Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 36

Heirat in Thailand

Erstellt von Heinz3006, 07.06.2005, 10:29 Uhr · 35 Antworten · 3.150 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von Joerg_N

    Registriert seit
    26.04.2005
    Beiträge
    15.172

    Re: Heirat in Thailand

    hallo mipooh,

    ich weiss auch nicht was daran so schwer ist,
    klar muss auch die Frau die Sache vor Ort auf die
    Reihe kriegen, da braucht man keine Agentur fuer

    es zieht sich zwar etwas hin, aber wenn der Ball
    erst mal ins Rollen kommt geht es doch recht zuegig

    Die Deutsche Botschaft hat auch eine Seite auf Thai, falls Deine Freundin
    fragen hat oder nicht genau weiss was sie fuer Papiere braucht.

    Bei uns hatte es auch gut geklappt und wir haben in BKK geheiratet

    das einzig erschwerliche fuer meine Frau war der weg zur Botschaft
    vom Isaan nach BKK um die Papiere beglaubigen und ueberstezen zu lassen
    ist ja kein Katzensprung, aber da sie eine SChwester hat die in BKK lebt
    hatte sie wenigstens was zu uebernachten.

    Gruss
    Joerg

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von mipooh

    Registriert seit
    01.06.2005
    Beiträge
    6.152

    Re: Heirat in Thailand

    Ich weiss nicht was daran einfach sein soll:

    Meldebescheinigung
    Geburtsurkunde
    Auszug aus dem Familienbuch
    erste Heirat
    erste Scheidung
    zweite Heirat
    zweite Scheidung

    und von meiner Frau
    Geburtsurkunde
    Ledigkeitsbescheinigung Ampeur (wie schreibt man das?)
    Ledigkeitsbescheinigung Zentralregister
    Hausbescheinigung (oder wie man das Ding nennen mag)

    Die Thai-Unterlagen alle brav übersetzt und beglaubigt und dann alles ans deutsche Amt geschickt. Wobei zB die Geburtsurkund für das Amt in München max. 7 Tage alst sein sollte. Das ergibt dann bestenfalls die Egefähigkeitsbescheinigung meinerseits, eine Heirat ist das noch nicht.
    Mich nervt das total und wenn ich keinen anderen Weg finde (Las Vegas mag ich nicht und auch Dänemark finde ich nicht sonderlich interessant, weil ich gar nicht nach Europa möchte)
    Wie gesagt, ich wollte das ja mal angehen, aber ich finde es dermassen bescheuert und diskriminierend, dass ich es einfach nicht kann. Ich verkehre nicht gern mit Idioten, und Leute die sowas idiotisches von mir verlangen, sind immer nah dran, von mir als solche eingeschätzt zu werden.
    (Ich würde ja auch nicht absichtlich in eine Mafia-Kneipe gehen)
    Da dieser Schwachsinn ja nunmal unumgänglich ist, wäre ich meiner Frau zuliebe ja bereit, das zu bezahlen. Ich bringe es nicht selber fertig. Mein Mai pen rai versagt da völlig...
    Ich "bin eh verheiratet", ob das auf Behörden jemand denkt oder nicht, wäre mir persönlich ziemlich schnurz. Meine Frau denkt darüber anders, was ich verstehe. Sie kann damit leben, ihr bedeutet aber gesellschaftliche Anerkennung dieses Umstands erheblich mehr als mir. Das ändert aber leider nichts an meiner Allergie...ich war bereits in Deutschland um diesen Mist durchzuziehen, aber ich konnte einfach nicht und bin unverrichteter Dinge wieder heimgeflogen (hat mich 270$ Umbuchung gekostet).

    Hab jetzt mal dem Familienministerium geschrieben, dass ich mich diskriminiert fühle. Aber ich vermute das geht denen am A...h vorbei...
    Trotzdem Danke an die, die versuchen mir Mut zu machen. Ich kenne mich, der Haß gegen Dummheit sitzt zu tief...
    Gruss
    mipooh

  4. #13
    Avatar von Joerg_N

    Registriert seit
    26.04.2005
    Beiträge
    15.172

    Re: Heirat in Thailand

    na gut das mit den 7 tagen verstehe ich auch nicht,
    das war hier bei meinem standesamt nicht so,

    und die thaipapiere kriegt sie ja alle auf ihrem
    amphur (oder wie man es schreibt)

    gut scheidungspapiere hatten wir beide nicht
    da noch keiner verheiratet war
    ob die schwer zu bekommen sind weiss ich darum nicht

    aber wenn deutsche heiraten braucht man ja auch all diese papiere
    das hat ja nichts mit diskriminierung von
    auslaendern zu tun

    wenn du in bayern eine hamburgerin heiratest
    muss sie auch ihr familienstammbuch aus hamburg holen.

