Seite 13 von 32 ErsteErste ... 3111213141523 ... LetzteLetzte
Ergebnis 121 bis 130 von 320

Kann ein Mann einen Thai Transgender in Deutschland heiraten?

Erstellt von Thomas89, 30.01.2014, 16:53 Uhr · 319 Antworten · 25.860 Aufrufe

  1. #121
    RAR
    Avatar von RAR

    Registriert seit
    16.10.2011
    Beiträge
    2.101
    Zitat Zitat von markobkk Beitrag anzeigen
    Um ehrlich zu sein glaube ich Du bist ein bisschen wirr in der Birne. Was bitte hat Paedophilie mit dem Thema gleich geschlechtliche Ehe zu tun?

    Und ja, auch Pae.dophile haben ein Recht auf Gemeinschaft und Hilfe. Ich heisse es mit Sicherheit nicht gut was diese Leute tun, aber deswegen muss ich sie nicht ausgrenzen, sondern eher Hilfe anbieten. Die Leute gehoeren mit allen Konzequenzen bestraft und behandelt, aber ausgrenzen, warum?. Du wuerdest Sie wahrscheinlich zusammen mit den Homo5exuellen gleich standrechtlich erschiessen lassen.
    Auf diese Frage darf hier nicht geantwortet werden da dies sicherlich eine Sperrung verursachen würde....

  2.  
    Anzeige
  3. #122
    Avatar von markobkk

    Registriert seit
    27.01.2008
    Beiträge
    3.328
    Manche muessen auch nicht antworten. Von einigen kennt man die Antworten auch ohne das sie was schreiben. Kommen meistens aus der Ecke der verbitterten, konservativen alten Maenner und von daher wundert das auch nicht weiter.

  4. #123
    Avatar von Pee Niko

    Registriert seit
    28.02.2005
    Beiträge
    2.790
    Ein typisches Beispiel von politisch indoktrinierter Meinungs........... in Kombination mit Größenwahnsinn und Homo Superior Denken. Wobei ich mir nicht sicher bin, bei welchem von diesen beiden Deppen es weiter fortgeschritten ist, bei member Knut oder member RAR?

    Aber jetzt schnell noch ein/zwei Kreuzzeichen geschlagen, ein „Gegrüsset sei’s du, Maria“ am Rosenkranz gemurmelt, ein Blick in die aktuelle Ausgabe von „Jagd und Hund“, freudig zur Kenntnis nehmen, dass die neue Schnittführung der Messdiener-Soutanen viel figurbetonter ist, und schon ist der Tag wieder ein Freund.

  5. #124
    Avatar von sanukk

    Registriert seit
    08.10.2011
    Beiträge
    9.780
    Zitat Zitat von gerhardveer Beitrag anzeigen
    Das wäre dann allerdings eher ein Grund, die Steuervorteile für Ehepaare ohne Kinder endlich zu streichen - über diese Ungerechtigkeit ärgere ich mich schon seit Jahrzehnten. ...
    D'accor (Interjektion), aber dann sollte man bei der Gelegenheit auch die bis zu 70 % freie Heilfürsorge für Beamte und die generelle Überversorgung der Beamten/ Abgeordneten etc. durch den Steuerzahler gleich mit streichen...... Darüber ärgere ICH mich seit Jahrzehnten!!!! Gerade hat die Groko eine Diätenerhöhung für alle beschlossen......., die verheirateten Verkäuferinnen o.K. bei ALDI, LIDL und Co., die Reinigungskräfte in den Ministerbüros, die verheirateten Krankenschwestern o.K. mit 2.200,00 €, die Altenpflegerinnen/ ambulanten Pflegekräften o.K. , die 450€-Jobber in der Tanke etc. wird das bestimmt freuen........ . Die werden ihr vollstes Verständnis äussern.......Mit Sicherheit.

    Vor allem, die armen frühpensionierten Lehrer werden Verständnis finden, weil es die bekanntermassen besonders hart getroffen hat.... Nach einem harten Leben mit mindestens 12 Wochen Urlaub und einer Wochenarbeitszeit von 23-25 Stunden..........

    Hier noch ein Beispiel für die verarmte Beamtenschicht:


    Kommunale Wahlbeamte in HessenÜppige Pension nach nur einer Amtszeit: Bürgermeister haben ausgesorgt




    Kreis  Kassel. Wer einmal Bürgermeister in Hessen ist, der hat im Grunde ausgesorgt. Denn dort streicht ein Stadtoberhaupt nach seinem Ausscheiden schon nach einer Amtszeit, die in Hessen sechs Jahre dauert, ein lebenslanges Ruhegehalt in Höhe von 35 Prozent seiner Amtsbezüge ein

    © HNA
    Gutes Auskommen: Auch wenn schon nach einer Amtszeit Schluss ist, brauchen sich Bürgermeister in Hessen dank eines lebenslangen Ruhegehaltes keine Sorgen zu machen.


