Seite 2 von 6 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 60

Kinder

Erstellt von eletiomel, 04.08.2005, 19:16 Uhr · 59 Antworten · 4.958 Aufrufe

  1. #11
    Abu
    Avatar von Abu

    Registriert seit
    22.09.2004
    Beiträge
    251

    re: Kinder

    Zitat Zitat von MenM",p="264611
    na ja, einzige....

    schau mal rein

    und hier ein bericht aus "erster" hand
    hier
    O.k., zwei. Die Schule in CMX geht allerdings nur bis zur Mittleren Reife.

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von martinus

    Registriert seit
    25.06.2003
    Beiträge
    2.958

    re: Kinder

    @ Abu
    ...Prinzipiell kommt ein Fachhochschulabschluß einem Bachelor-Degree am nächsten...
    Am Nächsten = in D nicht anerkannt!
    Das kannst du bei der Deutsch-Thail. Handelskammer in BKK selbst nachfragen, wenn du darauf überhaupt eine Antwort bekommst.
    Die Antwort auf diese Frage war in meinem Falle die reinste Lachtablette, die Kammer mir nur angeboten, für teures Geld, die Zeugnisse zu übersetzten.

    Ich denke, der Themenstarter zielte auf die Zukunft seines Nachwuchses ab und wenn man zweisprachig aufwäschst mit 2 Nationalitäten, dann erinnert man sich später sicher, bei Fragen einer Arbeitsstelle, auf die väterliche Herkunft.
    Außer man hat das nötige Kleingeld, in LOS eine Firma hochzuziehen.

    Sicher wissen wir nicht, wie lange sich unsere Obrigkeit nur Gedanken macht über die Möglichkeit eines Bachelorabschlußes hier in D und wann der Abschluß nun letztendlich eingeführt wird.

    Der berufliche Nachteil eines thail. Uniabschluß - für Deutschland - ist ja schließlich nicht ganz trivial.

    Martin

  4. #13
    Avatar von eletiomel

    Registriert seit
    04.08.2005
    Beiträge
    1.110

    re: Kinder

    @all

    danke für eure bisherigen antworten. :-)

    @René

    noch nicht

    @abu

    Sorry, daß ich so direkt bin, aber diese Statements lassen auf ein gewisse Naivität dem Leben in Thailand gegenüber schließen. Hast Du schon mal längere Zeit in Thailand verbracht?
    kein problem,ich mag direkte menschen.
    mein längster aufendhalt war etwa 4 monate.
    du beziehst dich bestimmt auf die bessere lebensqualität,
    richtig?
    man kann in vielen ländern auch in deutschland sehr gut leben.aber man kann nicht in all diesen ländern mit dem gleichen einkommen gleich gut leben.
    sagen wir 2000 euro im monat.
    in deutschland müsste ich in einer kleinen wohnung leben und
    beim aldi einkaufen,das schlechte nasskalte wetter ertragen
    und die miesgelaunten gessichter der mitmenschen erdulden.
    welchen lebensstandart und damit lebensqualität ich mir im sonnigen und warmen thailand damit erfüllen kann,ist sicherlich klar.

    die nachteile von ausländerkindern will ich nicht übertreiben,aber es gibt genügend untersuchungen die zeigen das es ausländerkinder schwerer haben eine entschprechende
    qualifikation zu erreichen oder karriere zu machen.


    Die Pisa-Studie 2001

    SOZIALE SELEKTION: Die OECD stellte fest, dass in keinem anderen Industrieland die soziale Herkunft so entscheidend für den Schulerfolg ist wie in Deutschland. Deutschland schaffe es nicht, herkunftsbedingte Lernnachteile auszugleichen. Kinder aus der Oberschicht haben demnach eine vier Mal größere Abiturchance als Unterschichtkinder - selbst bei gleichen geistigen Voraussetzungen.

