Seite 12 von 14 ErsteErste ... 21011121314 LetzteLetzte
Ergebnis 111 bis 120 von 131

Heirat in Thailand/Ehegattennachzug

Erstellt von Gabriel, 10.05.2009, 13:52 Uhr · 130 Antworten · 15.062 Aufrufe

  1. #111
    Avatar von zicki

    Registriert seit
    12.04.2008
    Beiträge
    276

    Re: Heirat in Thailand/Ehegattennachzug

    @burt
    hast recht , den reisepass kann lt.kiesow die ehefrau auch nach einem jahr in thailand umschreiben lassen . ich muss morgen noch mal ins buero kiesow , da frage ich extra noch mal .
    bis morgen gruss zick

  2.  
    Anzeige
  3. #112
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731

    Re: Heirat in Thailand/Ehegattennachzug

    Zitat Zitat von burt",p="727878
    Zitat Zitat von wingman",p="727861
    Visa zur Familienzusammenführung (wenn beide bereits verheiratet sind) bedürfen keiner Verpflichtungserklärung.
    Allerdings wurde ich dann hier in D von der Ausländerbehörde eingeladen, und ich musste persönlich erscheinen. Einkommensnachweis abliefern und Erklärung über eventuelle Schulden und Unterhaltsverpflichtungen unterschreiben. Mietvertrag war wiederum nicht nötig.


    Zitat Zitat von wingman",p="727861
    Für das Heiratsvisum dagegen ja weil noch nicht verheiratet.
    Theoretisch ja. Wie gesagt, meine Frau hat jetzt ein Heiratsvisum bekommen obwohl schon verheiratet.
    Heiratsvisum??? oder Familienzusammenführungsvisum? Letzteres wäre plausibel. Ist dies nicht sogar das gleiche Antragsformular?

  4. #113
    Avatar von burt

    Registriert seit
    08.11.2008
    Beiträge
    25

    Re: Heirat in Thailand/Ehegattennachzug

    Zitat Zitat von franky_23",p="727938
    Heiratsvisum??? oder Familienzusammenführungsvisum?
    Das ist ja das Seltsame. Meiner Frau wurde gleich stutzig und hat nachgehakt. Antwort am Schalter 8: "In Ihrem Falle müssen Sie nach D einreisen und dort nocheinmal heiraten."
    Bei Antragstellung wurde ausdrücklich die übersetzte und legalisierte Heiratsurkunde verlangt und auch einbehalten. Verwechslung des Tatbestandes ist also ausgeschlossen. Kiesow/Schottstätt haben für uns das Antragsformular ausgefüllt. Auch das dürfte also nicht das Problem gewesen sein.

    Zitat Zitat von franky_23",p="727938
    Ist dies nicht sogar das gleiche Antragsformular?
    Genau. Anscheinend werden alle 90-Tage-Visa mit diesem Formular beantragt (das FZV ist ja auch zunächst ein 90-Tage-Visum-D).
    Ich weiss immer noch nicht, ob es ein "Ehegattennachzugsvisum" gibt, oder sind Ehegattennachzug und Kindesnachzug juristisch das selbe und wird allgemein "Familienzusammenführungsvisum" genannt?

  5. #114
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731

    Re: Heirat in Thailand/Ehegattennachzug

    [quote="burt",p="727973"]
    Zitat Zitat von franky_23",p="727938

    Bei Antragstellung wurde ausdrücklich die übersetzte und legalisierte Heiratsurkunde verlangt und auch einbehalten. Verwechslung des Tatbestandes ist also ausgeschlossen. Kiesow/Schottstätt haben für uns das Antragsformular ausgefüllt. Auch das dürfte also nicht das Problem gewesen sein.
    was meinten die dann zu dem Joke der Botschaft ihr müsstet nochmals in D heiraten, wäre ja nur relevant wenn ihr nur buddh. geheiratet hättet.


