Seite 1 von 7 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 61

Heiraten ohne EFZ 2016 - wie geht das?

Erstellt von wolle, 12.04.2016, 17:56 Uhr · 60 Antworten · 4.866 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von wolle

    Registriert seit
    13.10.2010
    Beiträge
    191

    Heiraten ohne EFZ 2016 - wie geht das?

    Ich will nach 4 Jahren Zusammenlebens meine verwitwete thailändische Frau in Thailand heiraten, sobald meine noch bestehende Ehe in D geschieden ist. Eine Einreise nach Deutschland wird es von keinen von uns geben. Auf meine Anfrage zum EFZ beim Standesanamt meines letzten Wohnsitzes erhielt ich folgende Antworten:
    1.) Sehr geehrter Herr ,
    Es ist richtig dass das Standesamt Ihres letzten Wohnsitzes in Deutschland für die Ausstellung eines Ehefähigkeitszeugnisses zuständig ist.
    Um Ihnen zuerst mitteilen zu können, welche Unterlagen Sie und auch Ihre zukünftige Ehefrau für die Ausstellung Ihres Ehefähigkeitszeugnisses vorlegen müssen, teilen Sie mir bitte mit, ob Ihre zukünftige Ehefrau Deutsche oder Thailänderin ist und welchen Familienstand (ledig, verheiratet, geschieden,verwitwet) sie hat.
    Nach dem ich Ihnen dann mitgeteilt habe welche Unterlagen vorzulegen sind, stellt sich die Frage, ob Sie die Unterlagen persönlich im Standesamt X vorlegen, oder ob Sie Jemanden dazu beauftragen, oder ob alle Formalitäten postalisch abgewickelt werden.

    2.) nach erneuter Nachfrage:
    Um Ihnen nach Ihrer rechtskräftigen Scheidung ein Ehefähigkeitszeugnis ausstellen zu können, benötige ich folgende Unterlagen von Ihnen und auch von Ihrer zukünftigen thailändischen Frau.:
    Erforderliche Unterlagen von Ihnen, immer im Original.:
    - beglaubigte Passkopie (kann Ihnen die Deutsche Botschaft beglaubigen)
    - aktuelle beglaubigte Abschrift aus dem Geburtenregister, auszustellen durch Standesamt Geburtsort (ist beim Standesamt Geburtsort zu beantragen)
    - Eheurkunde Ihrer letzten Ehe (ist beim Eheschließungsstandesamt zu beantragen)
    - rechtskräftige Scheidungsurteil (stellt das Amtsgericht X nach Rechtskraft aus)
    - Bescheinigung Ihres jetzigen Wohnortes in Thailand, mit Deutscher Übersetzung
    Erforderlichen Unterlagen von Ihrer zukünftigen Frau, immer im Original mit Deutscher Übersetzung.:
    - beglaubigte Passkopie, wenn nicht international, dann mit Deutscher Übersetzung
    - Geburtsurkunde mit Deutscher Übersetzung und Echtheitsvermerk durch die Deutsche Botschaft in Thailand
    - Familienstandsbescheinigung, ausgestellt durch das zuständige Standesamt des Wohnsitzes, mit Deutscher Übersetzung.
    - aktueller Auszug aus dem thailändischen Zentralregister, ausgestellt vom thailändischen Zentralregisteramt in Bangkok, mit Deutscher Übersetzung.
    - Hausregisterauszug (ggf. beglaubigte Kopie, angefertigt von der Deutschen Botschaft) oder Melderegisterauszug mit Deutscher Übersetzung

