Seite 8 von 14 ErsteErste ... 678910 ... LetzteLetzte
Ergebnis 71 bis 80 von 134

Immobilienerwerb des Thaipartners illegal?

Erstellt von strike, 28.05.2009, 17:18 Uhr · 133 Antworten · 10.123 Aufrufe

  1. #71
    Avatar von werner.freitag

    Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    67

    Re: Immobilienerwerb des Thaipartners illegal?

    Auch nach der Heirat gibt es noch Möglichkeiten!

  2.  
    Anzeige
  3. #72
    petpet
    Avatar von petpet

    Re: Immobilienerwerb des Thaipartners illegal?

    Ihr vergesst in den möglichen Worst-case Szenarien das zu berücksichtigen, was ich versuche hier zu erklären:

    Um es mal ganz, ganz einfach auszudrücken: Entweder ich mach es, dann mit dem Wissen, dass es weg sein kann, oder ich lass es, dann bleibt alles meins. :-)

    Aber sich "abzusichern" und dann in der vermeintlichen Sicherheit zu leben, dass im Falle eines Falles alles abgesichert ist, letztendlich aber möglicher Weise erfahren zu müssen, dass dem nun doch nicht so ist, halte ich sich selber gegenüber für verlogen. Aber letztendlich gilt in der Tat :

    Das muss jeder mit sich selbst klar machen.

  4. #73
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011

    Re: Immobilienerwerb des Thaipartners illegal?

    Zitat Zitat von petpet",p="738130
    I...........Entweder ich mach es, dann mit dem Wissen, dass es weg sein kann, oder ich lass es, dann bleibt alles meins. :-)
    ..........
    Zumal es - übrigens nicht nur bei Farang-Thai-Schwierigkeiten - auch recht simple und endgültige Möglichkeiten zur Klärung der Situation geben soll.
    Gerade und besonders in TH - laut Auskunft eines Thai mir gegenüber.
    Was nützt es mir also, wenn ich zwar Recht habe aber tot bin?

  5. #74
    petpet
    Avatar von petpet

    Re: Immobilienerwerb des Thaipartners illegal?

    Zitat Zitat von strike",p="738145
    Zitat Zitat von petpet",p="738130
    I...........Entweder ich mach es, dann mit dem Wissen, dass es weg sein kann, oder ich lass es, dann bleibt alles meins. :-)
    ..........
    Zumal es - übrigens nicht nur bei Farang-Thai-Schwierigkeiten - auch recht simple und endgültige Möglichkeiten zur Klärung der Situation geben soll.
    Gerade und besonders in TH - laut Auskunft eines Thai mir gegenüber.
    Was nützt es mir also, wenn ich zwar Recht habe aber tot bin?
    Ich dachte schon tatsächlich, ich werde gar nicht mehr verstanden! Drücke ich mich denn so unverständlich aus?

  6. #75
    Avatar von Micha-Dom

    Registriert seit
    05.12.2002
    Beiträge
    453

    Re: Immobilienerwerb des Thaipartners illegal?

    Erst mal danke sleepwalker. Denke darüber nach.

    wenn man tot ist, hat man wohl keine solche Probleme mehr.

    Sicherheit für alles kann es eh nicht geben. Welcome in real world.

    Wenn die Partnerin so handelt wie hier ausgemalt wird (worstcase) denke ich mal, dass man das bekommt, was man verdient hat. Zum worstcase: da hat man eine Mitschuld sich selber eingehandelt durch sein Verhalten.

    Meine Frau hat sich einen "Arbeitsurlaub" ab April mit den Kindern in Thailand genommen. Im September reise ich nach. Wenn sie anruft, dass ich nicht kommen brauche, weil sie sich trennen will, ja dann, dann war es.

    8 Jahre Ehe in Glück und Harmonie, 2 Kids, das wäre die 35.000€ "Investition" in LOS mir wert. Entspricht einen Mittelklassenwagen.
    Ironie
    Außerdem werde ich den Pickup als letztes bezahlen und davor mit meiner künftigen Rente die Ausbildung der Kiddies. Dann hat der Falang seine Schuldigkeit bezahlt und kann gehen als Asche.

  7. #76
    petpet
    Avatar von petpet

    Re: Immobilienerwerb des Thaipartners illegal?

    Zitat Zitat von Micha-Dom",p="738175

    Wenn die Partnerin so handelt wie hier ausgemalt wird (worstcase) denke ich mal, dass man das bekommt, was man verdient hat. Zum worstcase: da hat man eine Mitschuld sich selber eingehandelt durch sein Verhalten.
    Du kannst Dir also nicht vorstellen, dass es einmal anders kommen könnte, als Du es Dir momentan vorstellen kannst? Dann mach Dich in Deinem Leben auf böse Überraschungen gefasst. Wenn alle Menschen nur das zurückbekommen würden, was sie verdient haben, tja dann: welcome to Disney World.

    Ich halte Deine Denke für für ziemlich eindimensional!

    8 Jahre Ehe in Glück und Harmonie, 2 Kids, das wäre die 35.000€ "Investition" in LOS mir wert. Entspricht einen Mittelklassenwagen.
    Wozu dann die zusätzliche Absicherung? Ich will Dir was verraten: Wir sind seit 15 Jahren verheiratet, nicht in dauerndem Glück und Harmonie aber mit vielen Höhen und Tiefen, die ich auch nicht missen möchte. Eines aber brauche ich sicher nicht und das ist ein Beruhigungsmittel in Form eines Dokumentes, was meinen Schlaf sicher stellen soll.

