Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 23 von 23

Keine Krankenversicherung für Schwangere ?

Erstellt von monkey, 18.04.2005, 21:09 Uhr · 22 Antworten · 2.072 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von Jens

    Registriert seit
    18.01.2002
    Beiträge
    2.162

    Re: Keine Krankenversicherung für Schwangere ?


  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Avatar von JT29

    Registriert seit
    05.02.2004
    Beiträge
    8.288

    Re: Keine Krankenversicherung für Schwangere ?

    Zitat Zitat von Taoman",p="238000
    Also ich verstehe unter 100% ohne Selbstbehalt das ich egal wie abgerechnet wird nichts dazu bezahlen brauche.
    Mit dieser Aussage werden ja auch die Kunden geködert

    100% sind und bleiben nach meiner Logik 100%
    Wo ist der gemeine Trick das ich doch zu zahlen müsste?
    Da blicke ich nicht durch
    Nun Taoman,

    dann werde ich dich mal entwirren

    ...und schau mal auf deinem Link weiter unten ins kleingedruckte:

    Bitte beachten Sie bei Behandlungen in Deutschland, dass Arztrechnungen bis zum 1,8-fachen Satz der Gebührenordnung für Ärzte, GÖA, oder Gebührenordnung für Zahnärzte, GOZ, vergütet; überwiegend medizinisch-technische Leistungen werden höchstens mit dem 1,3-fachen Satz vergütet, Laborleistungen höchstens mit dem 1,15-fachen Satz.

    Und genau diese Sätze werden zu 100% (also ohne Selbstbehalt) vergütet. Meine geht/ging bis 2,3 also musste ich die Differenz zu den Positionen mit 3,5 (alles so schwierig ) selbst bezahlen.

    Hope this helps

    Juergen

  4. #23
    Avatar von Taoman

    Registriert seit
    01.04.2005
    Beiträge
    577

    Re: Keine Krankenversicherung für Schwangere ?

    [quote="JT29",p="238075"]
    Zitat Zitat von Taoman",p="238000
    Bitte beachten Sie bei Behandlungen in Deutschland, dass Arztrechnungen bis zum 1,8-fachen Satz der Gebührenordnung für Ärzte, GÖA, oder Gebührenordnung für Zahnärzte, GOZ, vergütet; überwiegend medizinisch-technische Leistungen werden höchstens mit dem 1,3-fachen Satz vergütet, Laborleistungen höchstens mit dem 1,15-fachen Satz.

    Und genau diese Sätze werden zu 100% (also ohne Selbstbehalt) vergütet. Meine geht/ging bis 2,3 also musste ich die Differenz zu den Positionen mit 3,5 (alles so schwierig ) selbst bezahlen.

    Hope this helps

    Juergen
    okay verstehe!

    ist jedoch somit eine arglistige Täuschung, denn dann müsste direkt bei den einzelnen Leistungen stehen 100% bis zum 1,8 fachen Satz etc.
    dies wäre deutlich und klar.
    Im Ernstfall würde ich klagen und die website als Beweis einer arglistigen Täuschung benutzten...dabei könnte ich mir vorstellen als Laie vor Gericht sogar Recht zu bekommen.
    Wäre interessant was die Verbraucherzentrale davon hält
    Ich hoffe natürlich das ich niemals diese Versicherung in Anspruch nehmen muss.

    gruß
    taoman

Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Ähnliche Themen

  1. Krankenversicherung
    Von MooKai im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 02.06.08, 01:44
  2. keine krankenversicherung für sprachvisum bzw heirat
    Von ottifan im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 04.01.05, 09:27
  3. keine Krankenversicherung
    Von Leipziger im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 45
    Letzter Beitrag: 18.10.04, 20:45
  4. Keine Ehe und keine Familie
    Von Iffi im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 16.03.04, 11:30
  5. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 10.08.03, 19:19