Aspekt ist kein Befuerworter eingegangen. Selbst dann nicht, wenn er angeblich einen Arbeitsplatz besorgen koennte. Da wurde dann nur schief gedacht: Vor einer qualifizierten Arbeit steht eine Ausbildung. Und die benoetigt ein stabiles Fundament an Vorwissen.

    Blasen. Ja, die wird es immer geben. Gab es in D. auch. Es geht ja nun nicht erst auf den Dicken zurueck, dass die riesigen Schuldenberge angehaeuft wurden. Mit der relativen Vollbescheftigung ist es in D. schon seit 1973 vorbei. Da gab es dort die Oel-Krise. Es regierte die SPD. Und ausgerechnet in jener Phase, wo die Zahl der Arbeitslosen stieg und man eingesehen hatte, dass Qualifikation erforderlich ist, beschlossen die Roten, die auf einige Jahre befristeten Arbeitsvertraege fuer tuerkische Gastarbeiter zu knicken, ihnen den Familiennachzug zu erlauben und einen dauerhaften Aufenthalt einzuraeumen. Zumeist anatolische Bauern, die keinerlei Ausbildung hatten und schnurstracks in die Sozialhilfe wanderten.

    Das sind Fehler, die die Thais nie nich machen werden! Hinzu kommt der zunehmende Konkurrenzdruck fuer Europa und den Westen aus dieser Ecke. Produktionen werden zunehmend - und auch nicht erst seit gestern - in Laender verlegt, wo man billiger produzieren kann. Fuer D. hat der Bruder von Richard von Weizsaecker prognostiziert, dass es ein Dienstleistungsland wird. Viele Dienstleister (in der Dienstleistungswueste D.) werden fuer Touristen aus dem Fernen Osten z. B. den Fremdenfuehrer, Kellner und aehnliches spielen duerfen. Was schliessen wir daraus? Die Entwicklungen verlaufen voellig diametral. Deutschland und Europa sind eine schlechte Wahl.

    Einen weiteren Aspekt moechte ich noch einfuehren: Einwanderung. Prof. Gunnar Heinsohn hat in der Welt einen schoenen Beitrag veroeffentlicht, worin er die Situationen in Europa zur Zeit der Kolonialisierung mit der Situation in den Entwicklungslaendern vergleicht. Allein die Muslime haben sich in den vergangenen fuenf Generationen verachtfacht. Das sind Geburtenueberschuesse. Er veranschlagt die Zahl der sog. youth bulge, also 15 bis 29jaehrige, die nachher keine Zukunft in ihren Laendern haben, auf 350 Mio. - die Ueberschuessigen, wohlbemerkt. Diese Laender haben dann immer noch 300 Mio. aus dieser Altersgruppe. Und die 350 Mio. hat er Euch ab 2017 versprochen. Die meisten kommen nach Europa, wo ja D. wiederum ein beliebter Anlaufpunkt ist.

    Bei einer solchen Ausgangslage ist es ein Verbrechen, die Kinder nach D. zu holen, weil sie sich anschliessend wiederum umgewoehnen muessen.

  4. #23
    Bukeo
    Avatar von Bukeo

    Re: Kinder

    Zitat Zitat von Chak",p="108416
    Es gibt noch andere Möglichkeiten. Ist dir mal der Gedanke gekommen, dass es für die Kinder in Thailand besser ist, abgesehen davon, dass sie ihre Mutter nicht sehen?
    kann ich nicht bestätigen.
    Da solltest du mal Panida (Forumsmitglied) fragen - sie ist die Tochter meiner Frau, die wir mit ungefähr 12 Jahren zu uns nach Hamburg geholt haben.
    Sie hat eine gute Schulbildung erhalten und eine Lehre absolviert. In allen Gesprächen mit ihr darüber hat Sie diesen Familiennachzug niemals bereut und ist heute glücklich mit einem Österreicher liiert.

  5. #24
    Bukeo
    Avatar von Bukeo

    Re: Kinder

    Hinzu kommt, dass die Soehne mit Studium schon in einem Alter waren, wo es toedlich gewesen waere, sie aus ihrem Umfeld heraus zu reissen
    da hast du völlig recht.
    Wenn Kinder im Studienalter sind, sollte man sie nicht mehr nach Deutschland holen. Auch die Beziehung zum Stiefvater wird mit zunehmenden Alter schwieriger.

    Meine Stieftochter war 12 - somit konnte Sie bereits sehr gut schreiben und natürlich sprechen - sodaß Sie heute zweisprachig den Vorteil hat, BEIDE Sprachen perfekt zu sprechen.

  6. #25
    Avatar von Ralph-HF

    Registriert seit
    08.09.2003
    Beiträge
    157

    Re: Kinder

    @olli
    @Ralph-HF
    Zitat:
    Hätte ich eine Frau mit 4 Kinder kennengelernt, wäre für mich klar gewesen alle hätte ich nicht her holen können
    Ich denke wegen den Finanzen! Aber hättest du es auch nicht gemacht wenn Geld kein Thema wäre?
    Ich denke das alles ist nicht nur eine Frage des Geldes, man kann nicht alles mit Geld kaufen.

