Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 36

Kind nach Deutschland

Erstellt von Jim Thompson, 28.09.2005, 14:47 Uhr · 35 Antworten · 9.564 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von Olli

    Registriert seit
    09.01.2004
    Beiträge
    2.899

    Re: Kind nach Deutschland

    Ich hoffe das sagt mehr aus. Lieber @ OLLI, da waren meine Finger beim schreiben schneller als der Com. Hoffe aber Das Du nun zufriedengestellt bist und Dein Kommentar ad akta gelegt werden kann und Du honorierst die Arbeit.
    Was ich meinte dein Link liefert keinerlei Auskünfte wenn ich Visum Familienzusammenführung Thailand anklicke öffnet sich dieselbe Seite immer wieder.

    Ein bemerkenswerter Satz ist, das man schon vorab in der AB alles abklären kann und den Vorgang in der Botschaft damit beschleunigen kann
    Ich war bei uns in der AB und wollte dies versuchen. Habe alle Unterlagen auch schon auf D übersetzen lassen, jedoch ist eine vorherige Abklärung nicht möglich. Man muß warten bis der Antrag aus Bangkok bei denen eintrudelt.

    Wo hast Du denn deine Informationen her ???

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Schulkind
    Avatar von Schulkind

    Re: Kind nach Deutschland

    [quote="Olli",p="279727"]
    Ich hoffe das sagt mehr aus.
    Ich war bei uns in der AB und wollte dies versuchen. Habe alle Unterlagen auch schon auf D übersetzen lassen, jedoch ist eine vorherige Abklärung nicht möglich. Man muß warten bis der Antrag aus Bangkok bei denen eintrudelt.

    Wo hast Du denn deine Informationen her ???

    Tut mir leid, da habe ich einen leeren Link erwischt. Wird nicht mehr vorkommen.

    Die Infos kommen von der AB FFB. Die Ausführungsbestimmungen sind aber in der Regel für ganz DE gültig und da würde ich noch einmal nachfragen. Es erleichter für alle Beteidigten den ganzen Weg.

    Wenn allerdings der Antrag schon vorab in der Botschaft gestellt wurde, ohne wissen der AB, sind denen die Hände gebunden und warten auf die Prüfung von dort.

    gruss, -------------- Rainer

  4. #13
    Avatar von Olli

    Registriert seit
    09.01.2004
    Beiträge
    2.899

    Re: Kind nach Deutschland

    nun sach doch schon wo Du das Kopiert hast

    Arbeitgeberbestätigung (Formular, siehe unten)
    hatte natürlich vorher angefragt, als ich die Verpflichtungserklärung abgegeben (bekommen) hatte. Das einzigste was es nach Aussagen der AB beschleunigt ist die Kommunikation nach Erhalt des Antrages per Fax.

    Ansonsten gibbet es nischt

  5. #14
    Avatar von Jim Thompson

    Registriert seit
    07.08.2004
    Beiträge
    896

    Re: Kind nach Deutschland

    @Rainer und @Olli,
    Vielen Dank für die Infos. Ich werde dann erst einmal beim AA nachfragen, wie die es hier bei uns handhaben - dann sehen wir weiter.
    Khop Khun Khrap

  6. #15
    Avatar von Jim Thompson

    Registriert seit
    07.08.2004
    Beiträge
    896

    Re: Kind nach Deutschland

    Hallo Leute

    Habe gerade mit meinem zuständigem Ausländeramt telefoniert.

    Laut Auskunft des Amtsleiters, müssen alle Dokumente für ein Familiennachzugsvisum übersetzt, beglaubigt und legalisiert beim Ausländeramt vorliegen, bevor das Visa erteilt wird.
    Somit wären es Reisepass des Kindes, (meine) Verpflichtungserklärung, Passkopie von meiner Frau und mir, Heiratsurkunde, Sorgerechtsbescheinigung aus Thailand mit Begründung.

    Na, dann wollen wir mal sehen ...

    Könnt Ihr mir das bestätigen ?

  7. #16
    Schulkind
    Avatar von Schulkind

    Re: Kind nach Deutschland

    Zitat Zitat von Jim Thompson",p="288998
    Hallo Leute

    Habe gerade mit meinem zuständigem Ausländeramt telefoniert.

    Laut Auskunft des Amtsleiters, müssen alle Dokumente für ein Familiennachzugsvisum übersetzt, beglaubigt und legalisiert beim Ausländeramt vorliegen, bevor das Visa erteilt wird.
    Somit wären es Reisepass des Kindes, (meine) Verpflichtungserklärung, Passkopie von meiner Frau und mir, Heiratsurkunde, Sorgerechtsbescheinigung aus Thailand mit Begründung.

    Na, dann wollen wir mal sehen ...

    Könnt Ihr mir das bestätigen ?

    Eigentlich nicht ganz, denn der Reisepass bleibt beim Antragsteller, das heißt Kind. Damit muss es ja ausreisen.
    Die AB bekommt eine legalisierte Kopie des Passes.

