Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 23

Heiraten in Deutschland oder Thailand?

Erstellt von Airquarius, 29.09.2018, 21:49 Uhr · 22 Antworten · 1.482 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Airquarius

    Registriert seit
    29.09.2018
    Beiträge
    16

    Heiraten in Deutschland oder Thailand?

    Hallo Zusammen,

    bin neu hier und hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.

    Meine Freundlin hat vor in Deutschland im nächsten Jahr den Master in Internationalem Tourismusmanagement zu machen.
    Nachdem es aber auch sein könnte, dass sie nicht den benötigten Score erreicht oder einfach abgelehnt wird, haben wir uns nach einer anderen Möglichkeit umgesehen um in Deutschland nächstes Jahr zusammenzuleben.

    Soweit ich gesehen habe ist dafür die Heirat die einzige Möglichkeit.
    Nachdem wir sowieso heiraten wollen, ist das für uns auch kein Hindernis.

    Ich habe dazu schon die Internetseite thailaendisch.de durchsucht und das ganze schaut mir extrem bürokratisch, stressig und teuer aus (typisch deutsch eben).

    Kann jemand von seiner Erfahrung berichten, als er in Thailand geheiratet hat oder in Deutschland?

    Wie lange dauert der Papierkram und mit welchen Kosten muss man rechnen?

    Welche Variante (Heirat in Deutschland oder Thailand) ist die stressfreiere und kostengünstigere?

    Vielleicht hat auch jemand die Agentur thailaendisch.de in Anspruch genommen und kann davon berichten.

    Vielen Dank vorab und einen schönen Abend

    Viele Grüße
    Airquarius

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von sombath

    Registriert seit
    03.03.2009
    Beiträge
    3.868
    Also wir haben in D. mit Hilfe von thailändisch.de geheiratet .
    War weder tressig noch teuer .
    Meine Frau hat innerhalb von 3 Monaten in Udon Thani A1 gemacht und in der Zeit
    alle erforderlichen Papiere besorgt .
    Obwohl schon einmal verheiratet war und 2 mal den Familiennamen gewechselt hatte , war das ohne
    Probleme machbar .
    Dann eine Woche nach dem A1 Zertifikat war sie in D.
    Das das alles Geld kostet ist klar , war aber stressfrei und ich war in der Zeit nie in Thailand ,
    sie hat alles alleine gemacht .

  4. #3
    Avatar von Hans.K

    Registriert seit
    15.08.2010
    Beiträge
    2.812
    Zitat Zitat von Airquarius Beitrag anzeigen
    Welche Variante (Heirat in Deutschland oder Thailand) ist die stressfreiere und kostengünstigere? Viele Grüße
    Airquarius
    So eine Eheschließung kostet einen unerfahrenen zukünftigen Ehemann immer viele Nerven, Zeit und letztendlich auch einiges an Geld, doch da muss man (Mann) halt durch. Wenn sie dann in Deutschland ist, geht’s weiter. Kleidung, Küchenausstattung, asiatische Lebensmittel, Unterstützungen der Familie, weiterführende Schulbesuche usw. usw. Das alles kann sich relativieren, wenn sie in Deutschland etwas auf die Reihe bekommt, fleißig ist und nicht an die verkehrten Landsleute gerät.


    Wir sind nun 20. Jahre verheiratet und alles ist im grünen Bereich.

  5. #4
    Avatar von Airquarius

    Registriert seit
    29.09.2018
    Beiträge
    16
    Zitat Zitat von sombath Beitrag anzeigen
    Also wir haben in D. mit Hilfe von thailändisch.de geheiratet .
    War weder tressig noch teuer .
    Meine Frau hat innerhalb von 3 Monaten in Udon Thani A1 gemacht und in der Zeit
    alle erforderlichen Papiere besorgt .
    Obwohl schon einmal verheiratet war und 2 mal den Familiennamen gewechselt hatte , war das ohne
    Probleme machbar .
    Dann eine Woche nach dem A1 Zertifikat war sie in D.
    Das das alles Geld kostet ist klar , war aber stressfrei und ich war in der Zeit nie in Thailand ,
    sie hat alles alleine gemacht .
    Vielen dank für die Infos.

    Wie lange ist das Heiratsvisum denn gültig, bzw. gibt es eine Voraussetzung bis wann man geheiratet haben muss?
    Darf meine Freundin in Deutschland danach arbeiten oder sich an der Uni einschreiben?

    Darf ich fragen welche Kosten du hattest mit Hilfe von thailaendisch.de zu heiraten?

    Dauert der A1 Schein regular 3 Monate oder hängt das vom persönlichen Sprachlevel ab?
    Da meine Freundin schon mehrmals hier war und früher den A1 auf dem Goethe Institut angefangen hat, ist ihr Deutsch schon in etwa auf dem A1 Level (ohne dass ich jetzt die genauen Voraussetzungen kenne).