    - Heiratsprotokoll und Heiratsregistrierung mit Deutscher Übersetzung
    - Sterbeurkunde der Vorehe mit Deutscher Übersetzung und Echtheitsvermerk der deutschen Botschaft in Thailand.
    Erst wenn alle o.g. Urkunden und Unterlagen (immer im Original und wenn ausländisch immer mit Deutscher Übersetzung) in unserem Standesamt eingegangen sind, kann ich mit der Bearbeitung beginnen und Ihnen anschließend ein Ehefähigkeitszeugnis ausstellen. Bitte bedenken Sie dann auch dass die Bearbeitung, inklusiv Postversand nach Thailand, 3-4 Wochen in Anspruch nehmen kann.
    Hinweis: Vor Ausstellung des Ehefähigkeitszeugnisses erhalten Sie dann zuerst einen Gebührenbescheid. Für die Ausstellung eines Ehefähigkeitszeugnisses ist im Voraus eine Gebühr in Höhe von 71,50 € zu entrichten.


    3.)nach erneuter Nachfrage, u.a "was ist ein EFZ":
    Sehr geehrter Herr ,
    sie müssen u.a. keine GEBURTSURKUNDE, sondern eine AKTUELLE BEGLAUBIGTE ABSCHRIFT AUS DEM GEBURTENREGISTER, zur Beantragung des Ehefähigkeitszeugnisses vorlegen. Diesen Registerauszug erhalten Sie bei dem Standesamt welche Ihre Geburt beurkundet hat. Wenn Sie die Urkunde beantragen, besteht sicherlich die Möglichkeit, dass Sie das Standesamt Geburtsort bitten, diese gleich zum Standesamt nach X zu schicken, somit bleibt schon mal ein langer Postweg nach Thailand und zurück nach Deutschland erspart.
    Die Eheurkunde Ihrer letzten Ehe muss nicht aktuell ausgestellt sein. Jedoch muss sie ein Original und keine Kopie sein.
    Wenn die Ihnen bekannte Übersetzungsfirma alle ausländischen Urkunden und Dokumente in die Deutsche Sprache übersetzt, können Sie die Übersetzung gern in Auftrag geben.
    Ein Ehefähigkeitszeugnis ist keine Bescheinigung Ihres Familienstandes.
    Ein Ehefähigkeitszeugnis ist eine Bescheinigung darüber, dass einer Eheschließung zwischen zwei Verlobten, keine Ehehindernisse entgegenstehen, also kein Mangel der Ehefähigkeit bzw. kein Eheverbot. Der zukünftige Ehepartner muss mit geprüft werden und steht dann auch auf dem Ehefähigkeitszeugnis mit drauf.
    Das Ehefähigkeitszeugnis darf nur erteilt werden, wenn der Eheschließung kein Ehehindernis entgegensteht. Ist ein Verlobter Ausländer, so hat er seine Identität nachzuweisen. Der Standesbeamte prüft, ob in der Person des ausländischen Verlobten ein doppelseitig wirkendes deutsches Ehehindernis liegt (z.B. Verbot der Doppelehe)
    Ich möchte hiermit nochmals Bezug auf meine gestrige Mail nehmen und Sie bitten, wenn Sie ein EHEFÄHIGKEITSZEUGNIS beantragen möchten, genau die genannten Unterlagen von Ihnen und Ihrer zukünftigen Ehefrau, im Original und alle thailändischen Urkunden und Dokumente, mit Deutscher Übersetzung, vorzulegen.


    Um nun diesen ganzen Aufwandt zu umgehen werde ich versuchen, hier im Nordosten Thailands ohne EFZ heiraten zu können.

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von funnygirlx

    Registriert seit
    21.09.2011
    Beiträge
    2.510
    @wolle

    kostet doch nu ca 150 euro gebuehren, und ein paar monate zeit und rennerei
    vergessen hast du ggf noch das OLG berlin ,was eventl auch noch was will , weil deine einen toten ex ehemann hat ( bei geschieden ist es zuminest so)...vielleicht muessen die den toten noch um zustimmung fragen

    das sind alles oberbuerokratische vollaffen

  4. #3
    Avatar von xander1977

    Registriert seit
    14.01.2012
    Beiträge
    1.151
    Zitat Zitat von wolle Beitrag anzeigen
    Heirat ohne EFZ in Thailand - Anleitung
    Geht nicht mehr!

