Seite 15 von 35 ErsteErste ... 5131415161725 ... LetzteLetzte
Ergebnis 141 bis 150 von 345

Ist das Unmögliche möglich?

Erstellt von Bajok Tower, 14.10.2011, 00:36 Uhr · 344 Antworten · 23.549 Aufrufe

  1. #141
    Avatar von Dune

    Registriert seit
    20.06.2010
    Beiträge
    5.975
    Hallo Ihr!

    Ich habe gerade die nachfolgenden Post´s gelesen... weggehen hat Schattenseiten und die sind hier hinlänglich beschrieben. Was dann bedeutet, dass es wirklich wichtig ist, was einem zum "Umzug" bewegt. Eine Liste mit Vor- und Nachteilen wäre hilfreich... natürlich sollte dort auch subjektives von objektiven Beweggründen getrennt werden. Schlussendlich wäre der "Gewinn" unterm Strich interessant. Nur weil es warm ist, die Menschen höflich und das Leben vermeintlich entspannter leben... Das ist nämlich der springende Punkt, was für uns Stress ist, bedeutet für diese Menschen kein Stress... trotzdem kann ihr Stress in aktuelle Lebenssituation eher "uninteressant" wirken, aber wenn man dort lebt hat das nochmals eine andere Qualität.

    Auf der anderen Seite gibt es doch eine Vielzahl von Menschen, welche im Ausland richtig Boden unter den Füssen gewonnen haben. Auch das sollte nicht vergessen werden. Diejenigen die mit wenig Bargeld unterwegs waren und etwas daraus gemacht haben. Aber auch die die richtig "frisch" waren und ihr Geld noch vermehrt haben. Geht alles, aber auch da sind die "Abenteurer" eher in geringer Anzahl, sondern eher die die sich "nach hinten raus" abgesichert haben. Jemand den ich kennengelernt habe, hat es geschafft. Er sagte, dass Mut, Ausdauer, Glaube an sich und die eigene Idee ihm geholfen haben. Sicherlich auch die dazu gehörige Partnerschaft, trotzdem sollte klar sein, dass eine Partnerschaft mit einem "InländerIn" das Fundament und die Garantie gibt das alles läuft. Der Irrglaube ein Familie, eine Arbeit und ein Haus reiche aus, um sich dort zu "etablieren" könnte nach gewisser Zeit feststellen, dass man sein "deutsch sein" nicht einfach ablegen kann. Was aber wenn immer mit dem Grad der eigenen Zufriedenheit zu tun hat und somit sein sich dort Wohlfühlen beeinflusst. Plötzlich sind Dinge die vorher toll waren einfach nur nervig. Am Beispiel... ich krame in meiner Vergangenheit... meine Zeit mit einem Araber. Ich fand am Anfang es ganz toll, dass viele Dinge eine Unverbindlichkeit hatten und ich konnte mich gut damit arrangieren. Nach ca. 3 Jahren schlug das "Gefallen" ins negative um, da ich das Gefühl hatte, dass plötzlich alles unverbindlich war und das "auf den Anderen verlassen können" irgendwie verloren ging. Was dann häufig zum Streitpunkt wurde... manchmal schien es nicht mehr lösbar zu sein. Warum? Weil verstehen etwas anderes ist, als Verständnis zu haben... heute sehe ich viele Dinge anders, aber das sind Erfahrungen die ich machte. Aktuell profitiere ich von diesem "Gewinn" und "lenke" die Dinge in der momentanen Beziehung anders (er ist auch nicht deutsch... er ist Engländer )... wie man sieht, auch hier im guten alten Europa ist es nicht so einfach... aber das ist eine andere Geschichte. ;)

    Dann verfolgen wir doch einfach mal, wie sich BT entscheidet... wenn er geht, wäre eine virtuelle Korrespondenz möglich, um bei eventuellen Schwierigkeiten und Problemen sich Rat einzuholen, wenn er das will. Oder aber auch wenn es gelingt an seinem "Erfolg" teilzuhaben.

    Gruß Dune

  2.  
    Anzeige
  3. #142
    Avatar von mylaw

    Registriert seit
    01.09.2011
    Beiträge
    1.116
    Zitat Zitat von resci Beitrag anzeigen

    Ich meine, Auswandern nach Thailand sollte man sich eher fünfmal überlegen als dreimal.

    resci
    Wie wahr!
    Wer schon zuhause Propleme hat mit seinem Leben zurechtzukommen wird auch im Ausland Propleme haben !
    Davonrennen hilft da nicht, weil die xxxxx holt einen überall auf der Welt ein!
    Man kann ja mal ein Jahr auszeit nehmen-falls beruflich möglich! Ich bin mir sicher das 90 % nach dem Jahr froh sind wieder zuhause zu sein und die Hirngespinste vom Auswandern begraben.
    Ist es wirklich so schlecht bei uns das jemand auswandern muss?
    Da ist es doch viel lustiger hier 200 Tage im Jahr zu arbeiten, Kranken- und Rentenversichert zu sein, unter normalen Leuten zu sein, und 5 Wochen im Jahr auf Urlaub zu fahren, zb. nach Pattaya :-).
    Wenn man aber immer dort lebt ist es nicht mehr so Lustig wie zb. 1 Monat im Jahr.
    Nach dem Monat braucht man dann wieder Zeit zur Regeneration.
    Man kann dann ein Wellnesscenter aufsuchen, die sind ganz sauber und man wird auch nicht über den Tisch gezogen, in die Sauna, ins abkühlbecken das mit frischen eiskaltem Quellwasser gefüllt ist und nicht mit stinkender warmer Brühe, und wennman mal Lust hat kann man ja ein Laufhaus aussuchen, kostet auch nur 100 Eu und man hat nacher wieder seine Ruhe!