    AUSLÄNDERKINDER: Die PISA-Studie machte deutlich, dass Deutschland Ausländerkinder schlechter fördert als andere Nationen mit ähnlichem
    Ausländeranteil. Als gut erwiesen sich Norwegen, Schweden, Österreich und die Schweiz: Bereits im Kindergarten gibt es mehr Förderung, hinzu kommen Ganztagsschulen und zusätzlicher Sprachunterricht.

    über probleme von ausländern (schlimmer je fremder das aussehen) .......s und der gleichen garnicht zu sprechen.

    ich bin selbst ein ausländerkind das in deutschland geboren wurde.

  5. #14
    Avatar von tira

    Registriert seit
    16.08.2002
    Beiträge
    17.260

    re: Kinder

    Zitat Zitat von eletiomel",p="264728
    ...mit dem gleichen einkommen gleich gut leben. sagen wir 2000,- euro im monat.
    in deutschland müsste ich in einer kleinen wohnung leben und
    beim aldi einkaufen,....ich bin selbst ein ausländerkind das in deutschland geboren wurde.
    tja eletimol,

    wie ich berits gepostet habe können 2000 teuro pro kind in los für eine ädequade ausbildung leicht draufgehen.

    ....das kind zur hälfte ausländischer abstammung.in deutschland bringt das auf jedenfall einige nachteile.

    hast du bis jetzt schlüssig immer noch nicht beantwortet, oder kannst du selbst gemachte
    negative erfahrungen x anführen. also ich halte unser d für sehr liberal. ab dem tag der heirat
    hat hier meine frau fast alle bürgerrechte mit einigen nicht so gravierenden ausnahmen, odder. ;-D

    gruss

  6. #15
    Avatar von eletiomel

    Registriert seit
    04.08.2005
    Beiträge
    1.110

    re: Kinder

    @tira

    es geht wohl auch billiger siehe gebühren für die schule in chiang mai.

    aber auch die schule in bangkok sind gebühren pro semester.
    nur bangkok würde ich nicht leben wollen.

    gibt ja auch andere zb.

    Phukett International School (Jo T Parry)
    P.o. Box 700
    Phukett 83000

    aber wohl nicht deutsch.
    muss mich da noch genauer erkundigen.
    deshalb frage und poste ich ja auch um mir meine meinung besser bilden zu können.

    ich will auch nicht behaupten das deutschland generel ausländerfeindlich ist,habe aber auch schon negative erfahrungen gemacht mit rechten übermenschen.


    http://www.wdr5.de/funkhauseuropa/do...dossier_id=118

    oder tipp mal bei google ausländerkinder und karriere ein.

    mfg elethiomel

  7. #16
    Avatar von ReneZ

    Registriert seit
    08.06.2005
    Beiträge
    4.327

    re: Kinder

    @all,

    ein wirklich interessanter Thread :bravo:

    Meine Gedanken dazu:

    [ Start Gedanken ]

    Die Frage wo man ein Kind aufwachsen lassen sollte stellt
    sich wirklich nicht. Kinder werden auf der ganzen Welt
    geboren und können auf der ganzen Welt glücklich werden
    (oder eben auch nicht).

    Die vorherige Diskussion tendiert dazu als ob alles Folgende
    gegeben wäre:
    - Eine gute Studie bringt ein guter Beruf
    - der gute Beruf bringt viel Geld
    - das viele Geld bringt Glück
    Dass es so einfach wäre glauben wahrscheinlich die Wenigsten,
    aber vielleicht könnte man doch meinen dass dies wahrscheinlicher
    ist?
    Ich bin sicher dass zukünftiges Glück der Kinder in grosser Masse
    durch die familiären Verhältnissen geprägt wird. Also: da leben
    wo man glücklich und zufrieden leben kann.