  5. #4
    Avatar von xander1977

    Registriert seit
    14.01.2012
    Beiträge
    1.151
    Zitat Zitat von wolle Beitrag anzeigen
    Um nun diesen ganzen Aufwandt zu umgehen werde ich versuchen, hier im Nordosten Thailands ohne EFZ heiraten zu können.
    Viel Glück dabei, wir haben keines gefunden und daher das EFZ beantragt um dann eine Konsularbescheinigung von der Botschaft zu erhalten, mit der wir dann auch geheiratet haben...

  6. #5
    Avatar von xander1977

    Registriert seit
    14.01.2012
    Beiträge
    1.151
    Zitat Zitat von funnygirlx Beitrag anzeigen
    ....und ein paar monate zeit und rennerei
    Also bei uns war es in 2 Wochen fertig... Rennerei hatten wir auch nicht sonderlich viel, da niemand von uns verheiratet gewesen ist. Nur die Urkunden ihrer Vornamensänderungen mussten wir beilegen...

    Problematischer wurde es dann, als die thailändischen Behörden ihren Nachnamen verändert hatten (meinten es könnte ja sein, dass ein Farang das falsch ausspricht). Alle Papier sind auf dem "alten" Nachnamen gelaufen und im ePass haben die die letzten beiden Buchstaben einfach weggelassen... zum Glück war meine AB so kulant und hat es dennoch akzeptiert...

  7. #6
    Avatar von xander1977

    Registriert seit
    14.01.2012
    Beiträge
    1.151
    Hä? Welcher Admin hat hier wieder umher kopiert?

    Sollte nicht irgendwo ein "blaues" Edit stehen, wer hier was gemacht hat?

  8. #7
    Avatar von changnoi17

    Registriert seit
    23.03.2013
    Beiträge
    1.593
    Zitat Zitat von xander1977 Beitrag anzeigen
    Hä? Welcher Admin hat hier wieder umher kopiert?

    Sollte nicht irgendwo ein "blaues" Edit stehen, wer hier was gemacht hat?

    Für solche Anliegen bitte das Kontaktboard nutzen. Danke.



    Gesendet mit Tapatalk

  9. #8
    Avatar von xander1977

    Registriert seit
    14.01.2012
    Beiträge
    1.151
    Warum?

    Ich kenne es so, dass wenn ein Admin Änderungen vornimmt, er dies "dokumentiert" und nicht einfach Beiträge zusammen kopiert ohne eine kurze Begründung. Hier sind aus 3 Themen meine Antworten sinnlos reinkopiert worden...

  10. #9
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Die Zusammenführung und Schliessung der anderen Threads wurde vorgenommen, weil es zwischenzeitlich 3 Threads zum gleichen Thema gab. Da sich die Bestimmungen hinsichtlich EFZ auch ändern, haben wir den Titel mit einer Jahreszahl versehen.

    Die Bündelung in einem Thread hilft hoffentlich anderen, sich nicht zu "verzetteln".

  11. #10
    Avatar von xander1977

    Registriert seit
    14.01.2012
    Beiträge
    1.151
    @strike: Danke!

Seite 1 von 7 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Beantragung der Aufenthaltsgenehmigung, Wie geht das?
    Von same im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 26.09.08, 14:32
  2. Wie geht das ?
    Von siajai im Forum Computer-Board
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 16.10.05, 18:30
  3. Wie geht das?
    Von dawarwas im Forum Treffpunkt
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 24.03.05, 07:29
  4. Wie geht das so, im Nittaya?
    Von redygo im Forum Sonstiges
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 10.08.04, 00:13
  5. Netscape 6.2 ! Wie geht das ?
    Von Claus im Forum Computer-Board
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 14.05.02, 20:59