  4. #143
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    32.014
    Zitat Zitat von resci Beitrag anzeigen
    Ich meine, Auswandern nach Thailand sollte man sich eher fünfmal überlegen als dreimal.

    resci
    Sollte man sich generell gut ueberlegen, nicht nur wenn Thailand das Ziel ist.

    Ich habe sechs Jahre darueber nachgedacht und mich dann einfach mal darauf eingelassen, ohne grosse "Auswanderungsplanung".

    Jetzt bin ich seit fuenf Jahren permanent hier und es gefaellt mir. Wenn es mir nicht mehr gefaellt geht es woanders hin, aber nach D eher nicht mehr.

    Man sollte das "Auswandern" nicht so gross aufblasen und muss das auch nicht als single. Einfach machen, im schlimmsten Fall gefaellt es einem nicht und man geht woanders hin.

    Eingewandert bin ich hier nicht. Einen Aufenthaltstatus der jedes Jahr fuer ein Jahr erneuert wird oder auch nicht, verbietet es eigentlich von Einwandern zu reden.

    Und wo man nicht Einwandern kann, dahin kann man eigentlich auch nicht Auswandern.

  5. #144
    Avatar von Nokgeo

    Registriert seit
    18.01.2001
    Beiträge
    11.373
    Zitat Zitat von Dune Beitrag anzeigen
    Ich habe gerade die nachfolgenden Post´s gelesen... weggehen hat Schattenseiten und die sind hier hinlänglich beschrieben.

    Was dann bedeutet, dass es wirklich wichtig ist, was einem zum "Umzug" bewegt.

    Eine Liste mit Vor- und Nachteilen wäre hilfreich... natürlich sollte dort auch subjektives von objektiven Beweggründen getrennt werden.
    __________________

    Der " Umzug "

    Hirn - Herz - Bauch - Schwanz Entscheidung...?
    Mut zum Risiko..vorhanden?

    Was KANN ich, was WILL ich..ERREICHEN ?
    Wie belastbar bin ich, evtl. ohne Hilfshintergrund ?

    Hab ich Power.. ohne Ende ?
    Ist meine Gesundheit ganzjährlich, für das Land X, überhaupt geeignet ?

    Sind meine Geldreserven ausreichend ? Ecetera..:-)

  6. #145
    Avatar von Dune

    Registriert seit
    20.06.2010
    Beiträge
    5.975
    @Nokgeo

  7. #146
    Avatar von lucky2103

    Registriert seit
    30.09.2008
    Beiträge
    11.393
    Puh, sehr anstrengend, die ganze Latte von Theoretikern hier lesen zu müssen.

    Ich als Praktiker habe es 1997 im zarten Alter von 23 ohne gross Geld, ohne Job, ohne Visum gewagt.
    Ja, einiges ging schief, ich habe mit thail. Tagelöhnern zusammengewohnt, bin jahrelang morgens um 1.00 auf den Markt zum Verkaufen gefahren, habe später jede Nacht Hühner 500km weit transportiert....aber missen will ich diese Erfahrungen nicht. "Wer das Extreme kennt, lernt das Normale zu schätzen."
    Heute geht's mir gut, es fehlt mir an nix, kann bequem umherreisen.

    Aber ich möchte alle Auswanderungswilligen warnen, dass es nicht einfach ist.

  8. #147
    Avatar von Nokgeo

    Registriert seit
    18.01.2001
    Beiträge
    11.373
    Zitat Zitat von lucky2103 Beitrag anzeigen
    Puh, sehr anstrengend, die ganze Latte von Theoretikern hier lesen zu müssen.

    Ich als Praktiker habe es 1997 im zarten Alter von 23 ohne gross Geld, ohne Job, ohne Visum gewagt.
    Heute geht's mir gut, es fehlt mir an nix, kann bequem umherreisen.

    Aber ich möchte alle Auswanderungswilligen warnen, dass es nicht einfach ist.
    Nun ja...
    Du Praktiker..:-) Bist der Oberfuchs.

    Papa in TH. Wohnhaft..?

  9. #148
    Avatar von Franky53

    Registriert seit
    07.11.2010
    Beiträge
    12.519
    Zitat Zitat von lucky2103 Beitrag anzeigen
    Puh, sehr anstrengend, die ganze Latte von Theoretikern hier lesen zu müssen.

    Ich als Praktiker habe es 1997 im zarten Alter von 23 ohne gross Geld, ohne Job, ohne Visum gewagt.
    na ja ,da hat der BT die besten Aussichten , denn der noch dazu eine Familie drüben ,die anscheinend so alle hochrangigen Kapazunder in der Gegend kennt.

    btw.

    BT ; Was ist den bei der Besprechung mit dem Politiker rausgekommen ,dem du erklären wolltest ,wos lang geht.?

  10. #149
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.568
    Zitat Zitat von Franky53 Beitrag anzeigen
    BT ; Was ist den bei der Besprechung mit dem Politiker rausgekommen ,dem du erklären wolltest ,wos lang geht.?
    Ja, was ist eigentlich aus dem Loch geworden? Repariert?

  11. #150
    Avatar von lucky2103

    Registriert seit
    30.09.2008
    Beiträge
    11.393
    Gelöscht -----

Seite 15 von 35 ErsteErste ... 5131415161725 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Generalstreik bei der DB ab 2.07.07 möglich!
    Von Tommy im Forum Touristik
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 19.07.07, 16:22
  2. Einladung möglich?
    Von Gramol im Forum Treffpunkt
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 10.03.06, 14:34
  3. ne unmögliche Bitte?
    Von Jüsche im Forum Treffpunkt
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 06.03.06, 22:29
  4. Verkehrsbehinderungen möglich :-)))
    Von Uhu33 im Forum Thailand News
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 02.12.05, 13:20