Seite 9 von 14 ErsteErste ... 7891011 ... LetzteLetzte
Ergebnis 81 bis 90 von 131

Heirat in Thailand/Ehegattennachzug

Erstellt von Gabriel, 10.05.2009, 13:52 Uhr · 130 Antworten · 15.050 Aufrufe

  1. #81
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074

    Re: Heirat in Thailand/Ehegattennachzug

    berliner35 schrieb:

    3)Die Ausländerbehörde kann insbesondere in dringenden Fällen,IM FALL EINES ANSPRUCH AUF ERTEILUNG EINES AUFENTHALTSTITELS( Dieser Anspruch tritt in Kraft,bei einem Heiratsvisum und einem Ehegattennachzug und bei Kindernachzug).........der Visumerteilung VOR DER BEANTRAGUNG DES VISUMS BEI DER AUSLANDSVERTRETUNG zustimmen.(Vorabzustimmung)

    Von dieser Vorabzustimmung wurde bei meinen beiden Adoptionen gebrauch gemacht. Aber trotzdem hätte im Fall des Falles sehr wohl die Botschaft das letzte Wort falls sich irgendwelche Ungereimtheiten ergeben sollten.
    In meinen beiden Fällen wurde das Jugendamt, die AB und die Urkunden aus Rumänien mit einbezogen. Verpflichtungserklärung und und und.
    Die Vorabzustimmung wird nicht einfach so la la erteilt.
    Noch etwas dürfte für dich interessant sein.........es gibt quasi keinen Rechtsanspruch auf die Erteilung eines Visa.
    Ich kann euch beiden nur empfehlen sich an die Spielregeln zu halten die wir alle durch haben.
    Keine Seite verärgern weder AB noch die Botschaft. Beide brauchst du noch.

    Member JT29 ist in den Abläufen durchaus bewandert, es gibt also keinen Grund ihn zu beleidigen.

  2.  
    Anzeige
  3. #82
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011

    Re: Heirat in Thailand/Ehegattennachzug

    Zitat Zitat von Sailor",p="725991
    .........
    Wer aber wegen geringem Integrationsbedarf nicht zum Integrationskurs verpflichtet ist, davon war hier die Rede, kann ggf. wenn Plätze frei sind teilnehmen, zahlt aber den vollen Betrag von 2,20 € also 1320 € für die 600 Stunden.
    Sailor,
    das ist uns anders vermittelt worden.
    Mein Frau KANN am Integrationskurs teilnehmen, MUSS es aber nicht.
    Dennoch war von einer 1 Euro - Beteiligung die Rede.
    Keine Ahnung was jetzt stimmt.

    Gruss,
    Strike

  4. #83
    Avatar von berliner35

    Registriert seit
    17.04.2009
    Beiträge
    330

    Re: Heirat in Thailand/Ehegattennachzug

    Hallo @Nokgeo,kenne die ABH in Berlin.

    Hallo @salär,Bin in Berlin zu meinem Bürgeramt gegangen und habe einen Antrag gestellt auf ein Heiratsvisum für meine thailändische Verlobte.
    Habe dann einen Termin bei der ABH-Berlin bekommen,mit der Bitte folgende Unterlagen mitzubringen,Verdienstbescheinigung und Mietsvertrag.
    Auf der ABH habe ich dann meine Verpflichtungserklärung unterschrieben,nach Belehrung durch den Sachbearbeiter,was alles auf mich zukommen könnte.Copie des Bescheides mitbekommen,das keine Einwände vorlägen,seitens der ABH.

    In Thailand.

    Meiner Verlobten wurde von der Botschaft schriftlich mitgeteilt,das Heiratsvisum liegt auf der Botschaft für sie Bereit.Dort mußte sie noch eine formlosen Antrag stellen,auf eine Visaerteilung und eine Krankenversicherung vorlegen für Deutschland.Visum wurde sofort in ihren Paß eingetragen.AI war noch nicht in Kraft.

