Seite 3 von 6 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 51

Heiraten nach deutschem oder thailändischem Recht?

Erstellt von hucher, 07.04.2012, 15:20 Uhr · 50 Antworten · 5.922 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.506
    Wansuk, wie Tramaico ja auch schrieb, so lange nicht beide in Thailand leben gilt deutsches Eherecht, auch wenn in Thailand geheiratet wurde. (Insofern kleine Korrektur, Tramaico.)

    Wobei wir hier alle mit unserem laienhaften Verständnis argumentieren.

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Avatar von wansuk

    Registriert seit
    24.04.2005
    Beiträge
    968
    Zitat Zitat von Chak Beitrag anzeigen
    Wansuk, wie Tramaico ja auch schrieb, so lange nicht beide in Thailand leben gilt deutsches Eherecht, auch wenn in Thailand geheiratet wurde. (Insofern kleine Korrektur, Tramaico.)

    Wobei wir hier alle mit unserem laienhaften Verständnis argumentieren.
    Danke, alles klar, nun habe ich es auch verstanden.

  4. #23
    Bukeo
    Avatar von Bukeo
    Zitat Zitat von hucher Beitrag anzeigen
    Liebe Thailand-Experten,

    heute habe ich eine rechtliche Frage zur standesamtl. Hochzeit in Thailand.

    Ich plane im Mai standesamtl. in Thailand zu heiraten.

    Nun habe ich gehört, dass man sich bei der standesamtl. Hochzeit entscheiden muss, ob man nach deutschem oder thailändischen Recht heiraten möchte.
    nein, musst du nicht. Es wird nach thail. Recht verheiratet. Die Ehe ist aber auch international gültig, also auch in D.
    Wird man das vor der Unterschrift vom Standesbeamten gefragt?
    nein, siehe oben.
    Bitte erklärt mir kurz, was für mich als Deutscher mehr Sinn macht, wenn ich mit meiner Frau später in Deutschland leben möchte.
    das spielt keine Rolle, wo ihr geheiratet habt, könnte auch Hawaii, Las Vegas, Dänemark usw. sein.

    Bei einer ev. Scheidung kommt es dann darauf an, wo die Partner leben. Geht die Frau nach Thailand zurück und der Mann bleibt in D - kann nach deutschem Recht geschieden werden.

    Soll ich besser nach deutschem oder thailändischem Recht heiraten? Wo sind die Unterschiede bzw. für mich die Stolpersteine versteckt?

    Ansonsten hat waanjai2 recht:

    Für den Mann ist es ev. vorteilhafter, in TH zu heiraten - kann dann auch recht einfach in TH geschieden werden und man erspart sich dann den Versorgungsausgleich, Unterhalt usw.

    Eheverträge unbedingt vor der Heirat aufsetzen, ansonsten gilt thail. Recht über das Vermögen beider. Wird dann also geteilt.

  5. #24
    Avatar von lunghen

    Registriert seit
    17.04.2012
    Beiträge
    2

    Heiraten in Thailand

    Lieber Hucher,

    es ist am Ende nur die Reihenfolge der Amtshandlungen. Denn wenn Du jemanden aus einem Land außerhalb der EU heiratest und in Deutschland leben möchtest, muss die Hochzeit völkerrechtlich anerkannt sein. Deine Ehe ist in Deutschland nichts wert, wenn du nicht alle Papiere dafür hast. Ohne die kannst du die Ehe auch nicht an der deutschen Botschaft legalisieren lassen. Also mach es lieber gleich richtig. (Ich hab das auch hinter mir)

    Nun der Reihe nach:

    Du brauchst für die Hochzeit ein Ehefähigkeitszeugnis vom Standesamt deiner Stadt.
    Um das auszustellen, braucht das Amt Informationen über beide Partner. Das ist seit 2010 ein sogenannter Personenstandsregisterauszug (das war zuvor die amtliche Geburtsurkunde und der Nachweis, dass du ledig bist und das bekommst du im Einwohnermeldeamt deiner Geburtsstadt).
    Dasselbe für deine Verlobte ist in Thailand das sogenannte (Tabien Baan) In dem die gleichen Informationen stehen und das sie ebenfalls in ihrer Geburtsstadt bekommt. Dieses Dokument muss dem Standesamt in Deutschland im Original vorliegen und übersetzt sein. Außerdem brauchst Du eine Kopie des Passes deiner Verlobten.

    (ACHTUNG: In Dortmund reichte die Übersetzung eines beglaubigten Übersetzers nicht aus. Die wollten die Ubersetzung eines sogenannten "ermächtigten" Übersetzers. Davon gab es 2011 fünfzehn in Deutschland.


    Erkundige Dich zuvor, was das Standesamt bei Dir verlangt.
    Mit dem Ehefähigkeitszeuignis füe euch beide geht ihr zusammen, oder nur Du mit dem Pass deiner Verlobten im Original zur Botschaft in Bangkok. die erstellt euch dann ein Heiratbescheinigung, bei deren Vorlage ihr am Standesamt in Bangrak heiraten könnt.
    Anschließend müssen die Dokumente des Standesamtes an der Botschaft legalisiert und übersetzt werden.

