Seite 4 von 15 ErsteErste ... 2345614 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 142

Heiraten ohne EFZ in Thailand?

Erstellt von tomtom24, 26.03.2011, 14:05 Uhr · 141 Antworten · 20.202 Aufrufe

  1. #31
    Bukeo
    Avatar von Bukeo
    Zitat Zitat von berliner35 Beitrag anzeigen
    So steht es auch nicht in der EMKV.
    Dort steht nach der Gesetzgebung des Heiratstaates.Unter Artikel 12.
    ja, aber das ist ein heikles Thema, weil viele haben Himmel und Hölle in Bewegung gesetzt um ein EFZ zu erlangen und dabei benötigt man ja gar keines.

    Rem est qoud est, recogniti

  2.  
    Anzeige
  3. #32
    Avatar von Volker M. aus HH.

    Registriert seit
    22.02.2007
    Beiträge
    4.781
    Ich weiss nicht, welche rechtlichen Konsequenzen es hat, wenn man ohne EFZ heiratet.
    Aber Himmel und Hoelle waren nicht im Spiel.
    Einfach zum Standesamt, dort bekommt man einen Laufzettel, was die fuer das EFZ haben wollen.
    Abarbeiten und dann Konsularbescheinigung beantragen und in Bang Rak heiraten. Wer gerne eine
    romatische Trauung irgendwo in Thailand moechte, braucht noch die Ueberbeglaubigung vom
    Aussenministerium.
    Etwas Aufwand und Geld aber rechtlich unangreifbar.

  4. #33
    Bukeo
    Avatar von Bukeo
    Zitat Zitat von Volker M. aus HH. Beitrag anzeigen
    Ich weiss nicht, welche rechtlichen Konsequenzen es hat, wenn man ohne EFZ heiratet.
    keine, weil auch die von der DB legalisiert wird.

    Etwas Aufwand und Geld aber rechtlich unangreifbar.
    manchmal, wenn die Frau öfters umgezogen ist und verheiratet war, ev. die Geburtsurkunde mit dem Hausbuch nicht übereinstimmt - ein immenser Aufwand, zeitlich wie finanziell.

  5. #34
    Avatar von Volker M. aus HH.

    Registriert seit
    22.02.2007
    Beiträge
    4.781
    Die Leagilisierung ist lediglich eine Besatetigung der Echtheit enes Dokuments. Das heisst noch lange nicht Anerkennung
    des Inhaltes.
    Internationaler Urkundenverkehr

    Wenn die Frau schon mal verheiratet war, muss man die Scheidungsunterlagen von der Senatsverwaltung fuer Justiz
    in Berlin anerkennen lassen. Das dauert in der Regel 4-6 Wochen und kostet um die 100 Euro.
    Da fuer diese Anerkennung auch die alte Heiratsurkunde gefordert wird, benoetigt man noch vom oertlichen Amphoe
    ein Schreiben, dass die Heiratsurkunde bei der Scheidung eingezogen wurde. 200 Baht.

    Thailand ist vernetzt, somit ist der Wohnsitz nicht von Bedeutung.

    Das Standesamt Hamburg Wandsbek hat vor 4 Jahren folgendes von meiner Frau verlangt:

    Pass oder Passkopie
    Geburtsurkunde (Bai Goed)
    Heiratsurkunde(n) von Vorehe(n), also Freitext vom Amphoe
    Scheidungsurteil(e) (Bai Yak)
    Anerkennung der Scheidung(en) durch die Landesjustizverwaltung
    Familienstandbescheinigung (Bai Soht)
    Uebersetzung der Dokus durch vereidigten Uebersetzer
    Legalisation der Dokus

    Soviel zum imensen Aufwand

  6. #35
    Avatar von berliner35

    Registriert seit
    17.04.2009
    Beiträge
    330
    Um hier mal die D.Gesetzgebung einzubringen,braucht man nur die Seite vom Außenministerium öffnen.
    Alles andere sind nur Vermutungen und haben mit den Deutschen und Internationalen Gesetzen nichts zu tun.

    Auf der Seite vom AM schreibt man in suchen den Begriff
    " Wirksamkeit der Eheschlißung im Ausland" ein.

    Dan kann man das Gesetz finden über die Wirksamkeit einer Eheschließung im Ausland.
    Dort steht,jede Ehe im Ausland geschlossen,nach den Gesetzen für eine Staatliche Eheschließung ist in Deutschland Rechtskräftig.
    Dort steht,jeder soll zum Standesamt im Ausland gehen und dort über die Papiere für eine Gesetzliche Eheschließung anfragen.
    Die Ehe wird geschloßen nach der Gesetzgebung des Staates.Finde dort keinen Hinweis auf ein EFZ für Deutsche!

    Darum MUß die D.Botschaft ohne Wimpernzucken eine Eheschließung in Thailand ohne EFZ legalisieren.

    Auch ohne Legalisation ist die Eheurkunde in Deutschland gültig.
    Sollte eine Behörde den Verdacht haben,es ist eine Fälschung,kann sie über die Botschaft ein Amtshilfe ersuchen stellen,die Kosten muß der Antragssteller zahlen.So steht es im Konsulargesetz.

