Seite 11 von 19 ErsteErste ... 910111213 ... LetzteLetzte
Ergebnis 101 bis 110 von 190

"ich gehe ohne Kinder"

Erstellt von Joerg_N, 06.02.2010, 12:39 Uhr · 189 Antworten · 12.054 Aufrufe

  1. #101
    Avatar von tomtom24

    Registriert seit
    09.03.2006
    Beiträge
    4.421

    Re: "ich gehe ohne Kinder"

    Zitat Zitat von Thaimax",p="822874
    Zitat Zitat von Micha",p="822873
    Zitat Zitat von tomtom24",p="822858
    Ich kann es mir nicht leisten, das Kind mitzunehmen? Dann Finger weg von der Frau.
    Hm, aber gerade jene die sich unverbindlich anbieten, weil sie sich u. U. auch was verdienen wollen, haben meistens ein Kind. Sollte Mann die jetzt alle links liegen lassen?
    Ja, man sollte Frauen mit Kindern gar nicht mehr anschauen, am besten gleich wie Aussätzige behandeln

    Wo kämen wir denn da hin, wenn ein Mann sich in eine Frau mit Kindern verliebt
    Darauf habe ich eine klare Antwort gegeben: dem Kind auch das noetige Verantwortungsbewusstsein fuer den Schutz und das Wohlergehen von Kindern angedeihen lassen und schlicht in die Familienplanung einbeziehen.

    Wobei, micha, wie definierts Du "unverbindlich anbieten"? Im Sinne eines ONS, also einer bemessenen, schoenen, kurzen Zeit oder als eine Beziehung mit dem Ziel, dass dies DIE Beziehung sein soll, welche auch bis ans Ende gefuehrt wird (also bis zum Tod normalerweise)?

    Ich meine natuerlich nur im letzteren Fall.

    das solch polemische Antworten kommen wie jetzt hier, ist mir schon klar. Ist ja auch fuer diejenigen, die die Kinder lieber ausser Sichtweite haben wollen, ein relativ unangenehmes Thema, zeigt man sich doch nicht gerade von der besten Seite .

    Und trotzdem finde ich diese Diskussion gut. Wenn sie nur dafuer sorgt, dass ein einziger sich jetzt doch eines nicht leibliche Kindes annimmt und ihm Familie bietet, hat es sich schon gelohnt.

    Nongkhai Tom glaub ich, hatte es eingangs geschrieben, dass ihn dieser Thread wieder ins Gruebeln bringt. Das ist eine Aussage, die Rueckgrat zeigt, denn es werden die Zweifel an der Richtigkeit eingestanden.

  2.  
    Anzeige
  3. #102
    Avatar von Patpong

    Registriert seit
    28.12.2009
    Beiträge
    122

    Re: "ich gehe ohne Kinder"

    Ich habe mal vor einigen Jahren ein Stadthaus in Chonburi gekauft.Ich sollte besser sagen, meine Frau hat es gekauft und ich habe es bezahlt. Zu dem Zeitpunkt war ich ein Jahr verheiratet. Natuerlich habe ich dabei auch an die Kinder meiner Frau gedacht. (3 und 7) Ein tolles Kinderzimmer habe ich eingerichtet mit zwei kleinen Schreibtischen und, und, und.
    Die Schule war in unmittelbarer Naehe. Eine internationale Schule gab es dort auch. Alles war bestens vorbereitet aber die Kinder kamen nicht. Die Begruendung war ganz einfach. Waeren die Kinder bei uns, gaebe es ja nicht mehr Geld genug fuer die uebrige Sippe. - Tolle Einstellung. Natuerlich sollten die Kinder zuvor auch nicht mit nach Deutschland. Nach einer Begruendung musste ich da ja nicht mehr lange suchen.
    Die beiden Kinder duerfen nun auf einer jaemmerlichen Dorfschule ihr Glueck suchen. Ich habe mich von dieser Dame verabschiedet.
    Das also nochmal zum Thema "Mutterliebe" ! Und ganz sicher kein Einzelfall.

  4. #103
    Avatar von Micha

    Registriert seit
    28.01.2003
    Beiträge
    15.947

    Re: "ich gehe ohne Kinder"

    Deine Einstellung klingt anständig und vernünftig.

    Nur, so einfach wie Du es schreibst, ist es nicht immer.
    So gibt es bspw. zwischen Deinen beiden aufgeführten Varianten unendlich viele Variationen und Facetten...

