Seite 6 von 9 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 83

Heiraten in Thailand oder Deutschland? Vor/Nachteile

Erstellt von Tyler, 15.11.2011, 06:37 Uhr · 82 Antworten · 11.262 Aufrufe

  1. #51
    Bukeo
    Avatar von Bukeo
    Zitat Zitat von franky_23 Beitrag anzeigen

    @ bukeo,

    da musst schon genauer werden. Die EU akzeptiert beim Familiennachzug, dass jedes Land für seine Bürger eigene Regeln aufstellt.
    nur unter bestimmten Bedingungen, wie du schon angeführt hast.
    Dazu muss man auch beachten, das die meisten AB´s sich nicht an geltendes Recht halten. Die stellen sich über EU/internationales Recht und hoffen einfach, das der Deutsche das nicht merkt und eine ev. Ablehnung einfach akzeptiert.
    So verstösst z.B. die Webseite der DB in Bezug auf Heirat mit einer Thai gegen internationales Recht, weil die Botschaft bzw. Deutschland nicht bestimmen können, welche Dokumente man in TH benötigt. Der Heiratsstaat entscheidet alleine (Ortsform), nicht Deutschland.
    Sie müssten also die Anforderungs-Liste Thailands einstellen, nicht die eigene.

  2.  
    Anzeige
  3. #52
    Bukeo
    Avatar von Bukeo
    Zitat Zitat von franky_23 Beitrag anzeigen
    die RS greift bei Ausländerrecht?

    genauere Details kommen immer noch nicht.
    ja es gibt es Rechtschutzversicherungen die ausländerrechtliche Angelegenheiten in verschiedener Weise absichern. Müsste aber bei einer Heirat zwischen
    zwei Verlobten ev. auch Familienrecht greifen.

    Ich kann mich selbst verteidigen, hab also dazu nie grossartig einen Anwalt benötigt. Oft reicht auch nur ein Schreiben vom Anwalt an die AB.
    Ausserdem gibt es auch für Ausländer die Möglichkeit der Prozesskostenhilfe. Gerade hat meine Frau so einen Fall abgeschlossen. Sie in Thailand, mit einem Deutschen verheiratet der sie dann sitzen gelassen hat. Meine Frau daraufhin Prozesskostenhilfe für sie in Deutschland beantragt, wurde bewilligt - obwohl die Thai niemals mit ihrem Mann in Deutschland wohnhaft war. Nun ist sie kostenlos mit Berliner Anwalt geschieden worden :-)

  4. #53
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    Hat immer noch nichts mit Heirat zu tun. Und dass familienrechtliche Angelegenheiten evt. sogar Scheidung von einer RS Versicherung abgedeckt werden ist äusserst ungewöhnlich.

    Bukeo, dann ließ doch einfach, von wann das Urteil ist. Wann hattest du deine Auseinandersetzung? Bitte keine Äpfel mit Birnen vergleichen.

    Wo ist das Problem, dass man Prozesskostenhilfe für eine Scheidung beantragt? Bleib doch mal beim Thema Heirat in DK und AE in D beantragen.

  5. #54
    Bukeo
    Avatar von Bukeo
    Zitat Zitat von franky_23 Beitrag anzeigen
    Hat immer noch nichts mit Heirat zu tun. Und dass familienrechtliche Angelegenheiten evt. sogar Scheidung von einer RS Versicherung abgedeckt werden ist äusserst ungewöhnlich.
    info4alien ist hierzu andere Meinung. Aber man kann sich Rechtschutz auch beim Gericht holen. D.h. Anwalt wird dann eben aus der Gerichtskasse bezahlt.

    Bukeo, dann ließ doch einfach, von wann das Urteil ist. Wann hattest du deine Auseinandersetzung? Bitte keine Äpfel mit Birnen vergleichen.
    das Urteil zeigt doch auf, warum die Klage der Frau kein Chance auf Erfolg hatte. Sie reiste nach D ein, schon mit dem Plan - diesen Mann zu heiraten.
    Das Urteil ist ja ok. Ich habe nur aufgezeigt, wie man das umgehen kann. Was genau willst du denn wissen?