    Ich weiss immer noch nicht, ob es ein "Ehegattennachzugsvisum" gibt, oder sind Ehegattennachzug und Kindesnachzug juristisch das selbe und wird allgemein "Familienzusammenführungsvisum" genannt?
    http://www.bangkok.diplo.de/Vertretu...ge__seite.html

    schau dir die Punkte 4 ff an dann ist dies das gleiche Visum nur ein unterschiedlicher REchtsgrund für die Gewährung

    4

    Familienzusammenführung nach erfolgter Eheschließung: Nachweis deutscher Sprachkenntnisse (s. Merkblatt Sprachnachweis), Heiratsurkunde*
    5

    Familiennachzug von Kindern: Geburtsurkunde der Kinder *
    Nachweis des Sorgerechts *

    6

    Bei beabsichtigter Eheschließung in Deutschland:
    Vorlage aller für die Eheschließung erforderlichen Unterlagen (s. Merkblatt Eheschließung ); Nachweis deutscher Sprachkenntnisse (s. Merkblatt Sprachnachweis)
    7

    Bei beabsichtigter Aufnahme einer gleichgeschlechtlichen, eingetragenen Lebenspartnerschaft:
    Geburtsurkunde, Ledigkeitsbescheinigung, Meldebescheinigung, eventuell Vorlage eines notariell beurkundeten Partnerschaftsvertrages *,Sprachnachweis

  6. #115
    Tramaico
    Avatar von Tramaico

    Re: Heirat in Thailand/Ehegattennachzug

    Zitat Zitat von zicki",p="727880
    @burt
    hast recht , den reisepass kann lt.kiesow die ehefrau auch nach einem jahr in thailand umschreiben lassen . ich muss morgen noch mal ins buero kiesow , da frage ich extra noch mal .
    bis morgen gruss zick
    Achtung, dieses haengt wiederum ganz von der zustaendigen AB ab. Hatten einen Fall, dass die AB nach der Eheschliessung erst einmal nur 3 Monate Aufenthaltsgenehmigung gab. Mit dem Hinweis, dass ein neuer Pass mit dem Ehenamen beantragt werden solle, dann wuerde es erst einen laengerfristigen Aufenthaltstitel geben.

  7. #116
    Avatar von Farang777

    Registriert seit
    13.01.2009
    Beiträge
    72

    Re: Heirat in Thailand/Ehegattennachzug

    Zitat Zitat von Gabriel",p="723308
    Habe die Frage nun auch der Botschaft Bangkok gestellt: Kann ich ohne Nachweis meiner Einkommensverhältnisse (also ohne Verpflichtungserklärung), meine Frau nach Deutschland holen? Hier die Antwort der Botschaft:

    [b]"Für einen Visumantrag bedarf es immer eines Finanzierungsnachweises. Das gilt auch für das Familiennachzugsvisum. Kann [[highlight=yellow:9bdc19c002]Ihre Verlobte [/highlight:9bdc19c002]anderweitig
    nicht glaubhaft darlegen, dass ihr Lebensunterhalt in Deutschland gesichert ist, raten wir Ihnen eine Verpflichtungserklärung mit einzureichen."
    Aber wenn ihr lediglich verlobt seit, handelt es sich doch auch noch nicht um eine "Familienzusammenführung", dazu müsstet ihr doch verheiratet sein, oder nicht?

  8. #117
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731

    Re: Heirat in Thailand/Ehegattennachzug

    Farang.

    Sowohl das Visum für die Verlobte als auch für eine Ehefrau sind im Prinzip gleiche Visas, nur der Antragsgrund ist verschieden.

    Wäre mir neu, wenn eine verheiratete Frau für ein FZV einen Finanzierungsnachweis bräuchte.

    Für das FZV - Grund Heirat in D (Fianceevisum) - wird ein Finanzierungsnachweis benötigt.

  9. #118
    Tramaico
    Avatar von Tramaico

    Re: Heirat in Thailand/Ehegattennachzug

    Beides sind D-Visa. Die Botschaft fordert fuer die Antragsstellung keine Verpflichtungserklaerung ein, da der Antrag ja grundsaetzlich eine Einwilligung zur Visumserteilung bedarf.

    Somit vertritt die Botschaft, dass die finanzielle Leistungsfaehigkeit in Deutschland zu pruefen ist. Ist diese nicht gegeben, dann keine Einwilligung zur Visumserteilung oder besondere Auflagen, die erst erfuellt werden muessen, an die die Einwilligung geknuepft ist.

