Seite 3 von 14 ErsteErste 1234513 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 131

Heirat in Thailand/Ehegattennachzug

Erstellt von Gabriel, 10.05.2009, 13:52 Uhr · 130 Antworten · 15.060 Aufrufe

  1. #21
    Doc-Bryce
    Avatar von Doc-Bryce

    Re: Heirat in Thailand/Ehegattennachzug

    Zitat Zitat von berliner35",p="722668

    Oder können deutsche Kinder Ausgewiesen werden?
    warum die frage. bist du dir nicht sicher?

    zur beruhigung, kinder aus mischehen (wo ein elternteil deutscher staatsangehöriger ist) mit deutscher staatsangehörigkeit, bzw. geburtsort deutschland können nicht ausgewiesen werden.

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Avatar von messma2008

    Registriert seit
    01.11.2008
    Beiträge
    3.077

    Re: Heirat in Thailand/Ehegattennachzug

    Zitat Zitat von Silom",p="722657

    Wieso verlangt der Deutsche Staat Deutschkenntnisse?

    Wieso wird sich gegen gewisse Gesetze gestemmt?
    1. weil es der deutschen Bürokratie Spass macht die eigenen Bürger und erst recht Ausländer zu schikanieren.
    Solch ein Gesetz ist meines wissens einzigartig in der EU.
    Wenn ich Engländer wäre, in D. leben täte, müsste meine Frau für den Familiennachzug keinen Deutschkurs in BBK machen.

    2. Weil diese Gesetz diskriminierend ist. es hat mit unter faschistoide Züge, da unterschieden wird in Gute und Schlechte Ausländer. käme meine Frau aus Japan oder den USA bräuchte sie auch keinen Deutschkurs zu machen. eine Thai muss den Kurs aber machen. Das ist Diskreminierung pur. und wenn im Grundgesetz steht, alle Menschen sind gleich, dann ist dieses GG nicht das Papier wert worauf es gedruckt wurde.

    Ich habe fertisch

  4. #23
    Avatar von begowal

    Registriert seit
    03.05.2009
    Beiträge
    18

    Re: Heirat in Thailand/Ehegattennachzug

    deguenni
    Ich meine NICHT die Frage in diesem Fred hier. Das diese schon oft beantwortet wurde ist mir klar.
    Ich meine die Frage,wessen derer ich mich hier angemeldet habe. Du darfst gern unter meinem Profil nachlesen,welches mein erster Beitrag hier war.
    ...kann der Sohn meiner thaifrau wieder nach Deutschland??...
    Die antworten dort waren MEIN Anlass mich hier anzumelden.

    Aber genug damit,ist mir auch ziehmlich schnuppe.Ich werde weiter ab und zu hier lesen und wenn ich der Meinung bin sinnvollen Senf dazugeben zu wollen,werde ich dies tun

  5. #24
    Avatar von Silom

    Registriert seit
    05.02.2008
    Beiträge
    4.776

    Re: Heirat in Thailand/Ehegattennachzug

    Es wurde in vielen Threads über Sinn und Unsinn des A1 Kurses debattiert. Lassen wir es dabei.

    @Knarfi keiner schreibt Dir vor, ob Du mit Deiner Frau wann und wo Liebe pratizierst, solange Du (Ihr) die Gesetze befolgt.

    P.S. meine Frau benötigt keinen A1 Kurs, um in Deutschland leben zu dürfen.

  6. #25
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Heirat in Thailand/Ehegattennachzug

    Zitat Zitat von Silom",p="722724
    @Knarfi keiner schreibt Dir vor, ob Du mit Deiner Frau wann und wo Liebe pratizierst, solange Du (Ihr) die Gesetze befolgt.

    P.S. meine Frau benötigt keinen A1 Kurs, um in Deutschland leben zu dürfen.
    Meine auch nicht. Es geht aber nicht um uns Priviligierte.
    Wenn also ein Gesetz vorschreibt, man muss sich das linke Bein abhacken, ist das also für dich okay?
    Du hättest wohl auch die Apartheid unterstützt. Waren ja schließlich staatliche Gesetze. Booah, wie kann man nur so devot sein und alles brav und sklavenhaft hinnehmen?

