Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 49

Heiraten in D mit Touristvisa

Erstellt von LandmannT, 06.01.2014, 18:55 Uhr · 48 Antworten · 5.593 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von LandmannT

    Registriert seit
    04.01.2013
    Beiträge
    151

    Heiraten in D mit Touristvisa

    Hallo
    wir wollen im Spätjahr in D heiraten aber mein freund dann wieder zurück gehen.
    wir werden die nächsten Jahre noch pendeln
    ist dies mit Schengenvisa möglich?
    er hatte schon einmal ein schengenvisa 2012 dürfte also kein Problem sein
    auf dem Standesamt bekam ich keine Auskunft
    wo kann ich die erforderlichen thailändischen Dokumente übersetzen lassen?
    vielen dank

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von markobkk

    Registriert seit
    27.01.2008
    Beiträge
    3.328
    Mit Schengenvisa kann man nicht heiraten in Deutschland. Uebersetzungsbueros wie Kiesow beispielsweise uebersetzen die Dokumente.

    Hier gibt's Infos: http://www.thailaendisch.de/merkblat...ch_online.html

  4. #3
    Avatar von Schenefelder

    Registriert seit
    04.09.2013
    Beiträge
    12
    Hallo,
    ich kann euch nur empfehlen in Thailand zu heiraten und möglichst diesen Schwachsinn mit dem Ehefähigkeitszeugnis zu umgehen. Ist noch möglich. Ich habe gerade im Oktober 2013 so geheiratet.
    Wie das geht hier: Heirat ohne EFZ in Thailand - Anleitung
    Wenn ihr dann die Legalisierung der Heiratspapiere habt beantragst du ein Visum wg. Ehegattennachzug. Wie oft du dann in Thailand bist ist ja eure Sache. Aber dauernd ein Schengenvisum zu beantragen finde ich sehr mühsam.

    Viel Glück

  5. #4
    Avatar von Schenefelder

    Registriert seit
    04.09.2013
    Beiträge
    12
    Hallo markobkk, stimmt, mit Schengenvisa kann man nicht in D heiraten. In Dänemark schon.

  6. #5
    Avatar von Joerg_N

    Registriert seit
    26.04.2005
    Beiträge
    15.172
    Dann bin ich ja mal gespannt Schrnefelder wie glatt das alles verlaeuft wenn Du mit Deiner Frau nach Deutschland einreist
    vor allem der Paipierkram hinterher,

    wo war eigentlich euer Problem mit dem Ehefaehigkeitszeugnis, angst vor Behoerden ?

  7. #6
    Avatar von Schenefelder

    Registriert seit
    04.09.2013
    Beiträge
    12
    meine Frau hat dreimal den Namen gewechselt und ist geschieden. Das sagt doch alles. Was soll denn an dem Papierkram anders sein ? Wir haben nach Thai-Recht geheiratet und das ist weltweit gültig. Das EFZ ist eine tolle Gelddruckmaschine und stammt noch vom dicken Göhring. Da ging es aber darum das Juden kein Deutschen heiraten sollten.
    Der Geld- und Zeitaufwand mit EFZ ist unglaublich und das ist deutsches Recht, nicht Thai-Recht. Ich glaube wie in TH geheiratet wird enscheiden immer noch die Thais und nich die D-Botschaft oder Regierung. Oder haben wir in TH mittlerweile die Regierung übernommen ?

  8. #7
    Avatar von JT29

    Registriert seit
    05.02.2004
    Beiträge
    8.290
    Zitat Zitat von Schenefelder Beitrag anzeigen
    Hallo markobkk, stimmt, mit Schengenvisa kann man nicht in D heiraten. In Dänemark schon.
    Selbstverständlich kann mit mit Schengenvisum in DE heiraten, das geht auch ohne Visum . Was hat eine Heirat mit einem Visum zu tun? - dies betrifft lediglich Standesrecht.

    Aufenthaltsrechtlich sieht die Sache dann anders aus, denn mit einem Schengenvisum gibt es keine AE - aber Heiraten kann man durchaus, nur nicht hierbleiben.

  9. #8
    Avatar von sanukk

    Registriert seit
    08.10.2011
    Beiträge
    9.780
    Zitat Zitat von JT29 Beitrag anzeigen
    Selbstverständlich kann mit mit Schengenvisum in DE heiraten, das geht auch ohne Visum.
    Aufenthaltsrechtlich sieht die Sache dann anders aus, denn mit einem Schengenvisum gibt es keine AE - aber Heiraten kann man durchaus, nur nicht hierbleiben.
    Dann müssen aber alle Original-Unterlagen aus Thailand komplett mit Übersetzung und Beglaubigungen vorliegen.

    Ob "sie" dann aufgrund des neuen Personen-Status hierbleiben darf, enscheidet die Ausländerbehörde vor Ort in D.
    Bei Nicht-Hartz-4ern mit gesichertem Einkommen dürfte das eigentlich kein Problem sein....., wenn nicht irgendwelche Verdachtsmomente auf eine Scheinheirat vorliegen.

    Ausser sie ist illegal eingereist, also ohne Schengenvisum. Dann könnte es aus aufenthaltsrechtlichen Gründen schwierig werden.

  10. #9
    Avatar von LandmannT

    Registriert seit
    04.01.2013
    Beiträge
    151
    vielen dank
    Aufenthalt ist für 6 Wochen hier geplant in der zeit hochzeit und dann wieder nach hause
    werden die papiere in Thailand übersetzen und beglaubigen lassen

  11. #10
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Befindet sich auf der letzten Seite des Passes ein "LEG"-Stempel, der darauf hinweist, dass Dokumente bei der Botschaft legalisiert worden sind, dann koennte es bei einer erneuten Schengenvisum-Antragsstellung auf dieses Basis zu Problemen kommen. Basierend auf Zweifeln am Aufenthaltsgrund und auch der Rueckkehrwilligkeit.

Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Touristvisa für Familienmitglieder
    Von Lahansai im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 17.04.09, 15:59
  2. Umwandlung Touristvisa in Nonimmigrant 0-A Aufenthaltsgenehm
    Von Kieler im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 13.09.08, 17:43
  3. Touristvisa für Thaifreundin
    Von Roland48 im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 12.09.06, 13:18
  4. Touristvisa oder Sprachvisum?
    Von lacher im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 17.03.05, 18:34
  5. Touristvisa für minderjährige Tochter
    Von lungchum im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 09.03.05, 17:47