    Das ist heute noch so,jeder Deutsche kann über seine ABH ein Visum beantragen für Heirat,Ehegattennachzug und Kindernachzug.

    Den Antrag zur Visaerteilung hatte ich vorher in Thailand schon ausgefüllt,sie mußte nur noch das Datum eintragen.

    Zeitdauer der ganzen Sache vom Bürgeramt bis zur Visaerteilung,waren 3 Wochen.

    Nur nachlesen in der Aufenthaltsverordnung unter §31.

    Zu finden über www.berlin.de
    Verwaltungsführer öffnen,Buchstabe "A"anklicken,
    suchen nach Ausländerbehörde Berlin.
    Rechts auf der Seite Aufenthaltverordnung öffnen
    und unter §31 steht alles über die Beantragung eines Visums über die ABH.

  5. #84
    Avatar von tira

    Registriert seit
    16.08.2002
    Beiträge
    17.260

    Re: Heirat in Thailand/Ehegattennachzug

    Zitat Zitat von berliner35",p="726033
    ...In Thailand.
    Meiner Verlobten wurde von der Botschaft schriftlich mitgeteilt,das Heiratsvisum liegt auf der Botschaft für sie Bereit.Dort [highlight=yellow:d78e05f1ad]mußte sie noch eine formlosen Antrag stellen,auf eine Visaerteilung[/highlight:d78e05f1ad]....
    ei was war das wohl

    Zitat Zitat von berliner35",p="726033
    ...Den Antrag zur Visaerteilung hatte ich vorher in Thailand schon ausgefüllt,....
    haste gar net bemerkt in ihrem namen ausgefüllt

    träume weiter deinen traum

  6. #85
    Avatar von begowal

    Registriert seit
    03.05.2009
    Beiträge
    18

    Re: Heirat in Thailand/Ehegattennachzug

    berliner,ich hab mir den § jetzt mehrmals durchgelesen und da steht nichts davon das die ein Visum erteilen
    Da steht....3) Die Ausländerbehörde kann insbesondere in dringenden Fällen, im Fall eines Anspruchs auf Erteilung eines Aufenthaltstitels, eines öffentlichen Interesses oder in den Fällen des § 18 oder § 19 des Aufenthaltsgesetzes der Visumerteilung vor der Beantragung des Visums bei der Auslandsvertretung zustimmen (Vorabzustimmung).
    Also wieder der Begriff der Vorabzustimmung,was nichts anderes heisst als...ok wir haben hier in Deutschland alles schon geprüft,von unserer Seite aus gibt es keine Bedenken zur Erteilung des Visums....

    Und wie du selbst schreibst musste deine Frau sehr wohl in TH zur Botschaft und den von dir ausgefüllten Visumantrag abgeben und wie du selbst schreibst hat sehr wohl diese Botschaft das nötige Visum in ihren Pass geklebt :bravo:
    Und nun kannst du nochmal drüber nachdenken WER das Visum erteilt hat. Na kommste druff?

  7. #86
    Avatar von Nokgeo

    Registriert seit
    18.01.2001
    Beiträge
    11.373

    Re: Heirat in Thailand/Ehegattennachzug

    Zitat Berliner35 # 90:
    " Hallo @Nokgeo,kenne die ABH in Berlin."
    _____Zitatende______

    Nun..denke das Visa und Aufenthaltsangelegenheiten sogar international einheitlich geregelt werden.

    Heisst:

    für Visaangelegenheiten..man achte auf das Wort VISA,
    sind die Auslandsvertretungen des Landes zuständig --> wo eingereist werden möchte, der Antragsteller einen entsprechenden Antrag, bei der zuständigen Stelle dort einreicht.

    Bsp. ein Visa für TH. gibts AUSSERHALB von TH.
    Ein Visa für die BRD, gibts ausserhalb der BRD.