    Gruss
    Joerg

  5. #14
    Avatar von mipooh

    Registriert seit
    01.06.2005
    Beiträge
    6.152

    Re: Heirat in Thailand

    Ja, wenn ich sie heirate. Hier ist aber zunächst mal von meiner Ehefähigkeit die Rede. Und die liegt meines Erachtens vor, wenn ich unverheiratet bin.
    Dazu müsste ein Personalausweis und maximal die letzte Scheidung genügen (für den Fall dass die nicht registriert ist, was aber Aufgabe des Gerichts war, dies zu tun).

    Dass ich vor der Scheidung verheiratet war, sollte offensichtlich sein, wozu diese Daten irgendwo eingetragen werden müssten, ist mir unerklärlich. Noch mehr gilt das für meine erste Ehe und Scheidung und ganz besonders für meine Geburt. Das haben die doch alles! Wenn jemand von denen will, sogar meine Bank und Kontostand. Es liegt nahe zu denken, sie wollen nicht!
    Was ich mit meiner Ehefähigkeit dann anstelle, geht doch überhaupt niemanden etwas an.

    Ich geb ja zu, dass ich da festgefahren bin...wer das ändert bekommt eine Kiste Chang Bier und eine Flasche SaengSom.
    Ich fühle mich übrigens noch mehr deswegen diskriminiert, dass ich Unsinniges tun soll (zumal das enorm aufwändig wäre, denn jedes einzelne Papier muss in einer anderen deutschen Stadt besorgt werden) als wegen der beabsichtigten Ehe mit einer Ausländerin, worin ich mich völlig unnötig behindert sehe. Das eine verletzt meine Würde als denkender Mensch (ich kann soweit denken, dass ein Geschiedener verheiratet gewesen sein muss), das andere meine Würde als selbstbestimmter Erwachsener (ich verbinde mich mit wem ich es will und frage da den Zweiten, aber keinen Dritten).

    Ich will echt nicht damit hier herumnerven und vielleicht sehen das andere ja ganz anders. Deshalb werde ich mich bemühen, auf Argumente für die Bürokratie zurückhaltend zu reagieren. Das wiederum soll, falls es vorkommt, nicht unhöflich gemeint sein.

    Gruss
    mipooh

  6. #15
    Avatar von JT29

    Registriert seit
    05.02.2004
    Beiträge
    8.288

    Re: Heirat in Thailand

    Well,

    ich darf dazu doch mal etwas anmerken:

    "Ich verkehre nicht gern mit Idioten, und Leute die sowas idiotisches von mir verlangen, sind immer nah dran, von mir als solche eingeschätzt zu werden."
    -> So wie du dich hier gibst, könnte dies aber auch die Gegenseite von Dir sagen - ist nur meine pers. Wertung.


    Hab jetzt mal dem Familienministerium geschrieben, dass ich mich diskriminiert fühle. Aber ich vermute das geht denen am A...h vorbei...
    -> Du wirst mit Sicherheit einen netten nichtssagenden Brief bekommen.


    "Ja, wenn ich sie heirate. Hier ist aber zunächst mal von meiner Ehefähigkeit die Rede. Und die liegt meines Erachtens vor, wenn ich unverheiratet bin."
    -> Siehst Du, hier beginnt nämlich Dein Problem. Ehefähigkeit bedeutet dass bei BEIDEN Verlobten nach deutschem Recht keine Ehehindernisse vorliegen - also z.B. beide volljährig, geschäftsfähig, und (wieder) ledig sind (Bigami wird strafrechtlich verfolgt). Darüber wird ein Zeugnis ausgestellt -> Ehefähigkeitszeugnis.

    "Das haben die doch alles!"
    Unser tolles Datenschutzgesetz verbietet es aber, dass Behörden auf andere Daten zugreifen können - also musst Du es beibringen (lassen).

