Seite 17 von 28 ErsteErste ... 7151617181927 ... LetzteLetzte
Ergebnis 161 bis 170 von 273

Integrationskurs bei Eingliederung von Ausländern.

Erstellt von Otto-Nongkhai, 17.10.2009, 10:21 Uhr · 272 Antworten · 18.338 Aufrufe

  1. #161
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731

    Re: Integrationskurs bei Eingliederung von Ausländern.

    Zitat Zitat von Roah",p="789257
    Du hast recht - es liegt am unfähigen Mann. Leider sind 99 Prozent daher unfähig - ich meine hier - hier im gesegneten Europa scheinen lauter Unfähige zu leben. Ist halt so..
    Wie kommst Du auf diese Zahl? oder gehst du von Dir aus?

  2.  
    Anzeige
  3. #162
    Avatar von Thaimax

    Registriert seit
    20.07.2007
    Beiträge
    4.075

    Re: Integrationskurs bei Eingliederung von Ausländern.

    Zitat Zitat von Roah",p="789257

    Du hast recht - es liegt am unfähigen Mann. Leider sind 99 Prozent daher unfähig - ich meine hier - hier im gesegneten Europa scheinen lauter Unfähige zu leben. Ist halt so..
    Jetzt hör aber auf, Roah, diese familienfeindliche Politik wird als Fortschritt verkauft, und die Schuld wird, wie in einer Demokratie üblich, dem Bürger in die Schuhe geschoben ;-D

  4. #163
    Avatar von Roah

    Registriert seit
    14.06.2006
    Beiträge
    844

    Re: Integrationskurs bei Eingliederung von Ausländern.

    Zitat Zitat von Thaimax",p="789261
    Zitat Zitat von Roah",p="789257

    Du hast recht - es liegt am unfähigen Mann. Leider sind 99 Prozent daher unfähig - ich meine hier - hier im gesegneten Europa scheinen lauter Unfähige zu leben. Ist halt so..
    Jetzt hör aber auf, Roah, diese familienfeindliche Politik wird als Fortschritt verkauft, und die Schuld wird, wie in einer Demokratie üblich, dem Bürger in die Schuhe geschoben ;-D
    <Klar Max - wir sind schuld löl - Unfähig .. total .gggg

  5. #164
    Avatar von Roah

    Registriert seit
    14.06.2006
    Beiträge
    844

    Re: Integrationskurs bei Eingliederung von Ausländern.

    Zitat Zitat von franky_23",p="789260
    Zitat Zitat von Roah",p="789257
    Du hast recht - es liegt am unfähigen Mann. Leider sind 99 Prozent daher unfähig - ich meine hier - hier im gesegneten Europa scheinen lauter Unfähige zu leben. Ist halt so..
    Wie kommst Du auf diese Zahl? oder gehst du von Dir aus?
    Weil die meisten Männer nicht genug Geld verdienen - sodaß die holden Ehefrauen buckeln gehen müssen - darum komme ich auf diese Zahl ...

  6. #165
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731

    Re: Integrationskurs bei Eingliederung von Ausländern.

    Zitat Zitat von Thaimax",p="789261
    Zitat Zitat von Roah",p="789257

    Du hast recht - es liegt am unfähigen Mann. Leider sind 99 Prozent daher unfähig - ich meine hier - hier im gesegneten Europa scheinen lauter Unfähige zu leben. Ist halt so..
    Jetzt hör aber auf, Roah, diese familienfeindliche Politik wird als Fortschritt verkauft, und die Schuld wird, wie in einer Demokratie üblich, dem Bürger in die Schuhe geschoben ;-D
    Wo ist da was "feindlich"

    Die Eltern werden pflegebedürftig und wenn sie Plfegegeld bekommen und sich eine Person um die Eltern kümmert bekommt man ein zusätzliches Einkommen.

    Wenn die Eltern noch fit sind, können und machen es auch meist gerne, dass sie mal am Abend auf die Kinder aufpassen. Erspart den Babysitter und ermöglicht eine Vereinbarkeit von Familie und Beruf.

    Wenn man möchte geht dies und kann jederzeit ohne Probleme in unserem Land gelebt werden.

  7. #166
    Avatar von Thaimax

    Registriert seit
    20.07.2007
    Beiträge
    4.075

    Re: Integrationskurs bei Eingliederung von Ausländern.

    Franky_23, der Trend geht in die Richtung, dass beide Elternteile arbeiten müssen. Das ist sehr schön zu beobachten, in den 70ern konnte jeder Hilfsarbeiter problemlos seine Familie ernähren, ohne dass die Frau arbeiten gehen musste, und wie Du sicherlich weisst, verdiente man in Österreich bis Anfang der 90er wesentlich weniger als bei unseren deutschen Nachbarn.

    Heute kann man als Hilfsarbeiter nichtmal alleine seinen Lebensunterhalt bestreiten ohne in ernste finanzielle Schwierigkeiten zu kommen.

