Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 16

Helft mir verstehen!

Erstellt von die geliebte, 15.05.2011, 15:34 Uhr · 15 Antworten · 3.534 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von die geliebte

    Registriert seit
    15.05.2011
    Beiträge
    3

    Helft mir verstehen!

    Ich wende mich mit zwei eigentümlichen Fragen an dieses Forum. Vielleicht bekomme ich nicht die Antworten, die ich suche, aber ich versuche es trotzdem. Ich glaube, die Antworten kann ich nur von Thailänderinnen oder von Männern, die mit Thailänderinnen zusammenleben, erhalten. Da ich beides nicht kenne, wende ich mich an das Forum. Ich brauche die Antworten für mein Verständnis und meine innere Ruhe.


    Zur Einleitung:


    Ich habe seit sechs Monaten eine Affäre mit einem deutschen Mann. Er ist verheiratet mit einer Thailänderin. Über ein Jahr bemühte er sich um mich und sprach schon von Anfang an von Liebe. Er sagte, es gehe ihm bei mir nicht um 5ex, sondern um Glückseligkeit. Diese würde er mit mir empfinden, das absolute Glück. Über seine Beziehung zu seiner Ehefrau sagt er, er habe sie nur geheiratet, weil er in der Vergangenheit von Frauen enttäuscht wurde. Er habe sie zu keiner Zeit geliebt, weder früher noch heute. Sie hätten schon lange keinen 5ex mehr und würden in getrennten Schlafzimmern schlafen. Aber sie sei ein guter Mensch und würde ihm nie etwas Böses tun. Von ihr wisse er, sie würde ihn nie verlassen und sei immer da.


    Zu meiner ersten Frage:


    Ich habe viel gelesen darüber, dass Thaifrauen nicht die liebevolle Beziehung suchen, sondern vorrangig einen Ernährer, der ihnen eine gute soziale Stellung verschafft. Ich meine das NICHT beleidigend, bitte nicht falsch verstehen. Ich kenne weder die Ehefrau noch sonstige Thailänderinnen, daher möchte ich nichts Böses über sie oder überhaupt über Thailänderinnen sagen. Ich schreibe, was ich gelesen habe und wende mich an euch und eure Meinung. Wenn ihr mir sagt, dass ich mich irre, dann habe ich etwas dazugelernt. Es würde mich daher freuen, wenn auch Thailänderinnen sich beteiligen würden. Meine Frage lautet: „Habe ich Recht damit, dass die thailändische Kultur tatsächlich so angelegt ist, dass es einer Thailänderin egal ist, wenn ihr Mann sie nicht liebt, nicht mit ihr schläft und statt dessen zu einer anderen Frau sagt, dass er sie liebt und mit ihr schläft?“ Ich meine jetzt nicht den gekränkten Stolz, den jede Frau empfindet. Ich bin sicher, den empfindet auch eine Thaifrau. Was ich meine ist die grundsätzliche Einstellung zu einer Beziehung und zur Ehe. Ich als deutsche Frau würde einen solchen Mann sofort verlassen, ich wäre nicht nur in meinem Stolz verletzt, sondern – und das fände ich viel schlimmer - in meinem Herzen und das zutiefst. Ich möchte ein Beispiel nennen, das er mir genannt hat: Sie waren Sylvester allein zu Hause. Beide saßen vor dem Fernseher. Sie ging kurz vor Mitternacht nach draußen rauchen. Kurz vor 00:00 Uhr rief er sie, aber sie kam nicht, sondern rauchte einfach draußen weiter. Also schrieb er mir dann um 00:04 Uhr eine sms, dass er mich liebt. Ihr Verhalten zeigt mir, dass sie in nicht wirklich lieben kann. Also warum lebt sie dieses Leben? Die Frau ist jung, erst 40 Jahre alt. Reicht es ihr, ein großes Haus und darin alle Kinder (die eigenen und ein gemeinsames) vereinigt zu haben, um so ihr restliches Leben zu leben? Ich spreche zwar über diese Frau, aber wende mich natürlich an alle Thaifrauen, um ein Verständnis für meine Situation über das Verständnis für die Thailändische Kultur zu entwickeln.


    Zu meiner zweiten Frage:


    Dieser deutsche Mann nennt sich Buddhist. Er sagt, er sei hierzu geworden, weil er von Frauen bisher enttäuscht wurde. Der Buddhismus würde ihm – so sagt er – lehren, sich zufriedenzugeben und nicht das Glück und die Glückseligkeit zu suchen. Deshalb sagt er, lebe er mit dieser Familie. Er sei zwar nicht glückselig und empfinde nicht das Glück, das er mit mir empfindet. Aber es sei auch kein schlechtes Leben. Die Kinder und die Frau würden ihn gut behandeln und es fehle ihm an nichts. Der Buddhismus lehre ihn: wenn du es schon gut hast, dann suche nicht nach noch besserem. Und nun meine Frage an Buddhisten und solche, die es geworden sind wie mein Geliebter: „Lehrt der Buddhismus wirklich, dass man sich mit weniger zufriedengeben soll? Dass Liebe nichts liebes ist? Dass man nicht dem Glück folgen und es auch nicht suchen sollte?“ Für mich macht ein solcher Glaube keinen Sinn. Man merkt doch schon daran, dass er mir ein Jahr lang hinterhergelaufen und mir von Anfang an von Liebe gesprochen hat, dass er gerade nicht zufrieden ist mit seinem Leben. Warum weint er dann bei dem Gedanken, einem Leben mit mir zu entsagen und sein zufriedenes Leben zu leben, wenn das doch das richtige Ziel des Lebens ist? Ist das wirklich die Buddhistische Lehre, oder hat er oder ich da etwas falsch verstanden?

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von Dreamsailor

    Registriert seit
    24.03.2011
    Beiträge
    192
    Zitat Zitat von die geliebte Beitrag anzeigen
    Ich wende mich mit zwei eigentümlichen Fragen an dieses Forum....ich da etwas falsch verstanden?
    Nein,

    du hast alles richtig verstanden...

  4. #3
    Avatar von Charin

    Registriert seit
    29.04.2011
    Beiträge
    465
    Hallo Geliebte...
    Also zuerst einmal bin ich ein Mann..
    jaaa die Thailänderinnen ..mir scheint dass du bereits so ziemlich Bescheid weisst, deshalb verstehe ich nicht , was du noch wissen willst
    In Thailand gibt es den Begriff von "Mia noy" also Zweitfrau..nicht unüblich dort.. also die Erstfrau ist für Familie und Kinder usw. da
    die Zweitfrau..nun die ist tatsächlich für die Liebe da aaber.. nicht für eine geschlossene Beziehung wie es nun einmal eine Ehe einbringt.
    So eine Zweier... entschuldigung ..Dreierbeziehung wird üblicherweise von der Ehefrau durchaus tolleriert..
    Wie schon gesagt , du hast so ziemlich den "Durchblick" hierbei, mehr kann ich dir nicht sagen.

  5. #4
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074
    die sache mit der mia noy kann nur gut gehen, wenn die ehefrau diese toleriert. interessant in diesem zusammenhang wäre zu wissen, ob sie bereits von dir weis.
    ich bin zwar ein mann, würde aber nie versuchen in eine bestehende beziehung/ehe einzudringen. bringt am ende nur ärger...................

  6. #5
    Avatar von die geliebte

    Registriert seit
    15.05.2011
    Beiträge
    3
    und einem mann, der sich auf eine thaifrau einlässt und das weiß, dem ist es dann auch egal, dass sie nur wegen des geldes mit einem zusammen ist?

  7. #6
    Avatar von tira

    Registriert seit
    16.08.2002
    Beiträge
    17.260

    Cool

    Zitat Zitat von die geliebte Beitrag anzeigen
    und einem mann, der sich auf eine thaifrau einlässt und das weiß, dem ist es dann auch egal, dass sie nur wegen des geldes mit einem zusammen ist?
    moin,

    ....... die mia noi darf zumeist auch schon x jünger und ggf. auch austauschbar sein und dein lover meint die in thailand net unbekannten jedoch net allgemein übliche gegebenheiten für sich zu antizipieren. denke x er reklamiert für sich zu verstehen

  8. #7
    Avatar von eyeQ

    Registriert seit
    31.12.2010
    Beiträge
    705
    Also ich habe Dein Posting 3 mal durchgelesen und jedesmal habe ich eine andere Meinung bzw verstehe ich Dein posting anders.
    ich versuche mal meine Meinung zu vermitteln.

    Thailänderinnen kann man sowenig über einen Kamm scheren wie deutsche Frauen.
    Es ist richtig, das der Prozentsatz derer die um jeden preis einen Ernährer suchen, sehr hoch ist...wie sonst ist zu erklären das eine offensichtlich Bildschöne Frau einen fetten Widerling heiratet.

    Aber FRAUEN an sich, in der ganzen Welt suchen Ihren Mann dahingehend aus, um ihren eigenen sozialen Standpunkt zu verbessern.
    Denn auch in Deutschland fällt es auf, das Bildschöne attraktive inteligente frauen mit einem Mann zusammen sind, der außer Geld nichts zu bieten hat.
    Ich will nicht behaupten, das alle Frauen geldgeil sind, bitte nicht falsch verstehen aber Frauen suchen nach bestimmten Kriterien....sie suchen Sicherheit
    Männer schauen indes eher auf Äußerliche reize
    Aber dazu gibt es Millionen von Wissenschaftlichen Seiten, die das ebsser erklären können.

    Ich bin mir sicher, das Thaifrauen ebenso denken und fühlen wie die frauen im rest der Welt.
    Die Kulturen unterscheiden sich nur.

    beispiel.... meine Schwiegermutter....
    Meine Frau erzählte mir, das meine Schweigermutter bitter geweint hat, als sie erfuhr wen sie heiraten soll, den Vater meiner Frau.
    Den er war zwar ein starker Man, der offensichtlich gut in der Lage war, eine Familie zu ernähren, aber er war nicht der typ Man den sie für sich selbst wollte.
    Aber in dieser generation war es eben üblich, das die Familie bestimmte wer wen heiratete und so fügte sie sich.
    Mein Schwiegervater aber liebte seine Frau über alles und tat alles auch wenn er sicher fühlte das sie unglücklich war.
    Das Happy end ist meine Schwiegermutter liebt ihren MAn nun ebenso...wie er sie, was ich damit aber erzählen will ist....

    Thaifrauen ticken ebenso wie jede andere Frau auch, ..... denn würde es ihnen nur darum gehen einen ernährer zu haben, warum weinte meine Schwiegermutter dann???
    Einen ernährer hatte sie ja.

    Allerdings ist eine Thaifamilie anders als unsere familien, man gibt alles für seine familie
    Ich denke jede Thaifrau unterstützt die familie so gut sie kann....
    Einige oder vieleicht sehr viele.... heiraten einen Deutschen oder Europäer um die Familie besser unterstützen zu können....

    Allerdings beantwortet das nicht die frage warum Dein Geliebter eine THAIFRAU heiratet, die er gar nicht liebt!!!!!
    Was hat er davon, das seine Thaifrau ihn nie verlässt, wenn er sie nicht liebt

    Ich bin kein DR der Psychologie, daher irre ich wahrscheinlich, aber ich habe den verdacht, er...dein geliebter ist jemand der nicht alleine sein kann kann und will.
    Er hat diese Frau als " Sicherheit " und Dich wozu braucht er Dich???

