Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 27

Heiraten in Dänemark

Erstellt von Ralf09, 12.10.2012, 08:16 Uhr · 26 Antworten · 5.966 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    Wenn dein Freund nicht in D lebt und das Schengenvisum nicht von D ausgestellt ist, dann sollte das ganze funktionieren. Als Freund in Österreich ladet ein, du heiratest in DK, dann ist dies ein Fall wo die AufenthV greift. Sollte dies jemand anders sehen so lass dich nicht beirren. Auch das BVerwG hat die AufenthV nicht in Frage gestellt, sondern nur die Option, dass jemand - wenn von D ein Schengenvisum erhält - ggf. flasche Angaben gemacht hat und somit einen Ausweigungstatbestand erfüllt.

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    RAR
    Avatar von RAR

    Registriert seit
    16.10.2011
    Beiträge
    2.098
    Zitat Zitat von franky_23 Beitrag anzeigen
    Wenn dein Freund nicht in D lebt und das Schengenvisum nicht von D ausgestellt ist, dann sollte das ganze funktionieren. Als Freund in Österreich ladet ein, du heiratest in DK, dann ist dies ein Fall wo die AufenthV greift. Sollte dies jemand anders sehen so lass dich nicht beirren. Auch das BVerwG hat die AufenthV nicht in Frage gestellt, sondern nur die Option, dass jemand - wenn von D ein Schengenvisum erhält - ggf. flasche Angaben gemacht hat und somit einen Ausweigungstatbestand erfüllt.
    Einladen nach Österreich und auch heiraten in Österreich wäre besser.

  4. #13
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.492
    Zitat Zitat von Willi Beitrag anzeigen
    Doc Willi bedankt sich bei Waltee für dieses wunderschöne Video

    Der Freitach is gerettet, Smörrebred
    Römpömpömpöm.
    Ich wünsche allen, die die Gesetze aushebeln wollen, gutes gelingen.
    Seid auch bitte so lieb, eure Erfolge hier, für Alle zu manifestieren, danke.

  5. #14
    Avatar von Joerg_N

    Registriert seit
    26.04.2005
    Beiträge
    15.172
    Ich finde dass klingt nicht alles so einfach, dann doch lieber auf dem "normalen" Weg,

    ist sicher irgendwann auch besser für die Frau

  6. #15
    Avatar von Ralf09

    Registriert seit
    12.10.2012
    Beiträge
    11

    Auswärtige Amt

    Zitat Zitat von joachimroehl Beitrag anzeigen
    Viele wollen keine Katze im Sack kaufen und wie es unter kalten deutschen Bedingungen wirklich läuft erfährt man erst beim lebendigen Versuch .. wir hatten so auch die drei Monate Besuchszeit als gute Zeit empfunden und gerade Jüngere können eben oft nicht Monate am Stück Urlaub machen. Gerade in Berlin gibt es an der VHS im Wedding immer noch eine von der Thailänderin Pajungsri Adam, vom Verein Ban Jing, perfekt geleitete Sprachgruppe nur für Thailänderinnen. Meine Gute hatte schon nach wenigen Monaten bessere Ergebnisse als bei vielen Geldschneidern "you learn german quick" in Thailand.

    Anfrage > Datum der Anfrage: Thu, 11 Oct 2012 09:33:07 +0200 (CEST)> Betreff: Eheschließung
    > Anfrage (maximal 2000 Zeichen): Sehe geehrte Damen und Herren , ich
    > möchte meine Verlobte aus Thailand in Dänemark heiraten , sie besucht
    > zur Zeit einen Sprachkurs in Thailand für den 1A nun Liest man das dies
    > möglich ist ,und wieder auch nicht , bitte teilen sie mir mit ob wir in
    > Dänemark Heiraten können .
    > Danke




    Antwort Auswärtigen Amt in Berlin wurde wie Folgt Beantwortet :
    AUSWÄRTIGES AMT
    Bürgerservice






    Sehr geehrter Herr .....................,


    vielen Dank für Ihre Anfrage beim Bürgerservice des Auswärtigen Amtes.


    Es steht Ihnen grundsätzlich frei, in welchem Land Sie heiraten. Sie müssten
    sich jedoch bei den dänischen Behörden erkundigen, welche Unterlagen Sie zur
    Eheschließung vorlegen müssten. Bitte beachten Sie auch die Hinweise auf der
    Webseite der deutschen Botschaft in Kopenhagen zur Anerkennung dänischer
    Urkunden in Deutschland:


    Deutsche Botschaft Kopenhagen - Beschaffung dänischer Urkunden und einer Beglaubigung


    Weitere Hinweise zur Eheschließung finden Sie auch in unserer FAQ und auf der
    Webseite:


    Auswärtiges Amt - FAQ - Eheschließung


    Auswärtiges Amt Berlin - Internationale Eheschließung


    Wir hoffen, dass Ihnen diese Hinweise weiterhelfen.


