Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 18 von 18

HILFE, brauche Rat für rebellischen Nachwuchs....

Erstellt von Lucky7, 26.03.2008, 15:15 Uhr · 17 Antworten · 1.777 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074

    Re: HILFE, brauche Rat für rebellischen Nachwuchs....

    @pengox, du meinst Bootcamp? Die Wirkung ist zweifelhaft.
    Schwerer Tobak, eine Rebellin zu zähmen..........habe ja selbst zwei davon, da lässt es aber langsam nach.

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.851

    Re: HILFE, brauche Rat für rebellischen Nachwuchs....

    das Problem, wenn junge Menschen in Thailand bewußt außerhalb der normalen Bildungsgesellschaft leben,

    man akzeptiert es, und durch die Kombination der ersten Drogenerlebnissen, wird es neuronal eingebrannt, wie ein Rohling.

    Diesen Rohling wieder zu löschen, ...
    da wird ein Europaaufenthalt nix bringen.

  4. #13
    Avatar von E.Phinarak

    Registriert seit
    24.03.2003
    Beiträge
    1.516

    Re: HILFE, brauche Rat für rebellischen Nachwuchs....

    In diesem Fall muß man sich wohl eingestehen dass es für Maßnahmen zu spät ist. Auch wenn es einem selber schwer fällt, einem das Mädchen leid tut, würde ich mich da raushalten. Wie schon geschrieben wurde könnte das ganze nach hinten losgehen.

    Ich sehe das so: Sie hat gemerkt das ihre Mutter überfordert ist, eventuell gab es dadurch auch Stress. Vielleicht ist die Mutter auch froh ihre rebellische Tochter los zu sein.
    Das Mädchen lebt nun mit jemandem auf Phuket. Das heißt, sie wird in ihren Augen die "Freiheit" geniessen. Es dürfte schwerfallen sie im Moment wieder in den Schoß der Familie zurückzuholen.

  5. #14
    Bjoern
    Avatar von Bjoern

    Re: HILFE, brauche Rat für rebellischen Nachwuchs....

    Hallo Lucky7, hab selber eine Tochter und ich möchte nicht das Gleiche erleben. Ist sehr schwer sich in einen Teenie zu versetzen ohne zu pauschalieren. Fakt ist - Sanuk ist an das vorhandensein von Bath verknüpft oder Euro, Dollar... Dolce-Vita wird sicher jeden Tag in der Glotze sehen. Will haben! Demgegenüber - welche Alternativen wurden (konnten) Ihr vorgelebt bzw. glaubhaft vermittelt werden? Die Basis des Übels ist zum grossen Teil dem Mangel an eben diesen Alternativen. Dazu kommen Reizüberflutung/Verdummung durch TV/Presse. Eventuell - so entnehme ich das Deiner Schilderung - hat die Mutter es nicht verstandern Ihr für die Realitäten die Augen zu öffnen da sie selber diesbezüglich Probleme hat. Das muss kein Vorwurf an die Mutter sein; Frage - wo ist der Vater? Die fehlende Familie scheint mir hier ein gewaltiger Knackpunkt zu sein. Versuch dich doch mal in die Gefühle der Kleinen reinzuversetzen, versuch zu verstehen warum sie so denkt. Wer hat sich um sie gekümmert? Wer hat ihr Liebe und Geborgenheit gegeben? - Dinge die Vertrauen und Nähe schaffen.. Sie wird demjenigen Glauben, der Ihr eine sichere, gute Zukunft bietet(oder verspricht). Sie will leben, lieben und geliebt werden. Hat Ihr das Ihre Mutter geben können? Lucky7 - ja du fragst was Du da tun kannst. Hast du Kontakt zu ihr? Bist Du eine Respektsperson der sie vertraut? Kannst Du Ihr eine gute Ausbildung - eventuell mit Internat - finanzieren, die Ihrem Leben einen selbstbestimmten Sinn geben könnte? Vertraut sie Dir? Das Mädel braucht einen Weg in die Zukunft und jemanden der ihr diesen Weg zeigt, jemand sie davon überzeugt das es der einzig Richtige für sie ist. Und eventuell eine Familie die ihr Vertrauen und Rückhalt gibt. Alles Andere wird Illusion und Wunschdenken bleiben. Und Zwang erzeugt immer Gegenwehr aus Prinzip. Für sie ist Ihre Mutte eine Versagerin. So will sie nicht enden. Aber nach dem ersten Kind wird sich der Kreis leider schliessen... Das sind Gedanken eines Aussenstehenden der den konkreten Fall nicht kennt...
    Alles Gute für die Zukunft Lucky7!
    Gruss Björn

  6. #15
    Avatar von Claude

    Registriert seit
    24.08.2003
    Beiträge
    2.292

    Re: HILFE, brauche Rat für rebellischen Nachwuchs....