    Für Aufenthaltsangelegenheiten ( nach Einreise !! )..man achte auf das Wort AUFENTHALT, sind die Immigrationes des Einreiselandes zuständig.

    Z.B.

    In der BRD -->
    die zuständige ALB --> Ausländerbehörde.

    In TH. ---> das zuständige Immigrations Büro.

    Eigentlich ganz einfach.

  8. #87
    Tramaico
    Avatar von Tramaico

    Re: Heirat in Thailand/Ehegattennachzug

    Bei keiner Auslaenderbehoerde kann ein Visum beantragt werden sondern lediglich eine Vorabzustimmung zu einem bei einer Auslandsvertretung zu stellenden Antrag, die dann das Visum erteilt, wenn sie selbst keine Bedenken hat. Genau der Prozess, den wir ja letzte Woche durchgefuehrt haben, wie in einem anderen Thread zu lesen ist.

    Bei der Visumsuebernahme, nach FORMGERECHTER Antragsstellung, die von einer Kopie der Vorabzustimmung begleitet war, musste die Vorabzustimmung der deutschen ABH im Original vorgelegt werden, sonst haette DIE BOTSCHAFT das Visum nicht erteilt.

    Es reicht nicht Gesetzentexte zu lesen und zu kennen, sondern das wichtigere ist, diese auch zu verstehen. Erwaehnte ja schon zweimal den Passus von Theorie und Praxis.

  9. #88
    Avatar von zicki

    Registriert seit
    12.04.2008
    Beiträge
    276

    Re: Heirat in Thailand/Ehegattennachzug

    so heute war unser Glueckstag , wir haben in Bangkok (Bang Rak ) geheiratet und mein Frau hat auch das Ergebnis ihrer Deutschpruefung bekommen,, sie hat mit 82
    Punkten die Pruefung auf Anhieb geschafft. Sie ist nun gluecklich . Jetzt dass Visum beantragt und dann gehts nach Hua Hin . Unsere Papiere waren alle in Ordnung , dank Kiesow , dann hatte ich Gelegenheit mit Frau Trirat zu sprechen , eine sehr freundliche Frau , die gesunde Ansichten hat.Und uns bei der Anmeldung zur Schule viel geholfen hatte . Naehers folgt , jetzt gehts erst mal zum feiern
    bis bald Gruss Zick

  10. #89
    Avatar von Joerg_N

    Registriert seit
    26.04.2005
    Beiträge
    15.172

    Re: Heirat in Thailand/Ehegattennachzug

    Glückwunsch Zick und eine tolle Party

    wir haben vor 7 Jahren in Banrak geheiratet - da gabs aaber noch kein A1

  11. #90
    Avatar von Woper

    Registriert seit
    06.09.2008
    Beiträge
    170

    Re: Heirat in Thailand/Ehegattennachzug

    Hallo Zicki,

    Glückwunsch, habe auch vor 6 Monaten in bang rak geheiratet.
    Meine Frau hat zwischenzeitlich auch A1 bestanden und nach 7 Wochen Wartezeit jetzt das Visa bekommen. Nächste Woche ist sie endlich in D.
    Habe auch Frau Trirat am Prüfungstag im GI kennen gelernt und kann mich deiner Meinung nur anschließen. Alle Email wurden immer umgehend von ihr beantwortet.
    Wünsche noch schöne Tage in LOS. :-)
    Gruß
    Woper

Seite 9 von 14 ErsteErste ... 7891011 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Ehegattennachzug Frankreich - Wie ?
    Von Yenz im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 06.10.09, 14:56
  2. Heirat in Thailand
    Von Oberkracher im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 11.07.09, 08:24
  3. AB Hamburg - Ehegattennachzug
    Von Gabriel im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 18.04.09, 00:10
  4. Ehegattennachzug in Dänemark
    Von singto im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 24.01.08, 16:20
  5. Heirat in Thailand
    Von Isaanfreak im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 29.04.03, 18:32