Seite 7 von 15 ErsteErste ... 56789 ... LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 142

Heiraten ohne EFZ in Thailand?

Erstellt von tomtom24, 26.03.2011, 14:05 Uhr · 141 Antworten · 20.207 Aufrufe

  1. #61
    Avatar von Volker M. aus HH.

    Registriert seit
    22.02.2007
    Beiträge
    4.781
    Na klar. Die Thailaendischen Beamten sind bekannt dafuer eigenstaendige Entscheidungen zu treffen.

    Das EFZ ist auch nicht nur eine Bescheinigung das er nicht verheiratet ist, sondern bescheinigt, dass
    es keinen Hinderungsgrund gibt, dass beide nach deutschem Recht heiraten koennen.

    Es ist auch egal, ob das bei irgendeinem Amphoe geht. Fakt ist dass die meisten, die in Thailand
    heiraten wollen, dieses im Rahmen ihres Jahresurlaubes machen. Und somit nicht unendlich viel
    Zeit haben, das auszudiskutieren. Wenn der ach so entscheidungsfreudige Beamte ploetzlich ein
    Haar in der Suppe findet, wird es eng.

    Wir haben das mit Konsualbescheinigung gespielt und es hat innerhalb weniger Stunden geklappt.
    Direkt danach zum airport und eine schoene Zeit auf Samui verbracht.

  2.  
    Anzeige
  3. #62
    Bukeo
    Avatar von Bukeo
    Zitat Zitat von Volker M. aus HH. Beitrag anzeigen

    Das EFZ ist auch nicht nur eine Bescheinigung das er nicht verheiratet ist, sondern bescheinigt, dass
    es keinen Hinderungsgrund gibt, dass beide nach deutschem Recht heiraten koennen.
    ein EFZ ist dazu da, dem Heiratswilligen die Heirat etwas schwerer zu machen, ev. lässt er diese ja dann gleich ganz fallen.
    Du gehst vom optimalsten Fall aus, Braut ledig, Bräutigam ledig, keine Schreibfehler in der Geburtsurkunde, keinen Namenswechsel und alle Papiere, inkl. Hausbuch vorhanden.

    Eine Garantie, das die Braut oder der Bräutigam nicht verheiratet ist, gibt das EFZ nicht.
    Letztendlich bleibt es sich gleich, ob die Ledigkeit von der Botschaft oder dem Einwohnermeldeamt bestätigt wird, das das Standesamt den Familienstand auch nur beim Einwohnermeldeamt nachprüfen kann.
    Woher soll das Standesamt den wissen, ob du z.B. nicht in der USA in Las Vegas geheiratet hast, oder in Singapur?

    Es ist auch egal, ob das bei irgendeinem Amphoe geht. Fakt ist dass die meisten, die in Thailand heiraten wollen, dieses im Rahmen ihres Jahresurlaubes machen. Und somit nicht unendlich viel Zeit haben, das auszudiskutieren. Wenn der ach so entscheidungsfreudige Beamte ploetzlich ein Haar in der Suppe findet, wird es eng.
    das Haar in der Suppe kann aber trotzdem gefunden werden und zwar in den Papieren der Frau. Die Konsularbescheinigung sagt ja nur aus, das der Farang lt. deutschen Gesetzen heiraten darf. Nicht aber, ob die Braut das in TH auch darf. Wenn der Beamte dann doch irgendwo was findet, kann es auch daneben gehen.

    Wir haben das mit Konsualbescheinigung gespielt und es hat innerhalb weniger Stunden geklappt.
    Direkt danach zum airport und eine schoene Zeit auf Samui verbracht.
    ja, dann hattet ihr den optimalen Fall.

    Weisst du aber, was es kostet - wenn die Frau 5x den Vornamen gewechselt hat, 2x verheiratet war und daher auch 2x den Nachnamen gewechselt hat - alles muss übersetzt und beglaubigt werden.
    Ich könnte dir hier Sachen erzählen, da hätte die Frau eine Thailandtournee machen müssen, um alle Papiere zusammen zu bekommen.

    Eine Heirat ohne EFZ schafft man, wenn man will - inherhalb von 5 Tagen, da die Frau - ausser der Ledigkeitsbescheinigung - nur noch Hausbuch und ID-Karte benötigt.

  4. #63
    Avatar von Volker M. aus HH.

    Registriert seit
    22.02.2007
    Beiträge
    4.781
    Wer wegen der Schwierigkeiten eines EFZ die Fluegel streicht, haette eh nicht heiraten sollen.
    Wir hatten auch nicht den Idealfall, aber wir haben unsere Hausaufgaben gemacht.

    Vielleicht bin ich zu konservativ. Heiraten heisst fuer zumindest den Willen zu haben, bis
    zum biologischen Ende zusammen zu sein. Ob es klappt, ist was anderes.
    Aber bei so einen Vorhaben lasse ich mich nicht von Vorschriften schrecken.

  5. #64
    Bukeo
    Avatar von Bukeo
    Zitat Zitat von Volker M. aus HH. Beitrag anzeigen
    Aber bei so einen Vorhaben lasse ich mich nicht von Vorschriften schrecken.
    eben, das ist auch der Hauptgrund - warum Heiratswillige immer mehr ohne EFZ heiraten wollen. Sie wollen keine Genehmigung von der deutschen Regierung, damit sie eine bestimmte Frau heiraten dürfen.

