Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 41

Hilfspaket für Bangkok

Erstellt von Andichan, 28.10.2011, 10:37 Uhr · 40 Antworten · 3.266 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Andichan

    Registriert seit
    19.11.2007
    Beiträge
    770

    Hilfspaket für Bangkok

    Hallo Nitty Gemeinde,

    meine Frau hatte mir heute Morgen, beim Frühstück folgende Frage gestellt: ob wir ein Paket packen, dass verschiedene Dinge für die Hochwassergeschädigten enthalten soll.

    Ich sagte ihr, ob es nicht besser sei Geld zu spenden, damit die sich selbst das kaufen können was benötigt wird. Sie sagte mir, sie vertraue den Banken nicht so recht, da diese immer wieder Geld für sich abzweigen.

    Nungut. Mein Gedanke war nun: wie sendet man ein Paket, wenn für 20 kg runde 85 Euro Transportkosten (DHL) fällig werden?! Ich hätte es schon etwas günstiger gehabt.

    Da rufste mal DHL selbst an. Nachdem ich einen kleinen telefonischen Rundgang durch DHL absolviert hatte, kam ich an die richtige Adresse. Die freundliche Dame meinte ist solle zuerstmal meine Kontaktdaten hinterlassen, damit mein Anliegen entsprechen bearbeitet werden kann. Vieleicht willigt DHL ein und gibt nen Transportrabatt. Vieleicht!

    Mein Frage hier, und ich bitte darum wirklich, nur nützliche und konstruktive Antworten zu geben. Ich weis, dass ne Reihe von Leute nichts von Spenden und so halten, doch die spreche ich auch nicht an. Ich frage hier Leute die es ernst meinen und bei erfolgreicher Antwort von DHL auch mitmachen würden.

    Was nun wirklich gebraucht wird ist so ne Sache. Man könnte zuerst mal ne Liste aufstellen, auf der Dinge wie Windeln, Tabletten zur Trinkwasseraufbereitung, Bekleidung für Kinder etc. aufgelistet sind.

    Was haltet Ihr davon????

    Wohin mit den ganzen Sachen? Auch da bin ich bereits am werkeln. Habt Ihr auch eine gute Adresse, wo man diese Sachen hinsenden kann, und auch wirklich bei den Leuten ankommen?? dann gebt diese Bekannt.


    PS: Sollte DHL nicht mitmachen, werde ich trotzdem ein Paket packen.


    DANKE !!!

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von Andichan

    Registriert seit
    19.11.2007
    Beiträge
    770
    Bitte um Entschuldigung. Hab nicht aufgepasst. Könnte der Admin diesen Thread bitt an geeigneter Stelle verschieben???


    Danke!!

  4. #3
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074
    ich sehe das problem der zustellung derzeit an die betroffenen, da ja grosse teile überflutet sind. sinn macht wahrscheinlich eher eine spende an eine beteiligte seriöse hilfsorganisation.

  5. #4
    Avatar von Andichan

    Registriert seit
    19.11.2007
    Beiträge
    770
    Hallo @wingman,

    naja, dass mit der Zustellung der Sachen und ebenso die Annahme - Verwaltung - Verteilung der Spendengelder sind Dinge die mir Kopfzerbrechen machen. Die Überlegung Sachspenden zu schicken überwiegt jedoch meinen Überlegungen nur Bares zu überweisen. Wie du, wie wir alle wissen fressen Verwaltung aber auch Koruption den Großteil der Barbeträge auf. Die verschwinden meist in dunkle Kanäle, in denen keiner mehr durchsieht. Deswegen hatte ich auch angeregt, ob jemand verlässliche Personen, Hilfsgruppen kennt, an denen diese Pakete geschickt werden können, damit die Sachen wirklich bei den Leuten ankommen.

  6. #5
    Avatar von resci

    Registriert seit
    20.01.2004
    Beiträge
    6.957
    Zitat Zitat von Andichan Beitrag anzeigen

    Was nun wirklich gebraucht wird ist so ne Sache. Man könnte zuerst mal ne Liste aufstellen, auf der Dinge wie Windeln, Tabletten zur Trinkwasseraufbereitung, Bekleidung für Kinder etc. aufgelistet sind.

    Was haltet Ihr davon????
    ..
    ich muss ehrlich sagen: recht wenig

    welcher Thai kann schon mit Tabletten für Trinkwasseraufbereitung richtig was anfangen (wüßte selbst auch nicht wie das geht) oder Windeln, alles zu sperrig und Kleider gibts in Thailand mehr als genug. Und bis das alles ankommt ists eh verrottet in dem Chaos.