    Bei dem Jungen meiner Frau war es, wie schon erwähnt, keine Frage.
    Man sollte mal ein Gedankenspiel machen:
    Was wäre wenn?
    1)Wenn wir uns dazu entschlossen hätten, den Jungen bei meiner Schwiegermutter zu lassen, wäre seine Mutter für ihn immer mehr eine Fremde geworden.
    Das dreiviertel Jahr alleine bei der Oma hatte auch so schon gereicht.
    2)Meine Schwiegermutter ist auch nicht mehr die Jüngste. Was ist wenn ihr mal etwas passiert, in ein oder zwei oder fünf Jahren, dann wäre es für eine Integration wirklich zu spät bzw. bringt nur noch mehr Probleme.
    Ihn dann bei einer Tante oder einem Onkel unterbringen, die selber schon genug Probleme haben? Ob er dann eine vernünftige Ausbildung, ob mit oder ohne Finanzspritze aus DT, bekommt, ist hier doch sehr fraglich.

    Ich habe den Schritt ihn hierher zu holen nicht bereut, bis jetzt. Meiner Meinung gab es aber keine vertretbare vernünftige Alternative. Er soll in einer Familie mit Mutter UND Vater groß werden und lernen dass seine Oma nicht mehr für ihn alles macht und für ihn das Leben nur aus spielen besteht.

    Gruss Ralph-HF

  7. #26
    Avatar von Olli

    Registriert seit
    09.01.2004
    Beiträge
    2.899

    Re: Kinder

    @Ralph-HF
    Danke :bravo:
    aber ich glaube nach wie vor DU hättest falls Sie 2 oder 3 Kinder hätte alle nach D geholt.
    Die Ausbildung in Thailand von D aus zu unterstützen ist eine noble Sache aber wie Du schon sagst weißt man am Ende nicht ob es klappt

    Gruß Olli

  8. #27
    Kali
    Avatar von Kali

    Re: Kinder

    FÜr mich stellte sich die Frage, die Kinder nach hier zu holen, nicht. Sind zwischen 19 und 27.

    Der damals 17-jährige Sohn sollte nach Suays Vorstellungen nach der secundary-school arbeiten gehen. Nun geht er mit unserer Hilfe auf das Rajabath-Institute in Udon Thani.
    Da Kontrolle besser als Vertrauen ist, lasse ich mir zweimal jährlich die Schulbescheinigungen schicken.
    Nun hat er bereist zwei Jahre erfolgreich absolviert

    Die 27-jährige Tochter ist recht intelligent, spricht ein gutes Englisch und arbeitet überwiegend in Rezeptionen von Hotels in Bangkok bzw. Chonburi. (Da Kinderlähmung gehabt, eine andere Tätigkeit, wie manche jetzt schlitzohrig annehmen könnten, nicht möglich)
    Der 26-Jährige ist seit 1 1/2 Jahren als Mönch im Wat, wird wohl noch ca. 2 Jahre dort bleiben. Warum ? Einzige Überlebenschance, hatte massive Alkohol- und Drogenprobleme. Nun ist er seit 1 1/2 Jahren clean - gehe ich mal von aus, sonst gibt´s nach seiner Mönchs-Periode kein Mopped...

  9. #28
    Avatar von matthi

    Registriert seit
    20.01.2003
    Beiträge
    1.150

    Re: Kinder

    Nun, auch für mich stellt sich die Frage nicht. Ban hat keine Kinder, kann keine Kinder bekommen. Aber ich hätte Kinder akzeptiert. Kleine Kinder anzunehmen ist sicherlich leichter, als wenn sie schon grösser sind. Ich hätte die Kinder auch nach D geholt. Bei uns ist das Problem andersrum. Ban muss mit meinen Kindern klarkommen. Das ist manchmal nicht einfach. Ich habe manchmal selbst einen dicken Hals, was soll Ban dann machen, sie ist nicht die leibliche Mutter. Stellt Euch das mal vor. Ban mit einer Körpergrösse von 146 cm und dann mein Sohn mit 13 Jahren (Flegeljahre ?), 177 cm und 90 Kg.

  10. #29
    Chak
    Avatar von Chak

    Re: Kinder

    Kali, die jährliche Kontrolle kann man ja auch gut begründen, dass man die Bescheinigungen für die Steuererklärung braucht, so verliert keiner sein Gesicht (wenn es denn einen kümmert, mich jedenfalls nicht).

  11. #30
    Avatar von tira

    Registriert seit
    16.08.2002
    Beiträge
    17.260

    Re: Kinder

    Zitat Zitat von matthi",p="109262
    ... Ban mit einer Körpergrösse von 146 cm und dann mein Sohn mit 13 Jahren (Flegeljahre ?), 177 cm und 90 Kg.
    hallo matthias,

    da benötigt sie aber von dir volle rückendeckung, aus eigener erfahrung die ´schlimmsten´ jahre kommen noch.
    von entscheidender bedeutung ist, dass ihr euch einig seid und bleibt....

    nochmals thx

    gruss

Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Kinder
    Von eletiomel im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 59
    Letzter Beitrag: 10.11.11, 20:36
  2. Ticketpreis für Kinder
    Von phimax im Forum Touristik
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 20.01.10, 17:50
  3. Kinder im Ring
    Von dawarwas im Forum Event-Board
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 02.09.07, 16:06
  4. Visum für Kinder
    Von Ranger im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 49
    Letzter Beitrag: 27.12.04, 21:35
  5. und die Kinder?!
    Von Christoph im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 24.12.03, 13:15