Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 21

was ist zu tun

Erstellt von jjohe, 09.01.2003, 19:54 Uhr · 20 Antworten · 3.118 Aufrufe

  1. #11
    Airport
    Avatar von Airport

    Re: was ist zu tun

    Jak hat recht!
    So wie ich den Threat gelesen habe, war die Freundin ja wohl schon bei der Einreise schwanger. Und selbst wenn sie erst hier schwanger geworden ist, musst Du bei deinem oertlichen Auslaenderamt sehr kleine Broetchen backen und dich auf die Rolle des Bittstellers einrichten!
    Denn der Grund der Einreise war ja wohl ein Anderer, als der, den ihr angeben habt, stimmts??
    Und diese Sachlage ist jetzt wohl auch dem Auslaenderamt bekannt....
    Eine Schwangerschaft einer Ledigen Auslaenderin mit anschliessender Niederkunft hier in Deutschland, ist auf keinen Fall ein Garant fuer Bleiberecht!!
    Das ist Fakt!!
    Also begebe dich zum Auslaenderamt und versuche dich aeusserst zerknirscht und kooperativ zu zeigen. Dann klappt das bestimmt!!

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    jjohe
    Avatar von jjohe

    Re: was ist zu tun

    das stimmt nicht
    sie ist eingereißt um die deutsche schule zu besuchen was sie auch gemacht hat (sie geht im moment immer noch zur schule)
    auch um uns besser kennenzulernen
    das sie so schnell schwanger geworden ist war zufall, so war es nicht geplant, aber wir freuen uns sehr aufs kind

    und jetzt ist einfach die frage was soll ich tun, ohne dem ausländeramt auf die nerven zu gehen, denn es kann sich wohl jeder vorstellen das es nicht unser bestreben ist das sie zurück nach thailand muß, wobei unser sohn dann erst ca 3 monate alt ist

    also gebt mir einen rat, was ich dem ausländeramt sagen soll
    und ob ich warten soll, oder es gleich tun

  4. #13
    mehling
    Avatar von mehling

    Re: was ist zu tun

    @Jak, Airport

    wenn der Vater Deutscher ist dann ist das sehr wohl "ein Garant" für das weitere verbleiben der Ausländerin in D, nennt sich Duldung und hat nix mit "gutem Willen" der Ausländerbehörde zu tun!!!

    mehling, kennt mehrere solcher Fälle, nicht nur Thai :-)

  5. #14
    Avatar von Mang-gon-Jai

    Registriert seit
    12.02.2002
    Beiträge
    3.479

    Re: was ist zu tun

    wenn der Vater Deutscher ist dann ist das sehr wohl "ein Garant" für das weitere verbleiben der Ausländerin in D
    Meines Wissens nicht! Im Rahmen der Familienzusammenführung bekommt sie Bleiberecht. Das ist OK.
    Das heißt aber nicht, dass sie nicht erst einmal ausreisen muss. Dann werden Anträge gestellt und es wird auch wohl ein positiver Bescheid erstellt. Aber erst nachdem die Anträge samt sämtlichen Anlagen bearbeitet worden sind. Und das kann dauern.....


    Gruß

    Mang-gon Jai

  6. #15
    mehling
    Avatar von mehling

    Re: was ist zu tun

    @MgJ

    Wenn die Mutti schon mal hier ist wird sie NICHT wieder weggeschickt, definitiv. Es sei denn sie will gar nicht hier bleiben oder stellt sich besonders dämlich an...

    mehling

  7. #16
    jjohe
    Avatar von jjohe

    Re: was ist zu tun

    also
    das heißt für mich jetzt erst mal zum ausländermat
    und fragen was ich machen muß damit sie bleiben darf
    die vaterschaft unseres kindes hab ich beim jugendamt schon anerkannt

    habe ich das jetzt richtig verstanden

  8. #17
    Avatar von Jinjok

    Registriert seit
    05.07.2001
    Beiträge
    5.556

    Re: was ist zu tun

    @jjohe
    Ja hast Du. Es macht einen guten Eindruck nicht erst hinterher die Tatsachen zu offenbaren (wenn die Frau wegen dem Fortschritt der Schwangerschaft gar nicht mehr zur Schule gehen kann und damit die Bedingungen für das Visum nicht mehr erfüllt). Kooperationsbereitsschaft!
    Jinjok

  9. #18
    jjohe
    Avatar von jjohe

    Re: was ist zu tun

    in die schule geht sie jetzt nicht mehr
    es sind ja nur noch zwei oder drei wochen bis unser sohn
    geboren wird

    ich kann jetzt nur noch auf das verständnis vom ausländeramt hoffen
    das die es nicht so kompliziert machen

  10. #19
    Thaisanuk
    Avatar von Thaisanuk

    Re: was ist zu tun

    @jjohe

    Du musst das Kind im Krankenhaus als Vater anerkennen. Dann kann die Mutter auch bleiben. Bei mir war es genauso (keine Thai). Wie soll Sie denn auch bis zum Juni nach Lummerland zurückfliegen. Das kannst Du eh durch entsprechende Arztbesuche rauszögern. Aber bei mir hat die Annerkenneung der Vaterschaft gereicht. Du musst aber unbedingt aufs Farang-Office. Bei mir waren die sehr hilfsbereit.

    Plost

  11. #20
    Avatar von Shiai

    Registriert seit
    11.10.2001
    Beiträge
    403

    Re: was ist zu tun

    Wenn Du als Deutscher das Kind als Deines anerkennst kann Sie definitiv bleiben. Diese Situation wird z.B. von vielen Vietnamesinen hier im Osten ausgenutzt. Die lassen ihr Kind von einem Deutschen als ihres anerkennen und können bleiben.

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte