Seite 24 von 35 ErsteErste ... 14222324252634 ... LetzteLetzte
Ergebnis 231 bis 240 von 345

Ist das Unmögliche möglich?

Erstellt von Bajok Tower, 14.10.2011, 00:36 Uhr · 344 Antworten · 23.523 Aufrufe

  1. #231
    Avatar von lucky2103

    Registriert seit
    30.09.2008
    Beiträge
    11.393
    Interessant, wie Du die zwei Länder mit zweierlei Maßstäben beackerst.

    Für Deutschland folgende Beurteilung:
    Deutschland von korrupter, macht- und geldgierigen Führungsriegen...
    Für TH diesen Kommentar:
    Thailand naturkatastrophenbedingt, welche möglicherweise durch zuätzliche menschliche Schwächen verstärkt wurden...

  2.  
    Anzeige
  3. #232
    Avatar von Micha L

    Registriert seit
    10.06.2007
    Beiträge
    9.315
    Zitat Zitat von Pitmacli Beitrag anzeigen
    Wenn Du Dich da nur nicht täuschst, Micha L
    Nicht ich verzweifle an der Möglichkeit in Thailand zu wohnen, sondern BT.

    Und ich bleibe dabei: Es ist besser gemeinsam in D zu wohnen, als sich zu erschießen.......

  4. #233
    Avatar von Ban Bagau

    Registriert seit
    24.11.2005
    Beiträge
    8.193

    Post

    @Pitmacli

    Der gleichen Ansicht wie @lucky2103 bin ich auch. Kann ich annehmen, das du auf einem Auge blind bist, zumindest eine große Sehschwäche zu haben scheinst?

  5. #234
    Willi
    Avatar von Willi
    Zitat Zitat von Micha L Beitrag anzeigen
    Nicht ich verzweifle an der Möglichkeit in Thailand zu wohnen, sondern BT.

    Und ich bleibe dabei: Es ist besser gemeinsam in D zu wohnen
    Diese Möglichkeit geht ja bei @BT nicht mehr, da Er ja D in so einem großem Maße gegenüber seiner jetzigen Frau "hochgelobt" hat !
    Welche Sie zieht denn dann freiwillig ins Paradies "Hölle" ? Im Fußball heißt sowas "Eigentor" !

  6. #235
    Avatar von Dune

    Registriert seit
    20.06.2010
    Beiträge
    5.975
    Man sollte nichts über das berühmte Knie zerbrechen... Unzufriedenheit und Zerrissenheit sind schlechte Berater... das wird dann eine wahre Verzweiflungstat... warum erwarten die, dass Du die "dicke Kohle" hast???... Ey BT erschiessen? Na ja der plötzliche "Freitod" ist nicht wirklich der Problemlöser... Gegenspieler meinerseits dazu :"Man kann alles überleben, außer den Tod!"


    Gruß Dune

  7. #236
    Avatar von wansau

    Registriert seit
    28.12.2009
    Beiträge
    1.016
    Ich hatte mal eine Bekannte, deren Freund Schweizer sie offensichtlich los werden wollte und hat dann über seine Exfrau ihr mitgeteilt, dass er an Herzinfakt verstorben sei. Aber BT, Du willst ja nicht Deine Frau loswerden. Also vergiss das mit dem Erschießen.
    Was die meißten Dir hier mitteilen wollen ist, dass Du möglicherweise in Thailand kaum die Hälfte Deines jetzigen Gehaltes bekommst und mit diesen Gehalt Deine Familie so nicht Ernähren kannst. Die Spirale wird Dich früher oder später zurück nach DE bringen und ob dann Deine Frau noch einen armen Farang braucht, steht auf einen anderen Blatt.

    Gruß wansau

  8. #237
    Avatar von sunnyboy

    Registriert seit
    10.09.2001
    Beiträge
    5.838
    Leute merkt ihr was , hier wird mittlerweile ohne BT diskutiert. Einfach abwarten und ihn machen lassen. Jeder ist seines Glückes Schmied und was für den Einen gut ist muß für den anderen längst nicht gut sein.
    Und mal als Prophet zu sprechen: für eine Marketingstelle sich extern als Farang zu bewerben - no chance, da haben die Thais selbst genug von.
    Ergo ist die ganze Diskussion absolut überflüssig, bringt aber traffic

    In diesem Sinne

    Sunnyboy
    (bin ja immer noch etwas mißtrauisch bezgl. BT und seiner ganzen Geschichte fehlt zur Zeit ein Baustein, gucken ob es einer merkt )

  9. #238
    Bajok Tower
    Avatar von Bajok Tower
    Zitat Zitat von Pitmacli Beitrag anzeigen
    Das asiatische Gedankengut lässt sich nicht gross verändern - wenn man das als Farang oder Ausländer akzeptiert, das eigene Gedankengut gibt man ja eh nicht auf, aber man lernt sich zu arrangieren - hat hier ein relativ gutes Leben (hängt vom Einzelnen ab).
    Da ist schon was dran.

  10. #239
    Avatar von Pitmacli

    Registriert seit
    01.04.2010
    Beiträge
    569

    Exclamation Genau lucky - ich beurteile den kommenden Schlamassel von Deutschland und TH...

    ...komplett anders und losgelöst voneinander. Nur so viel - will nicht pausenlos langeweilen...
    Thailand ist und war immer von asiatischer Kultur, Denk- und Handelsweise geprägt. Sowie dann vom Buddhismus stark beeinflusst. Entstand eine ganz eigenartige Mischung von sichtbarer Korruption, Bestechung, auch Ungereichtigkeiten und vor allem - so eine Art laisser faire im Grossen und Ganzen.
    Praktiziert und akzeptiert (natürlich auch nicht immer freiwillig - grösstenteil sehr wohl doch) von den Ärmsten bis zu den Reichsten. Und irgendwie leben alle gar nicht mal so schlecht damit. Mit westlichem Gedankengut betrachtet - schlimmer gehts nimmer...
    Und da liegt auch die oftmals sich kaum mehr zu überbietende Arroganz von uns Farangs und Westlern... Niemand hat uns gerufen - doch wir machen uns breit und beginnen dann zu meckern gegen alles und jedes. Und den wenigsten - gibt schon welche - und in diesem Forum sogar einige - fehlt der Verstand - das Gesamte in die Überlegungen mit einzubeziehen... Lasse es für den Moment dabei...

    Ban Gagau, lieber auf einem Auge blind, dafür mit dem andern sehend. Hälst Du mich, natürlich hälst Du mich, für dermassen blöd, dass ich all die Schwächen und evtl. Fehlentscheiden, aus welchen Gründen auch immer, nicht auch sehe?
    Betrachte mein Hiersein jedoch nicht als Entwicklungshelfer - mancher würde staunen, wenn er etwas tiefer blicken könnte in die Infrastruktur und das Wissen der Bevölkerung. Das bleibt sehr vielen Farangs verborgen - entweder weil sie vom Grössenwahn befangen, das auch von den Thais wahrgenommen wird oder sie in Massenansammlungsgebieten leben, wo sie kaum über die Stadtgrenze je ein Auge werfen können.

    Nun aber der Vergleich Deutschland - TH...
    Hier, und wer das immer noch nicht begriffen hat, dem ist jetzt tatsächlich nicht mehr zu helfen - fand und findet eine Naturkatastrophe nicht zu bewältigender Ausmasses statt. Und ich bestreite nicht, dass frühere Sünden und mangelhafte Ineinandergreifen verschiedener Koordinationsstellen ganz sicher betr. Schäden etwas vergrösstert hat oder haben könnten. Egal - und betone dies 100x - welche Massnahmen und Entscheide zur Anwendung geraten wären - die Wassermassen sind nicht zu vergleichen mit ein paar Hunden, welche man mit viel Geduld zu bestimmten Verhaltensregeln führen kann.

    Was also gestern, heute und morgens geschehen ist und geschieht - wäre in jedem Fall eingetreten. Vergleichbar mit einem plötzlich aktivem Vulkan - der speit ganz einfach mal eine derart Unmenge Feuer, Lava und Glut aus seinem Inneren und würde nicht nur die Gräben benutzen, welche man ihm vorgängig angelegt und zur Verfügung gestellt hätte. Sobald die sich bis an die Oberfläche gefüllt hätten, wären links und rechts unkontrollierbare neue Wege entstanden. Aus verschiedenen Gründen, heisst es dann, hat man die Öffnung nicht zugemauert. Die Öffnung hätte sich kaputtgelacht und als Torpedo in irgendeiner Gemeinde als natürlich fliegende Streubombe explodiert.
    Ja, vor allem die Kommunkationspolitik - hat aber wieder ganz andere Gründe - liess ein Bild von Thailand im Ausland entstehen - welches jede Bananenrepublik in den Schatten stellt. Nur die Wirklichkeit zeichnet ein etwas differenzierteres Bild. Ist jedoch nicht interessant - an Schlagzeilen erlabt sich nicht nur der Einzelne, erlaben sich die Völker.
    Abschliessend - Thailand bekommt die Probleme wieder in den Griff. Und dies genau deshalb, weil es nicht den Anspruch erhebt, perfekt sein zu wollen, sondern mit allen Schwächen und Stärken sich noch eine bestimmte Menge an Freiheit zu bewahren.