    Mit freundlichen Grüßen


    Ihr Bürgerservice im Auswärtigen Amt

  7. #16
    Avatar von joachimroehl

    Registriert seit
    25.05.2008
    Beiträge
    4.935
    Ruf doch einfach an im dänischen Standesamt und erkundige Dich. Man spricht ein langsames aber gutes deutsch und ist behilflich, denn schließlich hat man Einnahmen aus dem Heiratstourismus zum Ärger der verkniffenen deutschen Behörden. Und wenns ganz eilig ist, einfach Sonntagabend anreisen, Hotel für fünf Tage buchen, Montagmorgen als erster bei der Anmeldung* und Abgabe der Unterlagen sein. Dann folgt die vorgezogene Hochzeitsreise und schon am Freitag gibts das begehrte Papier ..

    *
    DSC06864.jpg DSC06864.jpg

  8. #17
    Avatar von Jens

    Registriert seit
    18.01.2002
    Beiträge
    2.146

    Thumbs up

    In Dänemark heiraten ist halt einfacher, was die benötigten Pap. betrifft !
    Danach, heißt es dann alles Legalisieren zu lassen in Dän..
    Deine, dann, Frau, muss auf jeden Fall zurück nach LOS. A1, Botschaft, Legalisation u.s.w.

    Du kannst es auch DA machen, (lassen).....:


    Tel. 05202 9271340, Trauungen 25.10.,26.10.,27.10. nur 750 € ohne Ledigkeitsbescheinigung*-*Heiraten in Dänemark oder hier

    Heiraten in Dänemark - Hochzeit in Dänemark oder hier

    Heiraten in Dänemark | Alles Wissenswerte über die unkomplizierte Blitzheirat in Dänemark oder da

    Heiraten in Dänemark oder dort

    Heiraten in Dänemark - Heirat Dänemark - Heiraten in Dänemark wird weltweit anerkannt. oder, guggst Du

    https://www.google.de/search?sourcei...OYeEhQf55oGoDA


    PS: Ich hab das ganze in 2002 gemacht, in Aabenraa , musst mal suchen. Da war alles noch einfacher.

    Viel Spass !!

    PS: PS: Bei Fragen, gerne PN.

    PS: PS: PS: Antworten, sind aber Stand 2002.

  9. #18
    Avatar von joachimroehl

    Registriert seit
    25.05.2008
    Beiträge
    4.935
    Legalisieren heißt einmal Post nach Kopenhagen an das Dänische Innenministerium (Dauer ca. 7 Tage) und dann erneut an die dortige Thailändische Botschaft (Dauer ca. 2 Wochen) oder im Eilfall eine Überfahrt frühmorgens ab Rostock nach Gedser und schon den nächsten Abend mit allen Papieren glücklich zurück.

  10. #19
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.808
    das Thema, Heirat in Dänemark, mit anschliessendem Aufenthaltsrecht in Deutschland,
    ist schon lange Vergangenheit.

    Kein Aufenthalt nach Heirat in Dänemark

    Das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig hat am 11. Januar 2011 (BVerwG 1 C 23.09) eine Grundsatzentscheidung getroffen zu der Frage, ob Ehegatten von Deutschen, die in Dänemark geheiratet haben und Nicht-EU-Bürger sind und lediglich mit einem Besuchsvisum einreisten, nach der Eheschließung in Deutschland bleiben können oder nochmals in ihr Heimatland zurück müssen, um ein Visum für den Zweck "Ehegattennachzug" zu beantragen. Das Gericht entschied, dass die ursprüngliche Angabe "Besuchszweck" im ersten Visumantrag eine Falschangabe sei und daher müsse ein neues Visumverfahren vom Ausland her mit dem Zweck "Ehegattennachzug" durchgeführt werden.

  11. #20
    Avatar von phitim

    Registriert seit
    08.01.2013
    Beiträge
    435
    Ich habe mal die komplette Pressemitteilung hier reingestellt, damit man die Zusammenhänge versteht.

    Pressemitteilung
    Pressemitteilung Nr. 102/2010 BVerwG 1 C 17.09 16.11.2010
    Kein visumfreier Ehegattennachzug nach falschen Angaben für Besuchsvisum

    Das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig hat heute die Frage entschieden, ob und unter welchen Voraussetzungen ein Ausländer, der mit einem sog. Schengen-Visum zu Besuchszwecken eingereist ist und in Dänemark die Ehe mit einem Deutschen geschlossen hat, eine auf Dauer gerichtete Aufenthaltserlaubnis zum Ehegattennachzug erhalten kann, ohne zuvor vom Ausland aus das hierfür erforderliche Visumverfahren durchgeführt zu haben.