    Er ist von Frauen bisher nur entäuscht worden....
    Tja....das klingt jetzt vieleicht grausam, oder hart, ... aber dein Geliebter ist nicht entäuscht worden sondern verlassen!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Manche Menschen haben einfach Angst vor dem verlassen werden, leider steuern sie damit unterwusst genau darauf zu.

    Tja, dann kommt der Tag an dem die Frau geht und dieser Mensch verliert den Boden unter den Füßen.
    Um sich selbst zu helfen, finden wir Menschen oft die ungewöhnlichsten wege.

    Dein Geliebter hat jetzt eine Frau, die er nicht liebt.... aber das scheint nicht wichtig zu sein, wichtig ist ihm...sie wird ihn nie verlassen.
    Aber logischerweise befriedigt diese Frau nicht alle seine bedürfnisse, sondern nur das bedürfniss IMMER FÜR IHN DA ZU SEIN, ohne LIEBE erfüllt sie aber nicht alle bedürfnisse.
    5ex ist unbefriedigend für ihn, weil er sie nunmal nicht liebt.
    Dieses bedürfniss oder diese leere in seinem Leben muss er woanders füllen....das ist nun dein Part!
    Aber anscheinend kannst Du ihm nicht das gefühl geben, besser die Sicherheit das Du ihn nie verlässt!!!

    Aber diese garantie hat absolut niemand niemand auf dieser Welt 100%
    Denn Liebe kann ebenso schnell gehen wie sie kommt, das ist ein Phanomen.... man kann nicht mal sagen warum das so ist.
    Eines morgens wacht man auf, und es ist etwas passiert mit einem selbsst, ebenso wie man eines tages jemanden trifft, der diese schmetterlinge in einem selbst weckt, die dann im bauch flattern.

    Ich kenne deinen Lover ja nicht, er hat sicher einiges, das DU an ihm liebst....sicher denkst du auch nur gutes über ihn.
    Aber für mich sieht es so aus, als sei er ein EGOIST!!!

    Der deal mit der Thaifrau mag in ordnung sein, er ist happy weil er jemanden hat, vermeindlich für immer
    Sie scheint es ok zu finden das er für sie sorgt.

    Aber wie glücklich kann diese Frau wirklich sein, wenn sie UNGELIEBT IST?
    Frage dich selbst als Frau, ob Du das kannst... ungeliebt mit einem Man zusammensein immer für ihn da sein, ohne als gegenleistung dafür geliebt zu werden.

    Buddhismus als Medizin für eine verletze Seele ist ein gutes Heilmittel.
    religion egal welcher man anhängt gibt vielen menschen kraft.... aber dein buddhist wiederspricht sich selbst
    er sucht kein glück oder glückseeligkeit aber er hat sie mit dir.

    der buddhismus ist eine religion die es einem erlaubt die texte für sich zu interpretieren, wie immer man sie für seine lebensituation benötigt, im gegensatz zum christentum, die kirche schreibt schon vor wie man die bibel auszulegen hat.
    tut man dies nicht so wie gefordert, spaltet sich der glaube in evangelisch katholisch und sekten.
    Auch der Buddhismus hat verschiedene Lehren, und seine anhänger.... aber er ist anders aufgebaut und wenn man dem dalai lama zuhört, spürt man das man seine eigenen Wege finden soll.

    Religion spendet dem gläubigen trost, JA!
    Aber diese Dreiecks geschichte ist nur für einen GUT, IHN!
    Denn er hat eine Ehefrau, die er vermeindlich nicht verlieren kann, also Sicherheit
    und Dich.... für alles andere.

    Wenn Dir das genügt, ist es perfekt
    Aber wäre es so, würdest Du kaum hier diese Antworten suchen.


    Deine 2te Frage

    Die lehre des Buddhismus ist komplex, im Kern geht es um zufriedenheit...das hat Dein Lover schon so verstanden.
    Aber der Buddhismus lehrt auch, das man anderen nicht zufügen darf, was man für sich selbst nicht möchte.