    Das war es schon. Dass Deine Liebste Deutsch A1 am Goethe-Institut nachweisen muss, erwähne ich nur der Vollständigkeit halber.

    TIPP: Die Dokumente brauchen unter Umständen eine Weile von Thailand nach Deutschland und alle Dokumente sind nur begrenzt gültig. Bitte beim Standesamt nachfragen.

    So dann viel Spaß beim Heiraten.


    Gruß


    lunghen

  6. #25
    Avatar von lunghen

    Registriert seit
    17.04.2012
    Beiträge
    2

    Heiraten in Thailand

    Lieber Hucher,

    es ist am Ende nur die Reihenfolge der Amtshandlungen. Denn wenn Du jemanden aus einem Land außerhalb der EU heiratest und in Deutschland leben möchtest, muss die Hochzeit völkerrechtlich anerkannt sein. Deine Ehe ist in Deutschland nichts wert, wenn du nicht alle Papiere dafür hast. Ohne die kannst du die Ehe auch nicht an der deutschen Botschaft legalisieren lassen. Also mach es lieber gleich richtig. (Ich hab das auch hinter mir)

    Nun der Reihe nach:

    Du benötigst für die Hochzeit ein Ehefähigkeitszeugnis vom Standesamt deiner Stadt. Auch wenn du in Thailand heiratest.
    Um das auszustellen, braucht das Amt Informationen über beide Partner. Das ist seit 2010 ein sogenannter Personenstandsregisterauszug (das war zuvor die amtliche Geburtsurkunde und der Nachweis, dass du ledig bist un das bekommst du im Einwohnermeldeamt deiner Geburtsstadt).
    Dasselbe für deine Verlobte ist in Thailand das sogenannte (Tabien Baan) In dem die gleichen Informationen stehen. Dieses Dokument muss dem Standesamt in Deutschland im Original vorliegen und übersetzt sein. Außerdem brauchst Du eine Kopie des Passes deiner Verlobten.

    (ACHTUNG: In Dortmund reichte die Übersetzung eines beglaubigten Übersetzers nicht aus. Die wollten die Ubersetzung eines sogenannten "ermächtigten" Übersetzers. Davon gab es 2011 fünfzehn in Deutschland.


    Erkundige Dich zuvor, was das Standesamt bei Dir verlangt.
    Mit dem Ehefähigkeitszeuignis füe euch beide geht ihr zusammen, oder nur Du mit dem Pass deiner Verlobten im Original zur Botschaft in Bangkok. die erstellt euch dann ein Heiratbescheinigung, bei deren Vorlage ihr am Standesamt in Bangrak heiraten könnt.
    Anschließend müssen die Dokumente des Standesamtes an der Botschaft legalisiert und übersetzt werden.

    Das war es schon. Dass Deine Liebste Deutsch A1 am Goethe-Institut nachweisen muss, erwähne ich nur der Vollständigkeit halber.

    TIPP: Die Dokumente brauchen unter Umständen eine Weile von Thailand nach Deutschland und alle Dokumente sind nur begrenzt gültig. Bitte beim Standesamt nachfragen.

    So dann viel Spaß beim Heiraten.


    Gruß


    lunghen

  7. #26
    Bukeo
    Avatar von Bukeo
    Zitat Zitat von lunghen Beitrag anzeigen
    Lieber Hucher,

    es ist am Ende nur die Reihenfolge der Amtshandlungen. Denn wenn Du jemanden aus einem Land außerhalb der EU heiratest und in Deutschland leben möchtest, muss die Hochzeit völkerrechtlich anerkannt sein. Deine Ehe ist in Deutschland nichts wert, wenn du nicht alle Papiere dafür hast. Ohne die kannst du die Ehe auch nicht an der deutschen Botschaft legalisieren lassen. Also mach es lieber gleich richtig. (Ich hab das auch hinter mir)
    das ist nicht richtig.
    Eine Ehe MUSS international anerkannt werden, wenn die Anforderungen im Heiratsland (Ortsform) eingehalten wurden.
    z.B. benötigt Thailand kein EFZ - somit müssen international Ehen, die in Thailand nach den dort gültigen Bestimmungen geschlossen wurden, anerkannt werden. Auch von Deutschland - die Botschaft weiss das und legalisiert sämtliche in TH geschlossenen Ehen problemlos, auch jene - ohne EFZ. Viele Members hier im Forum können das bestätigen.
    Nun der Reihe nach:

    Du brauchst für die Hochzeit ein Ehefähigkeitszeugnis vom Standesamt deiner Stadt.
    ein EFZ benötigt man derzeit in 8 Staaten (von ca 200 Staaten) - vor einiger Zeit kam auch die Türkei dazu.
    In ca 192 Staaten benötigt man kein EFZ - auch nicht in Dänemark.

    Um eine Ehe in Thailand zu schliessen, die international gültig ist, benötigt man folgende Dokumente:

    Verlobter:

    Reisepass
    eine amtliche Bestätigung über den Familienstand - meist Aufenthaltsbestätigung
    Geburtsurkunde
    bei Vorehen: Scheidungsurteil.

