Seite 77 von 117 ErsteErste ... 2767757677787987 ... LetzteLetzte
Ergebnis 761 bis 770 von 1165

Höhe des Sinsod

Erstellt von ILSBangkok, 23.04.2012, 12:25 Uhr · 1.164 Antworten · 101.814 Aufrufe

  1. #761
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Zitat Zitat von Volker M. aus HH. Beitrag anzeigen
    Das mit dem Bier lass ich mal gelten, Alkohol ist ja haengolin. Aber das Ambiente, also das Haus sollte schon geputzt sein.
    Nun gut, wenn das geneigte Auge in der Betonwueste staendig beleidigt wird, verschieben sich schon mal die Prioritaeten.
    So hat jeder sein Paeckchen zu tragen.
    Na, nun mal nicht so bedrueckt zum Vatertag.

    Ist letztendlich alles eine kulturelle Sache und somit immer irgendwie politisch korrekt. So oder so. Reine Sache des Blickwinkels.

    Klappt es nicht so richtig, einfach die Stellung wechseln. Bei der Spannbreite von Somalia/Nord Korea/Afghanistan bis Daenemark/Neuseeland sollte doch fuer jeden was dabei sein und zwar ohne dass fundiete Yoga-Expertise erforderlich ist.

  2.  
    Anzeige
  3. #762
    Avatar von Volker M. aus HH.

    Registriert seit
    22.02.2007
    Beiträge
    4.781
    Wie kommst du auf den Bolzen ich waere bedrueckt?
    Wir erfreuen uns des Geburtstages seiner Majestaet.

    Vatertag? So mit Bier und Bollerwagen? Das war eigentlich noch nie mein Ding.
    Aber vielleicht nett Essen gehen oder am Nachmittag zu Swenson. Natuerlich mit angeheirateter und obendrein noch adoptierter Tochter, ich Idiot.

  4. #763
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Zitat Zitat von Volker M. aus HH. Beitrag anzeigen
    Wie kommst du auf den Bolzen ich waere bedrueckt?
    Na, wegen dieses Satzes:

    So hat jeder sein Paeckchen zu tragen.

    Dazu dann noch die Nummer mit der angeheirateten und obendrein adoptierten Tochter, das ist doch Sprengstoff fuer Dep(p)ression.

    Die Frucht, Deines nicht Leibes loeffelt da in Seelenruhe mit Deinem hart erworbenen Arbeitslosengeld teuer bezahlte Eiscreme! Da wird mir ja beim Schreiben dieses Post bereits schon ganz schummrig. Man gut, dass die Sonne scheint, sonst waere ich aus empathischen Gruenden gleich mit Dir bedrueckt.

    Aber anderseits, kollektives Bedruecktsein ist durchaus eine Betrachtung wert, weil es ja auch irgendwie verbindet. Sei Dir somit versichert, ich bin mit Dir bedrueckt in der fernen Engelsstadt. Und wenn Du der angeheirateten und obendrein adoptierten Tochter nur ein sehr kleines Eis kaufst, dann solltest Du es mit einigermassen vertretbarer Seelenpein bis zum Wochenende schaffen.

    So, Forenpflicht erledigt und kann jetzt zusammen mit meinem Hund Drogendealerschiessen gehen. Okay, ich schiesse und er apportiert. Funktioniert natuerlich nur bei kleinen Fischen, an den schweren Kameraden wuerde sich das Tier das Maul verbiegen. Ergo, das Leben in einem Schwellenland kann sehr einfach sein. Gesunde Misanthropie und Tierlieber natuerlich vorausgsetzt. Vielleicht sollte ich an dieser Stelle mal kurz erwaehnen, dass ich sehr gut integriert bin, zwar nicht 100% weil ich 'ne Gebrauchtfrau habe, aber doch ziemlich sehr gut. Im Thaien muss ich noch besser werden, damit ich dann diesbezueglich auch der Erwartungshaltung der Nachbarlaender entsprechen.