    Noch einmal,für das Kind - Abgabe in der Botschaft in TH

    Visumantrag mit den nötigen Fotos, korekt ausgefüllt -
    Reisepass im Orginal
    die thail. Geburtsurkunde
    die Sorgerechtsbescheinigung
    Tabian Ban ( Meldebescheinigung aus TH in der das Kind drinn steht )

    Dann die Mutter,

    wenn sie selber das Kind abholt, Reisepass mit dem Niederlassungsvisum von DE
    eventuelle eine Scheidungsurkunde
    Heiratsurkunde
    Geburtsurkunde
    ( Sorgerechtsbescheinigung ) wie oben genannt.
    Wenn vorhanden von DE ein Familienbuch.
    Meldebestätigung aus DE - ( Wohnortbestätigung )

    Vom zukünftigen Stiefvater,

    Reisepass oder Ausweisdokument von DE in Kopie
    Arbeitgeberbestätigung, wenn nicht Rentennachweis / bei Selbsständigkeit der aktuelle Finanznachweis vom Finanzamt
    Bestätigung über ausreichend Wohnraum in DE / Kopie Mietvertrag oder Besitzurkunde vom Wohneigentum.
    Meldebestätigung aus DE - ( Wohnortbestätigung )
    Verpflichtunserklärung.

    Eventuell ist es sinnvoll eine Bestätigung über eine Krankenversicherung mit bei zulegen. Wenn der Vater arbeitet ist ja in der Regel die Ehefrau mit dem Kind bei ihm versichert. Kurze Anmeldung bei der Krankenkasse das ein neues Familienmitglied dazu kommt.

    Alle thail. Dokumente müssen in die deutsche Sprache übersetzt sein und zuerst von der Botschaft legalisiert sein.

    Selbstredend sollte eine ausreichende Anzahl von Kopien jedes Orginales beiliegen. Lieber ein paar mehr als zu wenig. Vor langer Zeit hatte man mir hier vorgeworfen das ich zu viele Kopien angegeben hatte. Aber m.E. sollte ein Antrag nicht an der Anzahl der Kopien scheitern oder aufgehängt werden. Das ist für mich Haarspalterei im kleinem.

    In der Botschaft wird eine Vorprüfung gemacht und nach feststellen das alle Dokumente mit den thail. Orginalen übereinstimmen legalisiert. Dann wird alles mit Post an die zuständige AB geschickt die jetzt die Zustimmung zum Visum geben kann. Der Reisepass verbleibt aber in der deutschen Botschaft, die AB erhält nur eine legalisierte Kopie. Nach dem entgültigem O.K. der AB, in der Regel per Fax, erteilt die Botschaft das Visum und benachrichtigt den / die Sorgeberechtigete das dass Kind abgeholt werden kann. Nun kann auch das reservierte Flugticket entgültig gekauft werden, auf gar keinem Fall vorher kaufen, da man die Bearbeitungszeit nicht abschätzen kann und auch ob ein Visum erteilt wird.

    Erst jetzt sollte es sinnvoll sein das ein Elternteil das Kind in TH abholt. Da die Arbeitsgeschwindigkeit nicht einschätzbar ist - bis zu 8 Wochen - müsste dann einer in TH bleiben.

    Wenn der Stiefvater das Kind abholt dann !! ein Vollmacht der Mutter, das der Vater berechtigt ist das Kind aus Thailand ab zuholen. Wird - kann am Flugschalter verlangt werden.

    -- -- und jetzt -- -- unmittelbar nach dem die Botschaft die AB über einen Antrag informiert hat werden die Eltern zu einem Gespräch in die AB eingeladen. Dort wird dann nochmals auf den Antrag eingegangen und es erfolgt eine kurze Wertung ob alles richtig ist, ob der Zuzug auch im Sinne des neuen Papas ist. Wenn das geschehen ist der Weg nicht mehr weit.
    Siehe weiter unten.

    Wenn keine Einladung Seiten der AB kommt, würde ich um ein persönliches Gespräch nachsuchen, da geht es oft leichter als einen Brief zu schreiben. Das macht Laune und man kann die richtigen Sätze gleich in die Feder schreiben lassen. Geht nicht oft, aber probieren.
    Das kann sehr sinnvoll sein, wenn die Mutter sich schon in TH aufhält. Selber kommen ist oft besser.

    Eine Sorgerechtsbescheinigung mit - Begründung - ist mir nicht bekannt.

    Der Angestellte meinte wohl eine Begründung warum das Kind nach hier soll. Das kann ein formloses Schreiben sein in dem die Mutter begründet das sie ihr Kind bei sich haben will und was sie zu diesem Schritt bewog das Kind aus der vertrauten Umgebung heraus zunehmen.

    Bitte dieses Schreiben sehr ernst nehmen da es Grundlage für das Visum sein kann. Bei den internen Besprechungen in der AB wird das Schreiben den Kollegen vorgelegt, mit der Bitte sich zu diesem Fall zu äussern.
    Ein gut formuliertes und struktuiertes Blatt ist wie ein Vorstellungsgespräch beim neuen Boss.