  6. #65
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.493
    Zitat Zitat von Bukeo Beitrag anzeigen
    Weisst du aber, was es kostet - wenn die Frau 5x den Vornamen gewechselt hat, 2x verheiratet war und daher auch 2x den Nachnamen gewechselt hat - alles muss übersetzt und beglaubigt werden.
    Ich könnte dir hier Sachen erzählen, da hätte die Frau eine Thailandtournee machen müssen, um alle Papiere zusammen zu bekommen.
    Da schrillen aber mehr als nur ein paar Alarmglocken.

  7. #66
    Avatar von Volker M. aus HH.

    Registriert seit
    22.02.2007
    Beiträge
    4.781
    Zitat Zitat von Chak Beitrag anzeigen
    Da schrillen aber mehr als nur ein paar Alarmglocken.
    Wat solls, du musst dich halt mit dem "Bruder" arrangieren.

  8. #67
    Bukeo
    Avatar von Bukeo
    Zitat Zitat von Chak Beitrag anzeigen
    Da schrillen aber mehr als nur ein paar Alarmglocken.
    nein, ist in Thailand üblich - man kann hier die Vornamen innerhalb von 5min. beliebig oft wechseln. Manche machen es alle paar Jahre.
    Dann ev. noch eine Heirat dazwischen und fertig ist das Chaos.
    Bei einer Frau stand in der Geburtsurkunde nur der Vater, die haben die Mutter vergessen - bei einer anderen stand im Hausbuch der Vorname Am...., in der Geburtsurkunde der Name Amphan usw.
    Das wird dann zum Spiessruten-Lauf, wenn man hier dann ev. auch noch bei verschiedenen Amphoes alles ändern lassen muss.
    Bei iner Heirat in TH ist das egal, was in der Geburtsurkunde steht, weil man keine benötigt.

  9. #68
    Avatar von michael59

    Registriert seit
    15.08.2007
    Beiträge
    1.959
    Hallo Volker,

    also ich schreibe keinem vor wie er heiraten soll- du hast es mit Ehefähigkeitszeugnis gemacht- ich eben nicht!
    Und über thailändische Beamte kann man denken wie mam will- so stark unterscheiden sie sich von den deutschen nicht.
    Das Ehefähigkeitszeugnis sagt über beide Partner gar nicht aus. Bei entsprechendem Aufwand kann man das bekommen obwohl beide Partner rechtsgültig - wenn es sein muss auch mehrfach- verheiratet sind.
    Bei deiner Beschreibung der Schnelligkeit hast du nur den ganzen Aufwand vorher vergessen.

    Das einzige wo wir uns wohl einig sind ist folgenden: Vielleicht bin ich zu konservativ. Heiraten heisst fuer zumindest den Willen zu haben, bis
    zum biologischen Ende zusammen zu sein. Ob es klappt, ist was anderes.

  10. #69
    Bukeo
    Avatar von Bukeo
    Zitat Zitat von michael59 Beitrag anzeigen

    Das einzige wo wir uns wohl einig sind ist folgenden: Vielleicht bin ich zu konservativ. Heiraten heisst fuer zumindest den Willen zu haben, bis
    zum biologischen Ende zusammen zu sein. Ob es klappt, ist was anderes.
    richtig, dabei ist mir nicht bekannt - das Ehen, die mit EFZ geschlossen wurden - stabiler sind.
    Fakt ist, in TH ist ein EFZ lt. Innenministerium nicht nötig.

  11. #70
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Ich finde es erstaunlich, dass es auch ohne EFZ geht.
    Denke, dass es dem einen oder anderen schon auch hilft.
    Insofern begruesse ich es durchaus, wenn die Alternativen benannt und beschrieben werden.

    Wenn sich ein jeder des Restrisikos bewusst ist, soll er dann heiraten wen und wie immer er will und es fuer einfacher haelt.

    Alles in allem ging es uns schnell genug.
    Mit EFZ und in Deutschland.
    Hatten allerdings auch lediglich das Problem, dass in der Geburtsurkunde meiner Frau der Familienname falsch geschrieben war ( ein "r" zuviel) und damit Zeugen beschafft werden mussten, die auf der Amphoe belegten, dass meine Frau die in der Geburtsurkunde beschriebene Person ist.

    Wenn das Uebersetzungsbuero nicht soviele Fehler gemacht haette und die Beamten auf der Amphoe, haetten wir wohl nur die halbe Zeit benoetigt.
    Das EFZ - dass die ABH gar nicht abwartete, sondern schon nach Info des Standesamtes ueber das Vorliegen der legalisierten Unterlagen der Botschaft in BKK das "Go!" gab - war 3 Arbeitstage spaeter vom OLG Frankfurt zurueck.
    In den einfachen Faellen ist also offensichtlich alles halb so wild.

    Ich selber werde dieses Thema aber hoffentlich nicht wieder nachlesen muessen ......

Seite 7 von 15 ErsteErste ... 56789 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. In Thailand ohne Ehefähigkeitszeugnis heiraten
    Von hucher im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 89
    Letzter Beitrag: 24.11.15, 12:02
  2. Heiraten in Thailand ohne EFZ und Konsularbescheinigung
    Von 2sc5200 im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 19.05.12, 15:16
  3. Ohne EFZ heiraten
    Von markobkk im Forum Treffpunkt
    Antworten: 74
    Letzter Beitrag: 15.05.12, 14:12
  4. Antworten: 69
    Letzter Beitrag: 17.05.11, 15:49
  5. Heiraten ohne A1 Prüfung
    Von wandersmann im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 23.09.10, 05:19