  5. #764
    Avatar von Volker M. aus HH.

    Registriert seit
    22.02.2007
    Beiträge
    4.781
    Axo.
    Entscheidung ist gefallen, Swenson wird es werden. Da ich mich in die Auswahl nicht einmische, stell dir vor jemand am Nachbartisch bekommt das mit und ich werde als Langzeitarbeitsloser geoutet, werden da wohl einige hundert Baht floeten gehen. Seufz. Traditionell darf sich die angeheiratete und obendrein adotierte Tochter dann noch im Buchladen gegenueber mit Literatur versorgen. Der Nachmittag wird wohl locker 1.000 Baht kosten.Jaul.
    Da ist es schoen, dass ich mich bei einem mitfuehlenden Forenkollegen ausheulen kann.

    Naja, das wird dir nicht gefallen, aber ich werde wohl heim Hundefutter sparen muessen.

  6. #765
    Avatar von Volker M. aus HH.

    Registriert seit
    22.02.2007
    Beiträge
    4.781
    Ach ja, Waidmanns heil natuerlich. Aber bitte ordnungsgemaess dokumentieren mit Bild der Leiche und den sicher gestellten Drogen. Nicht dass da wieder jemand behauptet, das waeren alles unschuldige Opfer.

    Sag, koennte man anstatt die Leichen voellig sinnlos im Wat zu verbrennen nicht deinen Futteretat etwas entlasten?

  7. #766
    Avatar von monkfish

    Registriert seit
    23.11.2013
    Beiträge
    1.117
    Man könnte es auch praktischer sehen. Wenn einem 300000 Baht Sinsod überhaupt nicht schmerzen, kann man ja zahlen, mag es unter "Entwicklungshilfe" verbuchen. Die Praxis sieht nur oft genug so aus, dass der "reichere" Farang gewohnt ist auf sein Geld zu achten, während der "ärmere" schlechter mit Geld umgehen kann. Darum wird der letztere Farang auch eher dazu neigen, sich mit aller (finanzieller) Kraft seine Traumfrau mit den Rehäuglein sichern zu wollen. So beginnt u.U. ein Teufelskreislauf, der Anfang vom Ende.

    Ich kann übrigens im Bekanntenkreis beobachten, dass die "allgemeinen Beziehungsprobleme" kleiner sind, wenn die Thaifrau arbeitet. Dabei spreche ich von Farangs, die in Thailand mit einer Thaifrau leben, bei denen in DACH fehlt mir der Einblick. Meine Freundin arbeitet nur für sich, ansonsten ermögliche ich ihr einen Lebensstandard, den sie nicht mal im Traum hätte erreichen können. Mit ihrem Geld kann sie tun, was sie möchte. Und wenn sie ihrer Mutter ihr gesamtes Gehalt überweist- es interessiert mich nicht. Das ist irgendwie meine Art, die "familiäre Thaikultur" zu respektieren.

    Natürlich kamen (kommen?) auch Fragen aus ihrem Umfeld wie: "Du hast einen Farang und arbeitest?" Damit muss sie umgehen können, das kann sie sich inzwischen wohl auch argumentativ ganz gut wehren. Denn eine Situation kam für mich nie in Frage- eine Thaifrau in der "Blüte ihres Lebens", deren Tagesablauf sich allein derart abspielt: Bett, TV, Essen, Hängematte, Handy und Shopping....und ich zahle obendrauf für Mama und Papa.

  8. #767
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.495
    Zitat Zitat von lucky2103 Beitrag anzeigen
    Ohne jetzt den gesamten Thread gelesen zu haben, glaube ich, dass sog. Büroangestellte sich im späteren Leben warscheinlich als die einfacher zu handhabenderen Partner rausstellen.."handhaben" im Sinne von "miteinander glücklich werden".
    Meine Erfahrung bestätigt das, und ich habe ja den direkten Vergleich gehabt.