    Die Mutter sollte sich mit den Antworten genau befassen und auch probieren sich in deutsch zu äussern. Natürlich kann der Mann auch ein bischen korigierend eingreifen.

    Gruss, ------------ und viel Glück -- Rainer

  8. #17
    Avatar von Jim Thompson

    Registriert seit
    07.08.2004
    Beiträge
    896

    Re: Kind nach Deutschland

    @Rainer, hab´ vielen Dank für das ausführliche posting. Du sagst es, lieber eine mehr, als zu wenig; und so werde ich alle Dokumente inklusive deren Kopien bereithalten. Ich hoffe dann, dass alles so in 10 Wochen erledigt ist ... :-)

  9. #18
    Schulkind
    Avatar von Schulkind

    Re: Kind nach Deutschland

    Zitat Zitat von Jim Thompson",p="289107
    @Rainer, hab´ vielen Dank für das ausführliche posting. Du sagst es, lieber eine mehr, als zu wenig; und so werde ich alle Dokumente inklusive deren Kopien bereithalten. Ich hoffe dann, dass alles so in 10 Wochen erledigt ist ... :-)
    wenn alles an Papieren richtig und schlüssig ist, dürfte dem angepeilten Termin nichts im Wege stehen. Auch gute Argumente sind, wenn das Kind hier in die Schule gehen soll. Ein Eintritt zum Ende welcher Ferien ist besser als zwischen drinn, ein angebotener Termin zum Sprachunterricht, Tagesschule und so weiter. Nicht zuviel anfragen, aber ganz leise einmal kann nicht schaden. Aber immer mit normalem Ton und bittend.

    Das einzige ist, wenn das Kind mit Verwandten den Botschaftstermin alleine machen muss. Wie vertrauensvoll sind die und könnten die aus lauter Eiversucht das Zusammenführen von Mutter und Kind zu hintertreiben.
    Bei uns wäre das so gewesen, wenn wir die Verwandtschaft eingeschaltet hätten. Da war natürlich die Angst um die eventuell entzogene Unterstützung im Vorrang gestanden.

    Also sind wir dann innerhalb von 9 Wochen zwei mal nach TH geflogen um die Sache selber in die Hand zu nehmen. Das sind schon enorme Kosten. Zum Ersten den Antrag mit dem Kind in der Botschaft ab zugeben und dann nach Erteilung des Visum das Kind zu holen.

    Als Tip : hebe alle Belege und Kostenrechnungen, einschlieslich Flugtiket und Hotelrechnungen auf. ( Rechnungen wenn möglich in englisch ausschreiben lassen und auf die richtigen Datum´s achten !! ) Bei der nächsten Abgabe des Lohnsteuerausgleiches können die Kosten in voller Höhe angesetzt werden, auch bei Selbständigen. Unter Punkt " aussergewöhnliche Kosten ".
    Allerdings ist dann die händische Abgabe mit mündlicher Erläuterung besser als über ELSTER. Auch wird in der Regel nur ein Abholer berücksichtigt. Denk dran, Kleinvieh macht auch Mist.
    Wie schon geschrieben --------- viel Glück und alles Gute, eventuell zu Weihnachten.

    Gruss, ------------ Rainer

  10. #19
    Avatar von Jim Thompson

    Registriert seit
    07.08.2004
    Beiträge
    896

    Re: Kind nach Deutschland

    Danke für die Tipps @Rainer.

    Vor Weihnachten wird´s nichts mehr, ist einfach viel zu stressig. Aber gleich im Januar fliegt meine Frau hin, um alles vorzubereiten und ich werde dann im Februar hinterher düsen, sodass wir dann Ende Februar (hoffentlich) alle drei gemeinsam zurück in´s kalte Deutschland fliegen können. :-)

  11. #20
    Avatar von ReneZ

    Registriert seit
    08.06.2005
    Beiträge
    4.327

    Re: Kind nach Deutschland

    Ich hätte hier noch eine zusätzliche Frage.

    Mir wurde schon ein Paar Mal gesagt, dass es vor kurzem
    eine Aenderung gegeben haben soll, indem das max. Alter des
    Kindes jetzt nicht 16 Jahre sondern weniger sein soll
    (wieviel?).
    Dazu soll die Mutter mindestens schon 6 Jahre in D leben.

    Ich bin in diesen Sachen nicht wirklich informiert, und konnte
    hier auch bis jetzt nichts in dieser Richtung finden.

    Geht es hier um eine Geschichte die rundgeht aber nicht
    auf Fakten basiert ist? Wer kann da definitiv aussagen?

    Danke im voraus,
    René

Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Eigenes Kind in TH - darf nach mit Mutter nach D?
    Von dreamer0815 im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 60
    Letzter Beitrag: 01.10.09, 16:24
  2. Mit Kind nach Europa
    Von ptysef im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 23.05.08, 16:17
  3. Kind meiner Schwägerin nach Deutschland für immer?
    Von Tumtam im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 27.12.06, 15:42
  4. Heirat mit Kind in Deutschland
    Von brecht im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 10.09.03, 11:16
  5. Kind nach Deutschland
    Von PuengJai im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 31.03.02, 09:28