  8. #77
    Kali
    Avatar von Kali

    Re: Immobilienerwerb des Thaipartners illegal?

    Zitat Zitat von petpet",p="738176
    [...] Eines aber brauche ich sicher nicht und das ist ein Beruhigungsmittel in Form eines Dokumentes, was meinen Schlaf sicher stellen soll.
    Kein thail. Dokument wird Schlaf sicher stellen.

    Wer in dem Moment, in dem er in Thailand investiert, los lassen kann - wird gut schlafen

  9. #78
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Immobilienerwerb des Thaipartners illegal?

    Wenn ich in einem Haus zur Mieet wohne, dann verliere ich auch Geld. Jeden Monat. Es kommt nie wieder. Das muss ja für einige eine ganz fürchterliche Vorstellung sein.

    Wenn ich in ein Haus investiere und z.B. 10 Jahre vorwiegend glücklich mit einer Frau dort wohne, dann ist es doch im Prinzip dasselbe. Das Geld ist halt für diese Zeit eine gute Investition. man muss es im Nachhienin halt wie eine Art Miete ansehen.

    Zu einer Trennung gehören zwei. Wenn man nicht in der Lage ist, ein gemeinsames dauerhaftes harmonisches Leben zu füren, ist man selber Schuld.
    Wenn man nicht von Anfang an spürt, welche Frau man sich da geangelt hat, habe ich ebenfalls selber Schuld.

    Wenn ich kein gute Verhältnis zu meinen Kindern und zur thailändische Familie habe, die mir im Todesfall zur Sedite stehen und mich im Haus weiterhin wohnen lassen, habe ich auch Schuld.

    Es ist zudem doch nur Geld, was da verloren geht.
    Dann spart man sich eben wieder etwas an und baut ein neues Haus. Geld kann man eh nict mit ins Grab nehmen.

    Geld ist zum genießen da und nicht Leben ist dazu da, sein Geld zu beschützen. So sehe ich das.
    Wir haben hier keine Regelung getroffen, was das Haus betrifft. Ich bin einfach sicher, das wir uns nie trennen werden und im Todesfall meiner Frau werden meine angeheiraten Brüder und Schwestern schon alles wohlwollend regeln. Da mach ich mir doch jetzt keinen Kopp drum. Das Leben läuft so ab, wie man es sich wünscht.

  10. #79
    Bukeo
    Avatar von Bukeo

    Re: Immobilienerwerb des Thaipartners illegal?

    Zitat Zitat von petpet",p="738176
    Eines aber brauche ich sicher nicht und das ist ein Beruhigungsmittel in Form eines Dokumentes, was meinen Schlaf sicher stellen soll.
    ich kenne leider einige Farangs, die mangels Absicherung alles verloren haben.

    Was spricht gegen einen Kreditvertrag in dem der Wert des Hauses eingetragen wird.
    Diesen Kreditvertrag im Chanod offiziell eingetragen - danach ist man schon mehr auf der sicheren Seite, als ohne.
    Verkauft die Frau das Haus, muss sie erst den Kredit bezahlen.

    Es gibt einige Bücher darüber, wie Farangs mit den Häusern abgezockt wurden. Man muss ja nicht unbedingt als Quelle in so einem Buch aufgeführt werden :-)

  11. #80
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Immobilienerwerb des Thaipartners illegal?

    Zitat Zitat von Bukeo",p="738252
    ich kenne leider einige Farangs, die mangels Absicherung alles verloren haben.
    Ich kenne auch Farangs, die ihr Leben lang für ihre Hausratsversicherung gezahlt haben und nicht einmal wurde ins Haus eingebrochen, nicht einmal schlug ein Blitz ein, nicht einmal kam etwas zu Bruch.

    Das ganze schöne Geld für die Versicherung ist nun weg.

    Was passiert eigentlich, wenn man sein Haus in Thailand mehrfach gesichert hat und plötzlich fällt ein Komet vom Himmel und macht es platt? Zeitgleich bricht eine Inflation aus und alles Geld auf der Erde verbrennt?
    Und man selber zerbröselt an einer ganz neuem Coyotenfieber?

    Absicherungen sind ja bis zu einem gewissen Grad ganz gut. Aber wenn es krankhaft wird, dann zerstört es eher sein Leben. Jeglicher Genuß geht doch verloren. No risk no fun.

Seite 8 von 14 ErsteErste ... 678910 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Aufloesung der TRT illegal?
    Von waanjai_2 im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 57
    Letzter Beitrag: 23.11.09, 10:07
  2. Illegal in der EU und schwanger
    Von manao im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 25.06.06, 15:57
  3. war on illegal foreign workers
    Von Jinjok im Forum Thailand News
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 20.04.03, 12:23
  4. Illegal (?) in Thailand arbeiten
    Von llothar im Forum Treffpunkt
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 31.01.03, 22:12
  5. "illegal programm"...?
    Von KLAUS im Forum Computer-Board
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 13.11.02, 05:31