Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 38

Heiraten ohne A1 Prüfung

Erstellt von wandersmann, 01.09.2010, 21:26 Uhr · 37 Antworten · 7.346 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von wandersmann

    Registriert seit
    31.08.2010
    Beiträge
    55
    Danke erst einmal für alle Infos das Hilft mir weiter.

    Meine Verlobte hat keine Orginal Geburtsurkunde. Deutsche Behörden wolllen nur Orginal Papiere sehen.
    Wir haben nur eine Copie.
    Das Ledigkeitszeugnis ist nach 6 Monaten abgelaufen und müsste auch verlängert werden. Wenn das möglich ist?

    wandersmann

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Bukeo
    Avatar von Bukeo
    Zitat Zitat von wandersmann Beitrag anzeigen

    Meine Verlobte hat keine Orginal Geburtsurkunde. Deutsche Behörden wolllen nur Orginal Papiere sehen.
    Wir haben nur eine Copie.
    Das Ledigkeitszeugnis ist nach 6 Monaten abgelaufen und müsste auch verlängert werden. Wenn das möglich ist?
    da fangen dann meist die Probleme bereits an.
    Sie benötigt also in deinem Fall mindenstens eine Abschrift aus dem Geburtsregister, sollte sie keine Original-Geburtsurkunde mehr bekommen.
    Soll nun aber bei jüngeren möglich sein, da alles ab ca. 1980 gespeichert wird. Am besten beim Amphoe ihres Wohnortes (lt. Hausbuch) nachfragen, dort auch gleich eine neue
    Ledigkeitsbescheinigung holen - braucht sie auch bei einer Heirat in TH.
    Solltest du in TH heiraten, benötigt sie keine neue Geburtsurkunde - Hausbuch, ID-Karte und Ledigkeitsbescheinigung reichen aus.

  4. #13
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    Zitat Zitat von Bukeo Beitrag anzeigen
    da fangen dann meist die Probleme bereits an.
    Sie benötigt also in deinem Fall mindenstens eine Abschrift aus dem Geburtsregister, sollte sie keine Original-Geburtsurkunde mehr bekommen.
    Soll nun aber bei jüngeren möglich sein, da alles ab ca. 1980 gespeichert wird. Am besten beim Amphoe ihres Wohnortes (lt. Hausbuch) nachfragen, dort auch gleich eine neue
    Ledigkeitsbescheinigung holen - braucht sie auch bei einer Heirat in TH.
    Solltest du in TH heiraten, benötigt sie keine neue Geburtsurkunde - Hausbuch, ID-Karte und Ledigkeitsbescheinigung reichen aus.
    Dann ist er verheiratet und um nach D zu kommen beginnt das ganze Spiel mit Geburtsurdunde ggf. von Neuem.

  5. #14
    Bukeo
    Avatar von Bukeo
    Zitat Zitat von franky_23 Beitrag anzeigen
    Dann ist er verheiratet und um nach D zu kommen beginnt das ganze Spiel mit Geburtsurdunde ggf. von Neuem.
    warum, wenn er verheiratet ist, die Frau bereits ein Visum für D im Pass hat - ist der Fall erledigt.
    Sie fliegt mit ihm verheiratet wieder mit, geht dann nach Ablauf des Visums zur AB und lässt es verlängern. Fertig!
    Eine thail. Geburtsurkunde für die Frau würde erst mit einer Einbürgerung wieder relevant.

  6. #15
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    Zitat Zitat von Bukeo Beitrag anzeigen
    die Frau bereits ein Visum für D im Pass hat - ist der Fall erledigt.
    Sie fliegt mit ihm verheiratet wieder mit,
    In diesem Fall ist doch die Identitaetsfeststellung geklaert. Wieso deshalb nach Thailand fliegen? Heiraten und dann halt irgendwann mal in Thailand eine Zeremonie wenn es einem passt und man eh in Thailand ist.

  7. #16
    Bukeo
    Avatar von Bukeo
    Zitat Zitat von franky_23 Beitrag anzeigen
    In diesem Fall ist doch die Identitaetsfeststellung geklaert. Wieso deshalb nach Thailand fliegen? Heiraten und dann halt irgendwann mal in Thailand eine Zeremonie wenn es einem passt und man eh in Thailand ist.
    weil es eben vermutlich manchmal schwierig ist, für die Verlobte sämtliche Papiere zusammen zu tragen.
    Wenn sie nicht geschieden ist, die Geburtsurkunde in Ordnung und sie nicht den Vornamen x-mal gewechselt hat, geht es ja noch. Ansonsten wird das ein Spiessrutenlauf.

  8. #17
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    Zitat Zitat von Bukeo Beitrag anzeigen
    weil es eben vermutlich manchmal schwierig ist, für die Verlobte sämtliche Papiere zusammen zu tragen.
    Wenn sie nicht geschieden ist, die Geburtsurkunde in Ordnung und sie nicht den Vornamen x-mal gewechselt hat, geht es ja noch. Ansonsten wird das ein Spiessrutenlauf.
    sag mir mal bei welchen es schwierig wird, wenn die Frau schon ein jahr in D lebt. Die Geburtsurkunde ist geprüft und legalisiert. Der Wohnsitzbescheinigung kommt aus D? Mit nicht geschieden, gehe ich davon aus, dass die Frau single ist, sonst kann man von deinen Vorstellungen nur dirngend abraten.

  9. #18
    Bukeo
    Avatar von Bukeo
    Zitat Zitat von franky_23 Beitrag anzeigen
    sag mir mal bei welchen es schwierig wird, wenn die Frau schon ein jahr in D lebt. Die Geburtsurkunde ist geprüft und legalisiert. Der Wohnsitzbescheinigung kommt aus D? Mit nicht geschieden, gehe ich davon aus, dass die Frau single ist, sonst kann man von deinen Vorstellungen nur dirngend abraten.
    ich habe auch in D geheiratet, nachdem meine Frau schon ein Jahr in D gelebt hat. Trotzdem musste ich sämtliche Papiere meiner Frau in TH besorgen und übersetzen lassen. Die Ledigkeitesbestätigung musste ich noch vom OLG legalisieren lassen (soweit ich mich erinnere). Wenn nun noch ein Scheidungsurteil vorliegt - dann dauert es noch länger, oder wenn Geburtsurkunden nicht mit dem Hauspapier übereinstimmt.
    So gab es bei meiner Schwägerin grosse Probleme, da in der Geburtsurkunde der Name Amphan vermerkt war, im Reisepass und im Hauspapier der Name Amphorn. Sie musste dazu nach TH fliegen, weil es über die Botschaft Monate gedauert hätte, dies zu korrigieren.

    Eine Heirat in TH (ohne EFZ) ist definitiv einfacher - da für die Ehefrau keinerlei Papiere nötig sind (wenn sie im Heimatamphoe heiratet) - ansonsten nur die Ledigkeitsbescheinigung, die in 5 min ausgestellt wird. Der Mann kann im Vorfeld schon seine Geburtsurkunde und Meldebestätigung übersetzen lassen und benötigt für die Legalisierung in BKK nur einen Tag. Das funktioniert in D nicht so leicht - weil das OLG schon recht viel Zeit benötigt.

  10. #19
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    Zitat Zitat von Bukeo Beitrag anzeigen
    ich habe auch in D geheiratet, nachdem meine Frau schon ein Jahr in D gelebt hat. Trotzdem musste ich sämtliche Papiere meiner Frau in TH besorgen und übersetzen lassen. Die Ledigkeitesbestätigung musste ich noch vom OLG legalisieren lassen (soweit ich mich erinnere). Wenn nun noch ein Scheidungsurteil vorliegt - dann dauert es noch länger, oder wenn Geburtsurkunden nicht mit dem Hauspapier übereinstimmt.
    So gab es bei meiner Schwägerin grosse Probleme, da in der Geburtsurkunde der Name Amphan vermerkt war, im Reisepass und im Hauspapier der Name Amphorn. Sie musste dazu nach TH fliegen, weil es über die Botschaft Monate gedauert hätte, dies zu korrigieren.

    Eine Heirat in TH (ohne EFZ) ist definitiv einfacher - da für die Ehefrau keinerlei Papiere nötig sind (wenn sie im Heimatamphoe heiratet) - ansonsten nur die Ledigkeitsbescheinigung, die in 5 min ausgestellt wird. Der Mann kann im Vorfeld schon seine Geburtsurkunde und Meldebestätigung übersetzen lassen und benötigt für die Legalisierung in BKK nur einen Tag. Das funktioniert in D nicht so leicht - weil das OLG schon recht viel Zeit benötigt.
    Da gehst du von der irrigen Annahme aus, dass in allen Heimataphoes eine Heirat ohne EFZ moeglich ist.

    WEnn die beiden eh in D sitzen, dann kann doch auch ein Papierchen ein paar Tage laenger dauern.

    Wieso sollten die Probleme mit der Geburtsurkunde - wie bei deiner Schwaegerin - auftreten, wenn beide schon in D leben, da dies ja geprueft wurde.

    Bei der Aenderung der AE von Sorge fuer das Kind auf Ehegatte hast das Problem mit dem nichtstimmigen Namen doch ebenfalls.

  11. #20
    Bukeo
    Avatar von Bukeo
    Zitat Zitat von franky_23 Beitrag anzeigen
    Da gehst du von der irrigen Annahme aus, dass in allen Heimataphoes eine Heirat ohne EFZ moeglich ist.
    man muss nicht im Heimat-Amphoe heiraten - man kann bei jedem Amphoe in Thailand heiraten.

    WEnn die beiden eh in D sitzen, dann kann doch auch ein Papierchen ein paar Tage laenger dauern.
    ja, du hast recht - nur wenn eben die Papiere der Verlobten nicht vollständig vorliegen, ev. Namensänderungen gemacht wurden, oder die Verlobte geschieden ist und vorher in einem
    anderen Amphoe-Kreis gelebt hat, dann wird es kompliziert und dauert von D aus, über die Botschaft - einige Monate bis alles zusammen ist.
    Du hast aber recht, wenn die Frau Single ist, noch nie den Vornamen gewechselt hat - die Original-Geburtsurkunde vorliegt (fehlerfrei) usw. Dann ist auch eine Heirat in D in ein paar Wochen
    zu schaffen. Keine Ahnung wie lange nun das OLG für die Anerkennung der Ledigkeitsbescheinigung benötigt. Bei mir hat es über eine Woche gedauert. Hab es aber selbst dort abgegeben und abgeholt.

    Wieso sollten die Probleme mit der Geburtsurkunde - wie bei deiner Schwaegerin - auftreten, wenn beide schon in D leben, da dies ja geprueft wurde.
    bei einem reinen Visaantrag, wird die Geburtsurkunde nicht überprüft, auch kein Hauspapier. Auch soviel ich weiss - nicht bei einem FZV.
    Das Standesamt überprüft die ganzen Papiere der Braut.

    Bei der Aenderung der AE von Sorge fuer das Kind auf Ehegatte hast das Problem mit dem nichtstimmigen Namen doch ebenfalls.
    ich meinte eigentlich mehr Änderung des Vornamens, ist in Thailand landesweit üblich, ab und zu den Vornamen zu ändern. Geht dort in 5 min.

Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Ohne EFZ heiraten
    Von markobkk im Forum Treffpunkt
    Antworten: 74
    Letzter Beitrag: 15.05.12, 14:12
  2. Heiraten ohne EFZ in Thailand?
    Von tomtom24 im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 141
    Letzter Beitrag: 30.05.11, 08:11
  3. Heiraten in Bang Rak, ohne Überbeglaubigung?
    Von berliner35 im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 67
    Letzter Beitrag: 09.05.11, 05:08
  4. Heiraten ohne Ehefähigkeitszeugnis
    Von Diskusguppy im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 25.07.10, 11:59
  5. A1 Prüfung ohne Sprachschule ?
    Von Sailor im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 27.09.08, 13:56