Ergebnis 1 bis 5 von 5

Interessanter Artikel über "Ehen mit Exotinnen"

Erstellt von RaDo, 14.01.2005, 14:54 Uhr · 4 Antworten · 1.812 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von RaDo

    Registriert seit
    12.01.2005
    Beiträge
    227

    Interessanter Artikel über "Ehen mit Exotinnen"

    ...auch wenn er sich erstens nur auf Schweizer Verhältnisse und zweitens nicht speziell auf Thailänderinen bezieht:

    Kein Salz auf unserer Haut

    Eher selten, dass man in einer 08/15-Zeitschrift eine so positive Darstellung liest - sie erscheint mir persönlich schon fast etwas blauäugig (???). Was ich besonders interessant fand, war die vergleichsweise niedrige Scheidungsquote solcher Ehen - hatte immer gedacht, die sei eher höher als bei "mono-nationalen" (? ) Ehen; keine Ahnung, ob die Zahlen auch auf D'land übertragbar sind.

    Gruß Ralf

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Kali
    Avatar von Kali

    Re: Interessanter Artikel über "Ehen mit Exotinnen"

    Der Slogan der Achtundsechziger «Wer zweimal mit derselben pennt, gehört schon zum Establishment» war für Frauen eine völlige Überforderung.
    Die Kehrseite war die - aus eigener Erfahrung in den Zeiten meiner Wohngemeinschaft (1972 - 1975), dass die Genossen sich das Recht herausnahmen, ihre Partnerinnen allerdings eine 'Watschn' bekamen, wenn sie dasselbe für sich nahmen.

    Apropos: So exotisch ist meine Frau gar nicht, sie kommt lediglich aus Thailand.

  4. #3
    Avatar von RaDo

    Registriert seit
    12.01.2005
    Beiträge
    227

    Re: Interessanter Artikel über "Ehen mit Exotinnen"

    Zitat Zitat von Kali",p="207024
    Apropos: So exotisch ist meine Frau gar nicht, sie kommt lediglich aus Thailand.
    ok, ok, hätte vielleicht besser "nicht-westlich" schreiben sollen

    Gruß Ralf

  5. #4
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.851

    Re: Interessanter Artikel über "Ehen mit Exotinnen"

    Fragt man Ausländerinnen, wie sie die Schweizerinnen wahrnehmen, wird das Bild nicht freundlicher. «Sie sind wie Männer», sagt Nina, die Frau von Jan. «Sie sitzen mit gespreizten Beinen auf dem kalten Boden und rauchen. Und wenn sie schnäuzen, klingt es wie ein Alphorn.» Sie findet Schweizerinnen erschreckend ungepflegt. Und anmassend in ihren Forderungen an die Männer ...habe ich den Eindruck, sie würden den Mann am liebsten in die alte Frauenrolle drängen.
    wie hieß es doch gleich ?
    - Lasst Euch nicht verschwulen, und erst recht nicht von ner Frau -

    Eine Schweizerin und ein Schweizer sind wie zwei grosse Hunde derselben Rasse. Das geht nicht zusammen.
    Darauf kamen Leserbriefe
    Thema : Die Rasse leidet

    Dass bei einer massenhaften Zunahme internationaler Ehen (mit Kindern) der Erhalt der Rassen "leidet", insbesondere kleinerer Selbst-Züchtungen, darüber kann man sicher geteilter Meinung sein, es muss hier aber auch mal erwähnelt werden.
    Der örtliche Hundezüchterverein läßt grüssen.
    Vergreisung der Gesellschaft und Globalisierung läßt so manche braune Brühe wieder hochkochen, leider weltweit.

    welcome on planet schrebergarten

  6. #5
    Avatar von woma

    Registriert seit
    20.01.2004
    Beiträge
    3.243

    Re: Interessanter Artikel über "Ehen mit Exotinnen"

    Weltwoche: Kein Salz auf unserer Haut

    Ein ausgesprochen interessanter Artikel - über mehre Anschnitte eigentlich ein typischer Machobeitrag provozierend, abrechnend und dabei werden übliche Klischees bedient -
    aber halt der Beitrag ist von Beatrice Schlag. :bravo: :bravo:

    einige Passagen möchte ich zitieren, für den Fall, dass der Artikel bald im Weltwoche-Archiv verschwindet:
    Die Scheidungsrate bei Ehen zwischen Schweizerinnen und Ausländern beträgt über 45 Prozent, diejenige zwischen Schweizern und Ausländerinnen hingegen sensationell tiefe 30 Prozent. Der Durchschnitt aller in der Schweiz geschiedenen Ehen liegt bei 41 Prozent.
    Ausserdem flirten Schweizerinnen nicht gern. Sie reagieren auf Blicke, als seien es 5exuelle Übergriffe. Immer diese Angst: Was will der?
    5ex: Aber er war plötzlich einfach. Wenn man Hunger hat, sagt sie, muss man essen.
    Die Männerschuhe waren etwas vom Ersten, was Rolfs Frau Florence an den Schweizerinnen auffiel. «Ganz viele Frauen tragen Männerschuhe. Überhaupt kann man sie oft kaum von Männern unterscheiden.
    «Die Frau will Erfolg, sie will Einfluss, und sie will alles zu ihren Bedingungen. Ihr Leben wird durch Kompetenz, Karriere und Konsum bestimmt. Sie denkt und handelt immer mehr wie ein Mann. Die moderne Frau interessiert sich vor allem für sich selbst.
    Was einmal Frauensache war, muss heute im Zusammenleben zäh ausgehandelt werden. Wer darf wie viel Karriere machen, wer den Abendkurs, wer putzt, wer kauft ein, wer bringt die Kinder in den Hort? Das Ringen um Gleichstellung in der Partnerschaft hat die Frauen nicht weicher und die Männer nicht glücklicher gemacht. «Man hat sich entfremdet», sagt eine der Befragten, «die Frauen sind nicht mehr wie die Mütter, mit deren Bild die Männer aufgewachsen sind. Der Zugang zu den Fremden ist heute nicht mehr fremder als der zu den einheimischen Frauen. Viele Männer möchten eine Frau gerne umsorgen. Aber das lassen Schweizerinnen nicht mehr zu.»
    woma

Ähnliche Themen

  1. Interessanter Artikel zum Konflikt in Thailand
    Von Thaibär im Forum Thailand News
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 02.12.08, 09:15
  2. Ehen auf sieben Jahre befristen
    Von Monta im Forum Sonstiges
    Antworten: 75
    Letzter Beitrag: 05.10.07, 19:16
  3. Artikel über Foren-Moderatoren
    Von Dana_DeLuxe im Forum Sonstiges
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 23.02.05, 11:57
  4. Interessanter Link
    Von Mang-gon-Jai im Forum Treffpunkt
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.09.04, 19:27
  5. glücklich-Ehen-poster
    Von Rawaii im Forum Treffpunkt
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 15.03.04, 10:54