Seite 5 von 15 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 142

Heiraten ohne EFZ in Thailand?

Erstellt von tomtom24, 26.03.2011, 14:05 Uhr · 141 Antworten · 20.200 Aufrufe

  1. #41
    Avatar von lucky2103

    Registriert seit
    30.09.2008
    Beiträge
    11.393
    Entschuldige, aber ist der Kopp-Verlag nicht das Druckhaus für 9/11 Verschwörungstheoretiker und 2012- Doomsdayer ???

  2.  
    Anzeige
  3. #42
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.492
    Zitat Zitat von berliner35 Beitrag anzeigen
    Auch ohne Legalisation ist die Eheurkunde in Deutschland gültig.
    Sollte eine Behörde den Verdacht haben,es ist eine Fälschung,kann sie über die Botschaft ein Amtshilfe ersuchen stellen,die Kosten muß der Antragssteller zahlen.So steht es im Konsulargesetz.
    Einfacher wäre dann allerdings eine Legalisation im Vorwege, sonst könnte sich der eine oder andere Antrag ziemlich hinaus zögern.

  4. #43
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.492
    Zitat Zitat von lucky2103 Beitrag anzeigen
    Entschuldige, aber ist der Kopp-Verlag nicht das Druckhaus für 9/11 Verschwörungstheoretiker und 2012- Doomsdayer ???
    In der Tat, insofern wäre als Quelle hilfreicher, um welches OLG-Urteil es sich handelt anstatt so eine dubiose Website.

  5. #44
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Urteil: Hochzeit ohne Sichtkontakt gültig

    Zweibrücken (dpa) - Eine nach ausländischem Recht geschlossene Ehe ist auch in Deutschland gültig, wenn sich die Partner noch nie gesehen haben. Das entschied das Pfälzische Oberlandesgericht (OLG) Zweibrücken in einem am Mittwoch (6. April) bekanntgewordenen Beschluss.

    Nach Auffassung des Gerichts ist allein maßgebend, ob das ausländische Recht diese Form der Eheschließung zulässt. Deutsche Rechtsmaßstäbe seien dann nicht anzulegen (Aktenzeichen: 3 W 175/10). Das Gericht gab mit seinem Beschluss einem Ehepaar Recht, das die Ehe nach pakistanischem Recht geschlossen hatte. Die Eheschließung fand per Telefon statt. Ehemann und Ehefrau sahen sich erst Monate später zum ersten Mal persönlich. Nach pakistanischem Recht ist eine solche «Handschuhehe» zulässig.

    Anders als der Standesbeamte in Deutschland, der sich geweigert hatte, die Eheschließung anzuerkennen, hatte das OLG keine Bedenken. Zwar könne nach deutschem Recht eine Ehe nur persönlich und in Anwesenheit beider Ehepartner geschlossen werden. Das stehe aber einer Anerkennung einer nach anderen Bräuchen und Rechtsregeln geschlossenen Ehe nicht entgegen.

    Urteil: Hochzeit ohne Sichtkontakt gültig - Service - sueddeutsche.de

  6. #45
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.492
    Zitat Zitat von strike Beitrag anzeigen
    Anders als der Standesbeamte in Deutschland, der sich geweigert hatte, die Eheschließung anzuerkennen, hatte das OLG keine Bedenken.
    Wie ich immer schon sagte, die Anerkennung durch das Standesamt bringt keine Vorteile, hier musste man dann sogar bis zum OLG klagen.

  7. #46
    Bukeo
    Avatar von Bukeo
    Zitat Zitat von lucky2103 Beitrag anzeigen

    Alles in allem dauerte der gesamte Vorgang von der Beantragung des EFZ bis zur Legalisierung der Heiratsurkunde (wiedr bei der dt. Botschaft) etwa 9 Wochen - Das ist kein Beinbruch, das kann jeder auf sich nehmen.
    ja, wenn alles optimal ist.
    Wenn aber die Thais 5x die Vornamen und 1x den Nachnamen gewechselt hat und das in verschiedenen Amphoes, dann auch noch verheiratet war - geht nichts mehr mit ein paar Tagen, sondern dann dauert es Monate, bis die Scheidungspapiere vom OLG legalisiert wurde usw.

    Wenn alles optimal ist - alle beide ledig usw - geht es natürlich auch mit EFZ recht flott, kommt immer auf das Heimat-Standesamt an.