    Und nun zu Deutschland - wobei Micha - sorry - war eigentlich nicht einmal an Deine Adresse direkt gerichtet - ich weiss, dass Du relativ gelassen und differenziert alles verfolgen kannst. Manchmal muss man halt jemanden herausfordern, von dem man weiss, dass eine Antwort erfolgt. Nimmt man auch in Kauf, dass die vernichtend sein kann. Was keinesfalls der Fall war...
    Die Katastrophe in Deutschland ist keinesfalls naturbedingt. Sondern von reiner Macht- und Gierpolitik verursacht. Und es gibt keine andere Definition - von Deutschlands führenden Köpfen dem deutschen Volk zum Frass zugeworfen.
    Die ganze EU-Katastrophe wurde von Macht- und Geltungsgier ins Leben gerufen und wurde, einmal in Bewegung gesetzt, in immer grössenwahnsinniger werdende Bahnen gelenkt. Auch hier verzichte ich jetzt auf jegliche Etappen und weiterschreitenden Grössenwahnsinn - bin aber gerne bereit - diesen konkret darzulegen, wenn es jemand nicht wahrhaben will. Bin nicht in vielen Gebieten bewandert - zugegeben, aber den Weg der EU habe ich Schritt für Schritt verfolgt.
    Die Bevölkerung von Deutschland wurde in eine Garantie- und Schuldenabhängigkeit heruntergerissen, von welcher die meisten absolut nichts wissen wollten. Den meisten Deutschen (den Schweizern auch) genügte es, in bescheidenerem Rahmen aufgebauten und erarbeiteten Wohlstand aufrechtzuerhalten und ihn zu stärken. Nicht im totalen Egoismus verharrend - die Spenden in ärmere Gebiete floss immer reichlich.

    Jedoch, eine Schar von Auserwählten und vorwärtsmarschierenden Elitenbewussten ist niemals zufrieden mit einengenden Grenzen, wenn mehr zu haben wäre oder ist. Auch als Gier oder Nimmersatt bezeichenbar. Nun, wäre alles akzeptabel und hinnehmbar, würden diese Eigeninteressenvertreter auch Eigenverantwortung und Konsequenzen dann tragen. Ja, machen sie, wenn das Vabanque-Spiel Gewinn abwirft. Wenn nicht, wird der Verlust aufs Volk verteilt. Vorher jedoch abgesahnt, was irgendwie noch zu holen war.
    Kann wirklich kaum mehr nachvollziehen, wie blind viele sein müssen, um den ganzen und beelenden Prozess, der da abläuft und auch enden wird, nicht ein bisschen objektiv beurteilen kann.

    Ist ja eingentlich auch ziemlich egal - russisches Roulett ist den meisten eh geläufig - wer von den vielen unter der Last der Schulden ächzenden in Deutschland bald einmal nicht mehr die Kraft und Lust haben, das auzulöffeln, was ihnen vererbt wurde, kann zwischendurch sich neue Motivation verschaffen, wenn es nicht kracht - kracht es, habe auch ich keine Ahnung, was dann folgt.

    Zusammengefasst - Deutschland reitet sich in die Brühe - Thailand geriet in die Brühe.
    Ist das so schwer zu verstehen, Ban Bagau? Und lucky - kann den Unterschied schon viel deutlicher darlegen, denke aber, Du verstehst was ich meine...

    Jetzt noch zu den anderen Kommentaren von Dune, wansau, sunnyboy und willi - gäbe vielleicht noch mehr zu erwähnen. Sehe mich in derselben Schublade wie ihr eingeschlossen. Man weiss und weiss doch nicht - Sind Ewigsuchende nach einer perfekten Existenz, die es einfach nicht gibt. Und trotzdem, ob leicht pro oder leicht kontra - wir nehmen uns die Freiheit, nicht in ein Korsett eigeschnürt zu werden.

    Pit - auch im Kreise drehend, auch kein Wissender und Prophet (leider) - aber wenigstens versuchend, möglichst viel ins Bewusstsein einzubinden...

  11. #240
    Avatar von Socrates010160

    Registriert seit
    05.04.2011
    Beiträge
    8.369
    Wie kann man nur so wenig Inhalt in soviel Text verpacken ??

Seite 24 von 35 ErsteErste ... 14222324252634 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Generalstreik bei der DB ab 2.07.07 möglich!
    Von Tommy im Forum Touristik
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 19.07.07, 16:22
  2. Einladung möglich?
    Von Gramol im Forum Treffpunkt
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 10.03.06, 14:34
  3. ne unmögliche Bitte?
    Von Jüsche im Forum Treffpunkt
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 06.03.06, 22:29
  4. Verkehrsbehinderungen möglich :-)))
    Von Uhu33 im Forum Thailand News
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 02.12.05, 13:20