    Nochmals zusammenfassend:

    Eine Einreise nach D, mit dem Plan - in D oder DK zu heiraten um die Visa-Prozedur in Bangkok zu umgehen, ist illegal und funktioniert nicht mehr.

    Eine Einreise nach D um einen Freund zu besuchen und um Deutschland kennenzulernen und sich erst in D verliebt und plant zu heiraten - funktioniert m.E. weiterhin. Letzten Fall in diese Richtung vor ca. 2 Jahren - AB Rosenheim. Das AB hat verloren)
    D.h. natürlich nicht, das es jedes AB gleich akzeptiert. Aber wenn man das dem Gericht klar nachweisen kann, das man sich erst in D entschlossen hat - zu heiraten und zusammen zu bleiben, stehen die Chancen - dass das Gericht dem Widerspruch stattgibt, sehr gut.

  6. #55
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    Zitat Zitat von Bukeo Beitrag anzeigen
    info4alien ist hierzu andere Meinung. Aber man kann sich Rechtschutz auch beim Gericht holen. D.h. Anwalt wird dann eben aus der Gerichtskasse bezahlt.
    dazu musst ein armer Schlucker sein.

    das Urteil zeigt doch auf, warum die Klage der Frau kein Chance auf Erfolg hatte. Sie reiste nach D ein, schon mit dem Plan - diesen Mann zu heiraten.
    Das Urteil ist ja ok. Ich habe nur aufgezeigt, wie man das umgehen kann. Was genau willst du denn wissen?

    Nochmals zusammenfassend:

    Eine Einreise nach D, mit dem Plan - in D oder DK zu heiraten um die Visa-Prozedur in Bangkok zu umgehen, ist illegal und funktioniert nicht mehr.

    Eine Einreise nach D um einen Freund zu besuchen und um Deutschland kennenzulernen und sich erst in D verliebt und plant zu heiraten - funktioniert m.E. weiterhin. Letzten Fall in diese Richtung vor ca. 2 Jahren - AB Rosenheim. Das AB hat verloren)
    D.h. natürlich nicht, das es jedes AB gleich akzeptiert. Aber wenn man das dem Gericht klar nachweisen kann, das man sich erst in D entschlossen hat - zu heiraten und zusammen zu bleiben, stehen die Chancen - dass das Gericht dem Widerspruch stattgibt, sehr gut.
    da wäre ich vorsichtig, da ja das Urteil knallhart schon sagt, die Einreise aus DK nach D verheiratet ist als eigenständige Einreise nach D und nicht in den Schengenraum zu sehen.

    i4a sagt genau das. Persönlich wäre mir eine andere Regelung ebenfalls sympathischer.

    Wenn das Urteil im März 2010 verkündet wurde? Was sagt dir das über die Rechtssituation vor ca. 2 Jahren und der Urteilsfindung damals?
    Sind wir und einig, dass mit dem März 2010, also vor ca. 20 Monaten eine neue Rechtssprechung eintrat?

    In ein oder anderem Fall mag es auch klappen und wie ich sagte, so gibt es Optionen für ALB trotzdem zuzustimmen.

  7. #56
    Bukeo
    Avatar von Bukeo
    Zitat Zitat von franky_23 Beitrag anzeigen

    In ein oder anderem Fall mag es auch klappen und wie ich sagte, so gibt es Optionen für ALB trotzdem zuzustimmen.
    ich würde auch heute eine Klage riskieren. Das gesamte Ausländerrecht steht in D auf recht wackeligen Füssen. Das beginnt mit dem A1 Sprachtest, der ja nur für Deutsche gilt, ein Österreicher o.a. der eine Thai mit nach Deutschland nimmt, benötigt für seine Frau keinen Sprachtest. (Diskriminierung von EU-Bürgern)
    Auch steht das Grundgesetz (Schutz der Ehe/ Art. 6) normalerweise über dem Ausländerrecht - auch das wird nicht beachtet.

    Aber wer will schon klagen, wenn er seine Frau so schnell wie möglich nach D holen will. Da müsste jemand viel Zeit investieren, um hier die Krusten aufzubrechen.