    Grundsaetzlich muss eine Verpflichtungserklaerung bei der AB abgegeben werden, wenn ein D-Visum Antrag zum Zwecke der Eheschliessung eingegangen ist, da in diesem Fall zwischen den betroffenen Personen noch keine rechtlich verpflichtende Verbindung besteht.

    Bei einem D-Visum zum Zwecke der Familienzusammenfuehrung von Eheleuten bestehen die ABs meist nicht auf den Abschluss einer Verpflichtungserklaerung, da eben bereits eine rechtlich legitime Bindung besteht. Manche ABs fordern aber trotzdem den Abschluss ein. Warum? Entweder das System nicht verstanden oder eben die Euro 25 Gebuehren sind zu verlockend.

    Im Falle eines D-Visum zur Familienzusammenfuehrung mit einem Kind wird grundsaetzlich auf eine Verpflichtungserklaerung bestanden. Anscheinend soll sichergestellt werden, dass die finanziellen Mittel und der Wohnraum auch tatsaechlich ausreichend ist, um fuer das Kind Fuersorge tragen zu koennen.

  10. #119
    Avatar von paulsson

    Registriert seit
    19.07.2007
    Beiträge
    823

    Re: Heirat in Thailand/Ehegattennachzug

    Wir haben vorige Woche einen neuen Reisepass in BKK beantragt.Dauert 3 Tage bei Abholung im Amt.Soll er
    zum Wohnort geschickt werden dauert es 7 Tage.Moped und
    Autoführerschein wurden um 5 Jahre verlängert.Normal sind
    3 Jahre meine Frau sagte zu den Zuständigen sie wüsste nicht
    wann sie wieder zurück nach Thailand kommt.Und Zack 5 Jahre
    verlängert.ID-Card auf der zuständigen Amphoe je nach Andrang ca. 1 Stunde.

    Zur Familienzusammenführung wird oft noch bei der Verpflichtungserklärung bei Nachzug von Kindern eine
    zusätzliche Krankenversicherung gefordert.Ich mit meinem
    Einladungsschreiben vom Vorgespräch von der AB zur Krankenversicherung getigert und die Sachbearbeiterin gebittet Handschriftlich mit Stempel zu bestätigen das
    meine Frau und mein Stiefkind mit der Ankunft in Deutschland
    bei meiner Krankenversicherung mitversichert sind.
    Wurde von der AB akzeptiert.
    Also bei der unserer AB sind die Leute sehr nett und
    verständnisvoll.

  11. #120
    Avatar von roelfle

    Registriert seit
    03.11.2003
    Beiträge
    315

    Re: Heirat in Thailand/Ehegattennachzug

    meine frau hat vor 2 tagen,mit hilfe von kiesow,ihre vollständigen papiere bei der deutschen botschaft in bangkok abgegeben.
    am nächsten tag war meine zuständige ausländerbehörde informiert.
    heute habe ich meine papiere auf der ausländerbehörde abgegeben und der freundliche beamte versicherte mir,das seine zustimmung,zum visum heute noch nach bangkok geschickt wird (per email).
    ich denke,das mein schatz anfang nächster woche ihr visum hat.
    dann noch einen flug besorgen und sie ist endlich hier.
    obwohl der ganze papierkram sehr zeitaufwendig und nervig war,sind wir stets,egal auf welchem amt,freundlich und kompetent behandelt worden.
    oft macht halt der ton die musik und ein nicht zu lautes auftreten.
    die sachbearbeiterin auf meiner ausländerbehörde war schon ein paar mal in thailand und hat sich für den kommenden winter gleich ein paar tips von mir geholt.
    vielleicht gings deshalb so schnell!?

Ähnliche Themen

  1. Ehegattennachzug Frankreich - Wie ?
    Von Yenz im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 06.10.09, 14:56
  2. Heirat in Thailand
    Von Oberkracher im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 11.07.09, 08:24
  3. AB Hamburg - Ehegattennachzug
    Von Gabriel im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 18.04.09, 00:10
  4. Ehegattennachzug in Dänemark
    Von singto im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 24.01.08, 16:20
  5. Heirat in Thailand
    Von Isaanfreak im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 29.04.03, 18:32