    Zitat Zitat von tomtom24",p="822882
    Wobei, micha, wie definierts Du "unverbindlich anbieten"? Im Sinne eines ONS, also einer bemessenen, schoenen, kurzen Zeit oder als eine Beziehung mit dem Ziel, dass dies DIE Beziehung sein soll, welche auch bis ans Ende gefuehrt wird (also bis zum Tod normalerweise)?

  5. #104
    carsten
    Avatar von carsten

    Re: "ich gehe ohne Kinder"

    Zitat Zitat von tomtom24",p="822786
    Carsten:


    Denn wenn eine Frau ein Kind hat, dann hat sie das Kind. Aus und Ende.

    Klar ist das finanziell eine Belastung. ich habe es ja selbst erlebt. Aber es schafft Dir ja keiner an, eine frau mit Kind zu nehmen. Und ihr Kind, ihr Fleisch und Blut zu akzeptieren, denke ich, gehoert dazu, wenn man jemanden liebt.

    Im uebrigen werden, denke ich, wenigstens 80 Prozent der Paare, die es so handhaben, frueher oder spaeter in eine maechtige Krise laufen. ich lasse jetzt einfach mal die moralische Seite weg und seh es rein von der wirtschaftlichen.

    Wenn das Kind in Thailand grossgezogen wird und Farang immer schoen brav zahlt, dann kommt da eine gewisse Gewohnheit. Und in vielen Faellen wird das Kind im Teeniealter irgendwelchen Mist machen. Auch solchen Mist, der Geld kostet. Stresst ja nicht weiter. farang wird schon zahlen. Und was bitteschoen gibt es da noch gross entgegenzusetzen? Gar nichts! Eine Mutter wird immer fuer ihr Kind da sein, wenn es Schwierigkeiten hat.

    Und beim farang ist dann das geheule gross, dass er wieder fuer etwas, das er nicht versteht, nochmal extra Kohle abdruecken darf. Dabei hat er es selbst zu verantworten. Denn die ganze Situation st ja auf seinem Mist gewachsen. Auf seiner Bequemlichkeit.

    Und wisst Ihr was? Gut so!

    Das alleine ist schon - mal ganz vom moralischen Hintergrund abgesehen - ein grund, darueber nachzudenken, ob man es in Kauf nehmen moechte, dass das wahrscheinlich wie ein Bumerang zurueckkommt ;)

    Und wer jetzt schreibt, "ja aber die Mutter war auch dafuer" oder aehnliches. Was will sie denn tun? Sie kann ja nichts anderes als abzuwaegen, welches das kleiner Uebel ist: dem Farangehemann widersprechen, dafuer dann auf den Strich gehen muessen im schlimmsten Fall oder aber weit weg in Bangkok oder woanders hart schuften muessen, um die Familie uber Wasser zu halten, oder mehr Geld fuer das Kind zu haben und dafuer nicht mitnehmen koennen. ich denke, dass 95 Prozent der Frauen liebend gerne ihr Kind bei sich haben wollten, selbst wenn sie was anderes sagen.

    Das sind halt die Nachteile an "Zweckbeziehungen". Besser machen tut es das aber nicht.

    Mal davon abgesehen, finde ich so ein Verhalten in einer deutsch-deutschen Beziehung auch nicht ruehmlicher. Mutter mit Kind ist und bleibt Mutter mit Kind. Sagt meines Erachtens viel ueber den Charakter eines Menschen.

    Das ich mich jetzt hier vielleicht mehr unbeliebt mache? Ist mir schei**egal!


    @tomtom24

    Ist ja alles gut und schoen was Du da schreibst.

    Aber Du solltest vielleicht auch mal auf die Alternativen, die mir zur Verfuegung stehen wuerden, eingehen.
    Stehen eine Seite weiter vorne im Thread:


    Zitat Zitat von carsten",p="822727

    Alternative 1: Meine Frau bleibt bei ihrem Kind und ich bin bei mir zu Hause und wir sehen uns nur im Urlaub.

    Alternative 2: Wir nehmen den Sohn gegen seinen Willen mit (gefragt haben wir ihn schon...), was daraus resultiert, ohne jede Sprachkenntnis und Verstaendnis der europaeischen Kultur, kannst Du Dir selber ausrechnen.