    Der Entscheidung liegt der Fall einer Staatsangehörigen der Republik Weißrussland zugrunde, die Anfang August 2007 mit einem Schengen-Visum zu Besuchszwecken nach Deutschland eingereist war. Nachdem sie Anfang September 2007 in Dänemark einen deutschen Staatsangehörigen geheiratet hatte, kehrte sie nach Deutschland zurück und beantragte die Erteilung einer Aufenthaltserlaubnis zum Zweck des Ehegattennachzugs. Die Ausländerbehörde lehnte den Antrag ab und drohte der Klägerin die Abschiebung an, da sie ohne das für einen dauerhaften Aufenthalt erforderliche nationale Visum eingereist sei. Zwar könne der Inhaber eines gültigen Schengen-Visums den Aufenthaltstitel im Bundesgebiet beantragen, wenn die Voraussetzungen eines Anspruchs auf Erteilung eines Aufenthaltstitels nach der Einreise entstanden seien (§ 39 Nr. 3 Aufenthaltsverordnung - AufenthVO). Das sei bei der Klägerin aber nicht der Fall. Denn die Ehe sei nicht nach, sondern vor der letzten Einreise aus Dänemark geschlossen worden. Von der Durchführung des Visumverfahrens sei auch nicht im Ermessenswege abzusehen (§ 5 Abs. 2 Satz 2 Aufenthaltsgesetz - AufenthG). Die Klage hatte in erster Instanz Erfolg. Das Oberverwaltungsgericht Berlin-Brandenburg hat den Bescheid der Ausländerbehörde dagegen als rechtmäßig bestätigt.

    Der 1. Revisionssenat des Bundesverwaltungsgerichts hat das Urteil des Oberverwaltungsgerichts im Ergebnis bestätigt. Zur Begründung hat er ausgeführt: Die Klägerin kann die Aufenthaltserlaubnis zum Zweck des Ehegattennachzugs nicht aufgrund der Sonderregelung in der Aufenthaltsverordnung vom Inland aus beantragen. Dies ergibt sich - unabhängig vom Streit um den Begriff der Einreise - schon daraus, dass sie die Voraussetzungen eines Anspruchs auf Erteilung einer solchen Aufenthaltserlaubnis im Sinne des § 39 Nr. 3 AufenthVO nicht erfüllt. Denn sie hat nach den Feststellungen im Berufungsurteil bei der Beantragung des Schengen-Visums angegeben, nur zu Besuchszwecken einreisen zu wollen, obwohl sie von vornherein dauerhaft in Deutschland bleiben wollte. Da sie über die Rechtsfolgen falscher Angaben belehrt worden ist, hat sie einen Ausweisungsgrund verwirklicht (§ 55 Abs. 2 Nr. 1 AufenthG). Damit steht die Erteilung der Aufenthaltserlaubnis unabhängig vom Vorliegen der sonstigen Anspruchsvoraussetzungen im Ermessen der Behörde, so dass die Sonderregelung der Aufenthaltsverordnung nicht eingreift. Dies entspricht auch dem Sinn und Zweck der Vorschrift. Denn diese soll nur diejenigen Ausländer begünstigen, die im Schengen-Visumverfahren zutreffende Angaben gemacht haben und bei denen sich erst aufgrund nach der Einreise eingetretener neuer Umstände der Aufenthaltszweck geändert hat. Andernfalls würde die bewusste Umgehung des nationalen Visumverfahrens folgenlos bleiben und dieses Verfahren als wichtiges Steuerungsinstrument der Zuwanderung entwertet. Aus den gleichen Gründen liegen auch die Voraussetzungen für ein Absehen von dem Visumerfordernis nach § 5 Abs. 2 Satz 2 AufenthG nicht vor. Nach den Feststellungen des Berufungsgerichts fehlt es auch an besonderen Umständen, die der Klägerin das vorübergehende Verlassen des Bundesgebiets und die Nachholung des Visumverfahrens vom Ausland aus unzumutbar machen. Vorrangiges Unionsrecht steht einer Verweisung auf das Visumverfahren ebenfalls nicht entgegen. Der deutsche Ehemann der Klägerin hat mit seiner Kurzreise zum Zweck der Heirat in Dänemark nicht nachhaltig von seiner Freizügigkeit Gebrauch gemacht. Deshalb können die vom Gerichtshof der Europäischen Union entwickelten Grundsätze keine Anwendung finden, nach denen der Nachzug des Ehegatten bei Rückkehr des Unionsbürgers aus einem anderen EU-Mitgliedstaat in seinen Heimatstaat nicht von einem nationalen Visum abhängig gemacht werden darf.

    BVerwG 1 C 17.09 - Urteil vom 16. November 2010

    Vorinstanzen:
    VG Berlin, VG 15 A 400.07 - Urteil vom 31.07.2008 -
    OVG Berlin-Brandenburg, OVG 2 B 19.08 - Urteil vom 16.07.2009 -


Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Heiraten in Dänemark noch aktuell ?
    Von Stefan71 im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 69
    Letzter Beitrag: 27.09.07, 05:57
  2. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 26.04.04, 15:50
  3. Heiraten mit Hochzeitsvisum in Dänemark
    Von Franky69 im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 30.09.03, 07:55
  4. Heiraten in Aabenraa-Dänemark !
    Von Jens im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 18.07.02, 21:44
  5. Dänemark
    Von Mario im Forum Treffpunkt
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 14.09.01, 01:03