    Meine Freundin war noch nicht verheiratet und den Namen hat Sie auch nicht gewechselt.

    Vielen Dank und Grüße
    Airquarius

  6. #5
    Avatar von sombath

    Registriert seit
    03.03.2009
    Beiträge
    3.868
    Das ist jetzt im Okt. 9 Jahre her und ich kann mich nur noch an die wichtigen Dinge erinnern .
    Ich glaube das Heiratsvisum ist 3 Monate gültig , weiß aber von einer Pinai , die hat es um 2 Monate
    verlängern lassen , da sie nicht sicher war den Mann zu heiraten .
    Geht über Standesamt u. AB . Sie hat dann auch nicht geheiratet da der Depp im Winter die Wohnung
    nicht richtig geheizt hat .
    Die Frau darf nach der Heiraten sofort arbeiten und ich denke auch sich immatrikulieren .
    An die Kosten mit "thail.de " kann ich mich nicht mehr erinnern , denke waren so ca. 800,-- Euro ,
    kann mich aber täuschen .
    Meine Frau sprach kein Wort deutsch , nur etwas englisch . Da sie einige Jahre in Taiwan und Korea gearbeitet hatte
    spricht sie auch etwas Hokkien und besser Koreanisch .
    Ich denke , wenn sie schon etwas deutsch kann , sollte doch in 1 - 2 Monaten A1 möglich sein , oder noch schneller .
    Ich würde in deinem Fall ein Heiratsvisum machen lassen , ist die Frau hier gib ihr Zeit u. verschiebe
    evtl den Heiratstermin in Absprache mit Standesamt und AB nach hinten .
    Solltet ihr dann doch nicht heiraten gibt es aber in den nächsten 1 - 2 Jahren kein Heiratsvisum mehr .
    Viel Glück und Alles Gute
    Sombath



    Zitat Zitat von Airquarius Beitrag anzeigen
    Vielen dank für die Infos.

    Wie lange ist das Heiratsvisum denn gültig, bzw. gibt es eine Voraussetzung bis wann man geheiratet haben muss?
    Darf meine Freundin in Deutschland danach arbeiten oder sich an der Uni einschreiben?

    Darf ich fragen welche Kosten du hattest mit Hilfe von thailaendisch.de zu heiraten?

    Dauert der A1 Schein regular 3 Monate oder hängt das vom persönlichen Sprachlevel ab?
    Da meine Freundin schon mehrmals hier war und früher den A1 auf dem Goethe Institut angefangen hat, ist ihr Deutsch schon in etwa auf dem A1 Level (ohne dass ich jetzt die genauen Voraussetzungen kenne).

    Meine Freundin war noch nicht verheiratet und den Namen hat Sie auch nicht gewechselt.

    Vielen Dank und Grüße
    Airquarius

  7. #6
    Avatar von ROI-ET

    Registriert seit
    14.04.2010
    Beiträge
    1.024
    Zitat Zitat von Hans.K Beitrag anzeigen
    So eine Eheschließung kostet einen unerfahrenen zukünftigen Ehemann immer viele Nerven, Zeit und letztendlich auch einiges an Geld, doch da muss man (Mann) halt durch. Wenn sie dann in Deutschland ist, geht’s weiter. Kleidung, Küchenausstattung, asiatische Lebensmittel, Unterstützungen der Familie, weiterführende Schulbesuche usw. usw. Das alles kann sich relativieren, wenn sie in Deutschland etwas auf die Reihe bekommt, fleißig ist und nicht an die verkehrten Landsleute gerät.


    Wir sind nun 20. Jahre verheiratet und alles ist im grünen Bereich.
    Den Führerschein hast noch vergessen. Das ist ein sehr wichtiger Punkt

  8. #7
    Avatar von Airquarius

    Registriert seit
    29.09.2018
    Beiträge
    16
    Hallo sombath,

    nochmals vielen Danke für deine Ausführungen.

    Meine Freundin würde generell lieber in Thailand heiraten aufgrund Ihrer Eltern.

    Soweit ich das bei dem Merkblatt auf thailaendisch.de gesehen bzw. verstanden habe ist das aber die aufwändigere Methode im Vergleich zum Heiratsvisum (bezogen auf den Papierkrieg und die Dauer).

    Hast du oder sonst jemand damit Erfahrung und kann evtl. einen Vergleich ziehen zur Heirat in Deutschland, vor allem was die Dauer des Bürokratieprozesses angeht.

    Bezüglich der Aufwände wie Sprachunterricht, Studium / Jobsuche, Führerschein bin ich mir bewusst. Ich beziehe mich hier bei meiner Frage abber allein darauf sie nach Deutschland zu holen.