    Aber genaugenommen wüßte ich momentan auch nicht was da am besten wäre.

    Wohl doch einer seriösen Hilfsorganisation spenden, oder einfach trotz allen Widrigkeiten nach Thailand in Urlaub fahren und die betroffenen Gebiete besuchen soweit das die nächsten Wochen möglich ist. Ich werd letzteres in 3 bis 4 Wochen auf jeden Fall machen.

    resci

  7. #6
    Avatar von Joerg_N

    Registriert seit
    26.04.2005
    Beiträge
    15.172
    Thailand braucht wohl momentan eher logistische Hilfe und keine Geld oder Lebensmittelspenden,
    die kommen sicher auch nicht an.

    Aber ein amerikanischer Flugzeugträger mit Hubschraubern war ja vor Ort und wollte helfen,
    man hat die Jungs aber nicht angefordert,

    die Thais können das ja anscheinend alles alleine

  8. #7
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074
    Stolz kann oftmals ein schlechter Ratgeber sein.........selbst die Türkei hat nun die Hilfe Israels angenommen.
    Mit den Hubschraubern hätte zum einen wichtiges Hilfsgut transportiert werden können und vor allem Menschen ausgeflogen werden können.

  9. #8
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.498
    Überall in Thailand gibt es Sammelstellen für Hilfsgüter aller Art. Wenn du eine vertrauenswürdige Person kennst, bitte diese doch, in deinem Namen Hilfsgüter vor Ort zu besorgen. Die Bezahlung kann über welche Kanäle auch immer erfolgen und wenn es Western Union ist.

  10. #9
    Avatar von Socrates010160

    Registriert seit
    05.04.2011
    Beiträge
    8.368
    Deine Idee finde ich gut... die Ausführung wird sich jedoch nicht verwirklichen lassen, so lange Du keine Organisation vor Ort hast, die sich um Obdachlose und andere Bedürftige kümmert, wie z.B. bei uns die "Tafeln"...

    Sobald sich eine seriöse Organisation für die Verteilung findet, bin ich dabei.

  11. #10
    Avatar von Pitmacli

    Registriert seit
    01.04.2010
    Beiträge
    569

    Exclamation Resci - eine brauchbare Idee - statt mal alle Korken knallen lassen, Urlaub als

    effektive Katastrophenhilfe zu praktizieren. Wird auch nicht einfach, weil viele Gebiete nicht ganz so einfach zu erreichen sind. Jedoch, effektiver und praktischer Wille zur aktiven und gezielten Hilfe in betroffenen Gebieten, wäre effektiv einmal mehr als Worthülsen, die zwar Eindruck machen können, um dann ebensorasch wieder zu ersaufen.

    Ansonsten wären Geldspenden die effektivste Methode, unverzüglich helfen zu können. Und da kommt das uralte Problem dazu - welches wir alle kennen - bis sich Organisationen selbst versorgt haben, bleibt leider für effektive Hilfe häufig nicht mehr so viel übrig.

    Und leider bietet sich niemand der tüchtig sich zu Wort Meldenden an, praktische Lösungen zu offerieren statt theoretische Weisheiten zu verbreiten.

    Weiss, auch ich habe kein Konzept - bin auch nicht in der Lage dazu. Einige könnten es durchaus sein. Wer hat die notwendige Unabhängigkeit und den finanziellen Spielraum, für einige Zeit auch ohne Vergütung da etwas zu unternehmen. Sich als Sammelstelle für Spendenwillige hinzustellen und zu garantieren, dass alle Spenden sinnvoll eingesetzt werden? Wäre nicht mal so kompliziert und ich weiss, stellt sich erstmals einer zur Verfügung, wird er bald auf ein Team von Helfern zählen können. Es wohnen hier mehrere hundert Tausend Farangs oder Ausländer, davon fühlen sich viele betroffen und möchten etwas beitragen. Die Problematik stellt sich allen - wer beginnt damit, eine mobile und örtliche Hilfseinrichtung zu schaffen, welche aktiv und rasch Hilfe leisten wird für Extremfälle?
    Deine Meinung, Resci, dass effektiv jetzt nur aktive Hilfe wirklich sinnvoll ist, teile ich.
    Schliessen sich dieser Meinung noch einige an, könnten schon bald sinnvolle Lösungen gefunden und gespendete Mittel tatsächlich viel Not und Elend lindern...

    Pit - nicht so sicher, ob er mit seinen Worten nicht im Sumpf der Brühen ersäuft...

Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 18.08.05, 07:44
  2. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 04.06.04, 23:56
  3. bangkok - manila - bangkok
    Von soi1 im Forum Treffpunkt
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 13.02.03, 22:30