    Und das unabhängig vom Lebensalter und seiner Erwerbsfähigkeit. Diese Regelung gilt für alle kommunalen Wahlbeamten, zu denen auch Land- oder Kreisräte gehören.
    Die Pension eines Bürgermeisters beträgt zwischen 1750 und 4200 Euro netto monatlich, abhängig von seiner Einstufung. Geregelt ist das im Hessischen Beamtengesetz. Das Ruhegehalt errechnet sich aus den ruhegehaltsfähigen Dienstbezügen, das heißt aus dem Grundgehalt zuzüglich eines Familienzuschlags, die mit dem Ruhegehaltssatz multipliziert werden.
    Wie stehen Sie zu der aktuellen Regelung der Bürgermeister-Pensionen in Hessen?

    Das Voting ist beendet. Es wurde wie folgt abgestimmt:
    (87.3)%Ich halte die Regelung für unangemessen und ungerecht.

    (11.2)%Ich finde die Regelung gerechtfertigt und angemessen.

    (1.5)%Ist mir egal.





    Ein Rechenbeispiel macht die Dimension der Pension deutlich: Ein 21-jähriger Mann wird Bürgermeister einer mittelgroßen Kleinstadt. Bei einer Größenordnung von bis zu 20.000 Einwohnern bezieht er ein Gehalt der Besoldungsgruppe B3 (derzeit 6947,95 Euro). Nach einer Amtszeit wird der dann 27-Jährige nicht wiedergewählt oder stellt sich nicht erneut zur Wahl. Mit sofortiger Wirkung bekommt er lebenslang ein Ruhegeld in Höhe von 2431,78 Euro monatlich (35 Prozent von 6947,95 Euro) zuzüglich Familienzuschlag. Ein 27-jähriger Mann in Deutschland hat derzeit eine durchschnittliche Lebenserwartung von 77 Jahren. Der ehemalige Bürgermeister in unserem Rechenexempel bezieht also rund 50 Jahre ein Ruhegehalt in genannter Höhe. Insgesamt sind das 1.459.068 Euro, die er vom Staat und folglich vom Steuerzahler bekommt.
    Der aktuelle Rentenwert (der Betrag, der einer ungeminderten monatlichen Rente aus Beiträgen eines Durchschnittverdieners für ein Jahr entspricht) beträgt laut Clemens Knobloch vom Bund der Steuerzahler 28,14 Euro. Um eine Rente in der Größenordnung des Ruhegehaltes des Bürgermeisters aus unserem Beispiel zu bekommen, müsse ein Durchschnittsrentner 87,9 Jahre in die Rentenversicherung einzahlen, so Knobloch.
    Der Leiter der Haushaltsabteilung des Steuerzahlerbundes kritisiert, dass es in Hessen traditionell in vielen Bereichen der politischen Führung eine deutliche Überversorgung gebe. Auch bei der Versorgung von Ministern und Abgeordneten nehme Hessen eine Spitzenposition ein. „In keinem anderen Bundesland kann ein Minister nach zwei Jahren Amtszeit bereits ab 55 in Pension gehen. Doch bei den kommunalen Wahlbeamten ist man sogar noch großzügiger und verzichtet gänzlich auf eine Altersgrenze“, moniert Knobloch.





    Zitat Zitat von Yogi Beitrag anzeigen
    Jawoll, und einen Baum pflanzen.
    Da fehlt noch was:

    1. Ein Haus bauen / In Thailand gilt: Mindestens ein Grundstück für die Mia kaufen / Einen Baum pflanzen ist dann in Thailand jederzeit und überall kein Problem....


    2. Ein Kind zeugen / In Thailand gilt : Die Kinder der Mia adoptieren oder ggf., wenn möglich, noch ein eigenes zeugen.

  6. #125
    woody
    Avatar von woody
    Zitat Zitat von UweFFM Beitrag anzeigen
    ok, leider limitiert mich mein zu schmaler Geldbeutel, sonst kann bzw. konnte man in Siam recht gut und unverklemmt leben:.......................
    Damit liegt Thailand/ Siam ganz klar vor Saudi-Arabien.
    Du hattest vor 150 Jahren leben muessen aber dann waerst du wahrscheinlich als Eu..nuch geendet

  7. #126
    Avatar von Knut_0815

    Registriert seit
    07.12.2012
    Beiträge
    251
    Tja, das müssen wir nach dem Verständnis .......... Kommunisten aushalten:

    Kindesmißbrauch ist "tolerant" zu betrachten.

    Möge es die nicht existierenden Kinder von dem toleranten Knaller aus Bangkok betreffen:

    SPD-Politiker : Edathy weist ...........-Verdacht zurück - Nachrichten Politik - Deutschland - DIE WELT

    Bei der Zensur frage ich mich ernsthaft, ob ich hier nicht auf der falschen Party bin...

