Seite 5 von 6 ErsteErste ... 3456 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 60

Kinder

Erstellt von eletiomel, 04.08.2005, 19:16 Uhr · 59 Antworten · 4.963 Aufrufe

  1. #41
    Avatar von siamthai1

    Registriert seit
    02.02.2011
    Beiträge
    5.713
    moin eletiomel

    du schreibst wenn das finanzielle unter dach und fach ist. zunächst mal wann ist es unter dach und fach ? solltest du vor einschulung des kindes finanziell schon
    unabhänig sein, dann würde ich das kind schon in thailand grossziehen, und gleich drauf achten 3 sprachig. ( thai deutsch englisch ) wäre für die zukunft enorm wichtig.
    das wäre erstmal das erste. die schule sollte so ausgesucht werden ,dass das kind auf jedenfall die höhere schule in thailand besucht. in der zwischenzeit.solltest
    du dir mit deiner frau ein geschäftt aufbauen,dass das kind einmal übernehmen wird.dan brauchst du dir wegen arbeit schon mal keine sorgen zu machen.
    das kind hat zwei staatbürgerschaften und darf ohne stress das aufgebaute geschäft übernehmen. wenn du das so machst musst du keine klimmzüge mit internationalen schulen machen.
    ihr lebt später inthailand und eurer oder eure kinder sind dabei. ist ganz einfach.

  2.  
    Anzeige
  3. #42
    Willi
    Avatar von Willi
    Zitat Zitat von Ban Bagau Beitrag anzeigen
    Gibt es nicht so was wie ein Kindergarten mit ner` Krabbelgruppe bei euch in der Nähe? Deine Frau wird ja wohl hoffentlich keine Schichten arbeiten?

    Ps.: Stellst ernsthaft Überlegungen an? Suchst du noch Argumente deiner Frau den vermeintlichen Wunsch auszureden oder war der kleine Willi schon fleißig?
    Kindergärten gibt es hier schon, aber ob man da ein Platz bekommt Ich sehe immer nur im TV, welche Probleme die Eltern da haben, um Arbeit und Betreuung ihrer Kinder unter einen Hut zu bekommen. Jahrelanges Warten auf einen Platz .....

    Meine Frau hat schon mehrfach diesen Wunsch geäußert, zuletzt am Sonntag.
    Ich sage dann immer, wie soll das gehn ? Du bist den ganzen Tag über in Deim Geschäft und ich auf Arbeit ( Schichtarbeit ). Wer soll auf das Kind aufpassen ?

    Die einzige Möglichkeit die ich sehe ist, ich bleibe für max. 3 Jahre zu Hause.Ich glaube für 70 % meines jetzigen Einkommens.Aber ob ich dazu in der Lage bin, ein Kind großzuziehen ( Wickeln, Flasche geben, und hast de nich gesehn ... ), da habe ich so meine Zweifel. Da dürfte wohl ne Frau besser für geeignet sein.
    Aber die Idee von @Socrates klingt nicht schlecht. Werden wir uns mal überlegen.

    Wenn meine Frau das Geschäft schließen sollte, dann hätte Sie ja kein Einkommen mehr. Somit müssten wir dann nur von meinem Einkommen leben, was ein Ding der Unmöglichkeit ist.

    Warum gibt es denn so wenig Kinder in D ? Ich glaube, die Leute sehen das gleiche Problem wie ich.

  4. #43
    Avatar von Micha L

    Registriert seit
    10.06.2007
    Beiträge
    9.311
    Zitat Zitat von Willi Beitrag anzeigen
    Kindergärten gibt es hier schon, aber ob man da ein Platz bekommt Ich sehe immer nur im TV, .
    ist das Dein Ernst? Noch nicht mal einen Antrag gestellt und deswegen auf Kinder verzichten? Dann dürfte das nicht der wahre Grund sein.

  5. #44
    Willi
    Avatar von Willi
    Zitat Zitat von Micha L Beitrag anzeigen
    Noch nicht mal einen Antrag gestellt und deswegen auf Kinder verzichten?
    Versteh ich nicht. Warum sollten wir jetzt schon einen Antrag stellen, wenn noch gar keine Kinder da sind ?

