Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 37

Impfungen für Thais in Deutschland?

Erstellt von Enrico, 16.06.2006, 01:01 Uhr · 36 Antworten · 4.848 Aufrufe

  1. #11
    Auntarman
    Avatar von Auntarman

    Re: Impfungen für Thais in Deutschland?

    So die "üblichen" Impfungnen. Röteln, Masern etc. Das wird dann in dem Ipfbuch eingetragen. Mit Stempel und Unterschrift. So war es zumindest bei unseren Kindern. Bei Euch nicht so?

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Enrico
    Avatar von Enrico

    Re: Impfungen für Thais in Deutschland?

    Ich meine meine 26 Jährige Frau. Was sollte man da noch machen? Denke Teternus, Röteln und Masern ist schon mal gut. Sie hat weder ein Papier noch weis sie ob sie überhaupt jemals was bekommen hat. Vorsorge für Frauen ist ebenso ein Fremdwort für sie. Das ist halt der Isaan.....

  4. #13
    Avatar von kodiak

    Registriert seit
    06.02.2006
    Beiträge
    221

    Re: Impfungen für Thais in Deutschland?

    @cndew
    lass einfach mal eine blutuntersuchung beim hausarzt machen, zwecks impfschutz. und zusätzlich eine tetanusimpfung. die meissten impfungen müssen eh alle paar jahre wiederholt werden, auch wenn viele deutsche denken, eine impfung (schlukimpfung) reicht aus,wichtig ist auch eine rötelimpfung!. viel bedenklicher ist es, wenn deine frau aus dem "sauberen" deutschland zurück nach thailand fährt,nach einem jahr oder mehr, sie hat sich so an die "deutschen" viren und bakterien "gewöhnt", das sie zuhause eventuell echte probleme bekommt. war bei meiner ex so.

    gruß kodiak

  5. #14
    Enrico
    Avatar von Enrico

    Re: Impfungen für Thais in Deutschland?

    Auch ein Gedanke :???: Werde auch diesbezüglich morgen mal fragen :bravo:

  6. #15
    guenny
    Avatar von guenny

    Re: Impfungen für Thais in Deutschland?

    Dass es im Isaan keine Schutzimpfungen gibt ist ein Märchen, meine Frau hat die typischen Narben am Oberarm vom Impfen genau wie ich.
    Diphterie, Tetanus, Wundstarrkrampf, Röteln, Masern und vor dem Winter eine Grippeschutzimpfung (sic!).

  7. #16
    Rene
    Avatar von Rene

    Re: Impfungen für Thais in Deutschland?

    Hab damals mit meiner Ex-Frau in Absprache und bei meinem Hausarzt das "volle" Programm durchgezogen. Wie schon gesagt, bestimmte Impfungen müssen aufgefrischt werden. Gleichzeitig bekommt sie ja den internationalen Impfpass. Damit kann ein Arzt in THL auch was anfangen.

    René

  8. #17
    Avatar von Ralf goes isaan

    Registriert seit
    13.05.2005
    Beiträge
    191

    Re: Impfungen für Thais in Deutschland?

    damals bei meiner frau:

    mumps, masern, röteln
    tetanus, diphterie, polio
    hepatitis A und B

    jeweils als impfkombination

  9. #18
    big_cloud
    Avatar von big_cloud

    Re: Impfungen für Thais in Deutschland?

    nicht zu vergessen
    FSME

    in Zecken belasteten Gebieten.

    (damit mein ich jetzt ausdruecklich nicht DO und Umgebung ;) )

    der
    Lothar aus Lembeck

  10. #19
    Avatar von martinus

    Registriert seit
    25.06.2003
    Beiträge
    2.958

    Re: Impfungen für Thais in Deutschland?

    Meine Frau ist heute 35, als sie 1999 dt Boden betrat, wußte sie auch nichts von einem Impfbuch.
    Sie glaubt aber, daß sie gegen Pocken (Narben sind jedenfalls sichtbar), Polio und Tetanus geimpft wurde.

    Das Impfbuch hat sich wahrscheinlich erst in den letzten Jahren etabliert oder wurde nur von den größeren Krkh ausgestellt.
    Ich kann mir aber vorstellen, daß Thais ein Sparbuch wichtiger als ein Impfbuch ist.

    Martin

  11. #20
    Avatar von pumlakum

    Registriert seit
    14.02.2004
    Beiträge
    444

    Re: Impfungen für Thais in Deutschland?

    Hi cndew,

    du kannst bedenkenlos alle Impfungen, die die gesetzlichen Krankenkassen bezahlen, bei deiner thailändischen Frau durchführen lassen. Selbst wenn sie die eine oder andere Impfung bereits vor längerer Zeit erhalten hat. Besonders wichtig sind dabei auch solche Impfungen, wie sie z.B. schon vorher in einigen Beiträgen genannt wurden, wie Tetanus, Masern, Diphtherie usw. Im Zweifelsfall kann auch eine Blutprobe genommen werden und eine Ditterbestimmung erfolgen, die Aufschluss über möglichen vorhandenen Impfschutz Auskunft gibt. Selbst im Herbst eine Grippeschutzimpfung ist anzuraten. Aber ein Arzt (Impfarzt) sollte dich beraten können.

    Gruss
    pumlakum

Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 13.07.12, 07:38
  2. Seriöse Jobs für Thais in Deutschland
    Von Bajok Tower im Forum Treffpunkt
    Antworten: 60
    Letzter Beitrag: 21.07.11, 19:37
  3. Wieviele Thais sind in Deutschland
    Von MichaelNoi im Forum Treffpunkt
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 22.08.10, 19:13
  4. Thais in Deutschland
    Von messma2008 im Forum Treffpunkt
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 02.10.09, 16:44
  5. 20 % weniger Thais in Deutschland
    Von DisainaM im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 78
    Letzter Beitrag: 04.07.09, 21:21