    "(zumal das enorm aufwändig wäre, denn jedes einzelne Papier muss in einer anderen deutschen Stadt besorgt werden) als wegen der beabsichtigten Ehe mit einer Ausländerin, worin ich mich völlig unnötig behindert sehe."
    -> Dies würdest Du auch tun müssen, wenn Du eine Deutsche heiratest, falls kein Familienbuch angelegt wurde.


    Aber nur nebenbei, vielleicht ist deine Frau auch mit einer buddh. Zeremonie zufrieden, da ja doch selten vor dem Amphoe geheiratet wird.

    Juergen

  7. #16
    Avatar von mipooh

    Registriert seit
    01.06.2005
    Beiträge
    6.152

    Re: Heirat in Thailand

    Ich checke gerade mal Dänemark aus. Was da verlangt wird, kann ich akzeptieren. Da hinzufliegen wäre mir zwar nicht angenehm, weil ich nicht mehr gern reise, aber es wäre immerhin eine Lösung.
    Den Umweg über Deutschland will ich dabei möglichst nicht machen. Ich möchte mir ein Visavergehen nicht nachsagen lassen. Mal sehen was die dänische Botschaft sagt.
    Gruss
    mipooh

  8. #17
    Avatar von didl69

    Registriert seit
    06.03.2003
    Beiträge
    934

    Re: Heirat in Thailand

    Zitat Zitat von mipooh",p="250915
    ........Den Umweg über Deutschland will ich dabei möglichst nicht machen. ...........
    Hi mipooh,

    solltest du auch nicht machen, denn soweit ich mich erinnere legen die Wert darauf das Ausländer aus Drittstaten zur Heirat mit einem Visum einreisen, nicht mit einem Schengenvisa. Und wenn du erst nach Deutschland fliegst, dann warscheinlich mit Schengenvisa, nur dann bräuchte deine Freundin zum Schengenvisa noch ein Visum für Dänemark und das wär bestimmt nicht so gut.

  9. #18
    freeswan
    Avatar von freeswan

    Re: Heirat in Thailand

    @didl69
    Wieso braucht Frau/Mann zum Schengenvisum noch Visum fuer Daenemark? War frueher so.
    2003 war bin ich mit Thai Gast (Schengenvisum) beim Deutschlandbesuch mal nach Daenemark rueber. Ist mittlerweile "inbegriffen". Oder hab' ich hier was falsch verstanden?
    freeswan

  10. #19
    Kali
    Avatar von Kali

    Re: Heirat in Thailand

    Was sind die Schengener Staaten?
    Deutschland, Belgien, Dänemark, Finnland, Frankreich, Griechenland, Island, Italien, Luxemburg, die Niederlande, Norwegen, Österreich, Portugal, Schweden und Spanien sind dem Schengener Abkommen beigetreten und gelten daher als "Schengener Staaten".
    Also, ein Schengenvisum für Deutschland berechtigt auch zur Einreise - ohne zusätzlichem Visum - nach Dänemark.

    Sonst hätten wohl nicht soviele in Dänemark heiraten können, odda ;-D

  11. #20
    Avatar von didl69

    Registriert seit
    06.03.2003
    Beiträge
    934

    Re: Heirat in Thailand

    Zitat Zitat von Kali",p="251520
    ...........
    Also, ein Schengenvisum für Deutschland berechtigt auch zur Einreise - ohne zusätzlichem Visum - nach Dänemark. .........
    Ja aber erst seit dem 25.03.2001

    AUSLÄNDER MIT EINEM SCHENGENER VISUM
    Ein Schengener Visum, das vor dem 25. März 2001 von einer Vertretung eines bisherigen Schengener Vertragspartners (z.B. Deutschland) ausgestellt wurde und eine Gültigkeit über den 25. März 2001 hinaus hat, ist nach dem 25. März 2001 auch für die Einreise nach Dänemark gültig.
    Verzeiht war wohl vor dieser Zeit, hab damals (1996) in Dänemark geheiratet.

Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Heirat in Thailand
    Von Oberkracher im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 11.07.09, 08:24
  2. Heirat in Thailand und Pass
    Von Alex75 im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 03.05.08, 02:28
  3. Heirat in Thailand
    Von jensen im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 30.05.07, 12:04
  4. Heirat in Thailand
    Von DisainaM im Forum Thailand News
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 22.09.03, 15:10
  5. Heirat in Thailand
    Von Isaanfreak im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 29.04.03, 18:32