    In diesem Punkt, ist Dein Lover egoistisch.... und genau das ist der Grund weswegen sein Seelheil im versperrt bleibt.
    Ich bin kein experte für Buddhismus, aber nirgends steht das liebe nicht liebes ist....

    Dein lover hat aber ein seelisches problem, bei dem ihm der buddhismus so nicht helfen kann.
    Er kann nicht alleine sein.....
    Wenn Du ihn verlässt, hat er immer noch die vermeindlich sichere.
    Ja sie und ihre kinder behandeln ihn gut....aber das reicht ihm eben nicht

    Er ist nicht zufrieden
    und seine zufriedenheit scheint er im Buddhismus eben NICHT zu finden
    den er sucht das fehlende bei DIR!

    Es ist etwas schwierig für mich, das was ich sagen will in Worte zu fassen, ohne direkets feedback von jemanden, daher kann es sein das mein Posting etwas widersprüchlich scheint.

    Frage Dich einfach selber ob Du das so willst
    wenn ja, Frage Dich ob Du es kannst

    Wenn 2 mal ja, dann ist alles gut.

    ich selbst möchte keine Frau haben, die mit einem Man verheiratet ist den sie nicht liebt, der aber immer für sie da sein wird.
    Irgendwie wäre das komisch für mich

  9. #8
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    scheint wieder was trolliges unterwegs zu sein.

  10. #9
    Avatar von alder

    Registriert seit
    29.12.2010
    Beiträge
    6.606
    Was gibt's denn da nicht zu verstehen?

    Er erzählt dieselbe Sülze, die jeder Mann seiner Geliebten erzählt - nur diesmal mit buddhistischem Hintergrund.

    Mal was Neues - muss ich mir merken.

  11. #10
    Avatar von die geliebte

    Registriert seit
    15.05.2011
    Beiträge
    3
    eyeQ, danke!

    Du sprichst mir aus der Seele, und wenn du meinen Beitrag dreimal lesen musstest um ihn zu verstehen, dann liegt es daran, dass ich selbst mich schon nicht mehr verstehe. Alles was du sagst stimmt - insbesondere das, wie du ihn einschätzt - und ich sehe es genau so. Für mich ist dieser Mann nicht zu verstehen. Deshalb habe ich mich an dieses Forum gewandt, was sicherlich verrückt ist. Ich wollte versuchen zu verstehen, warum er so an dieser Thaifamilie festhält. Von allem was ich mitbekomme gibt sie nicht viel mehr als dass sie da ist. Aber das ist sie doch auch aus einem gewissen finanziellen Interesse. Vielleicht übersehe ich aber auch etwas. Sie schläft nicht mit ihm, also kann die Liebe nicht zu groß sein. Und dennoch ist er so stolz mit ihr verheiratet zu sein, denn sie verlässt ihn niemals.

    "ich selbst möchte keine Frau haben, die mit einem Man verheiratet ist den sie nicht liebt, der aber immer für sie da sein wird. Irgendwie wäre das komisch für mich" - kann ich auch nur zustimmen. Es ist verrückt. Nur weiß ich doch, warum er es tut, weil er sich versteckt vor dem Leben. Ich hatte gehofft, ihm mit der Zeit genug Vertrauen einzuflößen, dass er es doch wagt, aber ich werde aufgeben, denn deine zwei Fragen habe ich mit nein beantwortet.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Verstehen - in neuen Zeiten
    Von DisainaM im Forum Sonstiges
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 07.05.15, 08:31
  2. Brauche dringend Tips.....bitte helft mir
    Von gsi im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 113
    Letzter Beitrag: 31.08.12, 19:29
  3. bitte helft mir aus meiner verwirrung
    Von nilli im Forum Treffpunkt
    Antworten: 56
    Letzter Beitrag: 22.06.10, 11:52
  4. Mentalitaet zum Verstehen???
    Von brunon im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 26.02.08, 15:00
  5. Aufruf: Helft den Englaendern...
    Von J.O. im Forum Sonstiges
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 08.03.05, 15:53