Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 17 von 17

HELP: Scheidung für Ausländer in Thailand

Erstellt von oeni, 26.04.2004, 11:56 Uhr · 16 Antworten · 1.977 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von MichaelNoi

    Registriert seit
    07.02.2002
    Beiträge
    3.844

    Re: HELP: Scheidung für Ausländer in Thailand

    :-)

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von Jens

    Registriert seit
    18.01.2002
    Beiträge
    2.169

    Re: HELP: Scheidung für Ausländer in Thailand

    Zitat Zitat von MichaelNoi",p="130088
    :-)

  4. #13
    Uwe
    Avatar von Uwe

    Re: HELP: Scheidung für Ausländer in Thailand

    @Bukeo

    Scheidungsrecht ist was fuer Anfaenger. Da kann man eigentlich nichts falsch machen. Und hier ist es noch einfacher als in D. Also koennen nach dem Vorschuss auch keine Probleme aufkommen. Ausser: Hier wird vor dem Denken gleich volles Honorar kassiert, dann kann es losgehen.

    Viele Gruesse von Uwe

  5. #14
    Bukeo
    Avatar von Bukeo

    Re: HELP: Scheidung für Ausländer in Thailand

    Zitat Zitat von Uwe",p="130330
    @Bukeo

    Scheidungsrecht ist was fuer Anfaenger. Da kann man eigentlich nichts falsch machen. Und hier ist es noch einfacher als in D. Also koennen nach dem Vorschuss auch keine Probleme aufkommen. Ausser: Hier wird vor dem Denken gleich volles Honorar kassiert, dann kann es losgehen.

    Viele Gruesse von Uwe
    ich bezog es eigentlich mehr auf die Rechtsanwälte im allgemeinen, also nicht nur auf Scheidung.
    Ich habe die Erfahrung, dass die Anwälte hier erstmal ordentlich kassieren, den Fall vorher als "no ploplem" einstufen und dann nachher den Fall mit "sorry" abschließen.

  6. #15
    Avatar von Otto-Nongkhai

    Registriert seit
    05.11.2002
    Beiträge
    12.292

    Re: HELP: Scheidung für Ausländer in Thailand

    Kann dir nur voll zustimmen ,Bukeo,ein Verwandter meiner Frau ist in Thailand Rechtsverdreher ,den würde ich nicht mal durch Verteidigung meines schwarzen Katers einsetzen ,wenn der eine Vaterschaftsklage abwenden müsste und schon lange vorher kastriert wurde.

  7. #16
    Uwe
    Avatar von Uwe

    Re: HELP: Scheidung für Ausländer in Thailand

    @Bukeo

    Stimmt, daß es gewisse Vögel gibt, für die das alles kein Problem darstellt. Aber wenn einer schon so anfängt zu palavern, dann läßt man besser gleich die Finger weg. Ich sage grundsätzlich, selbst wenn ich 100 % von Sieg ausgehe, immer 50 : 50. Es gibt zu viele Unwägbarkeiten (etwa den Richter).

    Da passieren die schärfsten Sachen, um Honorare zu kassieren. Zu mir kam mal eine Oma, über 70 Jahre alt. Ihr Arzt hatte ein Auge repariert, auf dem Sie nun wieder besser sah als auf dem nicht reparierten. Ist ja eigentlich logisch, wie? Der Anwalt hatte ihr geraten, dem Arzt das Honorar nicht zu zahlen, da er schlecht gearbeitet habe. Erstinstanzlich war sie logischer Weise gescheitert. Ihr Anwalt riet ihr, in Berufung (!!!) zu gehen, die hätte gute Erfolgsaussichten. Klar, für ihn neues Honorar für einen verlorenen Prozeß. Verstehe nicht, daß das solchen Typen nicht peinlich ist, ständig verquast mit den Schultern zu zucken und nicht zu wissen warum. Vor allem in diesem Fall braucht man nur den gesunden Menschenverstand, eine rechtliche Würdigung war nicht erforderlich. Sachen gibts, da sollte man meinen die gibts nicht.

    Aber als Deutscher bist Du oft auch gekniffen (Deutsche werden vom deutschen "Recht" schlechter behandelt als Ausländer).

    Zu mir kam ein Ehepaar, das aus dem Libanon stammte. Sie hatten die deutsche Staatsbürgerschaft angenommen. So lange sie als Libanesen geführt wurden, stellte die Satelitenschüssel auf ihrem Balkon kein Problem dar. Dann bekam der Vermieter (irgend so ein öffentlicher) Wind davon, daß die beiden einen deutschen Paß haben und forderte sie auf, die Schüssel zu entfernen. Die Sache ging zum Gericht, die beiden verloren. Selbst Termin war schon bestimmt, wann der Gerichtsvollzieher kommt und die Schüssel abbaut. Aber den empfohlenen Gang nach Karlsruhe (Verstoß gegen den Gleichheitssatz) wollten sie nicht gehen, zumal das auch keine aufschiebende Wirkung hat.

    Da kann man nur sagen: Armes Deutschland. Sei froh, wer weg ist.

  8. #17
    Uwe
    Avatar von Uwe

    Re: HELP: Scheidung für Ausländer in Thailand

    @Chak

    Bist doch sonst so gut in Deutsch. Mein ohne obligo war "in der Regel". Jede Regel hat Ausnahmen. Ich weiß, selbst da pennen viele noch. Die Parteien wollen schnell geschieden werden, oft ist schon ein neuer Partner da. Statt nun in Bezug auf die Scheidung ein Teilurteil zu beantragen und über Anwartschaften pp. danach zu verhandeln, knallen die das alles in einen großen Pott und wundern sich hinterher, daß es Jahre dauert. Das ist die Regel. ;-D

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. das oder die leiden der ausländer in thailand
    Von isaaner im Forum Treffpunkt
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 29.05.11, 07:04
  2. Marktplatz für Ausländer aus ganz Thailand
    Von thaimarkt.com im Forum Thailand News
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 29.09.10, 02:21
  3. Thailand will Ausländer erziehen
    Von Schwarzwasser im Forum Thailand News
    Antworten: 136
    Letzter Beitrag: 10.02.09, 00:26
  4. steuerpflichtigkeit in thailand für ausländer?
    Von reimemonster im Forum Treffpunkt
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 30.11.05, 16:30