Seite 24 von 26 ErsteErste ... 142223242526 LetzteLetzte
Ergebnis 231 bis 240 von 253

Heiraten oder zurück zur Ex-Familie?

Erstellt von THZ, 18.07.2007, 08:14 Uhr · 252 Antworten · 14.832 Aufrufe

  1. #231
    THZ
    Avatar von THZ

    Re: Heiraten oder zurück zur Ex-Familie?

    ja, was soll ich denn auch machen? Wenn es nur an den Finanzen scheitert? Wenn ich die Unterhaltsbeiträge nicht mehr bezahlen kann, dann werden sie direkt von meinem Lohn gepfändet. Und dann hab ich keine Geld mehr übrig, für mich geschweige denn für sie. Ich kann dem Richter nicht sagen: meine Partnerin beteiligt sich nicht an meinen Lebenskosten, ich bezahle für beide. Das interessiert den nicht, denn es wird automatisch davon ausgegangen, dass ich mehr Geld zur Verfügung habe, da ich mit einer Partnerin zusammenlebe!

  2.  
    Anzeige
  3. #232
    Avatar von Ban Bagau

    Registriert seit
    24.11.2005
    Beiträge
    8.214

    Re: Heiraten oder zurück zur Ex-Familie?

    Wo steht denn das? ...und wo steht daß deine Partnerin für den Unterhalt deiner Ex aufkommen muß.Wenn du schon Proßkostenbeihilfe bewilligt bekommst,liegt dein Selbstbehalt schon unter der Grenze.Außerdem (hypotetisch) könnte deine Lebenspartnerin sich jederzeit von dir trennen.Wie sollte die verteilung der Lebenskosten dann von statten gehen.Meinst du du bekommst jeden Monat einen Gerichtstermin zur Unterhaltneuberechnung weil du mal ne' Freundin hast oder nicht?Du bist doch mit ihr nicht verheiratet. ...und selbst dann nicht,kann ohne weiteres ihr Einkommen auf den Unterhalt deiner Ex und deinen Lebenshaltungskosten angerechnet werden.

  4. #233
    antibes
    Avatar von antibes

    Re: Heiraten oder zurück zur Ex-Familie?

    das habe ich von einem anwalt erfahren.
    die erste ehefrau, auch freundin mit kind, hat einen besonderen status. mir gings damals auch um die vermeidung irgendwelcher ansprüche gegenüber meiner thaifrau falls arbeitslosigkeit etc. ansteht.

  5. #234
    Doc-Bryce
    Avatar von Doc-Bryce

    Re: Heiraten oder zurück zur Ex-Familie?

    edit

  6. #235
    Doc-Bryce
    Avatar von Doc-Bryce

    Re: Heiraten oder zurück zur Ex-Familie?

    [quote=deguenni",p="537827]
    Zitat Zitat von "THZ",p="537287" [highlight=yellow:b8955bde22
    Uebrigens wohnen wir in der Schweiz[/highlight:b8955bde22], das hab ich vielleicht vorher gar nicht erwähnt.
    das ändert die situation. denn die meisten member sind von einem wohnsitz hier in deutschland aus gegangen.
    natürlich können dich die member aus deutschland nicht helfen, da die meisten nicht über das rechtssystem in der schweiz informiert sind.
    aber es gibt hier auch member aus deiner heimat. die dich vielleicht darüber informieren könnten

  7. #236
    THZ
    Avatar von THZ

    Re: Heiraten oder zurück zur Ex-Familie?

    Es ist bei uns so, dass 2 Punkte bei der Unterhaltsberechnung zum Tragen kommen, wenn ich mit meiner Freundin zusammenwohne:

    a) Miete: Wurde mir vorher die volle Miete angerechnet, so ist es jetzt nur noch die Hälfte, denn es wird davon ausgegangen, dass die Lebenspartnerin die Hälfte an mich bezahlt
    b) Mein Grundbedarf (Existenzminimum) wird um ein Drittel reduziert, denn es wird zwar der (höhere) Grundbedarf für ein Ehepaar angewandt, wovon mir jedoch nur die Hälfte zugeschrieben wird.

    Ob meine Freundin arbeitet oder nicht, spielt keine Rolle, ihre Vermögens- oder Einkommenslage wird dabei nicht berücksichtigt.

  8. #237
    THZ
    Avatar von THZ

    Re: Heiraten oder zurück zur Ex-Familie?

    Ich spüre nun plötzlich, dass bei meiner Freundin in finanziellen Dingen eine gewisse Unzufriedenheit besteht. Durch verschiedene Aussagen bin ich darauf aufmerksam geworden. Eine zum Beispiel - als sie letztes Jahr das erste Mal seit 6 Jahren wieder nach TH in die Ferien flog - da fragte sie mich ob ich ihr Geld leihen könne fürs Ticket. Es war für mich zum dortigen Zeitpunkt unmöglich, ich hatte das Geld tatsächlich nicht, unter anderem hatte ich ihr ja bereits Geld geliehen, was noch immer ausstehend ist. Sie bekam dann von ihrer Schwester das Geld fürs Ticket. Nun sagte sie mir, dass sie einen Mann kennt, der ihr kurz vor der Reise etwa 250 Euro geschenkt hatte, für die Reise und für ihre Töchter.
    Das macht mich nun doch sehr nachdenklich. Ich kann beim besten Willen nicht 2 Frauen unterhalten, eine Ex und eine Freundin, das geht nicht. Ich hab ihr das immer offen erklärt. Ihr Einkommen diesen und sicher auch nächsten Monat wird ebenfalls weniger sein, da ihr Arbeitspensum reduziert ist (weniger Arbeit in den Wintermonaten). Meine Freundin hat tagsüber eigentlich immer frei, und die verbringt sie mit einer Freundin, die einen Massagesalon betreibt. Und ich weiss nicht, was da alles läuft.
    Nach wie vor bin ich sicher, dass sie mit mir lebt, da sie MICH liebt. Ich denke, es wäre für sie nicht schwer, einen anderen Mann zu finden, einen der sie auch finanziell unterstützt.
    Nächsten Sommer will sie wieder nach TH, trotz Krediten und so. Das Ticket kann sie dann zwar selber bezahlen, aber das Geld, das sie dort braucht, davon hat sie bis dann auch nicht genügend. Und ich kann ihr dann genausowenig helfen, obwohl es im Moment finanziell besser geht bei mir.

  9. #238
    Avatar von wanlop56

    Registriert seit
    27.06.2004
    Beiträge
    12

    Re: Heiraten oder zurück zur Ex-Familie?

    Hallo THZ
    wie gehts denn so im Moment
    geh doch mal zu www.mannschafft.ch
    und schau dort mal am Dienstagabend ab 18.00 rein
    mir wurde damals bei der Trennung und Scheidung geholfen!!
    Gruss und schönes Wochenende
    wanlop der in einer woche in LOS aufschlägt :bravo:

  10. #239
    THZ
    Avatar von THZ

    Re: Heiraten oder zurück zur Ex-Familie?

    Ich warte noch immer auf die für mich wichtige Unterhaltsberechnung. Wie schon vorher erwähnt, spielt das für mich eben eine existenziell wichtige Rolle.

    Mittlerweile hatte ich etwa 3 Begenungen mit meiner Frau. Viele werden das zwar unverständlich finden, und mir vorwerfen, ich schwanke jetzt schon wieder zwischen Frau und Freundin. Meine Unsicherheit stammt ja aus den letzten Aussagen meiner Freundin, dass eine finanzielle Beteiligung ihrerseits an unseren Haushaltskosten nicht in Frage käme. Da ich eigentlich für uns beide aufkomme, finde ich das aber nicht ganz richtig. Eine Mithilfe sieht sie nur wenn ich sie heirate. Und da meine Tochter keinen Kontakt mehr zu mir will, solange ich mit der Freundin zusammen bin, so ist das für mich ein weiterer schmerzlicher Punkt.

    Darum manchmal der Gedanke, ob ich nicht wieder zugunsten meiner Tochter einen Neuanfang mit meiner Frau versuchen sollte. Sie meint nun, dass ein Neuanfang für sie möglich wäre, mit ihrem Freund sei schon 2-3 Monate Schluss. Neuanfang dann, wenn wir eine Art Vertrag aufsetzen würden, in welchem alle strittigen Punkte (vor allem finanzielle) geregelt würden. Dabei hat sie mir bereits den Tarif bekannt gegeben, und da war einiges was ich schon wieder anders sehen würde. Und: zuerst müsse ich 2-5 Monate alleine wohnen, meine Freundin muss also weg, danach können wir es wieder versuchen, wobei es für mich eine einjährige Probezeit gebe! Das hiesse also, dass ich, falls meine Frau dann nicht zufrieden wäre, wieder gehen könne? Da meinte sie, das beweise dass ich meine Freundin nicht verlassen will. Wenn es so wäre, dann würde ich ihrem Vorschlag bedingungslos zustimmen! Ich werde den Verdacht nicht los, ihr Ziel sei, dass ich meine Freundin verliere und sie mich gar nicht zurück will.
    Bei unserem letzten Treffen, wo das Gespräch einigermassen gut war, erwähnt sie ganz zuletzt, dass sie mit den Kindern UND ihrem Freund zusammen über Weihnachten/Neujahr in die Philippinenn fliegen werde! Da war ich sprachlos! Ich sagte ihr, dass sie das ja nicht machen könne, mir sagt sie, sie wären getrennt und nun gehen sie in die Ferien zusammen! Daru m wolle sie nicht, dass ich sofort zurückkomme!
    Sie sagt, die Reise sei schon fast 1 Jahr gebucht und bezahlt. Schon länger habe sie mit ihrem Freund Probleme und wollte die Reise annulieren, bekäme aber kein Geld zurück, deshalb MUESSEN sie nun gehen! Heisst also, während ich mich von meiner Freundin trennen soll, geht sie mit ihrem Freund (von dem sie einen Grossteil bezahlt bekommt) und den Kindern in die Ferien! Ich darf dann alleine zuhause warten und schauen, wie die Lage ist, wenn sie zurückkommen! Vielleicht kommen sie sich dann ja plötzlich wieder näher?

  11. #240
    Avatar von phi mee

    Registriert seit
    03.11.2004
    Beiträge
    7.508

    Re: Heiraten oder zurück zur Ex-Familie?

    Sag THX, jetzt hakt es wohl ganz! :schuettel:

    Tritt die Alte endlich mit Anlauf in den Allerwertesten. Das wird nie wieder was!

    Deine Tochter ist auch kein Kleinkind mehr. Dich will sie nicht mehr sehen wenn du bei deiner neuen Freundin bleibst aber ihre Mutter kann mit ihrem neuen Stecher auf die Philippinen fliegen und es dort munter Treiben!

    Frage doch mal deine Tochter was sie davon hält!


    Mannomann, hast du eigentlich noch Eier in der Hose? :kopfhau:

    Tschuldigung, aber das musste einfach mal sein um dich wachzurütteln!



    phi mee

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08.01.11, 09:26
  2. Wo heiraten - in D? in TH? Oder doch in DK?
    Von Justin2005 im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 04.02.06, 11:52
  3. Heiraten in Thailand oder Schweiz
    Von Adi im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 18.04.05, 18:25
  4. Heiraten ja oder nein
    Von im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 18.10.02, 22:57
  5. Heiraten in Thailand oder Deutschland
    Von pbk im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 27.07.02, 23:44