    Mir gefällt dieses Bild der "Familie neu" irgendwie überhaupt nicht, und ich gehöre sicherlich nicht zu der konservativen Sorte von Leuten.

    Verwerflich finde ich auch, dass man die politischen Defizite bezüglich niedriger Löhne den Familien, bei denen das besonders zu spüren ist, als Fortschritt verkauft, weil es für die Entwicklung des Kindes angeblich besser wäre, wenn man es in eine Kita oder ähnliches bringt. - Ohne jetzt nachsehen zu wollen traue ich mich wetten, dass es ähnlich viele wissenschaftliche Ergebnisse gibt, die das widerlegen, wie es Ergebnisse gibt, die das bestätigen, man sucht sich in der Regierung halt einfach die passenden Ergebnisse raus und gut ist.

    Mir gefällt diese Familienpolitik überhaupt nicht, aber, um Tademori zu zitieren, ich mag aber auch keine Erbsensuppe...

  8. #167
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731

    Re: Integrationskurs bei Eingliederung von Ausländern.

    Zitat Zitat von Thaimax",p="789266

    Mir gefällt diese Familienpolitik überhaupt nicht, aber, um Tademori zu zitieren, ich mag aber auch keine Erbsensuppe...
    kann ja sein, dass dir dieses Bild nicht gefällt und es steht jeder Familie frei sich anders zu entscheiden.

    Ausserdem, welches Leben konnten Hilfsarbeiter als Einzelverdiener einer Familie bieten? Erbsensuppe, was noch, ...

    In den 70 er Jahren arbeiteten viele die in der Nachkriegszeit zur Schule gingen und einfach keine Ausbildung hatten, da eine geregelte Ausbildung erst ende der 60 er Jahre eingeführt wurde. Damals war es Standard. Ein Landwirt konnte früher auch noch 30 ha. eine Familie ernähren. Was sollen diese rückwärtsgewandten Vergleiche. meist eine Argumentation von Leuten die auf ihr Leben zurückblicken.

    Heute ist eine fehlende Ausbildung in den meisten Fällen eher ein Zeichen von nicht wollen. In einem modernen Staat sollte dieses Verhalten auch nicht belohnt werden.

  9. #168
    Avatar von Otto-Nongkhai

    Registriert seit
    05.11.2002
    Beiträge
    12.292

    Re: Integrationskurs bei Eingliederung von Ausländern.

    Zitat Zitat von franky_23",p="789099
    Nur alte Erwachsene über jahre hinweg, der Alptraum jedes Kindes, .
    Woher weisst du das,franky,hast du schon mit Babys um die
    7 Monate diskutiert
    Wenn unsere Tochter alt genug ist uns zu erklären,dass sie jüngere Gesellschaft braucht werden wir das auch einbauen.

    Früher wurden die Kinder auch zuhause betreut,hat bestimmt nicht geschadet,wenn man heute sieht was durch die freizügige,antiautoritäre Erziehung aus vielen Kindern geworden ist.

    Erziehungs-Kindergeld,darauf lege ich wenig Wert,diese Beträge nehme ich nur als mir zustehendes Zubrot für die in Deutschland teuren Produkte.
    In Thailand kann man Kinder viel billiger ernähren,aufziehen!

  10. #169
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731

    Re: Integrationskurs bei Eingliederung von Ausländern.

    Zitat Zitat von Otto-Nongkhai",p="789382
    Zitat Zitat von franky_23",p="789099
    Nur alte Erwachsene über jahre hinweg, der Alptraum jedes Kindes, .
    Woher weisst du das,franky,hast du schon mit Babys um die
    7 Monate diskutiert
    Wenn unsere Tochter alt genug ist uns zu erklären,dass sie jüngere Gesellschaft braucht werden wir das auch einbauen.
    bis ein Kind sich in diesen Fragen gegen die Eltern mit einer eigenen Meinungsbildung durchsetzen kann ist die Pupertät angebrochen, ...


    Früher wurden die Kinder auch zuhause betreut,hat bestimmt nicht geschadet,wenn man heute sieht was durch die freizügige,antiautoritäre Erziehung aus vielen Kindern geworden ist.
    Erstens ist die antiautoritäre Erziehung ein Relikt der 70 er und heute kein ernsthaftes Thema. Die Folgen sind noch zu spüren.

    Aber auch in früheren Jahren wuchsen die Kinder häufig mit den Nachbarkindern auf dem Spielplatz auf, die Kinder wurden auch von der Oma, einer Tante betreut, insbesondere in ländlichen landwirtschaftlich geprägten Regionen.

    Ausserdem gab es bei uns auf dem Land seit den 30 er Jahren einen Kindergarten, ...