  8. #127
    Avatar von markobkk

    Registriert seit
    27.01.2008
    Beiträge
    3.328
    Knut, nimms nicht persoenlich aber Du hast irgendwo einen leichten Schlag. Erstens, und da wiederhole ich mich, hat Kindesmissbrauch nichts, aber auch gar nichts mit dem Thema gleichgeschlechtliche Ehe zu tun. Zweitens, was hat der Politiker mit dem Thema gleichgeschlechtliche Ehe zu tun? Unabhaengig davon, was den Politiker betrifft sind es bisher nur Vermutungen und es wurden keine Beweise gefunden. Selbst wenn Beweise gefunden wurden, gilt in Deutschland bis zur rechtskraeftigen Verurteilung die Unschuldsvermutung, schon mal davon gehoert? Als Du noch jung warst hat man die Leute wahrscheinlich erst erschossen und dann gefragt, aber Zeiten aendern sich gluecklicherweise. Ist aber bei Dir scheinbar noch nicht angekommen.

    Und nur vorweg, falls der Politiker wegen dem Besitz von ...........graphie verurteilt werden sollten, hat auch dieses Urteil rein gar nichts mit gleichgeschlechtlicher Ehe zu tun.

  9. #128
    Avatar von Knut_0815

    Registriert seit
    07.12.2012
    Beiträge
    251
    Den Schlag reiche ich ungenutzt zurück. 1. Es gibt keine "gleichgeschlechtliche Ehe", allenfalls eine eingetragene Partnerschaft. 2. Obiges Thema kam in einem ganz anderen Zusammenhang. Aber den zu erkennen, braucht es schon ein wenig mehr Kapazitäten im Zwischenspeicher. Und dann mal viel Spaß bei den weiteren Monologen.

  10. #129
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Derzeitige Situation in Deutschland:

    Die eingetragene Lebenspartnerschaft bewirkt in Deutschland in vielen Bereichen die gleichen Rechtsfolgen wie eine Ehe, wenngleich sie rechtlich als nicht identisch mit einer Ehe angesehen wird. In wenigen Rechtsbereichen gibt es jedoch teils gravierende Unterschiede.

    Quelle: Lebenspartnerschaftsgesetz

    Weiterhin im Detail zu Thematik:

    Antidiskriminierungsstelle - Aktuelles - Fakten zur Gleichstellung von eingetragenen Lebenspartnerschaften

    Meiner Meinung nach ist der einzige wirkliche kritische Punkt die Thematik Kinder. An oberster Stelle muss immer das Interesse des Kindes stehen und zwar vor den Interessen der erwachsenen Lebenspartner, wodurch ein moeglicher Diskriminierungsaspekt erst an zweite Stelle tritt.

    Daher, solange zwei Vaeter oder zwei Muetter nicht allgemein gesellschaftlich voll und ganz anerkannt sind, sollte in dieser Hinsicht von einer absoluten Gleichstellung mit der Ehe, sprich hier gezielt Adoption, unbedingt Abstand genommen werden, damit Kinder nicht durch die Andersartigkeit der Familie z. B. durch Mobbig anderer Kinder in Mitleidenschaft gezogen werden.

    Auch empfiehlt es sich, im eigenen Interesse und auch aus Ruecksichtnahme auf Andere, seine 5exuellen Praeferenzen in der Offentlichkeit nicht ungehemmt oder gar provokativ auszuleben. Ob nun homo5exuell, hetero oder bi. Wer vehement staendig immer nur Toleranz einfordert, wird sicherlich immer nur genau das Gegenteil damit erreichen.

    Ist doch eigentlich nicht so schwer. Diesbezueglich einfach eine gewisse Toleranz mit gleichzeitiger entsprechender Ruecksichtnahme von ALLEN Beteiligten und auf dieser Basis sollte dann ein problemloses Zusammenleben moeglich sein.

    Christoper Street Day und aehnliche Veranstaltungen halte ich selbst fuer unnoetig wie einen Kropf, da es hier sicherlich wohl oftmals eher um Provokation geht als den Gleichberechtigungsaspekt. Somit wird sich dann eher mit solchen Aktionen ein Baerendienst geleistet.

  11. #130
    Avatar von markobkk

    Registriert seit
    27.01.2008
    Beiträge
    3.328
    Zitat Zitat von Knut_0815 Beitrag anzeigen
    Es gibt keine "gleichgeschlechtliche Ehe", allenfalls eine eingetragene Partnerschaft.
    Es ist doch vollkommen egal wie das heisst. Fuer Dich ist beides nicht in Ordnung. Wir haben jetzt die gleichgeschlechtliche Partnerschaft und frueher oder spaeter wird die gleichgeschlechtliche Ehe kommen. Das ist unvermeidbar und es spricht auch nichts dagegen.

Seite 13 von 32 ErsteErste ... 3111213141523 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Wieviele Thais sind in Deutschland
    Von MichaelNoi im Forum Treffpunkt
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 22.08.10, 19:13
  2. Thai in Deutschland heiraten
    Von irmscher im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 13.08.05, 17:36
  3. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 11.07.04, 15:10
  4. Thai Handy in Deutschland
    Von x-pat im Forum Treffpunkt
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 03.05.04, 16:49
  5. Thai-Lotto in Deutschland?
    Von Jakraphong im Forum Treffpunkt
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 21.02.02, 02:53