Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

khii pen ngoen

Erstellt von Kali, 04.08.2003, 16:55 Uhr · 12 Antworten · 1.213 Aufrufe

  1. #1
    Kali
    Avatar von Kali

    khii pen ngoen

    ขี้เป็นเงิน khii pen ngoen

    kurz: Sch..... sein Geld, oder frei nach Kali: Geld ausscheiden

    Tja, mal wieder was so mitten aus´m Alltag raus:

    Also, wie jedermann weiss, sind ja nun 5 Frauen aus meinem Thai-Dunstkreis in ihrer Heimat – 4 in Ban Tap Kung, 1 in Khon Khaen. Alle mehr oder weniger mit Barem ausgestattet. Schwägerin (die versoffene) mit ca. 1.200 €, Schwägerin, die mit dem bis dato Arbeitslosen, der ja ab August eine neue Stelle haben sollte - nun doch nicht -, die auch die 100 € am Frankfurter Flughafen abdrücken musste (s. visa-overstay in Deutschland) mit kläglichem Rest von ca. 20 €; dann noch eine hier Verheiratete mit ca. 3.000 €, die jetzt ihre Nachbarinnen für sich waschen lassen kann, wie beim letzten Mal,denn jedermann bzw. –frau soll nun sehen, dass sie reich geheiratet hat in Jöremany. Dann noch eine Heiratskandatin in Tab Kung, die jetzt die Papiere vorbereitet, mit auch recht knappen 230 €.
    Und dann ist da noch Tui, auch meine Schwägerin, die nach Khon Khaen, um ihren 13-jährigen Sohn nach hier zu holen. Und so packte sie ca. 1.300 € ein, es kostet ja, was man so vorhat.
    Nun funktioniert es nicht, das Telefon von ihrem Ehegesponst hier, er kommt einfach nicht durch nach Thailand. Und selbst wenn, ´tham rak´ und ´Schatzi´ gehen locker über die Lippen, aber mehr ? Warum nicht, das Telefon, weiss der Geier, die Rechnung ist bezahlt. Und er will ja wissen, wie der Stand der Dinge, seine Frau ist heute 10 Tage dort. Also hat Suay mal nachgefragt, und er ist gut, der Stand der Dinge, die Papiere wären soweit alle zusammen, nun muss nur noch das Visum, das zur Familienzusammenführung, vorbereitet werden. Auch Tui, die Schwägerin, die in Khon Khaen, die ihren Sohn hier her schaffen will - er soll´s ja auch mal besser haben -, ist guter Dinge. Ruft heute Morgen Suay an, man möge ihn benachrichtigen, den Phua, denn es kostet, was man so vorhat, er soll doch mal eben noch 700 € schicken, auf´s Konto, das bekannte. Weiss der Geier, warum, doch spielt es auch keine Rolle, er muss ja nicht alles wissen, der Phua, es reicht ja, wenn er schickt, das Geld nämlich.

    Ich habe ihn benachrichtigt, den Phua, er war begeistert ob der klaren Informationen, warum es denn noch mehr kosten solle, das, was man vorhat: "Ja glaubt die denn, dass ich Geld sch...... kann ??" Doch das wird nicht alles sein, was erwartet wird – es sind erst 10 Tage rum, und es wird noch mehr kosten, denn sie ist noch lang, die Zeit, die zum Rückflug nämlich. Und dann ist man ja auch nicht alleine, der Sohn muss ja auch mit, und da muss ein Ticket her, für den Sohn nämlich, und dann sind ja auch noch Mutter, Schwester, Bruder und der älteste Sohn, der bereits schon einmal ein Auto zu Schrott gefahren, und die Reparatur musste bezahlt werden, und sie haben auch Hunger, Mutter, Schwester und Bruder, und wenn man schon einmal da ist, aus dem Westen, verheiratet mit einem Farang !?

    Und Suay griemelte, die berühmte Falte auf der Stirn etwas gemässigt aufgerichtet:"Ich hab´s ihr gesagt, sie soll sparsam sein, nicht mit dem Geld herumhudeln, ausserdem wollen die Farangs wissen, wofür das Geld gebraucht wird, dies für dieses, das für jenes. Ihr Mann wird sauer sein, wenn sie nach Hause kommt. Er wird kein Vertrauen mehr haben. Aber sie hört ja nicht, die Gute, dann ist´s auch egal. Sie wird schon sehen."

    Und dann erklärte ich´s ihr, was er gesagt, der Phua, das mit dem Sch.... des Geldes!!
    Und sie lachte nur, sie kannte es, vermutlich von ihrem Mann oder den Nachbarn - auch im Isaan sind rationale Gedanken nicht fremd -, auch für sparsam gibt es einen Begriff: ประหยัด prajad, auch für Vertrauen: ไว้ใจ wai djai....

    Vielleicht sind sie ja doch alle gar nicht so anders, wie wir´s gerne hätten...