    Für ausländische oder internationale Schulen in TH würde ich
    weniger auf deutschsprachige tippen. Wer jetzt Chinesisch und
    Englisch lernt hat später beste Chancen. Daneben dürften
    Spanisch und Französich auch nützlich sein. Mit diesen
    vier Sprachen kann man mit fast allen Weltbürgern kommunizieren!
    Das kann nur Vorteile (persönlich oder beruflich) bringen.
    Wenn Deutsch wichtig ist, sollte man vielleicht einfach erst mal
    hier bleiben (?)

    Preisangaben von TH Schulen im Internet sind in der Wirklichkeit
    vielleicht nicht endgültig. Vielgefragte Schulen können in der
    Praxis verlangen dass da etwas mehr (unter dem Tisch) gezahlt
    wird. (Dieses weiss ich aber nicht aus erster Hand, und ich
    behaupte jetzt auch nicht dass dies etwas ist dass nur in
    TH passiert oder passieren könnte.)

    [ Ende Gedanken ]

    Dazu würde ich gern von den Leuten hören die (oder deren Frau)
    bei der Ramkamhaeng Uni studiert haben. Meine Frau ist auch
    von dort. PN auch willkommen.

    Mit herzlichsten Grüssen,
    Rene Z

  8. #17
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    re: Kinder

    Die Frage, ob ich es verantworten könne, mein Kind in Thailand aufziehen zu lassen, hat mich doch sehr verwundert.
    Ich habe mir die Frage bei einem möglichen zukünftigen Kind auch gestellt - aber genau anders herum:
    es wäre für mich persönlich unverantwortbar, mein Kind in Deutschland aufzuziehen.

    Die Gewalt an Schulen (auch unter Deutschen) war schon zu meiner Schulzeit extrem hoch. Und das ist zumindest in Großstädten mittlerweile ja noch schlimmer.
    Ich muss nur mal ein paar Minuten die Jugendlichen auf den Straßen Deutschlands und Thailands beobachten. Dann weiss ich aber ganz genau, welche Kinder zufriedener mit ihrem Leben sind (denn Gewalt, Frechheit, Lautstärke, Drgenkonsum usw. ist ja meist eine Folge einer inneren Unzufriedenheit).

    Und wer sagt dann, dass das Kind nach der Schule nach Deutschland wechseln muss. Arbeit lässt sich auch in Thailand finden. Man muss das nicht nur aus Sicht von Badeorten oder Dörfern im Norden sehen, sondern z.B. von Bangkok aus. Ich kenne hier jedenfalls keinen Thai, der arbeitslos ist oder nicht mit seinem Gehalt klar kommt.

    Was die Ausbildungsmöglichkeiten in Deutschland angeht:
    ich bin selbst Diplom-Informatiker, habe jahrelang studiert.
    Und was hat es mir gebracht? Wurde vor ein paar Jahren gekündigt, weil Praktikanten und Inder billiger sind.
    Ich würde es heutzutage keinem mehr zu empfehlen, zu studieren - jedenfalls nicht in Deutschland (zumal das nun ja auch etwas kostet).

    Und der Vergleich: Großstadt in Deutschland, Strand und Meer in Thailand ist ja auch putzig. Es gibt auch in Deutschland kleine Dörfer auf dem Lande und es gibt auch in Thailand Großstädte. In diesem Vergleich würde ich nicht umbedingt immer Thailand den Vorrang geben. Eine Alm in den Alpen kann sicherlich idyllischer sein als eine kleine Mietwohnung an einem belebten Motorway in Bangkok, andererseits natürlich eine Palmenhütte auf Phuket besser als die Gosse von Wanne-Eickel. Ist alles eine Frage des genauen Ortes und des Geschmacks.

  9. #18
    Avatar von eletiomel

    Registriert seit
    04.08.2005
    Beiträge
    1.110

    re: Kinder

    @ReneZ

    meine gedanken gehen in die gleiche richtung.
    die allwissenheit habe ich aber nicht gefressen.
    deshalb starte ich diesen tread mit der auforderung:

    bitte postet doch eure meinungen,erfahrungen oder beschreibt eure bewegründe,weshalb ihr eure entscheidungen so getroffen habt wie ihr es getan habt,bzw. wie ihr euch entschieden hättet wenn das finanziele geregelt wäre.
    @kcwknarf

    sorry,bin etwas schreibfaul um alles ins kleinste zu erklären ,probiere es aber einmal da es ja sonst missverständlich ist.

    der vergleich mit deutschland und thailand unterschiede kommt daher,da ich in einer deutschen Großstadt arbeite und bei einem verbleib in D auch weiterhin müsste.
    in thailand würden die kapitaleinnahmen reichen um mir den ort in dem ich leben wollte auszusuchen.
    in deutschland müsste ich weiterhin 40-50 stunden in der woche mit arbeit verbringen,wärend ich in thailand diese zeit für meine familie und mich zur verfügung hätte.
    daher die unterschiede d und t.
    putzig nicht.
    :P

    mfg elethiomel

  10. #19
    Avatar von Peanut

    Registriert seit
    01.09.2003
    Beiträge
    358

    re: Kinder

    Hallo Eletiomel!
    Es gibt immer zwei Seiten und es ist gut, wenn hier verschiedenste Meinungen aufeinandertreffen, denn dann kannst du dich kritisch mit den fuer dich treffenden Ueberlegungen auseinandersetzen.
    Schliesslich kennt keiner der hier Anwesenden deine persoenliche Situation so gut wie du selbst.
    Ein Kind kann in Deutschland in der besten Schule sein, wenn es nicht lernen will, sondern anderen Interessen mehr nachgeht bringt das naemlich gar nichts.Hat nichts mit Intelligenz und auch nicht immer etwas mit falscher Erziehung zu tun.
    Ich versuchte nun in meinem Fall darueber nachzudenken, wie ich entscheiden wuerde.
    Wenn ich 2000 Euro im Monat ohne zu Arbeiten haette, wuerde ich den Schritt auch tun.
    Haus kaufen oder mieten, und ein Auto und Motorrad sollten natuerlich schon vor der Tuer stehen und nicht von den 2000,-Teuronen finanziert werden, aber das hast du sicherlich schon fuer dich errechnet.
    Es gibt sicherlich auch in Thailand vernuenftige Schulen, die bezahlbar sind sonst frage doch mal Chonburis Michael, der hat mir auch schon gute Tipps fuer unseren in TH lebenden Sohn gegeben.
    Kannst du noch etwas sparen und dein Kind erbt irgendwann mal ein Haus etwas Kapital und hat einen fuer thail. Verhaeltnisse anstaendigen Job,duerfte er auch in TH gluecklich sein.
    Solltest du gehen, so lass uns doch von Zeit zu Zeit wissen wie es dir
    ergeht um vielleicht Anderen damit auch einen nuetzlichen Hinweis zu geben.
    Ich fuer meinen Teil wuensche dir und deiner Familie viel Glueck!

  11. #20
    Avatar von eletiomel

    Registriert seit
    04.08.2005
    Beiträge
    1.110

    re: Kinder

    @Peanut

    danke für dein posting

    die entgültige entscheidung ist natürlich von vielen dingen abhängich,vieleicht bleiben wir kinderlos,dem kind gefällt es in theiland nicht,unerwartete erkrankung und und und....

    werde mich bemühen meine erfahrungen weiterzugeben.
    (das kann aber noch 7-8jahre dauern.)

Seite 2 von 6 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Ticketpreis für Kinder
    Von phimax im Forum Touristik
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 20.01.10, 17:50
  2. Kinder im Ring
    Von dawarwas im Forum Event-Board
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 02.09.07, 16:06
  3. Visum für Kinder
    Von Ranger im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 49
    Letzter Beitrag: 27.12.04, 21:35
  4. Kinder
    Von Isaanfreak im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 44
    Letzter Beitrag: 07.02.04, 13:43
  5. und die Kinder?!
    Von Christoph im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 24.12.03, 13:15