Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 41

Jahresvisum - Ablauf richtig ?

Erstellt von monkey, 14.08.2009, 21:14 Uhr · 40 Antworten · 5.299 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von Caveman

    Registriert seit
    29.03.2007
    Beiträge
    783

    Re: Jahresvisum - Ablauf richtig ?

    Zitat Zitat von Dieter1",p="762343
    Den re entry musste vor jeder Ausreise Fallweise beantragen.
    Noe Dieter, kannst auch ein Re-Entry "Multiple Entry" nehmen. Das kostet 3.800 Baht und gilt fuer beliebig viele Wiedereinreisen bis zum Ablauf der aktuellen Aufenthaltsgenehmigung.

    Gruss
    Caveman

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Jahresvisum - Ablauf richtig ?

    Zitat Zitat von Caveman",p="762345
    Zitat Zitat von Dieter1",p="762343
    Den re entry musste vor jeder Ausreise Fallweise beantragen.
    Noe Dieter, kannst auch [highlight=yellow:37c74fbeac]ein Re-Entry "Multiple Entry" nehmen. Das kostet 3.800 Baht und gilt fuer beliebig viele Wiedereinreisen bis zum Ablauf der aktuellen Aufenthaltsgenehmigung.[/highlight:37c74fbeac]

    Gruss
    Caveman

    Das stimmt, Dieter meinte das es "kein EINGEBAUTES Re-Entry" gibt, das stimmt auch!

    Der "Patient" musst die "Re-Entry Permit" halt zu dem Jahresaufenthaltstitel extra beantragen!

    Nicht wie bei einem "Non-O oder Non-B mulitple Entries"

    Darum ging es wohl...

  4. #13
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Jahresvisum - Ablauf richtig ?

    Zitat Zitat von monkey",p="762282
    2. In Thailand das 1-Jahres-Visum mit Re-Entry-Permit
    beantragen, um häufiger ein- und ausreisen zu können
    (Kosten ca. 1.900 THB).
    Und damit erhöhen sich die Kosten auch auf
    1.9000 + 3.900 THB auf 5.800 THB.
    Oder falls man weniger als 4 mal im Jahr ausreist und einem der Weg zur Immigration nicht viel ausmacht kann man auch einzelne Re-Entries beantragen: jeweils 1.000 THB.

  5. #14
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    31.996

    Re: Jahresvisum - Ablauf richtig ?

    Zitat Zitat von Caveman",p="762345
    Noe Dieter, kannst auch ein Re-Entry "Multiple Entry" nehmen. Das kostet 3.800 Baht und gilt fuer beliebig viele Wiedereinreisen bis zum Ablauf der aktuellen Aufenthaltsgenehmigung.
    Das wusste ich in der Tat nicht, danke fuer die Info.

  6. #15
    Avatar von jai po

    Registriert seit
    02.05.2006
    Beiträge
    3.060

    Re: Jahresvisum - Ablauf richtig ?

    Voraussetzungen: - mit Thai verheiratet
    - 400.000 THB auf thail. Konto ( muss
    3 Monate vor Visaantrag auf Konto sein)
    - [highlight=yellow:4eae895135]oder 40.000 THB mtl. Einkommen[/highlight:4eae895135]
    Die 40.000 gibt es nicht mehr, es müssen jetzt
    400.000 auf dem Konto sein. In Zukunft soll es sogar in soweit geändert werden das die 400.000 das ganze Jahr über auf dem Konto liegen sollen (müßen).


  7. #16
    Avatar von Caveman

    Registriert seit
    29.03.2007
    Beiträge
    783

    Re: Jahresvisum - Ablauf richtig ?

    Zitat Zitat von jai po",p="762365
    Die 40.000 gibt es nicht mehr, es müssen jetzt
    400.000 auf dem Konto sein.
    Seit wann???

    Gruss
    Caveman

  8. #17
    Avatar von Ricci

    Registriert seit
    23.05.2004
    Beiträge
    819

    Re: Jahresvisum - Ablauf richtig ?

    Zitat Zitat von jai po",p="762365
    Voraussetzungen: - mit Thai verheiratet
    - 400.000 THB auf thail. Konto ( muss
    3 Monate vor Visaantrag auf Konto sein)
    - [highlight=yellow:12b12b44e3]oder 40.000 THB mtl. Einkommen[/highlight:12b12b44e3]
    Die 40.000 gibt es nicht mehr, es müssen jetzt
    400.000 auf dem Konto sein. In Zukunft soll es sogar in soweit geändert werden das die 400.000 das ganze Jahr über auf dem Konto liegen sollen (müßen).


    Quelle????

  9. #18
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011

    Re: Jahresvisum - Ablauf richtig ?

    Zitat Zitat von jai po",p="762365
    ...In Zukunft soll es sogar in soweit geändert werden das die 400.000 das ganze Jahr über auf dem Konto liegen sollen (müßen)...
    Hmmm, angeblich sollte diese Regelung für ausländische Ehegatten thailändischer Frauen aber auch schon einmal ganz wegfallen.
    Zumal es diese für ausländische Ehegatten thailändischer Männer eh nicht geben soll.
    Aber wohl alles nur Spekulation.

    Was veranlasst(e) die thailändische Regierung eigentlich zur Verankerung dieser Hürde?
    400.000 Baht sind ja nicht die ganz grosse Herausforderung für einen Farang.
    Gab es damit tatsächlich einen so starken Missbrauch?

    Gruss,
    Strike

  10. #19
    petpet
    Avatar von petpet

    Re: Jahresvisum - Ablauf richtig ?