  7. #26
    Avatar von toeff

    Registriert seit
    18.08.2003
    Beiträge
    103

    Re: Heirat in Thailand/Ehegattennachzug

    Gude,
    Mann müßte einfach mahl ausprobieren wenn man sich auf das GG beruft.
    Persöhnlich halte ich es nur für gut das Ausländer in Deutschland eine Sprachkurs machen müssen. Wie kann es sein das Ausländer und nicht mit einem Deutschen verheiratet sind schon 20 Jahre in Deutschland leben und kein Wort deutsch verstehen, aber hilfe vom Staat wollen und sonst in ihrer eigenen Welt leben.

  8. #27
    Avatar von messma2008

    Registriert seit
    01.11.2008
    Beiträge
    3.077

    Re: Heirat in Thailand/Ehegattennachzug

    Zitat Zitat von toeff",p="722893
    Gude,
    Mann müßte einfach mahl ausprobieren wenn man sich auf das GG beruft.
    Persöhnlich halte ich es nur für gut das Ausländer in Deutschland eine Sprachkurs machen müssen.
    Ja genau, dass ist das hüpfende Komma, IN Deutschland. Und nicht irgendwo in der Welt.

  9. #28
    Avatar von

    Re: Heirat in Thailand/Ehegattennachzug

    Zitat Zitat von toeff",p="722893
    Gude,
    Mann müßte einfach mahl ausprobieren wenn man sich auf das GG beruft.
    Persöhnlich halte ich es nur für gut das Ausländer in Deutschland eine Sprachkurs machen müssen. Wie kann es sein das Ausländer und nicht mit einem Deutschen verheiratet sind schon 20 Jahre in Deutschland leben und kein Wort deutsch verstehen, aber hilfe vom Staat wollen und sonst in ihrer eigenen Welt leben.
    Willst du den Leuten vorschreiben, dass sie Sauerkraut und Knoedel statt Reis und Pizza essen muessen?
    Sachen gibts. Es geht niemanden etwas an was sich jemand fuer eine eigene WElt bastelt und in welcher Sprache er sich unterhaelt. Wird ja immer absurder. Morgen kommt ein Gesetz, man darf sich in D nur noch auf deutsch unterhalten, Zuwiederhandlung wird mit Gefaengnis bestraft.

  10. #29
    Avatar von toeff

    Registriert seit
    18.08.2003
    Beiträge
    103

    Re: Heirat in Thailand/Ehegattennachzug

    Nee,
    ich denke wenn ich in einem Land lebe muss ich mich auch anpassen und respekt gegenüber dem gastland haben, gerade wenn ich von ihm geld bekommen will. das heist anpassen ja aber nicht meine eigene kultur oder glauben verzichten zu müssen.
    Was ich noch meinte das man es darauf ankommen lassen muß wenn mann sich auf das Grundgesetz beruft (schutz der Ehe) oder wenn ein gemeinsames kind da ist können sie auch nicht die aufenthalt verweigern.
    Wie kann es sein das ich als deutscher nachweisen muss ob ich meine Frau auch ernähren kann und andere nicht ( ausländer) die können doch auch die ganze familie nachholen.

  11. #30
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Heirat in Thailand/Ehegattennachzug

    Zitat Zitat von toeff",p="723059
    gerade wenn ich von ihm geld bekommen will.
    Es soll Leute geben, die wollen kein Geld vom Staat. Weil sie entweder selber genug haben, selber Geld verdienen oder die Familie genug verdient.

    Der Staat soll sagen: kein Geld für Zuwanderer und gut ist.
    Und wenn man Geld will, muss man auch deutsch lernen. Das wäre ja ein guter Deal. Aber vorauszusetzen, dass jeder Migrant ein Sozialschmarotzer ist und nur wegen des Geldes nach Deutschland kommt, ist vom Staat eine Megafrechheit.

Seite 3 von 14 ErsteErste 1234513 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Ehegattennachzug Frankreich - Wie ?
    Von Yenz im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 06.10.09, 14:56
  2. Heirat in Thailand
    Von Oberkracher im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 11.07.09, 08:24
  3. AB Hamburg - Ehegattennachzug
    Von Gabriel im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 18.04.09, 00:10
  4. Ehegattennachzug in Dänemark
    Von singto im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 24.01.08, 16:20
  5. Heirat in Thailand
    Von Isaanfreak im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 29.04.03, 18:32