  7. #36
    Avatar von lucky2103

    Registriert seit
    30.09.2008
    Beiträge
    11.393
    wir haben damals mit EFZ in Bangrak (ohne geht dort auch gar nicht) geheiratet.
    Hierzu musste ich nicht nach D reisen - ein kurzes Telefonat mit dem Standesamt in D zwecks Klärung einiger Fragen war vollkommen ausreichend.
    Hernach einfach die erforderlichen Dokumente per EMS verschickt. Die Gebühren von 96,-€ (Stand 2009) wurden per Banküberweisung bezahlt und das ausgestellte EFZ per Post nach TH versandt WICHTIG: Postfachadresse angeben, weil die Zustellung in TH teils unzuverlässig ist und der Nachbar sich auch häufig für die Post interessiert.

    Die Konsularbescheinigung der dt. Botschaft war binnen 2 Tagen fertig (kann auch nur 1 Tag gewesen sein, ich erinnere mich nicht mehr genau).

    Alles in allem dauerte der gesamte Vorgang von der Beantragung des EFZ bis zur Legalisierung der Heiratsurkunde (wiedr bei der dt. Botschaft) etwa 9 Wochen - Das ist kein Beinbruch, das kann jeder auf sich nehmen.

  8. #37
    Avatar von michael59

    Registriert seit
    15.08.2007
    Beiträge
    1.959
    Zitat Zitat von lucky2103 Beitrag anzeigen
    wir haben damals mit EFZ in Bangrak (ohne geht dort auch gar nicht) geheiratet.

    Kurze Frage: Hast du das Ehefähigkeitszeugnis dort vorlegen müssen?

    Die Konsularbescheinigung der dt. Botschaft war binnen 2 Tagen fertig (kann auch nur 1 Tag gewesen sein, ich erinnere mich nicht mehr genau).

    Oder nur die Konsularbescheinigung?

    Alles in allem dauerte der gesamte Vorgang von der Beantragung des EFZ bis zur Legalisierung der Heiratsurkunde (wiedr bei der dt. Botschaft) etwa 9 Wochen - Das ist kein Beinbruch, das kann jeder auf sich nehmen.

    Kann man - muss man aber nicht- nochmal zu Klarstellung- die Botschaft stellt die Konsularbescheinigung nur aus, wenn vorher das Ehefähigkeitszeugnis beantragt und gewährt wurde. Und Bang Rak erkennt nur die Konsularbescheinigung nach dem Muster der Botschaft an.

    Andere Amphoe erkennen als Konsularbescheinigung die Urkunden an, aus denen der Geburtsort, die Wohnsitzdaten und der Familienstand hervorgeht, wenn diese durch einen ankerkannten Übersetzter ins thailändische übertragen wurden und die Echtheit durch den Botschaftsstempel nachgewiesen sind. Es ist sinnvoll die Echtheit des Botschaftsstempels durch das thail. Ministerium noch einmal bestätigen zu lassen- es gibt aber auch thailändische Beamte die selber entscheiden können ob ein Botschaftsstempel echt ist oder nicht und die das auch so sagen.

  9. #38
    Avatar von lucky2103

    Registriert seit
    30.09.2008
    Beiträge
    11.393
    Jetzt, wo Du danach fragst: Es war nur die Konsularbescheinigung.

    Aber ohne EFZ stellte die Botschaft keine aus. Ich hatte auch was in Foren gelesen, dass es irgendwie ohne gehe und dies auch bei der Vorsprache auf der Botschaft angesprochen...es wurde seitens des Sachbearbeiters jedoch abgewunken.

  10. #39
    Avatar von Leopard

    Registriert seit
    23.04.2010
    Beiträge
    589
    In Bang Rak legt man die Konsularbescheinigung vor welche von der Botschaft ausgestellt wird. Diese wird von der Botschaft auch gleich in Thailändischer Sprache ausgestellt.

    Wenn man also vormittags um 08:30 in der Botschaft seine Konsularbescheinigung abholt, welche auf der Grundlage des Ehefähigkeitszeugnis ausgestellt wird, kann man ohne großen Stress bereits um 12:00 Uhr mittags verheiratet sein.
    Das funktioniert aber nur, wenn man sein Ehefähigkeitszeugnis einscannt und zusammen mit dem ausgefüllten Fragebogen der Botschaft mind. 3 Tage (Werktage) vor der geplanten Abholung der Konsularbescheinigung per e-mail an die Botschaft sendet. E-Mail Adresse hierfür findet man auf der Homepage der Botschaft.
    Unter Vorlage des original EFZ bekommt man dann innerhalb weniger Minuten die Konsularbescheinigung.

    In Bang Rak bekommt man eine Heiratsurkunde und einen Heiratseintrag. Beide Dokumente natürlich nur in Thai. Diese Dokumente müssen beide in Deutsch übersetzt werden. Kann man am Nachmittag direkt bei z.B. Kiesow im Anschluss an das Heiraten machen. Die Übersetzung dauert ca. 1 Stunde.