  8. #47
    Bukeo
    Avatar von Bukeo
    Zitat Zitat von strike Beitrag anzeigen
    [B]

    Anders als der Standesbeamte in Deutschland, der sich geweigert hatte, die Eheschließung anzuerkennen, hatte das OLG keine Bedenken. Zwar könne nach deutschem Recht eine Ehe nur persönlich und in Anwesenheit beider Ehepartner geschlossen werden. Das stehe aber einer Anerkennung einer nach anderen Bräuchen und Rechtsregeln geschlossenen Ehe nicht entgegen.
    das geht sogar soweit, das wenn in TH nur die buddistische Eheschliessung vollzogen werden würde - auch diese von D anerkannt werden müsste.

  9. #48
    Avatar von Leopard

    Registriert seit
    23.04.2010
    Beiträge
    589
    @ Bukeo

    Definitiv nein.

    Eine buddhistische Ehe hat auch in Thailand keinerlei Rechtsgültigkeit. Die Ehe muss, um auch in Deutschland anerkannt zu werden, im jeweiligen Staat rechtsgültig sein.

  10. #49
    Avatar von lucky2103

    Registriert seit
    30.09.2008
    Beiträge
    11.393
    Zitat Zitat von Leopard Beitrag anzeigen
    @ Bukeo

    Definitiv nein.

    Eine buddhistische Ehe hat auch in Thailand keinerlei Rechtsgültigkeit..
    Absolut korrekt.

  11. #50
    Avatar von berliner35

    Registriert seit
    17.04.2009
    Beiträge
    330
    Zitat Zitat von Volker M. aus HH. Beitrag anzeigen
    Ich weiss nicht, welche rechtlichen Konsequenzen es hat, wenn man ohne EFZ heiratet.
    Aber Himmel und Hoelle waren nicht im Spiel.
    Einfach zum Standesamt, dort bekommt man einen Laufzettel, was die fuer das EFZ haben wollen.
    Abarbeiten und dann Konsularbescheinigung beantragen und in Bang Rak heiraten. Wer gerne eine
    romatische Trauung irgendwo in Thailand moechte, braucht noch die Ueberbeglaubigung vom
    Aussenministerium.
    Etwas Aufwand und Geld aber rechtlich unangreifbar.
    Habe nur zwei fragen.

    1) Warum brauchst Du keine Überbeglaubigung vom Außenministerium für eine Heirat in Bang Rak?Eventuell,weil die Botschaft im Korrupten Sinne mit den Standesamt zusammenarbeitet?Weil die Botschaft über Bang Rak in Thailand die Konsularbescheinigung durchsetzen will?

    2) Hast Du nun eine Rechtsgültige Ehe in Thailand geschlossen,nach der Thaigesetzgebung?Wo die Botschaft doch aufruft zum Gesetzesverstoß
    gegen die Thaigesetzgebung?Mit der EFZ können sie in Bang Rak sofort Heiraten,ohne die Konsularbescheinigung noch vom Außenministerium
    Überbeglaubigen zu lassen. So steht es auf der Homepage der Botschaft.

    In der Thaigesetzgebung,in Englisch und Thai steht das aber anders.Dort kann jeder lesen.ie Konsularbescheinigung/Aufenthaltsbescheinigung muß übersetzt werden und dan vom Außenministerium Bestätigt werden.

    3) Wessen Eheschließung ist nun rechtlich unangreifbar?Eine geschlossene nach der Thaigesetzgebung,oder eine mit Hilfe der Botschaft
    entgegen der Thaigesetzgebung.

    Nun geht der Ar.. auf Grundeis,kann ich verstehen,erst so schlau hier schreiben,mit EFZ ist die Rechtslage Viiiieeel besser,aber kommt einer und macht Euch auf Rechtsfehler aufmerksam,veranlaßt durch die Botschaft und dem Standesamt kommt das große heulen.

    Sollten diese Ehen wegen Rechtsfehler anuliert werden,zahlt werde die Botschaft noch das Standesamt einen Schadensersatz.

Seite 5 von 15 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. In Thailand ohne Ehefähigkeitszeugnis heiraten
    Von hucher im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 89
    Letzter Beitrag: 24.11.15, 12:02
  2. Heiraten in Thailand ohne EFZ und Konsularbescheinigung
    Von 2sc5200 im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 19.05.12, 15:16
  3. Ohne EFZ heiraten
    Von markobkk im Forum Treffpunkt
    Antworten: 74
    Letzter Beitrag: 15.05.12, 14:12
  4. Antworten: 69
    Letzter Beitrag: 17.05.11, 15:49
  5. Heiraten ohne A1 Prüfung
    Von wandersmann im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 23.09.10, 05:19