Seite 11 von 14 ErsteErste ... 910111213 ... LetzteLetzte
Ergebnis 101 bis 110 von 131

Heirat in Thailand/Ehegattennachzug

Erstellt von Gabriel, 10.05.2009, 13:52 Uhr · 130 Antworten · 15.072 Aufrufe

  1. #101
    Avatar von berliner35

    Registriert seit
    17.04.2009
    Beiträge
    330

    Re: Heirat in Thailand/Ehegattennachzug

    @burt,das mit Thailand zum Amphö gehen könnt ihr euch sparen.

    Ihr könnt mit dem Paß und der Heiratsurkunde in Deutschland zu der Thaibotschaft oder dem Generalkonsulat gehen oder per Post übersenden per Einschreiben mit Rückantwort.

    Da bekommt deine Frau einen Stempel in den Paß,mit den Hinweis,:Nach der Heirat ist der Familienname ------
    Wurde bei meiner Frau in Deutschland in ihrem Paß auch so Vermerkt.

    Neuer Paß wird auch über die Botschaft Erteilt,mit neuen Familiennamen.

  2.  
    Anzeige
  3. #102
    Tramaico
    Avatar von Tramaico

    Re: Heirat in Thailand/Ehegattennachzug

    Zitat Zitat von berliner35",p="727705
    Da bekommt deine Frau einen Stempel in den Paß,mit den Hinweis,:Nach der Heirat ist der Familienname ------
    Wurde bei meiner Frau in Deutschland in ihrem Paß auch so Vermerkt.
    Mit dem neuen E-Pass leider nicht mehr moeglich.

    Bei Aenderungen, egal welcher Art, keine manuellen Eintragungen mehr wie frueher, sondern nur noch Ausstellung eine neuen Passes, da ja die Sondereintragungen nicht maschinenlesbar sind.

  4. #103
    Avatar von JT29

    Registriert seit
    05.02.2004
    Beiträge
    8.289

    Re: Heirat in Thailand/Ehegattennachzug

    So ist es,

    http://www.thaigeneralkonsulat.de/de...me_heirat.html

    würde eh die ganze Reisepassgeschichten immer in Laksi machen, anstatt in DE - geht wesentlich entspannter und schneller - ist aber nur meine eigene Erfahrung.

  5. #104
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074

    Re: Heirat in Thailand/Ehegattennachzug

    wir haben letztes jahr in bangkok gleich den neuen pass beantragt. wie member tramaico bereits erwähnte sind manuelle ergänzungen nicht mehr möglich.
    kurioserweise durfte meine frau ihren "alten" kurz zuvor erst erstellten pass behalten, er wurde nicht eingezogen oder ungültig gemacht.

  6. #105
    Avatar von berliner35

    Registriert seit
    17.04.2009
    Beiträge
    330

    Re: Heirat in Thailand/Ehegattennachzug

    Zitat Zitat von Extranjero",p="727632
    berliner35, bevor du andere so massiv angest solltes du mal selber nicht Bloedsinn schreiben.
    Ein Heiratsvisum bedarf keiner Verpflichtungserklaerung.
    Der Antragsteller kann genauso gut selbst genuegend Liquiditaet nachweisen. Wieso sollte das auch anders als bei einem Tourivisum sein?
    Du bringst hier 2 Visaarten ins Spiel,die nichts miteinander zu tun haben.
    Ein Heirats,Ehegattennachzug,Kindernachzugsvisa wird von der ABH in Deutschland erteilt,Gültig nur für Deutschland,Visaart"D",da an diesem Visum die spätere Aufenthaltserlaubnis geknüpft ist.
    Ein Tourist,oder Besuchsvisum wird nur von der Botschaft erteilt und ist ein Schegenvisum,ohne Mitarbeit der ABH in Deutschland.
    Eine Verpflichtungerklärung ist Nötig,für die Einreise in Deutschland mit der Visumart "D".Oder hat eine Braut,Ehegattin oder Kinder in Deutschland einen Geldvorrat für seinen Lebensunterhalt?