    Drei Tipps vom mehrfachen Familienvater:

    1. Raushalten
    2. Raushalten
    3. Raushalten

    Schwieriges Teenie mit einer deinen Worten nach "dummen Mutter", da kannst Du nur verlieren, zumindest die Nerven.

  7. #16
    Avatar von douw

    Registriert seit
    07.06.2005
    Beiträge
    92

    Re: HILFE, brauche Rat für rebellischen Nachwuchs....

    Zitat Zitat von Claude",p="576543
    Drei Tipps vom mehrfachen Familienvater:

    1. Raushalten
    2. Raushalten
    3. Raushalten

    Schwieriges Teenie mit einer deinen Worten nach "dummen Mutter", da kannst Du nur verlieren, zumindest die Nerven.
    Besser kann man es nicht ausdrücken. Da änderst du nichts

    Gruß
    douw

  8. #17
    EO
    Avatar von EO

    Registriert seit
    09.07.2001
    Beiträge
    1.742

    Re: HILFE, brauche Rat für rebellischen Nachwuchs....

    Halloechen zusammen.
    Wir hatten auchb so ein aehnlichen Fall im letzten Jahr.aber nicht ganz so krass wie zuvor beschrieben wurde.
    Wir haben die Cousine meines Sohnes beide 17 mitgenommen.4Wochen im Urlaub.insgesamt waren wir 2Erwachsene und 2 Teens.also 2 Frauen und 2 Meanner.Damit nicht die 2 Teens in einem Zimmer zusammen schlafen und evtl.sich naeher kommen haben iwir geteilt.ich und mein Sohn in einem Zimmer und meine Frau mit Cousine im andren.Dann fuer 3-5 Tage in Pattaya.extra.Damit haben wir ihr jden TAg ohne Druck in normalen Gespraechen locker dargestellt.Sieh mal was passiert wenn du in so einen Kreis hinin kommst.Wir merkten sehr schnell das es fuer Sie ein Schock war.zu sehen wie z.b. Bargirls von besoffenen Farangs -angetatscht werden.oder mies behandelt werden.Teilweise hatte ich schon so ein beschissenes Gefuehl.Ich wusste nicht woran sind wir denn?.oh schoen mit Tante umsonst Urlaub machen.ich brauche mich umnichts kuemmern.Wenn ich Hunger habe brauche ich kein Geld.Tante Onkel loehnen ja .Sie schien desintressiert.Alles am Ohr vorbei.Ich dachte schon-naja doppelte Kohle umsonst rausgeschmissen.Nach dem urlaub und bis heute rufen wir woechentlich an und fragen was sie macht.Sie ist wieder zu schule gegangen.angeblich bis heute.Die miesen Freunde hat sie angeblich auch nicht mehr.Scheinbar hat die schocktherapie gewirkt.

  9. #18
    KKC
    Avatar von KKC

    Registriert seit
    11.12.2006
    Beiträge
    10.670

    Re: HILFE, brauche Rat für rebellischen Nachwuchs....

    Zitat:
    Scheinbar hat die schocktherapie gewirkt
    ++++++++++++++
    Wünsche ich Dir von Herzen, aber ich glaube da hilft nur ein 'Dranbleiben'.
    Gruß

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. brauche Hilfe
    Von im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 69
    Letzter Beitrag: 25.11.10, 13:31
  2. Ich brauche Hilfe
    Von jai po im Forum Forum-Board
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 17.03.10, 04:22
  3. Ich brauche Mal Hilfe !
    Von Frank36 im Forum Treffpunkt
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 26.06.06, 11:41
  4. Brauche Hilfe
    Von Nobby37 im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 83
    Letzter Beitrag: 10.01.05, 17:58
  5. Ich brauche hilfe
    Von somjod im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 09.12.04, 20:38