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    PETSCH
    Avatar von PETSCH

    Re: khii pen ngoen

    @kali :???:
    ..........da hast Du ja ne schöne Bagage um Dich herum.
    Fazit:
    jedem das Seine
    und jedem, wie er es verdient und natürlich: was er
    daraus macht

  4. #3
    Jakraphong
    Avatar von Jakraphong

    Re: khii pen ngoen

    Kali, wenn man deine Verwandschaftsgeschichten so liest, können die einem fast sysmphatisch werden, die Menschen darin natürlich. Ist doch ein Wunder, mit welcher Ausdauer sie für ihre Ziele kämpfen. Frage an dich, würden wir das auch tun?

    Viele Grüße an deine Suey!

  5. #4
    Avatar von Micha

    Registriert seit
    28.01.2003
    Beiträge
    15.947

    Re: khii pen ngoen

    Bin immer wieder beeindruckt wie Kali die ganzen Details von so einem „Dunstkreis“ so genau mitbekommt.
    Kenne einige Paare bei denen der Mann froh wäre, wenn er denn überhaupt die Belange der eigenen Ehefrau einigermaßen verstehen könnte.

    Jedenfalls ist es nicht so einfach und selbstverständlich wie es sich hier ließt.

  6. #5
    onnut
    Avatar von onnut

    Re: khii pen ngoen

    wadee kali,
    und wieso kann er nicht?
    hat er verstopfung?
    oder ist er vorher nicht darauf getestet worden?
    fragen über fragen!
    ein teufelskreis,lol.
    onnut

  7. #6
    Avatar von Nokgeo

    Registriert seit
    18.01.2001
    Beiträge
    11.373

    Re: khii pen ngoen

    @ Kali,

    hoffentlich belasten dich die "Erfahrungen" nicht soo sehr. Denke mal das ihr wohl eher was zum Schmunzeln habt....:-)

    Ein Tip für den "Phua"...wenn "Seine" wieder zurück ist..einfach mal etwas von den bekannten Goldreibeblättchen,ohne Ankündigung in das Essen mixen....dann den Goldesel auf dem WC vorführen....Überraschung. gruss.

  8. #7
    Avatar von Otto-Nongkhai

    Registriert seit
    05.11.2002
    Beiträge
    12.292

    Re: khii pen ngoen

    Ja ,Kali ,was ich mit der Brechstange sage ,dass verpackst du immer in liebenswerte ,nette Worte.
    Eine tolle Geschichte und sooo ironisch aber im positiven Sinne.

    Ich weis nur Eines ,wer eine Thai geehelicht hat ,der hat ein sehr interessantes ,aufreibendes ,spontanes nie langweiliges Leben.

    Wichtig ist nur ein starkes Herz ,ein volles Bankkonto
    und Sinn fuer Humor.

    Gruss

    Otto

    der bei so einer Frau die Daumenschrauben herrausgesucht haette!

  9. #8
    Avatar von MichaelNoi

    Registriert seit
    07.02.2002
    Beiträge
    3.844

    Re: khii pen ngoen

    Frau hat ja nun schließlich einen Farang und muß mit Geld nur so um sich schmeißen...
    und immer wieder wird diese Sage vom reichen Farang geschürt, wenn so manche Dame ihren Heimaturlaub antritt, bepackt mit allem Nötigen und vor allem Euros.

    Lieber Kali, du bist nicht alleine, auch aus unserem Dunstkreis bekomme ich so einiges mit ( Dank Noi´s Informationen ) und muß mitansehen, wie eine dieser Beziehungen wohl demnächst den Bach ´runtergeht mangels ausreichender Fähigkeiten des Ehemannes Geld zu schei.. !
    Das Thema Geld war ist für uns kein Problem, denn wir haben nicht so viel davon


    [highlight=yellow:b1e75c43e9]Ich weis nur Eines ,wer eine Thai geehelicht hat ,der hat ein sehr interessantes ,aufreibendes ,spontanes nie langweiliges Leben.
    Wichtig ist nur ein starkes Herz ,ein volles Bankkonto und Sinn fuer Humor. [/highlight:b1e75c43e9]
    Otto, dem ist eigentlich nichts mehr hinzuzufügen

  10. #9
    Avatar von Peter-Horst

    Registriert seit
    29.06.2002
    Beiträge
    2.314

    Re: khii pen ngoen

    Hallo Jürgen,

    das sind die Berichte von Dir, die das "Echte" Leben schreibt.

    Bin immer wieder begeistert vom "Echten" leben.

    Gruß Peter

  11. #10
    Avatar von seven

    Registriert seit
    20.08.2001
    Beiträge
    1.676

    Re: khii pen ngoen

    @Kali,

    ich bin immer wieder beeindruckt wie Du offensichtlich in den Verwandschaftsverhältnissen Deiner Frau durchblickst.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte