Seite 1 von 26 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 253

Heiraten oder zurück zur Ex-Familie?

Erstellt von THZ, 18.07.2007, 08:14 Uhr · 252 Antworten · 14.818 Aufrufe

  1. #1
    THZ
    Avatar von THZ

    Heiraten oder zurück zur Ex-Familie?

    Hallo!
    Ich bin seit 10 Jahren mit einer Asiatin verheiratet (nicht Thai), und wir haben eine Tochter im Schulalter. Seit 2 Jahren sind wir getrennt, wobei es schon länger Probleme gab (unterschiedliche Ansichten, Interessen, Differenzen). Nach meiner Trennung habe ich eine Thai kennengelernt, mit der ich nun zusammen lebe. Die Beziehung läuft super, könnte nicht besser sein. Finanziell bringt es ihr aber keine Vorteile, mit mir zusammen zu sein, da ich wegen der Trennung bald mal auf dem Minimum lebe! Viele Kolleginnen haben ihr deshalb von mir abgeraten... Trotzdem bleibt sie mit mir. Sie bzw. wir möchten heiraten, wenn ich geschieden bin (längerfristig geht das auch nicht anders, wegen Aufenthaltsgenehmigung). Dies wäre etwa in 1 Jahr möglich. Sie arbeitet als Köchin, 50%, später vielleicht bis 100% möglich. Also ist sie nicht auf Geld von mir angewiesen. Anscheinend habe ich einen Glückstreffer gemacht mit ihr, so habe ich von verschiedenener (neutraler) Seite gehört. Ich nehme an, dass jede andere angesichts meiner finanziellen Situation wieder gegangen wäre.
    Nun ist das Problem dass meine Noch-Ehefrau seit wenigen Wochen plötzlich vermehrt Kontakt aufnimmt, und mich nun bittet, wieder zurück zu kommen. Sie bittet um eine Chance. Wir könnten es doch viel besser haben, zusammen, auch finanziell.
    Das überrascht mich nun doch, und nun habe ich ein Problem! Was nun? Meine Thaifreundin hat schon bemerkt, dass etwas im Tun ist, hat das gespürt. Für sie wäre eine Trennung sehr traurig, aber sie meint, wenn ich zurück will, muss ich zurück.
    Wegen Tochter und finanzieller Situation müsste ich auf jeden Fall zurück, aber andererseits ist da nicht mehr so eine emotionale Bindung zu meiner Frau, da ist zu viel passiert. Mein Glück sehe ich schon mit der THaifreundin.
    Was nun? Ich schwanke...

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Sioux
    Avatar von Sioux

    Re: Heiraten oder zurück zur Ex-Familie?

    Hallo @THZ. Willkommen im Forum.
    Waere ganz nett wenn du im Vorstellungsthread im Treffpunktboard noch kurz was ueber dich schreibst. :-)

    Tja, sieht nach einer Entscheidung zwischen Liebe und materiellen Werten aus. So wie du es rueber bringst ist die Entscheidung auch schon gefallen.

    Hab das Gefuehl, dass du das mehr fuer dich selber geschrieben hast. Hilft tatsaechlich oft sich klarer zu werden.

    Sioux

  4. #3
    THZ
    Avatar von THZ

    Re: Heiraten oder zurück zur Ex-Familie?

    Hallo Sioux

    ja, ich probiere das nachzuholen...

    Das mit dem "für mich schreiben" stimmt schon ein wenig... Wenn ich meine Thaifreundin abhängen müsste, wäre das verdammt hart. Ich fühle mich einfach mehr zu ihr verbunden als zu meiner Frau. Als sie mich nun gefragt hat ob ich sie noch liebe? Was sollte ich ihr denn sagen? Ja, das wäre zum aktuellen Zeitpunkt gelogen, das kann ich nicht ändern. Wie soll ich auch, wenn da soviel schlechtes passiert ist. Ich könnte aber hoffen, dass sich - wenn ich zurückginge - wieder die Gefühle zurückmelden. Zurück ginge ich aber hauptsächlich wegen dem Haus, in welchem sie hier lebt, und wegen der Beziehung zur Tochter, die ich sonst praktisch nicht mehr sehe!

  5. #4
    antibes
    Avatar von antibes

    Re: Heiraten oder zurück zur Ex-Familie?

    Zitat Zitat von THZ",p="505377
    Nach meiner Trennung habe ich eine Thai kennengelernt, mit der ich nun zusammen lebe. Finanziell bringt es ihr aber keine Vorteile, mit mir zusammen zu sein, da ich wegen der Trennung bald mal auf dem Minimum lebe! Viele Kolleginnen haben ihr deshalb von mir abgeraten... Trotzdem bleibt sie mit mir. Sie bzw. wir möchten heiraten, wenn ich geschieden bin (längerfristig geht das auch nicht anders, wegen Aufenthaltsgenehmigung). Dies wäre etwa in 1 Jahr möglich.
    wird sie sich mit ihrer rolle unter den gegebenen materiellen umständen begnügen, wenn bereits die beratungen der „freundinnen“ eingesetzt haben? du schreibst sie bzw. wir möchte/ möchten heiraten. wer nun, sie oder ihr? nur wegen des visas? was ist mit ihrem derzeitigen aufenthaltsstatus? liegt das was im argen?

    Zitat Zitat von THZ",p="505377
    Hallo!
    Nun ist das Problem dass meine Noch-Ehefrau seit wenigen Wochen plötzlich vermehrt Kontakt aufnimmt, und mich nun bittet, wieder zurück zu kommen. Sie bittet um eine Chance. Wir könnten es doch viel besser haben, zusammen, auch finanziell.
    Wegen Tochter und finanzieller Situation müsste ich auf jeden Fall zurück, aber andererseits ist da nicht mehr so eine emotionale Bindung zu meiner Frau, da ist zu viel passiert.
    es ehrt deine frau, wenn sie auf dich zugeht. wir kennen zwar nicht eure vorgeschichte, aber es scheint noch etwas möglich zu sein. zwischen den zeilen erkenne ich auch zweifel an einer festeren bindung zu deiner thaifreundin.
    in deinem statement vermisse ich auch das eingehen auf die belange deiner tochter.

    deine entscheidung für eine der beiden frauen wird durch den zeitdruck des visas auch nicht leichter. beide haben ihre gründe für eine rückkehr bzw. einen fortbestand der partnerschaft.
    so kann man dir nur ein gutes händchen und viel glück für diese entscheidung wünschen.

    THZ: hatte dein letztes posting nicht gelesen

  6. #5
    THZ
    Avatar von THZ

    Re: Heiraten oder zurück zur Ex-Familie?

    Also ich kann da noch etwas klarstellen: heiraten möchten wir beide. Nicht nur sie, auch ich.
    Das mit dem Aufenthaltsstatus ist geregelt, kein Problem. Von dieser Seite besteht kein Druck. Dies sogar dann, wenn sich meine Scheidung hinauszögert.
    Andererseits ist ihr Aufenthalt an mich gekoppelt, also wenn wir uns trennen würden, müsste sie zurück nach Thailand. Das wäre aber für sie ebenfalls kein Problem, sie würde sofort zurück gehen.
    Da sie ja finanziell auf eigenen Beinen steht, ist sie nicht auf meine Unterstützung angewiesen. Andererseits hat sie ja dadurch dass sie bei mir wohnt, auch eine Art Unterstützung. Sie hat mir mehrmals gesagt, dass sie, wenn sie mich nicht lieben würde, einen anderen Mann suchen würde, einen mit mehr Geld. Sie kennt sogar jemanden, der gerne mit ihr zusammen sein möchte... dem hat sie aber erklärt, dass das nicht geht, da eben mit mir...

    Das mit der Tochter ist so, dass diese meine Freundin als die Frau ansieht, die mich meiner Frau weggenommen hat. Sie ist der Grund für mein Weggehen. Das stimmt zwar nicht, aber so ist das nun für sie. Sie hätte gerne, ich würde zurückkommen. Zu mir (und meiner Freundin) kommt sie jedenfalls nicht so gerne, nur sehr unregelmässig, trotz Besuchsregelung, da kann ich nichts ändern. Zu meiner Freundin hat sie eigentlich keinen Kontakt, sie ignoriert meine Freundin mehr oder weniger.
    Möglich wäre schon was mit meiner Frau. Bin aber unsicher, was genau da jetzt dahintersteckt.

  7. #6
    antibes
    Avatar von antibes

    Re: Heiraten oder zurück zur Ex-Familie?

    Zitat Zitat von THZ",p="505393
    Das mit dem Aufenthaltsstatus ist geregelt, kein Problem. Von dieser Seite besteht kein Druck. Dies sogar dann, wenn sich meine Scheidung hinauszögert.
    Andererseits ist ihr Aufenthalt an mich gekoppelt, also wenn wir uns trennen würden, müsste sie zurück nach Thailand. Das wäre aber für sie ebenfalls kein Problem, sie würde sofort zurück gehen.
    also doch keine ganz freie entscheidung

    Zitat Zitat von THZ",p="505393
    Sie kennt sogar jemanden, der gerne mit ihr zusammen sein möchte... dem hat sie aber erklärt, dass das nicht geht, da eben mit mir...
    ich kann mir nicht vorstellen, dass sie so einfach nach thailand zurückgeht, falls es mit dir nicht läuft. bei diesen möglichkeiten wird sie sich es zweimal überlegen.

    jetzt habe ich mich schon zu weit aus dem fenster gelehnt. viel glück.

  8. #7
    Avatar von tira

    Registriert seit
    16.08.2002
    Beiträge
    17.260

    Re: Heiraten oder zurück zur Ex-Familie?

    tach thz,

    aus meiner eigen gemachten erfahrung, trennung wieder zurückgenommen iss lediglich
    ein übertünchen der probleme/ursachen, die ggf. wieder nach jahre offen werden
    und dann in die erneute trennung münden. würde mir das an deiner stelle ersparen.
    zu deiner tochter auch wenn das zu hart klingt, iss eine temporäre angelegenheit,
    die im zeitablauf normalerweise an bedeutung abnimmt.

    gruss

  9. #8
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.851

    Re: Heiraten oder zurück zur Ex-Familie?

    Zitat Zitat von THZ",p="505393
    Zu meiner Freundin hat sie eigentlich keinen Kontakt, sie ignoriert meine Freundin mehr oder weniger.
    Möglich wäre schon was mit meiner Frau. Bin aber unsicher, was genau da jetzt dahintersteckt.
    Je nachdem, an welchem Ort man lebt, hat sich die dortige Asiatische Gemeinde, die sich in Asia Shops treffen, zuweilen Jobbörse betreiben, bei welchem Koreaner oder Chinesen gerade ein Job gesucht wird,
    ein gewisses Kennen gebildet.

    Da lebt z.B. die letzte Ehefrau privat in einem Freundinnenkreis von Chinesinnen, chinesischen Indonesier und auch thailändischen Chinesen,
    und hört von ihren Freundinnen, das Du mit einer Asiatin wieder zusammen bist.

    Daraufhin sagt sie ihren Freundinnen,
    - dieser Mann ist nichts wert,
    ich schnippe nur mit dem Finger, schon gehört er wieder mir, ich mache ihm ein Essen mit meinem Erbrochenen, und er merkt nichts und ißt es mit besten Appetiet, und anschließend werfe ich ihn wieder weg. -

    Ja, sowas passiert häufig, auch wenn es eine Ausnahme ist,
    das man Dir das Kind gelassen hat.

  10. #9
    THZ
    Avatar von THZ

    Re: Heiraten oder zurück zur Ex-Familie?

    @antibes: ganz frei schon nicht, das stimmt. Zeitdruck ist keiner da. Aber die Möglichkeit mit dem anderen Mann: sie hat eine spezielle Aufenthaltsgenehmigung mit dem Zweck der Heirat mit mir, die wir nur durch viel Glück überhaupt bekommen hatten (komplizierte Vorgeschichte). Und die lässt sich nicht auf einen anderen Mann "übertragen", das müsste ihr klar sein. Da sie noch eine Schwester hat, die in Taiwan arbeitet, würde sie sehr wahrscheinlich dorthin gehen.
    @tira: mir liegt sehr viel an meiner Tochter, und es ist für mich sehr schwer, dass ich sie kaum sehe, und wir uns dadurch so entfremden. Ein Grund, warum ich zurück müsste. Aber mit meiner Frau, hab auch das Gefühl, dass geht jetzt einigermassen, aber wenn sie sich wieder mit ihren Leuten trifft und ihren Kreisen, die grösstenteils nicht meine Wellenlänge haben, bin ich bald wieder aussen vor. Das war auch ein Grund für die Trennung. Immer mehr gegenseitige Einladugen/Treffen, das hat mich mit der Zeit genervt. Bin nicht mehr so mit, und darum der Aussenseiter geworden, denn sie geht ja trotzdem.
    Mit den Freunden meiner Thaifreundin ist das Problem nicht, dass sind erstens nur relativ wenig und zweitens ist das nicht so ein "Clan", das kann ich nach 2 Jahren sicher beurteilen.

  11. #10
    Avatar von ReneZ

    Registriert seit
    08.06.2005
    Beiträge
    4.327

    Re: Heiraten oder zurück zur Ex-Familie?

    Hallo THZ,

    was DisainaM oben geschildert hat ist natürlich eine
    von vielen Möglichkeiten. Eine reale, aber nur eine
    von vielen.
    Deine ist wirklich eine komplizierte Lage.
    Wie soll man wissen was deine Ex-Frau wirklich meint,
    und wie soll man voraussehen können wie sich so eine
    Rückkehr dann weiter entwickeln wird.
    Niemand hier kann Dir einen guten Ratschlag geben (ausser
    er kennt euch zufällig persönlich), da musst Du schon
    selbst entscheiden.

    Was ist jetzt besser für deine Tochter?
    Auch das ist nicht so einfach, aber ich finde es richtig
    dass das eine Rolle spielt.
    Nur für die Kinder zusammenbleiben (oder wieder neu
    versuchen) hilft wirklich gar nichts, wenn das Zusammen-
    leben nicht harmoniert....

    Ob Du jetzt A oder B wählst, in beiden Fällen wirst Du
    klarkommen müssen mit der Frage: 'was wäre wenn ich es
    anders run gemacht hätte'. Diese Frage soll eigentlich
    gar nicht aufkommen. Wenn doch, dann ist klar dass Du
    die falsche Wahl gemacht hast. Diese Frage könnte Dir
    jetzt auch helfen richtig zu entscheiden.

    Das Wort 'richtig' ist näher zu erklären. Als ich damals
    geschieden bin, war mir immer klar, dass ich nur die
    mindest schlechte von zwei schlechte Optionen ausgewählt
    habe (aus sicht meines Kindes).

    Gruss, René

Seite 1 von 26 12311 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08.01.11, 09:26
  2. Wo heiraten - in D? in TH? Oder doch in DK?
    Von Justin2005 im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 04.02.06, 11:52
  3. Heiraten in Thailand oder Schweiz
    Von Adi im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 18.04.05, 18:25
  4. Heiraten ja oder nein
    Von im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 18.10.02, 22:57
  5. Heiraten in Thailand oder Deutschland
    Von pbk im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 27.07.02, 23:44