    Mit diesen beiden übersetzten Dokumenten (Heiratsurkunde und Eheeintrag) geht man dann z.B. am nächsten Vormittag zu der deutschen Botschaft und lässt sie Legalisieren. Dauert ca. 10 Minuten, da von Bang Rak die Unterschriftsproben vorliegen. Diese übersetzten und legalisierten Dokumente sind dann im deutschen Rechtsraum gültig und man ist damit in Deutschland offiziell verheiratet wenn man sie vorlegt.

    "TeeRak" kann mit der Heiratsurkunde und dem Heiratseintrag auf ihrer Heimatamphoe den Familiennamen ändern und eine neue ID-Card mit dem neuen Familiennamen beantragen.
    Das geschieht NICHT automatisch mit der Hochzeit, auch wenn sie das bei der Hochzeit aktenkundig erfassen lässt (Annahme des Familiennamen des Ehemannes steht auf dem Eheeintrag).
    Das Ausstellen der neuen ID-Card dauert auch nur ca. 1 Stunde auf der Heimatamphoe. Falls keine ID-Cards vorrätig sind, bekommt "TeeRak" einen gelben DIN A4 Zettel mit allen Informationen welche auch auf der ID-Card wären. Dieser Zettel ist ein voll gültiges Ausweisdokument (in Thailand).

    Mit der neuen ID-Card oder dem Ersatzdokument (gelber Zettel) kann dann auf dem Außenministerium in BKK (in der Nähe vom Flughafen Don Muang) ein neuer Reisepass beantragt werden, in dem dann auch schon der neue Familienname steht (Zeitansatz ca. 30-60 Minuten).
    Die Ausstellung dieses Reisepass bis zur Aushändigung dauert ca. 3-4 Werktage (kann man Abholen oder sich zuschicken lassen).
    Mit diesem neuen Pass mit dem neuen Namen kann man dann auf der Botschaft ein Visum zur Familienzusammenführung stellen (kann man natürlich auch mit dem alten Pass bzw. Namen, ist aber suboptimal). Der Pass welcher bei der Visumbeantragung vorgelegt wird, ist auch der Pass in welchen dann das Visum eingeklebt wird!

    Achtung: Auch hierfür (Familienzusammenführungsvisum) braucht man einen Termin. D.h. man muss wenn man es so machen will, den Termin schon 4-5 Wochen vor der geplanten Heirat bei der Hotline machen (explizit darauf hinweisen, dass man ein Familienzusammenführungsvisum beantragen will, kein Schengenvisum).

    Alles in allem benötigt man also ca. 1 1/2 Wochen angefangen mit der Abholung der Konsularbescheinigung in der Botschaft, Heiraten, Übersetzten, Legalisieren, neue ID-Card, neuer Reisepass, bis schließlich zum Einreichen des Familienzusammenführungsvisum unter Vorlage des neuen Reisepass (und natürlich bestandener A1 Prüfung) bei der Botschaft

    Die Bearbeitung des Visums bzw. die Zeit von der Einreichung des Visums bis zur Einreise nach Deutschland ist ca. 2 Wochen, wenn die Ausländerbehörde mitspielt (Faxservice).



    So zumindest unsere Erfahrungen und wie das bei uns (reibungslos) funktioniert hat. Frau Hartung auf der deutschen Botschaft (Chefin Visaabteilung) hat bei uns übrigens einen sehr kompetenten, freundlichen und hilfsbereiten Eindruck hinterlassen.

  11. #40
    Avatar von Lamyai

    Registriert seit
    16.03.2011
    Beiträge
    5
    Hallo an alle! Dies ist mein erster Beitrag hier im Forum! Da ich derzeit selbst beabsichtige ohne EFZ zu Heiraten, kann ich ja hier meine Informationen weiter geben!
    Ganz kurz gesagt gelten immer nur die Gesetze in dem Land wo man Heiraten will!
    Erst letzte Woche entschied das pfaelzische Oberlandesgericht das die Gesetze des Heiratslandes massgeblich sind!
    Das Ehepaar welches hier erfolgreich klagte,
    schlossen ihre Ehe am TELEFON und da dies nach pakistanischen Recht moeglich ist, musste dies jetzt auch die BRD anerkennen!
    Ich hoffe ich konnte weiterhelfen, bis bald!
    Quelle: Kopp-Nachrichten vom 08.04.11
    Videos - Kopp-Verlag

Seite 4 von 15 ErsteErste ... 2345614 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. In Thailand ohne Ehefähigkeitszeugnis heiraten
    Von hucher im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 89
    Letzter Beitrag: 24.11.15, 12:02
  2. Heiraten in Thailand ohne EFZ und Konsularbescheinigung
    Von 2sc5200 im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 19.05.12, 15:16
  3. Ohne EFZ heiraten
    Von markobkk im Forum Treffpunkt
    Antworten: 74
    Letzter Beitrag: 15.05.12, 14:12
  4. Antworten: 69
    Letzter Beitrag: 17.05.11, 15:49
  5. Heiraten ohne A1 Prüfung
    Von wandersmann im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 23.09.10, 05:19