Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 32

Heiraten in Thailand ohne EFZ und Konsularbescheinigung

Erstellt von 2sc5200, 15.05.2012, 20:31 Uhr · 31 Antworten · 4.722 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von 2sc5200

    Registriert seit
    14.01.2012
    Beiträge
    379

    Heiraten in Thailand ohne EFZ und Konsularbescheinigung

    Hallo

    hier war mal was dass es ohne EFZ und Konsularbescheinigung

    geht, stimmt das ?

    würde es vielleicht in Surin gehen mit Geburtsurkunde legalisiert und deutscher meldebescheinigung / Familienstand, alles in Thai übersetzt und legalisiert vom Thai misitry of Foreign Affairs ?



    weiss da jemand was ?

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von michael59

    Registriert seit
    15.08.2007
    Beiträge
    1.959
    lass dir mal die suchfunktion erklären. da findest du massenhaft informationen

  4. #3
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    Das könnte z.B. deine Frau vor Ort klären.

  5. #4
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Ich glaube, dass es inzwischen im Nittaya mehr Beiträge oder gar threads zum Thema "ohne EFZ" als mit "ohne Kondom" gibt.

  6. #5
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.492
    Kein Wunder, Waanjai, die meisten hier sind ja verheiratet und gehen daher nicht zu käuflichen Lustdamen.

  7. #6
    wasabi
    Avatar von wasabi

    Sinnvollere Alternative: die Heirat in D

    Bei einer Heirat in D zu der jede deutsche Behörde rät soll der gemeinsame Wohnsitz erst mal D sein: Die Deutschen Behörden fordern mittlerweile (OLG) eine von der deutschen Botschaft legaliserte Durchsuchnugsbescheinigung des Zentralsregisters in Bangkok nach Vorehen/bestehende Ehen der heiratswilligen Thaifrau.
    Ebenso eine Bescheinigung des (Geburts-)Bezirksamts der heiratswilligen Thaifrau nach Vorehen bzw. bestehende Ehen. Es scheint, das viele Thaifrauen einen (oder mehrere) Europäer zur besseren Absicherung (inkl. der Famlilie) heiraten.
    Auf eine Legalisierung bzw. Eintragung der Ehe in Thailand würde ich auch bestehen. So kann die Thaifrau nicht so einfach beim nächsten Besuch daheim ihren Thailover oder einen anderen Europäer heiraten.

  8. #7
    Avatar von michael59

    Registriert seit
    15.08.2007
    Beiträge
    1.959
    Sag mal wasabi, in was für Verhältnisse hast du denn eingeheiratet bzw. was für Verhältnisse unterstellst du denn den Ehefrauen der hier mitwirkenden?

    Meinst du das in der Mehrheit potentielle Berügerinnen Partnerin eines Ausländers werden bzw. das die Mehheit der ausländischen Partner so blöd sind und nicht mal die thail. Familien kennen lernen.

    Was die deutschen Behörden so raten ( da wäre ich dir mal für eine Quelle mit einem entsprechenden Rat dankbar ) ist nicht immer von Qualität. Und auf einem thailändischen Amphoe haben die auch Zugriff auf die Zentralregister, der Eintrag einer Ehe ist unmittelbar nach Ausdruck des Eheprotokolls da sichtbar.


    Hast du eine Quelle für die grundsätzliche Forderung nach einer Durchsuchungsbescheinigung ( was das genau ist kann ich auch nur vermuten)?

    Dieser ganze Käse ist für mich nur ein Zeichen das ich richtig gehandelt habe.

  9. #8
    Avatar von Konrad777

    Registriert seit
    26.04.2012
    Beiträge
    2
    deine aufenthaltsbescheinigung von deutschland in deutschland per apostille überbeglaubigen lassen. diese nehmste dann mit nach thailand zusammen mit deiner geburtsurkunde. beides läßt du in thailand von einen amtlich annerkannten übersetzer ins thailändische übersetzen lassen. dann dieses bei der deutschen botschaft beglaubigen lassen, anschliessend diese beglaubigten papiere beim thailändischen aussenministerium beglaubigen lassen....so nun kannste mit den papieren in thailand ohne EFZ heiraten. aber nicht dort wo die deutsche botschaft ihren daumen drin hat, wie bangkok, pattaya, phuket, usw....geh in die pampa, dort wo wenig touristen sind, am besten in den isaan, auf irgend ein amphö am arsch der welt und heirate dann dort...kostet 200 baht und nach ner halben std. bist du nach thailändischen recht gesetzlich verheiratet...so habe ich es auch gemacht...und lass dich nicht von den KLUGSCHEISSERS verarschen, die es hier MASSENWEISE gibt, die dir einreden wollen, das ginge nicht...naklar gehts, denn ich habe es so auch gemacht.

  10. #9
    Avatar von Doby

    Registriert seit
    22.12.2011
    Beiträge
    531
    Zitat Zitat von Konrad777 Beitrag anzeigen
    deine aufenthaltsbescheinigung von deutschland in deutschland per apostille überbeglaubigen lassen.

    Was soll das denn nun? Wo hast du diese Weisheit her?
    Da muß nichts mit einer Apostille überbeglaubigt werden.

  11. #10
    wasabi
    Avatar von wasabi

    OLG Forderung

    Hallo michael59, meine Quelle der Forderung nach Durchsuchungsbescheinigung des Zentralregisters UND des Registers des Bezirksamts ist eine aktuelle Auflistung aller nötigen Papiere für das OLG Düsseldorf das die Heirat dann "genehmigen" wird.
    Nach Auskunft des Standesamtes dauert das nach Vorlage aller Papiere dann noch mal 2 Wochen.
    Zur Herkunft meiner Liebsten wurde ich oder sie nicht gefragt. Ausser natürlich Name, Geburtsort usw.
    Soviel zu Deinen Andeutungen nach den "Verhältnissen". Ohne den Segen vom OLG kein Heiratstermin in NRW.

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. In Thailand ohne Ehefähigkeitszeugnis heiraten
    Von hucher im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 89
    Letzter Beitrag: 24.11.15, 12:02
  2. Ohne EFZ heiraten
    Von markobkk im Forum Treffpunkt
    Antworten: 74
    Letzter Beitrag: 15.05.12, 14:12
  3. Heiraten ohne EFZ in Thailand?
    Von tomtom24 im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 141
    Letzter Beitrag: 30.05.11, 08:11
  4. Antworten: 69
    Letzter Beitrag: 17.05.11, 15:49
  5. Konsularbescheinigung Heiraten hier oder in Thailand ??
    Von thomas_hu66 im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 23.03.06, 17:00