  7. #106
    Avatar von Woper

    Registriert seit
    06.09.2008
    Beiträge
    170

    Re: Heirat in Thailand/Ehegattennachzug

    Hallo wingman,
    habe mich unverständlich ausgedrückt. Die fehlerhafte Visaeintragung bezog sich auf das Visa von Burt´s Frau.
    Der Visaeintrag meiner Frau ist korrekt.
    Das weiß ich aber nur, weil meine Frau den Eintrag gescannt und mir gemailt hat.
    Sie selbst kann aufgrund der unzureichenden Sprachkenntnisse
    einen Fehler gar nicht erkennen.
    Dies würde ich auch der Frau von Burt unterstellen.
    Die Aussage von Berliner35, das Visa für Ehegattennachzug wird von der ABH erteilt ist falsch. Visa werden nur von der Botschaft erteilt.

    Gruß
    Woper

  8. #107
    Avatar von

    Re: Heirat in Thailand/Ehegattennachzug

    Zitat Zitat von "berliner35",p="727778
    Oder hat eine Braut,Ehegattin oder Kinder in Deutschland einen Geldvorrat für seinen Lebensunterhalt?
    Warum sollte eine Braut, wie du es ausdrueckst keinee ausreichenden Mittel haben?
    Ich wuerde sagen, das ist international eher der Normalfall.
    Ausser hier im Forum natuerlich. Da werden nur arme Schlucker geheiratet. Wenns froh macht. ;-D

  9. #108
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074

    Re: Heirat in Thailand/Ehegattennachzug

    Berliner35 schrieb:
    Ein Heirats,Ehegattennachzug,Kindernachzugsvisa wird von der ABH in Deutschland erteilt,Gültig nur für Deutschland,Visaart"D",da an diesem Visum die spätere Aufenthaltserlaubnis geknüpft ist.
    Ein Tourist,oder Besuchsvisum wird nur von der Botschaft erteilt und ist ein Schegenvisum,ohne Mitarbeit der ABH in Deutschland.
    Eine Verpflichtungerklärung ist Nötig,für die Einreise in Deutschland mit der Visumart "D".

    Noch einmal: Visa werden von der Auslandsvertetung (Botschaft ) erteilt. Die ABH prüft die Gegebenheiten in Deutschland und erteilt nach positiver Prüfung seinerseits das OK. Trotzdem könnte die Botschaft noch ihrerseits bei Zweifeln das OK versagen.
    Visa zur Familienzusammenführung (wenn beide bereits verheiratet sind) bedürfen keiner Verpflichtungserklärung.
    Für das Heiratsvisum dagegen ja weil noch nicht verheiratet.

  10. #109
    Avatar von JT29

    Registriert seit
    05.02.2004
    Beiträge
    8.289

    Re: Heirat in Thailand/Ehegattennachzug

    @wingman

    Weisst Du wingman, der Berliner beantragt seine Visum immer bei seiner AB, wir sind ja so bescheuert und beantragen diese bei den Auslandsvbertretungen

    Im Übrigen macht eine VE bei einem Ehegattennachzug gar keinen Sinn mehr und wird auch nicht verlangt. VE ist nur notwendig, wenn der Antragsteller nicht über genügt Finanzmittel verfügt.

  11. #110
    Avatar von burt

    Registriert seit
    08.11.2008
    Beiträge
    25

    Re: Heirat in Thailand/Ehegattennachzug

    Zitat Zitat von wingman",p="727861
    Visa zur Familienzusammenführung (wenn beide bereits verheiratet sind) bedürfen keiner Verpflichtungserklärung.
    Allerdings wurde ich dann hier in D von der Ausländerbehörde eingeladen, und ich musste persönlich erscheinen. Einkommensnachweis abliefern und Erklärung über eventuelle Schulden und Unterhaltsverpflichtungen unterschreiben. Mietvertrag war wiederum nicht nötig.


    Zitat Zitat von wingman",p="727861
    Für das Heiratsvisum dagegen ja weil noch nicht verheiratet.
    Theoretisch ja. Wie gesagt, meine Frau hat jetzt ein Heiratsvisum bekommen obwohl schon verheiratet.

Seite 11 von 14 ErsteErste ... 910111213 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Ehegattennachzug Frankreich - Wie ?
    Von Yenz im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 06.10.09, 14:56
  2. Heirat in Thailand
    Von Oberkracher im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 11.07.09, 08:24
  3. AB Hamburg - Ehegattennachzug
    Von Gabriel im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 18.04.09, 00:10
  4. Ehegattennachzug in Dänemark
    Von singto im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 24.01.08, 16:20
  5. Heirat in Thailand
    Von Isaanfreak im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 29.04.03, 18:32