    Alternative 3: Ich breche hier alles ab, und wir leben gemeinsam mit Ihrem Sohn in ihrer Heimat. Dann schauts halt finanziell mau aus, ich sehe leider keine Moeglichkeit fuer mich, in Thailand zu arbeiten und das entsprechend von der Immi geforderte Salaer fuer die 1-Jahres Aufenthaltsgenehemigung zu verdienen.
    Wenn ich diese Moeglichkeit haette, waere ich schon in Thailand, das kannste mir glauben.
    Diese drei Alternativen zur jetzigen Situation (= Mutter hier und Kind in Thailand) waeren die einzig moeglichen, die uns zur Verfuegung stehen.

    Da ist mir dann Dein Urteil "Kind muss bei der Mutter aufwachsen" dann schon zu pauschal, tut mir leid.

    Das naechste ist das:
    Ihr Sohn war, wie ich bereits mehrfach erwaehnt hatte, auch bevor sie zu mir kam, schon 9 Jahre von der Mutter getrennt. Mit dem Unterschied, dass die Mutter 1000 km statt jetzt 10000 km entfernt war.
    Auch damals hat sie ihren Sohn nur 2mal jaehrlich gesehen, wie jetzt auch.

    Weiss jetzt ehrlich nicht, wo da der Unterschied ist, fuer den Sohn.

  6. #105
    acki08
    Avatar von acki08

    Re: "ich gehe ohne Kinder"

    Zitat Zitat von tomtom24",p="822858
    [
    Nein, beim Thema Kind geht es weder um meine oder Deine Meinung, sondern um das Wohl des Kindes.




    Stimmt !

    Aber, ist Dir schon mal der Gedanke gekommen das das Wohl des Kindes durchaus gegeben

    ist wenn es in Thailand verbleibt. Es ist nicht immer alles nur schwarz oder weiß.

    Jeder Fall muss für sich betrachtet werden. Deine Einstellung in allen ehren.



  7. #106
    Avatar von Joerg_N

    Registriert seit
    26.04.2005
    Beiträge
    15.172

    Re: "ich gehe ohne Kinder"

    Meine Frau holt gleich David aus dem Kindergarten ab,

    und wir freuen uns was er so zu erzaehlen hat -
    z.B. über Emiliy - in die er sich verguckt hat,

    die annderen Girls die ihr Kind daheim gelassen haben sind jetzt wahrscheinlich bei H&M oder spielen Karten

  8. #107
    acki08
    Avatar von acki08

    Re: "ich gehe ohne Kinder"

    Zitat Zitat von Joerg_N",p="823722
    Meine Frau holt gleich David aus dem Kindergarten ab,

    und wir freuen uns was er so zu erzaehlen hat -
    z.B. über Emiliy - in die er sich verguckt hat,

    die annderen Girls die ihr Kind daheim gelassen haben sind jetzt wahrscheinlich bei H&M oder spielen Karten


    Du vergleichst wieder mal Äpfel mit Birnen



  9. #108
    Avatar von tomtom24

    Registriert seit
    09.03.2006
    Beiträge
    4.421

    Re: "ich gehe ohne Kinder"

    Zitat Zitat von Joerg_N",p="823722
    Meine Frau holt gleich David aus dem Kindergarten ab,

    und wir freuen uns was er so zu erzaehlen hat -
    z.B. über Emiliy - in die er sich verguckt hat,

    die annderen Girls die ihr Kind daheim gelassen haben sind jetzt wahrscheinlich bei H&M oder spielen Karten
    Der ist aber boshaft

  10. #109
    Kali
    Avatar von Kali

    Re: "ich gehe ohne Kinder"

    Zitat Zitat von Joerg_N",p="823722
    [...]die annderen Girls die ihr Kind daheim gelassen haben sind jetzt wahrscheinlich bei H&M oder spielen Karten
    Gar nicht so abwegig, zumindest was meinen bescheidenen Dunstkreis betrifft.

    Da gibt es so manch Eine, der ihre Kinder sonstwo vorbeigehen...

  11. #110
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011

    Re: "ich gehe ohne Kinder"

    Zitat Zitat von tomtom24",p="823941
    Der ist aber boshaft
    Und einer der Gründe für die Verzweifelung?

Seite 11 von 19 ErsteErste ... 910111213 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Kinder in TH ohne Eltern
    Von andiho im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 59
    Letzter Beitrag: 20.08.11, 11:10
  2. Thai lernen für Kinder ohne Thaiperson
    Von antibes im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 07.10.08, 21:02
  3. Ich gehe...
    Von tomtom24 im Forum Treffpunkt
    Antworten: 136
    Letzter Beitrag: 03.02.07, 10:11
  4. Ich gehe....
    Von Rawaii im Forum Sonstiges
    Antworten: 80
    Letzter Beitrag: 08.08.06, 00:42