  8. #57
    Avatar von tuxluchs

    Registriert seit
    13.08.2011
    Beiträge
    2.962
    In Deutschland macht scheinbar jede Behörde was sie will. Bie AB verlangt auf der Website, Lohnnachweis, Wohnraum, und KV. Vor Ort war nur der Lohnnachweis interessant,
    Wohnung wollt er nich sehen, und KV bitte an DB Bangkok, interessiert uns nich.
    Beim Standesamt alles vorgelegt, und es fehlt natürlich die beglaubigte Kopie des ganzen Passes,
    alle Seiten, erst auf die Nachfrage ob denn nicht die Bestätigung ausreicht, daß die anderen Seiten keine weiteren Eintragungen enthalten, die Antwort "ja das ginge auch".
    Und wie lange dauerts? O-Ton: " Wir haben einen Monat Zeit zur Prüfung, danach zum OLG-Dresden, die nehmen mindestens 1 Monat, kann aber auch bis 3 oder 4 Monate dauern."
    Danach dann das Visa. Auf die Frage wieso so lange, da ja die Papiere von der Botschaft geprüft sind, " Wir prüfen ob die Übersetzungen korrekt sind".
    Also Prüfung der Prüfung der Prüfung. "dadam da damdada Ich liebe deutsche Land"

  9. #58
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    Können die in der ALB besser Thai als ein anerkannter Übersetzer?

    Tux, wenn z.B. eine Regelausnahme greift ist der Lohnnachweis interessant. Auch wenn es ein Familiennachzug zu einem EU´ler ist.

  10. #59
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.506
    Die prüfen wohl weniger die Übersetzung als die Echtheit der Papiere.

  11. #60
    Avatar von tuxluchs

    Registriert seit
    13.08.2011
    Beiträge
    2.962
    Zitat Zitat von franky_23 Beitrag anzeigen
    Können die in der ALB besser Thai als ein anerkannter Übersetzer?



    Tux, wenn z.B. eine Regelausnahme greift ist der Lohnnachweis interessant. Auch wenn es ein Familiennachzug zu einem EU´ler ist.
    Nicht die ALB, das Standesamt, die Prüfen die Übersetzung sagen sie, sind halt multisprachlich gebildet ;)

    Lohnnachweis oder bei Selbständigen eine steuerliche Unbedenklichkeit, ist zum Nachweis das du dir das Weib leisten kannst, z.Zt. musste minimum 1029,99€ netto haben, da die ALB sich nach der Pändungsfreigrenze §850c ZPO richtet.
    Das Standesamt braucht den Lohnnachweis der letzten 3 Monate, und eine Erklärung über das Einkommen der Frau, für das OLG zur Festlegung der Gerichtsgebühren(Streitwert)

    Zitat Zitat von Chak Beitrag anzeigen
    Die prüfen wohl weniger die Übersetzung als die Echtheit der Papiere.
    Nein, sie meinen wirklich prüfen zu müssen, ob die Übersetzung korrekt ist oder Fehler drin sind. Dann prüft das OLG ob es rechtliche Hindernisse im deutschen und thailändichen Recht gibt. Wenn nicht, dann gibts die Befreiung vom EFZ, und wenn das dann durch ist, und nicht vorher ist das Standesamt gewillt einen Hochzeitstermin zu vergeben. Wioe sagte die Dame " richten sie sich mal auf März, eher April ein"

Seite 6 von 9 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Besuch in Deutschland oder gleich heiraten
    Von rickyjames im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 48
    Letzter Beitrag: 19.04.11, 19:59
  2. Hat es eigentlich Sin in Deutschland zu heiraten,oder schwie
    Von Michael008 im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 15.12.09, 19:00
  3. In Deutschland oder Thailand heiraten?
    Von mikesch4ever im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 45
    Letzter Beitrag: 16.08.07, 00:49
  4. Heiraten in Deutschland oder besser in Bangkok ?
    Von darkrider im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 23.11.03, 13:44
  5. Heiraten in Thailand oder Deutschland
    Von pbk im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 27.07.02, 23:44