    Zitat Zitat von jai po",p="762365
    Voraussetzungen: - mit Thai verheiratet
    - 400.000 THB auf thail. Konto ( muss
    3 Monate vor Visaantrag auf Konto sein)
    - [highlight=yellow:3a3d3b2009]oder 40.000 THB mtl. Einkommen[/highlight:3a3d3b2009]
    Die 40.000 gibt es nicht mehr, es müssen jetzt
    400.000 auf dem Konto sein. In Zukunft soll es sogar in soweit geändert werden das die 400.000 das ganze Jahr über auf dem Konto liegen sollen (müßen).

    Über eine derartige Änderung hätte es in den einschlägigen Medien aber doch zumindest eine Nachricht gegeben, oder? Ich denke mal, Du verwechselst da was! Es gab Änderungen was die Mischung der -entweder 40.000 THB oder 400.000 THB - anbelangt. So kann man jetzt nicht mehr fehlendes monatliches Einkommen durch entsprechendes Bankguthaben ergänzen. Auch ist das Erwirtschaften der monatlichen Einkommen durch beide Partner, also ein Teil aus Farang-Land, der andere aus Thailand, nicht mehr möglich. Die einzig geduldete Quelle der monatlichen Einkünfte zum Erhalt der Jahresbewilligung ist nun Farang-Land.



    2.18 In the case of a family
    member of a Thai(applicable only to parents, spouse, child, adopted child or child
    of his/her spouse):
    Permission will be
    granted for a period of
    not more than 1 year at a time.
    (1) The alien has obtained a temporary visa (NON-IM); and
    (2) Confirmation of employment given by a hotel or company
    engaged in the entertainment business in Thailand with a
    registered capital of not less than Baht 20 Million, full paid-up
    (1) The alien has obtained a temporary visa (NON-IM)
    (2) Proof of family relationship
    (3) In the case of a spouse, the marital relationship shall be de
    jure (legitimate) and de facto;
    (4) In the case of a child, adopted child or child of his/her spouse, the said person must not be married, must be living with the family, and must be less than 20 years of age; or
    (5) In the case of a parent, one of parents must have an average annual income of not less than 40,000 baht per month or a money deposit of not less than 400,000 baht for expenses within a year.
    In other necessary circumstances, The Immigration Commissioner or Deputy of Immigration Commissioner may approve on case to case basis.
    (6) In case of marriage with a Thai lady, [highlight=yellow:3a3d3b2009]the husband who is an alien must have an average annual income of not less than 40,000 baht per month or a money deposit in a local Thai bank of not less than 400,000 baht for the past 2 months for expenses within a year.[/highlight:3a3d3b2009]
    http://www.thaivisa.com/forum/post-a70477-.html

  11. #20
    Avatar von jai po

    Registriert seit
    02.05.2006
    Beiträge
    3.060

    Re: Jahresvisum - Ablauf richtig ?

    Zitat Zitat von petpet",p="762396
    Über eine derartige Änderung hätte es in den einschlägigen Medien aber doch zumindest eine Nachricht gegeben, oder? Ich denke mal, Du verwechselst da was! Es gab Änderungen was die Mischung der -entweder 40.000 THB oder 400.000 THB - anbelangt. So kann man jetzt nicht mehr fehlendes monatliches Einkommen durch entsprechendes Bankguthaben ergänzen. Auch ist das Erwirtschaften der monatlichen Einkommen durch beide Partner, also ein Teil aus Farang-Land, der andere aus Thailand, nicht mehr möglich. Die einzig geduldete Quelle der monatlichen Einkünfte zum Erhalt der Jahresbewilligung ist nun Farang-Land.
    Ich kann dir nur das sagen was mir der Immigrationsbeamte
    letzte Woche erzählt hat. Ich habe mir im Mai einen neuen Motor für mein Boot gekauft, da ich hier auf meine 4oo.ooo
    keine Zinsen bekomme habe ich dieses Geld verwendet. Im Juni
    mußte ich meine Aufenthaltsgenehmigung verlängern. Wir haben hier ein Geschäft wo wir ein Einkommen von 4o.ooo per Monat haben sowie ein monatlicher Geldeingang von ca. 5o.ooo
    aus Deutschland (und das seit fast 2 Jahren). Alles mit
    Bestätigung der Bank. Nun sagte mir der gute Mann das gilt nicht mehr, es müßen 4oo.ooo auf dem Konto sein. Er gab mir ein Verlängerung um 2 Monate, habe nun sofort das Geld überwiesen und letzte Woche war alles in Ordnung. Anbei hat er mir noch gesagt, das die Regierung plane das man die 4oo.ooo nun das ganze Jahr auf dem Konto haben solle.
    Wobei ich noch anfügen muß, bevor ich den Motor gekauft habe ist meine Frau vorstellig geworden und hat nachgefragt.
    Damals also im Mai wurde gesagt das dies vollkommen ausreiche einen Monat später nicht mehr. Vielleicht liegt das auch hier an Phuket, obwohl ich sagen muß das ich bisher mit denen wirklich nur gute Erfahrungen gemacht habe.


Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. (Rentner)-Jahresvisum ohne 800000 THB
    Von Travelmaxxx im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 25.02.10, 03:55
  2. Jahresvisum/Workpermit
    Von sunshine06 im Forum Touristik
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 08.06.07, 17:50
  3. Jahresvisum-Unterlagen
    Von Claude im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 20.06.06, 12:47
  4. Vorbestraft--kein Jahresvisum
    Von singhafreund im Forum Treffpunkt
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 06.07.04, 19:14
  5. Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 07.02.04, 00:01