    Was RAR als zuviel empfindet, das finde ich sehr angenehm. Aber es ist schon bezeichnet, wenn jemand es als Nachteil ansieht, wenn ein Partner denkt und das dann als zu viel empfindet.

  9. #768
    Avatar von phi mee

    Registriert seit
    03.11.2004
    Beiträge
    7.486
    Zitat Zitat von Tramaico Beitrag anzeigen
    So hat jeder sein Paeckchen zu tragen.

    Dazu dann noch die Nummer mit der angeheirateten und obendrein adoptierten Tochter, das ist doch Sprengstoff fuer Dep(p)ression.

    Die Frucht, Deines nicht Leibes loeffelt da in Seelenruhe mit Deinem hart erworbenen Arbeitslosengeld teuer bezahlte Eiscreme! Da wird mir ja beim Schreiben dieses Post bereits schon ganz schummrig. Man gut, dass die Sonne scheint, sonst waere ich aus empathischen Gruenden gleich mit Dir bedrueckt.
    Ob das jetzt letzendlich depressiver macht als zususehen wie die mühsam zusammengeschwurbelte Kohle tagaus und tagein Horden an bellenden und miauenden Flohbeuteln verfüttert wird? Na ich weiss ncht.


    Es grüßt euer ach so depressiver Mitmember, mit 2 Stieftöchtern und einem zugelaufenem Kater der Asyl begeehrte, von dem jeder verdiente Euro höchstens noch 10 Cent wert ist.

  10. #769
    Avatar von phi mee

    Registriert seit
    03.11.2004
    Beiträge
    7.486
    Zitat Zitat von Chak Beitrag anzeigen
    Derweilen sitzen viele unverheiratete Büroangestellte einsam in ihren Kämmerchen in Bangkok und fragen sich, warum die Ausländer bloß so sehr auf Bauerntrampel stehen (Ehefrauen Anwesender natürlich ausgenommen).
    Na da sehe ich doch mächtig Potential. Da eröffnet sich doch eine riesige Marktlücke.
    Ich sehe da eine Lebensaufgabe und Herausforderung für unseren Dieter.
    (Willi ist da eher ungeeignet, da eher reiner Theoretiker und Schulungsleiter)

    Organisation und Durchführung von Afterworkpartys mit farangheiratswilligen Büromädels im jeweiligen Bürogebäude.
    (Stichprobenartiger Tauglichkeitstest der Teilnehmerinnen obliegt dem Veranstalter)

    Die Herren der Schöpfung zahlen einen kleinen Unkostenbeitrag (Eintrittsgeld) zur Büroparty und natürlich eine Erfolgsprämie nach erfolgreichem Abschluss.

    Für Richard gäbe es da auch einiges zu holen ääääh zu tun. Rundum sorglos Versorgung bei allen Dokumenten und Visaangelegenheiten, werden direkt vor Ort angeboten. (Ähnlich wie die Zulassungstellen und Autokennzeichenhändler am Essener Autokino beim freien Automarkt)


    Alle sind glücklich und zufrieden und wenn sie nicht gestorben sind dann leben sie noch heute.

  11. #770
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.495
    Für Richard lohnt sich das Geschäft eher nicht so, sind die entsprechenden Damen doch etwas selbständiger. Dennoch konnte er auch uns einen sehr hilfreichen Rat geben.

Ähnliche Themen

  1. Woher haben junge Thaimänner Geld für Sinsod?
    Von Bajok Tower im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 76
    Letzter Beitrag: 02.05.12, 15:42
  2. Flugpreise müssen in voller Höhe angezeigt werden
    Von Doc-Bryce im Forum Touristik
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 02.11.08, 13:07
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.11.08, 18:24
  4. Sinsod auf Abwegen ....
    Von JT29 im Forum Thailand News
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 25.01.06, 11:56
  5. Weltbank: Thailand und Deutschland auf einer Höhe
    Von Ralf_aus_Do im Forum Thailand News
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 28.09.05, 08:49