    Verlobte:

    Tabien Ban (Kopien reichen)
    ID-Karte
    Ledigkeitsbescheinigung
    bei Vorehen: Scheidungsurkunde samt Eintrag
    Bei Namensänderungen: die Urkunden dazu

    Erkundige Dich zuvor, was das Standesamt bei Dir verlangt.
    das deutsche Standesamt ist in eine Ehe - die im Ausland geschlossen wird, nur in 8 Staaten involviert. Ausserhalb dieser 8 Staaten, hat das Standesamt kein Mitsprachrecht :-)

    Für Ausländer, die in Deutschland leben - gibt es auch die Möglichkeit ohne EFZ beim Thail. Konsulat in Frankfurt zu heiraten. Die benötigen nur die o.g. Urkunden.

  8. #27
    Bukeo
    Avatar von Bukeo
    doppelt....

  9. #28
    Avatar von michael59

    Registriert seit
    15.08.2007
    Beiträge
    1.959
    @ lunghen :

    was du schreibts ist nur sofern richtig, das man so in Thailand heiraten kann aber nicht muss!!!


    Die deutsche Botschaft prüft ob die ihr vorgelegte Eheurkunde echt ist, das heisst sie schreibt die ausstellende Behörde an, die schreibt zurück das die Ehe bei ihr geschlossen wurde und dann kommt der Stempel der Botschaft mit Unterschrift auf die Rückseite. Wenn du dann noch eine Übersetzung eines anerkannten Übersetzers (siehe Botschaftsliste auf der Homepage) hast kannst du in D deine Heiratsurkunde uneingeschränkt nutzen, die Ehe ist immer sofort weltweit also auch in D rechtsgültig.

    Wenn du das nicht glaubst kannst du gerne bei mir vorbeikommen und dir meine anschauen. Diese Legalisierung habe ich lange nach der Heirat und der Erteilung des Famnachzugsvisums/Aufenthaltsgenehmigung machen lassen und wollte bisher noch niemand sehen. ( Achtung: heute muss erst Legalisiert werden, dann Antrag auf Famvisum möglich)

  10. #29
    Avatar von Doby

    Registriert seit
    22.12.2011
    Beiträge
    531
    Zitat Zitat von lunghen Beitrag anzeigen
    Lieber Hucher,

    es ist am Ende nur die Reihenfolge der Amtshandlungen. Denn wenn Du jemanden aus einem Land außerhalb der EU heiratest und in Deutschland leben möchtest, muss die Hochzeit völkerrechtlich anerkannt sein.
    Deine Ehe ist in Deutschland nichts wert, wenn du nicht alle Papiere dafür hast. Ohne die kannst du die Ehe auch nicht an der deutschen Botschaft legalisieren lassen. Also mach es lieber gleich richtig. (Ich hab das auch hinter mir)

    Ich habe es auch erst hinter mir und brauchte meine Ehe nicht Völkerechtlich anerlkennen lassen, obwohl ich ohne Ehefähigkeitszeugnis (EFZ) geheiratet habe.
    Diese Ehe ist soweit etwas wert, das meine Frau eine Aufenthalterlaubnis bekommen hat und zur Zeit den Integrationskurs macht.

    Nun der Reihe nach:

    Du benötigst für die Hochzeit ein Ehefähigkeitszeugnis vom Standesamt deiner Stadt. Auch wenn du in Thailand heiratest.

    Falsch. In den meisten Amphoen in Thailand brauchst du kein EFZ.


    Erkundige Dich zuvor, was das Standesamt bei Dir verlangt.

    Das ist die einzige richtige Aussage in deinem Beitrag. Dort wird man aber nichts von einem Ehefähigkeitszeunis sagen. (ausser in Bang Rak)



    Du bist ja ein Super schlauer. Erzähle dochmal, wo und wann du heiraten wolltest?

  11. #30
    Avatar von mandingo

    Registriert seit
    24.04.2012
    Beiträge
    15
    Zitat Zitat von Doby Beitrag anzeigen
    Du bist ja ein Super schlauer. Erzähle dochmal, wo und wann du heiraten wolltest?
    hallo doby,

    tut mir leid daß ich dir wiedersprechen muß, habe 2009 auch in thailand geheiratet, ohne ehefähigkeitszeugnis geht wirklich nichts. siehe hier:
    Heirat in Thailand – Ehefähigkeitszeugnis und Konsularbescheinigung

    gruß mandingo

Seite 3 von 6 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. In Deutschland oder Thailand heiraten?
    Von mikesch4ever im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 45
    Letzter Beitrag: 16.08.07, 00:49
  2. Wo heiraten - in D? in TH? Oder doch in DK?
    Von Justin2005 im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 04.02.06, 11:52
  3. Heiraten in Thailand oder Schweiz
    Von Adi im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 18.04.05, 18:25
  4. Heiraten ja oder nein
    Von im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 18.10.02, 22:57
  5. Heiraten in Thailand oder Deutschland
    Von pbk im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 27.07.02, 23:44