    Was mir nicht in den Kopf will, wenn ein in Ruhestand befindlicher Vater und eine nichtberufstätige Mutter angeblich keine Option finden das Kind innerhalb der Familie in Absprache zu betreuen, wenn die Mutter für ein paar Stunden am Tag mal weg ist. Wer hier sagt, mein Kind muss zu Hause und ausschließlich von der Mutter erzogen werden, ein paar Stunden Trennung ist nicht möglich, wobei in diese Zeit auch Schlaffasen den Kindes fallen (können) der gebraucht eine billige Ausrede. Kommt es vom Vater so liegt der Schluss nahe dass er sich nur wenig um die Erziehung des Kindes kümmern möchte.

    Gerade in diesem Fall wäre eine Teilnahme der Frau auch ohne Angebot einer Betreuungsoption zumutbar.


    Auch kann ich das mit der Erziehung der Eltern nicht nachvollziehen. Du bist ja keine 18 mehr. Also stammen deine Eltern vermutlich aus dem ersten Drittel des 20 Jhds. Da gab es kaum eine Erziehung, geschweige denn im großen Umfang eine enge Mutter Kind Beziehung. Das war der allg. Stand bei deiner Elterngeneration.

    Nach dem Krieg wurde auch kaum auf Erziehung geachtet. Da ging es um ordentlich gekleidet, Brot dabei und schaffe schaffe Häusle baue. Das war eigentlich die Generation in der du groß wurdest. Auch hier keine so enge Eltern Kind Beziehung.

    Heute nun möchtest Du eine Eltern Kindbeziehung aus der Erfahrung heraus, dass die enge Beziehung Mami-Kind die ja aus der antiautoritären Erziehung auch herrührt, zumindest zeitlich, gescheitert ist für dich in Anspruch nehmen.

    Aus meiner Sicht, wenn sich die Eltern für das Wohl des Kindes mehr verantwortlich fühlen, aber sich selbst nicht so wichtig nehmen, dann klappt es auch besser mit der Erziehung der Kinder.





    Erziehungs-Kindergeld,darauf lege ich wenig Wert,diese Beträge nehme ich nur als mir zustehendes Zubrot für die in Deutschland teuren Produkte.
    In Thailand kann man Kinder viel billiger ernähren,aufziehen![/quote]

  11. #170
    Avatar von Otto-Nongkhai

    Registriert seit
    05.11.2002
    Beiträge
    12.292

    Re: Integrationskurs bei Eingliederung von Ausländern.

    Was mir nicht in den Kopf will, wenn ein in Ruhestand befindlicher Vater und eine nichtberufstätige Mutter angeblich keine Option finden das Kind innerhalb der Familie in Absprache zu betreuen, wenn die Mutter für ein paar Stunden am Tag mal weg ist
    Zugegeben,Möglichkeiten gibt es immer,aber wenn die Mutter nicht weg will,dann suchen wir eben nach Möglichkeiten das zu begründen um es zu verhindern.
    Habe ja auch noch einen SchwbA,dass müsste schon klappen!!!

    Wie geschrieben,wenn in D zuviel Zwang ist,dann eben zurück nach LOS,dort kann man leben,auch wenn Essen und Fusswege dort nicht das Gelbe vom Ei sind.



    Zitat Zitat von franky_23",p="789409
    Aus meiner Sicht, wenn sich die Eltern für das Wohl des Kindes mehr verantwortlich fühlen, aber sich selbst nicht so wichtig nehmen, dann klappt es auch besser mit der Erziehung der Kinder
    Ich gebe zu,wir möchte auch etwas von unserem Kind haben.
    Ich weiss nicht ob man das jetzt egoistisch nennen kann,aber warum soll das eigene Kind nicht auch Vorteile aus dieser Betreuung ziehen.

    Wenn das Kind mal in die Schule kommt ist es sowieso vorbei!
    Bei meinem ersten Kind war es genauso!!!!

    PS.Kindererziehung ist immer noch Sache der Eltern,ich habe aber so den Eindruck das in Deutschland alles vorgeschrieben und geregelt wird,ob vom Staat oder von der Allgemeinmeinung.
    In D wird mal also schnell Aussenseiter,wenn man nicht so ist wie die Norm,also wenn man kein Gartenzwerkanbeter ist.
    Das Ganze hat nichts mehr mit Demokratie und freien Bürger zu tun,eher etwas mit Stasistaat und Unfreiheit
    !!!

Seite 17 von 28 ErsteErste ... 7151617181927 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Thailand versucht den Ausländern den Mund zu verbieten
    Von waanjai_2 im Forum Thailand News
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 03.05.10, 19:25
  2. Integrationskurs!
    Von franky1961 im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 29.03.09, 13:06
  3. Rente von Ausländern --> online-Petition
    Von carsten im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 547
    Letzter Beitrag: 24.04.08, 08:31
  4. Schäuble will allen Ausländern Fingerabdrücke abnehmen
    Von Lakon12 im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 14.06.07, 10:25
  5. Armut Zwingt Thai Frauen In Die Ehe Mit Ausländern
    Von x-pat im Forum Thailand News
    Antworten: 81
    Letzter Beitrag: 13.05.05, 12:59