  6. #45
    Avatar von Ban Bagau

    Registriert seit
    24.11.2005
    Beiträge
    8.187

    Red face

    Ab dem Jahr 2013 steht Willi Junior dann auch einer Gesetzlich garantiert zu. Vielleicht noch im Jahr 2013 nicht 100 Prozentig perfekt und an jeder Stelle und in ausreichender Anzahl. Muß sich auch noch einspielen und den Ortsabhängigen Gegebenheiten/Anzahl anpassen. Aber du kannst jedenfalls bei der Vergabe, auf die Gesetzliche Grundlage pochen und einen freien Platz bekommen. Also du bist nicht mehr verpflichtet irgendwo weiter zu suchen, sondern dir muß nach Antragstellung einer in vertretbarer Entfernung einer angeboten werden. (ganz vor der Haustür wird er nicht liegen)

    Ps.: Selbst ohne Kitaplatz würde ich es nicht davon abhängig machen. Im etws "reiferen" Alter will man alles Perfekt machen und die besten Voraussetzungen schaffen. Manche warten darauf ewig bis sie soweit sind.
    Wenn der Wunsch besteht, einfach darauf zukommen lassen. Ihr werdet euch schon den gegebenheiten anpassen. Wer weiß was bis zum Kindergartenalter ist und die Welt hat sich in der Zeit auch schon ein Stückchen weiter gedreht. (Wo ein Willi ist, ist auch ein Weg)
    ...und solltet ihr nicht all zuweit außerhalb Hannover`s auf dem Lande wohnen, gibts da noch Tagesmütter und für den Kinoabend eine ganze menge an Babysitter. Guck mal bei den entsprechenden Inseraten in der Tagespresse und im Net nach.

  7. #46
    Avatar von Micha L

    Registriert seit
    10.06.2007
    Beiträge
    9.311
    Zitat Zitat von Willi Beitrag anzeigen
    Versteh ich nicht. Warum sollten wir jetzt schon einen Antrag stellen, wenn noch gar keine Kinder da sind ?

    Stimmt, das ist paradox.

    Richtig wäre "Noch nicht mal beim Amt nachgefragt".

  8. #47
    Avatar von tira

    Registriert seit
    16.08.2002
    Beiträge
    17.260

    Cool

    Zitat Zitat von Willi Beitrag anzeigen
    .....Warum gibt es denn so wenig Kinder in D ? Ich glaube, die Leute sehen das gleiche Problem wie ich.
    moin,

    ...... meinste die glauben auch was in der klotze kommt

    btw. haste selbst x welche, willste selbige net mehr missen und zumeist findet sich ein weg dies auch zu handhaben

  9. #48
    Willi
    Avatar von Willi
    Also so langsam macht Ihr mir das Thema schmackhaft

  10. #49
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.506
    Zitat Zitat von Willi Beitrag anzeigen
    Die einzige Möglichkeit die ich sehe ist, ich bleibe für max. 3 Jahre zu Hause.Ich glaube für 70 % meines jetzigen Einkommens.
    Ich fürchte, du bringst da zwei Dinge durcheinander. Elterngeld gibt es nur ein Jahr, die drei Jahre sind der Erziehungsurlaub, den dein Arbeitgeber dir den Arbeitsplatz freihalten muss.

    Tagesmutter, Krippenplatz oder Kindermädchen (Au Pair) sind ansonsten die Alternativen. Inwieweit welche Möglichkeiten in Hannover gegeben sind und finanziell für euch machbar müsstest du in Erfahrung bringen.

  11. #50
    Avatar von wansau

    Registriert seit
    28.12.2009
    Beiträge
    1.016
    Was Chak schreibt, kann ich nur bestätigen. Das Elterngeld gibt es 1 Jahr bei 65% des Nettoverdienstes. Zuschläge werden herausgerechnet, dass man eigentlich nur von ca. 50%, max. 1800€, rechnen kann. Aber das Geld kann nicht der Grund sein, weswegen man sich für oder gegen ein Kind ausspricht.
    Willi, vielleicht sind Oma/ Opa ganz in der Nähe und könnten den Nachwuchs stundenweise betreuen. Dann gibt es noch Tagesmütter. Kindergarten geht ja erst ab 3 Jahre und da wird man sich wohl oder übel spätestens nach einem Jahr anmelden müssen.
    Trotzdem ich möchte die Zeit nicht missen. Mein Spatz ist nun 8 Monate und ich würde mich immer wieder so entscheiden und ich bin auch Alleinverdiener.
    CIMG4553.jpg

    Gruß wansau

Seite 5 von 6 ErsteErste ... 3456 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Ticketpreis für Kinder
    Von phimax im Forum Touristik
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 20.01.10, 17:50
  2. Kinder im Ring
    Von dawarwas im Forum Event-Board
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 02.09.07, 16:06
  3. Visum für Kinder
    Von Ranger im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 49
    Letzter Beitrag: 27.12.04, 21:35
  4. Kinder
    Von Isaanfreak im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 44
    Letzter Beitrag: 07.02.04, 13:43
  5. und die Kinder?!
    Von Christoph im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 24.12.03, 13:15