Seite 6 von 26 ErsteErste ... 4567816 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 253

Heiraten oder zurück zur Ex-Familie?

Erstellt von THZ, 18.07.2007, 08:14 Uhr · 252 Antworten · 14.804 Aufrufe

  1. #51
    Avatar von Ban Bagau

    Registriert seit
    24.11.2005
    Beiträge
    8.187

    Re: Heiraten oder zurück zur Ex-Familie?

    Wieso?Irgendwie muß er ja auch seine Position vor Gericht bezüglich seiner Tochter verbessern falls es zu einer Scheidung kommt.Da er ja ziemlich an dem Kind hängt. ...und seine aktuelle Freundin scheint,wie er schreibt,in jeder Beziehung sehr Tolerant diesbezüglich zu sein.

  2.  
    Anzeige
  3. #52
    Monta
    Avatar von Monta

    Re: Heiraten oder zurück zur Ex-Familie?

    Warum muß da eine Position vor Gericht bezüglich der Tochter verbessert werden? Ich sehe z.Z. keine Gefahr, daß @THZ ein Mitsorgerecht verliert.
    Vielleicht kann @DisainaM was zu diesem Aspekt schreiben.

  4. #53
    THZ
    Avatar von THZ

    Re: Heiraten oder zurück zur Ex-Familie?

    Das Besuchsrecht meiner Tochter ist ja schon von den Anwälten festgelegt worden. Es ist das Minimale, alle 2 Wochenenden. Dies kann nicht noch mehr reduziert werden. Ich denke, das wird nicht ändern.
    Meine Freundin mag meine Tochter, bzw. ist ihr gegenüber offen, wenn sie (die Tochter) aber meine Freundin ignoriert oder nicht akzeptiert, dann hält sie sich ebenso zurück. Sie will sich nicht aufdrängen, und ist auch nicht böse deswegen.

  5. #54
    Avatar von Ban Bagau

    Registriert seit
    24.11.2005
    Beiträge
    8.187

    Re: Heiraten oder zurück zur Ex-Familie?

    Betreff Mittsorgerecht.Sorgerecht ist das eine wenn er informiert wird was mit dem Kind ist und wie sein Gesundheitszustand ist.Wie das mittwirken ist,ist ein dehnbarer Begriff,solange es dem Kind gut geht,mischt sich kein Gericht ein.Erst dann wenn er das Sorgerecht nicht wahrnimmt oder kann weil die Mutter es erschwert oder praktisch unmöglich macht.Dann kommt das Gericht und sagt die Mutter bekommt das alleinige Sorgerecht,da sie sich überwiegend um das Kind kümmert und der Vater nicht.Damit sie bei entscheidungen schneller und flexibler darauf eingehen.Zum anderen ist sie noch Arbeitslos oder Berufsuntätig und kann vollkommen auf das Kind eingehen und sich "besser" kümmern.Gerichte urteilen,trotz Antidiskriminierungsgesetz noch recht konservativ.Der Alte soll die Kohle verdiehnen,auch damit die Mutter nicht so viel Staatliche Hilfe benötigt und die Mutter hütet die Kinder.
    Deshalb ist es genauso wichtig das Umgangsrecht so weit wie möglich auszuweiten,auch wenn man nicht alle Termine wahrnehmen kann.Sowie die Umgangsrechtregelung genau vor Gericht festschreiben zu lassen.Auf bloße Absprachen darf man sich nicht verlassen.Dann werden die möglichen Termine immer genau dann gelegt wenn er nicht kann oder arbeiten muß.Traue keiner Frau von der du dich getrennt hast. So kann sie wieder den Kontakt zum Kind unterbinden.Wenn Frauen wissen das an dem Kind interesse besteht,neigen einige (viele) dazu das Kind zur Rache als Druckmittel einzusetzen.Einfach nur um den Expartner zu verletzen.Sich im gute Licht vor dem Kind darzustellen.So wie sie es im aktuellen Fall ja schon getan hat.
    Frauen können in dieser Beziehung Dreckschweine sein.Wenn du denkst es gibt nix mehr was sie noch an Scheiße gegen dich machen kann,kommt immer noch eins hinterher. Manche werden auch noch von übereifrigen Schmierenanwälten zusätzlich angestachelt,die nur darauf bedacht sind das größtmögliche finanzielle für die Frau rauszuholen.





    Dieser Text darf nur im gesammten zitiert werden.

  6. #55
    Avatar von Ban Bagau

    Registriert seit
    24.11.2005
    Beiträge
    8.187

    Re: Heiraten oder zurück zur Ex-Familie?

    Das zurrückhalten deiner Freundin dem Kind gegenüber ist falsch.Sie muß auf das Kind eingehen,immer wieder versuchen auch wenn das Kind erst mal abblockt.In der Funktion als Freundin oder Tante aber niemals als Mutterersatz.Denn dafür gibt es für dein Kind nur die eine,sowie es in seinem Bewußtsein nur einen Pappa gibt.Wenn sie versucht die Stellung der Mutter einzunehmen oder zu übernehmen dann blockt das Kind.Da es aus seiner Sicht sehr zufrieden mit der Mutter ist.Geduld und immer wieder daran arbeiten ist da angesagt.Dann wird dein Kind deine Partnerin auch akzeptieren.
    Das Umgangsrecht ist eindeutig zu schmal.Wolltest oder konntest du nicht mehr Zeit schinden?Da is aber mehr drin.

  7. #56
    Avatar von tira

    Registriert seit
    16.08.2002
    Beiträge
    17.260

    Re: Heiraten oder zurück zur Ex-Familie?

    Zitat Zitat von Ban Bagau",p="505601
    ... ist natürlich 5ex und Essen bei deiner Frau tabu.....
    obschon es das schuldprinzip nicht mehr gibt wird der eheliche beischlaf
    im scheidungsverfahren wie ein vergeben und vergessen eingeordnet.

    mach es wie ein richtiger farang liebe was du heiratest und net lerne lieben
    was du geheiratet hast
    ;-D

    gruss

  8. #57
    THZ
    Avatar von THZ

    Re: Heiraten oder zurück zur Ex-Familie?

    Das Besuchsrecht wurde so festgelegt, dass die Tochter jedes 2. Weekend kommt, zusätzlich 3 Wochen Ferien. Wenn die Tochter will, kann sie auch mehr kommen.
    Anfangs hatte es geklappt, als dann meine Freundin ins Spiel kam, hat meine Frau alles blockiert. Ich musste dann die Jugendvormundschaftsbehörde einschalten. Nach längerem Hin und Her wurde das ganze nochmals schriftlich festgelegt.
    Mittlerweile behauptet meine Frau, die Tochter dürfe zu mir kommen, so viel sie wissen, sie sei nicht dagegen. Wenn die Tochter nicht kommt, sei ich selber schuld, da ich die Familien verlassen habe wegen der Thailänderin. Die sei gut wegen 5ex und so und habe mir den Kopf verdreht, ich sei geblendet und dumm.
    Gerade heute nachmittag hat sie mich angerufen, da ich sowieso schnell zur Tochter gehen MUSSTE, sagte sie, ich könne zum Nachtessen kommen. Ich war dort, und sie hat mir gesagt, wenn ich das nächste Mal komme, dann dürfe ich den Buddha-Anhänger nicht mehr tragen, den ich von meiner Freundin geschenkt bekam. Sie hat den unterm T-Shirt gesehen, und wollte den anschauen. Als ich das nicht wollte, riss sie mir die Kette fast vom Hals. Da bin ich weg, einmal mehr, mitten während dem Essen. Und alles vor der Tochter!

  9. #58
    Avatar von Ban Bagau

    Registriert seit
    24.11.2005
    Beiträge
    8.187

    Re: Heiraten oder zurück zur Ex-Familie?

    Vermeide solche Zwischenfälle vor deiner Tochter.Versuch schon im Vorfeld solchen Situationen aus dem Weg zu gehen.Sag ihr das auch direkt,wenn sie dich wieder einmal einläd,mit hinweis auf den aktuellen Vorfall.Wie ich schon schrieb,Essen und 5ex sind Tabu.
    Nicht ohne Grund auch wenn es manchmal schwer fallen mag.Aber das sind Symbole privater Vertrautheit einer Familie.Du mußt ihr eine klare grenze setzen.Wie es sich einmal später entwickelt,ob eine normaliesierung eintritt,sie deine neue Freundin aktzeptiert und dich damit und deine Entscheidung respektiert,das muß die Zeit mit sich bringen.Alles andere davor sind nur Trotzreaktionen und Kinderkacke von ihr.
    Da deine Exfrau religös sehr angehaucht zu seien scheint,laß auch dir nicht vorschreiben was du zu tragen hast oder nicht.

  10. #59
    THZ
    Avatar von THZ

    Re: Heiraten oder zurück zur Ex-Familie?

    Das ist leider ein grosses Problem: solche Zwischenfälle passieren dauernd vor der Tochter. Sie versucht nie, das zu vermeiden. Ich merke, dass die Tochter darunter leidet.
    Gestern hat mir dann meine Frau nochmals telefoniert und wir haben uns gleich gestern noch in einem Bistro getroffen. So wie es aussieht, möchte sie unbedingt dass ich zurückkomme. Sie lässt mir sogar Zeit um das zu bedenken. Sozusagen wäre die Türe offen. Das mit ihrem Freund ist vorbei, sie sieht mit ihm keine Zukunft. Anscheinend bin ich doch besser. Sie fühlt sich alleine und im Stich gelassen, überfordert, kein Geld usw. Hat mich dann gefragt, ob ich sie liebe, oder meine Freundin. Was soll ich denn da sagen? Die Wahrheit, oder Halbwahrheit? Ich hab ihr gesagt, dass ich eben meine Freundin liebe, aufgrund dessen was alles passiert ist. Sie hat dann mit den Tränen gekämpft und sich dann verabschiedet. Sie wollte mich sogar in 2 Wochen zu meinem Geburtstag einladen, aber das ist jetzt gestrichen. Keine Besuche mehr bei ihr zuhause. In 2 Monaten würde sie die Scheidung unterschreiben.
    Also leid tat sie mir schon. Ihr Wunsch, wieder zusammen zu kommen, hat sie auch damit begründet, dass ich so wieder zu meiner Tochter zurück finde, was ich sonst je länger je mehr verlieren werde, denn die Tochter hält fest zu meiner Frau.
    Macht alles nicht einfacher!

  11. #60
    Avatar von Azrael

    Registriert seit
    13.07.2001
    Beiträge
    1.304

    Re: Heiraten oder zurück zur Ex-Familie?

    Zitat Zitat von THZ",p="505377
    Mein Glück sehe ich schon mit der THaifreundin.
    Was nun? Ich schwanke...
    Im Prinzip hast du dir deine Frage schon in dem Satz davor beantwortet.

Seite 6 von 26 ErsteErste ... 4567816 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08.01.11, 09:26
  2. Wo heiraten - in D? in TH? Oder doch in DK?
    Von Justin2005 im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 04.02.06, 11:52
  3. Heiraten in Thailand oder Schweiz
    Von Adi im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 18.04.05, 18:25
  4. Heiraten ja oder nein
    Von im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 18.10.02, 22:57
  5. Heiraten in Thailand oder Deutschland
    Von pbk im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 27.07.02, 23:44