    Vielen Dank und Grüße
    Airquarius

  9. #8
    Avatar von sombath

    Registriert seit
    03.03.2009
    Beiträge
    3.868
    Tut mir leid . kann keine Vergleiche ziehen , da ich nur einmal in D. geheiratet habe ( bzw 1 X mit einer Th-rin ).
    Weiß aber von Bekannten , das die Heirat in Th. einfacher ist als in D., der anschließende Papierkram aber
    der gleiche ist .
    Aber hier gibt es doch Einige die in Th. geheiratet haben u. daher auch Erfahrungen haben .



    Zitat Zitat von Airquarius Beitrag anzeigen
    Hallo sombath,

    nochmals vielen Danke für deine Ausführungen.

    Meine Freundin würde generell lieber in Thailand heiraten aufgrund Ihrer Eltern.

    Soweit ich das bei dem Merkblatt auf thailaendisch.de gesehen bzw. verstanden habe ist das aber die aufwändigere Methode im Vergleich zum Heiratsvisum (bezogen auf den Papierkrieg und die Dauer).

    Hast du oder sonst jemand damit Erfahrung und kann evtl. einen Vergleich ziehen zur Heirat in Deutschland, vor allem was die Dauer des Bürokratieprozesses angeht.

    Bezüglich der Aufwände wie Sprachunterricht, Studium / Jobsuche, Führerschein bin ich mir bewusst. Ich beziehe mich hier bei meiner Frage abber allein darauf sie nach Deutschland zu holen.

    Vielen Dank und Grüße
    Airquarius

  10. #9
    Avatar von Airquarius

    Registriert seit
    29.09.2018
    Beiträge
    16
    Zitat Zitat von sombath Beitrag anzeigen
    Tut mir leid . kann keine Vergleiche ziehen , da ich nur einmal in D. geheiratet habe ( bzw 1 X mit einer Th-rin ).
    Weiß aber von Bekannten , das die Heirat in Th. einfacher ist als in D., der anschließende Papierkram aber
    der gleiche ist .
    Aber hier gibt es doch Einige die in Th. geheiratet haben u. daher auch Erfahrungen haben .
    Danke dir. Vielleicht meldet sich noch jemand der in thailand geheiratet hat

  11. #10
    Avatar von Koelner

    Registriert seit
    26.01.2018
    Beiträge
    1.739
    Das das günstig wird, halte ich für ein Milchmädchenrechnung.

    Je nachdem wo du in Deutschland heiratest, kommt schon ordentlich etwas zusammen. Bei Thailändisch zahlst du vielleicht 500 Euro für ein kleines Paket (Übersetzungen, Legalisierungen,...). In Deutschland zahlst du mehrfach für das Standesamt, die Ausländerbehörde (Verpflichtungserklärung), Botschaft (Visum), dann zahlst du das OLG, ggf. einen Dolmetscher, in Thailand zahlst du A1 und meist ab dato zeitgleich Unterhalt, dann zahlst du für einen vorherigen Langzeitaufenthalt (3 Monate Besuchervisum), der nur dringend empfohlen werden kann, dann zahlst du für die Flüge und Reisekrankenversicherung, den Umzug, dann zahlst du für die Komplettausstattung an Winter- und Herbstbekleidung, dann zahlst du die Eheringe und sonstigen Hochzeitswünsche (Kleid etc.), dann zahlst du ... , dann zahlst du den Integrationskurs, sämtliche Behördengänge, ... und ich habe bestimmt gerade noch zahlreiche Dinge vergessen Und glaube nicht, deine Frau kommt nach Deutschland und will nur alle 2-3 Jahre in die Heimat. Da kannst du mindestens die jährliche Reise gleich mit einplanen.

    Merkst du etwas? Wer sagt, dass kostet so gut wie nichts, den kann ich nicht ernst nehmen. Man ist locker für Jahre am ununterbrochenen zahlen.

    Wenn du in Thailand heiratest, kommt der ganz Kram nur zeitversetzt. Macht eigentlich nur Sinn, wenn du in Thailand leben willst.

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Ehe in Deutschland oder Thailand eintragen?
    Von Alex.J im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 77
    Letzter Beitrag: 06.05.12, 07:43
  2. In Deutschland oder Thailand heiraten?
    Von mikesch4ever im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 45
    Letzter Beitrag: 16.08.07, 00:49
  3. Heirat in Deutschland oder Thailand?..und die rechtlichen Fo
    Von Joe-Cheap-Charlie im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 16.10.05, 01:56
  4. Geldwechsel in Deutschland oder Thailand
    Von DST im Forum Treffpunkt
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 21.02.05, 14:36
  5. Heiraten in Deutschland oder besser in Bangkok ?
    Von darkrider im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 23.11.03, 13:44